summersale2015 Hier klicken mrp_family Liebeserklärung Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Der Kronrat: Das Geheimnis von Askir 7 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 10,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Kronrat: Das Geheimni... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Der Kronrat: Das Geheimnis von Askir 7 Taschenbuch – 1. Juni 2011

88 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,99
EUR 10,99 EUR 6,98
62 neu ab EUR 10,99 8 gebraucht ab EUR 6,98

Hinweise und Aktionen

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Der Kronrat: Das Geheimnis von Askir 7 + Die Feuerinseln: Das Geheimnis von Askir 5 + Die Eule von Askir
Preis für alle drei: EUR 32,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 720 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: Die ungekürzte Fassung. (1. Juni 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492268226
  • ISBN-13: 978-3492268226
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 4,5 x 19,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (88 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.687 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Seine Hobbys und seine bisherigen Berufe lesen sich so interessant wie seine Bücher fantastisch sind. 1958 in Frankfurt geboren, studierte Richard Schwartz nach einer Ausbildung zum Flugzeugmechaniker Elektrotechnik und Informatik. Er arbeitete als Tankwart, Postfahrer und Systemtheoretiker und versteht sich auch auf das Restaurieren von Autos und Motorrädern. Seiner eigentlichen Leidenschaft aber geht er nachts nach, wenn er als Rollenspieler in fantastischen Welten agiert. Das Ergebnis: die äußerst erfolgreiche "Askir"-Reihe, die ihm eine stetig wachsende Fangemeinde sichert. Wie es sich für einen Rollenspieler gehört, taucht allerdings immer wieder das Gerücht auf, Schwartz sei ein Pseudonym. Wer weiß, aber passen würde es schon für den Flugzeugmechaniker, Systemtheoretiker und Tankwart...

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Richard Schwartz, geboren 1958 in Frankfurt, hat eine Ausbildung als Flugzeugmechaniker und ein Studium der Elektrotechnik und Informatik absolviert. Er arbeitete als Tankwart, Postfahrer und Systemprogrammierer und restauriert Autos und Motorräder. Am liebsten widmet er sich jedoch phantastischen Welten, die er in der Nacht zu Papier bringt – mit großem Erfolg: Seine Reihe um »Das Geheimnis von Askir« wurde mehrfach für den Deutschen Phantastik Preis nominiert. Zuletzt erschienen seine neue Saga »Die Götterkriege« sowie der Einzelroman »Der Falke von Aryn«.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 2. Juni 2011
Format: Taschenbuch
Der Kronrat ist bereits im April 2010 herausgekommen, allerdings in einer durch einen Fehler im Lektorat unautorisiert gekürzten Fassung. Die Neuausgabe vom Juni 2011 ist nun endlich die Originalfassung, auf die alle Fans, die von erwähntem Fehler wussten, sehnsüchtig gewartet hatten.
Die gekürzte Fassung hatte nicht schlecht gewirkt, leicht unbefriedigend vielleicht, aber der unheimliche Erzählsog, der in allen Büchern von Richard Schwartz vorhanden ist, kompensierte die Mängel im Detail.
Der Vergleich beider Versionen lässt jedoch keinen Zweifel daran, welche die bessere ist, nämlich die ungekürzte! Diese ist ohne Zweifel der erzählerische Höhepunkt des ganzen Zyklus und hält jedem Vergleich mit nationaler oder internationaler Fantasy stand.

Worum es geht:
Havald und seine Freunde kommen endlich in Askir an, dem lange ersehnten und angestrebten Ziel ihrer Reise, von der die vorhergehenden Bände erzählen. Havald stürzt sich voller Energie auf seine Aufgabe, die Truppen der ehemaligen Kaiserstadt auf die bevorstehende Konfrontation mit den Truppen des feindlichen Königreichs Thalak vorzubereiten und wühlt damit jede Menge Staub auf. Gleichzeitig belasten ihn persönliche Probleme und er erfährt von einer alten Prophezeiung, nach der er der Engel des Todes sein soll, der bei der finalen Konfrontation mit einem falschen Gott als letzter fallen soll. Beim Kronrat, der Zusammenkunft aller Herrscher der sieben alten Königreiche, kommt es schließlich zum dramatischen Höhepunkt: Der Nekromantenkaiser Kolaron Malorbian, der Hauptantagonist greift persönlich ins Geschehen ein!
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von L.V. am 28. August 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Bücher habe ich wirklich verschlungen. Sie sind spannend und man fliegt gerade so über die Seiten, aber vorsicht das Buch hat keine Ende!!
Wer gedacht hat nach sechs Bänden wäre die Geschichte zu ende der irrt. Um zu wissen wie es weitergeht muss man sich die "Götterkriege" kaufen. Von dieser Reihe sind aber noch nicht mal alle erschienen und die Bewertungen sind zumindest beim aktuellen 4. Band auch nicht gerade berauschend. Leider bin ich sehr enttäscht das ich jetzt eine tolle Fantasy-Saga hier liegen habe die einfach mitten in der Geschichte aufhört...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Philipp Bohk am 13. Oktober 2014
Format: Taschenbuch
Auf den letzten 30 Seiten versaut der Autor das was er in 6 Büchern liebevoll aufgebaut hat.
Das Ende ist absolut unwürdig und enttäuschend!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von KAITHAZ am 15. März 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das war es also: eine zerbrochene Allianz, eine neue Königin und eine neue Kaiserin sowie eine Wasserleiche am Ende der Geschichte, die sich aufgrund von Blumengeschenken an DIE Sera doch noch Hoffnung auf ein weiteres Leben machen darf!
Robert Schwartz schafft es in seiner ganz eigenen Art, den Askir-Zyklus zu einem Ende zu bringen, das diesmal auf allzuviel Action verzichtet ohne auch nur einen Moment langweilig, vorhersehbar oder gar gezungen zu wirken. Alle aufgegriffenen Fäden der Handlung finden in diesem Finale, das sich gewachsen und ungezwungen ergibt, ein Ende. So wird die Identität des großen Widersachers enthüllt, ein Erz-Bösewicht der ersten Stunde wird geläutert und zum wichtigsten Verbündeten, Beziehungen werden auf neue Grundlagen gestellt und auch das Opfer eines liebgewonnenen Charakters ist zu beklagen.
Großes Fantasy-Kino wird aus der Sicht Havalds vor unseren Augen projeziert, wobei wie gehabt der Humor und die "großen" Gefühle nicht zu kurz kommen.
Im Rückblick ist es bemerkenswert, wie sich aus dem Kammerspiel am Hammerkopf langsam eine epische Geschichte herausschält, die zwar bekannte Fantasy-Muster aufgreift, mit ihnen aber souverän spielt und die zunächst liebevollen gezeichneten Rollenspielklischees immer mehr auflöst und zu Charakteren entwickelt, die einen zu fesseln verstehen.
Die Reise nach Askir ist zu einem Ende geführt und viele Geheimnisse sind gelöst, doch die eigentliche Aufgabe wartet noch auf die Helden und die mittlerweile große Leserschaft darf sich auf den folgenden Zyklus um den Krieg der Götter freuen.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Was die Entwicklung der Geschichte und der Charaktere anbelangt ist dieser Roman der stärkste von Richard Schwartz. So viele unterschiedliche Charaktere, die auf 700 Seiten agieren, gab es keinem der anderen Bücher. Dabei hat sich der Spannungsbogen im Laufe des Buches pö a pö aufgebaut. Das Buch liest sich wie bei den anderen auch sehr flüssig, und es geschieht eine ganze Menge bis zum Ende. Man erkennt an der Entwicklung der Figuren und der Geschichte die Weiterentwicklung des Autors.
Das einzige was ich bei der "eierlegenden Wollmilchsau" nicht mehr bekommen kann, ist mit fortdauernder Geschichte eine epische Queste, Abenteuerjagd nach "Etwas", so wie noch in den ersten beiden Büchern von R.Schwartz. Aber im Gegensatz zu anderen großen Autoren im Fantasygenre, ist Herr Schwartz längst nicht so langatmig wie viele seiner Kollegen. Das heißt er hat viel mehr Tempo in seinen Geschichten, deutlich weniger Längen in den geführten Dialogen, und die Orte des Geschehens wechseln ebenfalls schneller. Dabei schafft es der Autor in den meisten Fällen nachvollziehbare Handlungen der Charaktere zu schildern, ohne sich dabei zu "vergaloppieren". Er erreicht dabei zwar nicht die epische Tiefe, wie einigen anderen Autoren des Genres, braucht er aber auch nicht bei seinem sehr lebendigem und flüssigem Erzählstil.

Ich muss gestehen, dass ich mir mit dem 5. Roman zuvor, die Feuerinseln deutlich schwerer getan habe, in dem nicht nur die Helden auf ihrer letzten Etappe per Schiff nach Askir unterwegs waren, sondern nach meiner Befürwortung auch der Autor zwischen der Art und Weise, wie er erzählt hat, zwischen 2 Ansätzen hin und her gerissen war.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden