Menge:1
EUR 29,90 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von **devils**
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 4,53 Gutschein
erhalten.
andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 29,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Rock Pop
In den Einkaufswagen
EUR 48,80
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: musicwebshop
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Krieg der Knöpfe


Preis: EUR 29,90
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager
Verkauf und Versand durch **devils**. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
7 neu ab EUR 29,90 5 gebraucht ab EUR 19,64

LOVEFiLM DVD Verleih

EUR 29,90 Nur noch 6 auf Lager Verkauf und Versand durch **devils**. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.


Wird oft zusammen gekauft

Der Krieg der Knöpfe + Der Krieg der Knöpfe + Krieg der Knöpfe
Preis für alle drei: EUR 44,88

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Michel Galabru, Jacques Dufilho, Jean Richard, Pierre Trabaud, Marin Latique
  • Komponist: Jose Berghmans
  • Künstler: Andre Bac, Yves Robert, François Boyer, Danièle Delorme
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch, Französisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 17. Oktober 2005
  • Produktionsjahr: 1961
  • Spieldauer: 83 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000ARNXOS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.668 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

s/w
Warum die Kinder der Nachbardörfer Longeverne und Velrans seit Menschengedenken bittere Feinde sind, weiß niemand mehr so genau. Werden Gefangene gemacht, ist es üblich, ihnen die Knöpfe und die Hosenträger abzuschneiden. Was nicht nur schmachvoll ist, sondern auch Strafmaßnahmen zu Hause nach sich zieht. Auch die Idee, nackt in den Kampf zu ziehen, ist nicht der Weisheit letzter Schluss: Die Jungen haben die Rechnung ohne die Brennesseln gemacht. Vielleicht ist es da besser, sich eine Knopfreserve anzulegen, um nach einer Niederlage den Verlust ersetzen zu können...

Movieman.de

"Krieg der Knöpfe" ist einer der ganz großen Klassiker des Kinderfilms, der eben nicht nur den Kleinen eine diebische Freude bereitet, sondern auch dem Erwachsenen einiges bietet. Für einen älteren Zuschauer ergibt sich bei diesem Krieg im Westentaschenformat auch eine gänzlich andere Dimension, da die Allegorie auf die Kriege, die das letzte Jahrhundert heimsuchten, nur zu deutlich wird. Dabei zeigt der Film und natürlich die zugrundeliegende Romanvorlage, dass die Kinder den Eltern nachfolgen und dazu verdammt sind, deren Fehler zu wiederholen. Im Kleinen ist es wie im Großen — und das ist die (bittere) Botschaft. Fazit: Großartiger Film für Groß und Klein

Moviemans Kommentar zur DVD: Das Schwarzweißmaterial von 1961 leidet trotz Neubearbeitung stellenweise doch noch recht deutlich unter Dropouts und Rauschen (Wand, 00:32:33 oder Himmel, 00:41:01), welches auch ab und an Gesichter überzieht. Außenszenen im Sonnenlicht bieten aber häufig große Klarheit an. Das Kontrastspektrum ergibt sich einigermaßen breit und auch die Schärfewerte wissen zu überzeugen. Sehr pointiert und voluminös kommt der Ton an. Die kraftvollen Dialoge sehen sich von den eingängigen Musikstücken nicht gestört, sondern angenehm untermalt. Deutlich mehr sprachliche Facetten und auch eine etwas vielfältigere Illusion von Kulisse bietet hingegen das französische Original. Die DVD bietet neben der bekannten auch die französische, restaurierte Langfassung (01:29:38) mit Untertiteln. An Bonusmaterial gibt’s eine Bildergalerie, das Originalplakat und vier Programmtipps zu sehen. Ein schöner Film, allerdings lässt die Bildqualität doch einiges zu wünschen übrig. Trotzdem sei dieser Film empfohlen, weil es letztlich allen Qualitätsschwachpunkten zum Trotz um den Film geht. Und der ist so gut, dass er einen Platz in einer jeden Sammlung verdient hat.

Bild: Das Bild kann die mehr als 40 Jahre nicht verleugnen. Zwar halten sich Kratzer in Grenzen und auch ansonsten ist das Bild sauber, aber dafür gibt es hier ein enorm starkes Rauschen, das oftmals den Eindruck erweckt, ein ganzer Insektenstaat würde über den Bildschirm wuseln (00:14:24). Dazu gesellen sich immer wieder mal örtliche begrenzte, ziemlich hässliche Rauschformationen (01:10:25). Der Kontrast ist etwas schwach. Bei taghellen Szenen geht er in Ordnung und sorgt für eine gute Konturierung des schwarzweißen Bildes, aber bei Nachtszenen verschwindet oftmals so gut wie jede Bildinformation in absoluter Schwärze (die Kühe im Hintergrund bei 00:06:15). Die Schärfe ist zufriedenstellend.

Ton: Auf dieser DVD liegen die originalen Monospuren vor. Sie sind beide an sich noch recht gut, nur leichte Störungen bzw. das oftmals auffällige Zischen bei scharfen Lauten sind wahrnehmbar. Die deutsche Tonspur klingt einen Tick dezenter als das Original. Die Mischung aus Dialog und Musik ist gut gelungen, sie komplimentieren einander.

Extras: Extras im eigentlichen Sinn gibt es praktisch nicht, sind eine Bildergalerie und das Plakat doch nicht gerade Gassenhauer, aber die längere französische Fassung ist immerhin ein interessanter Bonus. --movieman.de


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

89 von 90 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hermann N. am 26. Dezember 2005
Format: DVD
Mit acht Jahren sah ich die Vorschau zu diesem Film im Fernsehen. Er wurde damals Weihnachten ausgestrahlt und ich konnte mich noch an die Szene erinnern, als Lebrac und Marie vor ihrem selbstgebauten Bandenhaus standen und es vor dem, auf einem Traktor heranrollenden Atzeken, zu beschützen versuchten. Ergreifend, spannend, aufregend. Ich konnte kaum die Beginn des Films abwarten.
Ohne zu wissen worum es ging stürzte ich mich in das Abenteuer vieler kleiner Jungs und eines kleinen Mädchens aus den beiden Orten Longverne und Velrans, die seit Jahren erbitterte Feindschaft ständig aufeinanderstossen läßt. Dr Krieg der Knöpfe und die bescheidenen Mitteln lassen die Kreativität beider Fronten zu Höchstleistungen auflaufen, wenn es darum geht die eigene Ehre zu bewahren. Dennoch gelingt es immer Gefangene zu nehmen und ihne die Ehre mittels Entwendung von schuhbändern und Knöpfen zu nehmen. Der Film spielt in einer kargen Zeit, Ende der 50er, die Dorfbewohner haben nicht viel oder gar kein Geld und Kleidungsstücke gelten als Kostbarkeit. Der Verlust oder Zerstörung dessen, bedeutet auf jeden Fall Ärger; und den nicht zu knapp.
Erzählt wird die Geschichte aus Sicht der Longverner. Ihr Anführer heißt lebrac (er ist der Chef weil er der Längste ist), ein rebellischer Junge mit einem schlagwütigen Vater. Seine Kumpels decken unterschiedliche Charaktäre ab - da wären die Brüder Gibus, von denen der Kleine, gerade mal dem kindergarten entwachsen, der Frechste ist. La Crique ist das Gehirn der Truppe, Camus der Älteste und Bacailles, ein Mitläufer, der schließlich der Bande von Longverne noch ordentlich schaden wird. Hinzu kommen noch 20 andere Jungs, die Soldaten quasi.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Exciter30 am 16. April 2009
Format: DVD
Zuerst möchte ich hier noch dem Verfasser der Rezension mit dem Titel "Die Geschichte von Knöpfen und anderen Reichtümern" ein großes Kompliment machen. Besser, kann meiner Meinung nach eine Rezension zu diesem wunderbaren Film nicht aussehen.
Auch ich habe den Film das erste mal als kleiner Junge im Weihnachtsprogramm gesehen. Es war die Zeit als auf drei Sendern noch ein anspruchsvolleres Programm zu sehen war als heute auf fünfzig Sendern zusammen. Ein paar Jahre später erkor meine damalige Deutschlehrerin (vielen Dank Frau Ibel) diesen Kinderbuchklassiker von Louis Pergaud als Lektüre für den Deutschunterricht aus. Meist denkt man ja bei Lektüre und Deutsch an deutlich anstrengenderen Lesestoff als den Krieg der Knöpfe.

Es war jedenfalls ein Riesenspass und jeder freute sich auf den Unterricht wenn es endlich mit der Geschichte weiterging. Einer Geschichte die auch heute noch nichts von Ihrem Charme eingebüßt hat. Das Buch nimmt einen sofort in der Welt der Kinder gefangen und Yves Robert gelang eine perfekte filmische Umsetzung dieses Stoffes.

Ich werde auf die Handlung nur ganz kurz eingehen da dies schon in perfekter Weise in besagter Rezension geschehen ist.
Die Geschichte führt uns ins idyllische Frankreich in das Dorf von Longueverne. Die dortigen Kinder führen neben Ihren schulischen Pflichten einen Kleinkrieg gegen die Kinder des benachbarten Velrans. Anführer der Longueverner ist Ihr "Längster", ein Junge namens Lebrac, der zuhause regelmäßig die Hand des Vaters zu spüren bekommt. Täglich trifft man sich mit den Kindern des Nachbardorfes zwischen den beiden Dörfern und geht mit Holzschwertern und Fäusten aufeinander los.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dan Sauerland am 6. Oktober 2009
Format: DVD
Die ungekürzte Fassung auf dieser DVD ist nur in französischer Sprache zu haben, die deutsche Fassung von Ober-Moralaposteln gekürzt. Eigenartig, dass die Original-Version in deutscher Sprache schon vor Jahrzehnten ohne Pseudo-Entrüstung
von der Leiterin eines strengen Internates als besonders nett immer wieder den Schülerinnen und Schülern vorgeführt wurde.
Alles in allem aber immer noch sehr sehenswert und vergnüglich für Jung und Alt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marcus Kimmelmann am 17. Juli 2004
Format: Videokassette Verifizierter Kauf
Der Krieg der Knöpfe ist einer der Kinderfilmklassiker.Zwei Kindergruppen benachberter Dörfer führen "Krieg".Warum,weiß keiner mehr.Es war eben schon immer so.Auf kindgerechte Art und Weise wird gezeigt warum Krieg falsch ist und Gewalt keinen Sinn macht.Aber es wird auch gezeigt,das es nie falsch ist für seine Träume einzustehen und sie zu verwirklichen.
Der Film ist ab sechs Jahren freigegeben;Eltern sollten den Film
mit ihren Kindern ansehen , da es Szenen gibt,die ein Kind eventuell nicht verstehen könnte;zum Beispiel die Verprügelung des Verräters.Ein pädagogisch wertvoller Film!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Der Kwasti am 26. September 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Man (oder Frau) kann diesen Film nicht einfach so bewerten. Man muss diesen Film gesehen haben. Es ist eine Bildungslücke ihn nicht zu kennen. Gerade "große Jungs" werden oft Parallelen zu ihrer Vergangenheit finden:-))
Ich schau mir den Film immer wieder gern an.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. und H. Heiland am 11. Januar 2010
Format: DVD
"Krieg der Knöpfe" ist ein exzellent gemachter Filmklassiker. Besonders für Jungens jeden Alters (ab 8 Jahren) gibt es Identifikationsmöglichkeiten. Zwar gibt es heute wenig Möglichkeiten, solche Dorfjugend-Bandenkriege im eigenen Umfeld zu wiederholen, aber der Film setzt Sympathie, Phantasie und Mitdenken frei.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Elektrische Grossmuetter 0 01.05.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden