EUR 38,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Konzertführer: O... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Konzertführer: Orchestermusik von 1700 bis zur Gegenwart Gebundene Ausgabe – 23. September 2005


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 23. September 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 38,00
EUR 26,90 EUR 19,00
59 neu ab EUR 26,90 4 gebraucht ab EUR 19,00
EUR 38,00 Kostenlose Lieferung. Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Der Konzertführer: Orchestermusik von 1700 bis zur Gegenwart + Der große Beikircher: Konzertführer
Preis für beide: EUR 57,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 1376 Seiten
  • Verlag: Rowohlt; Auflage: 2. (23. September 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3498008803
  • ISBN-13: 978-3498008802
  • Größe und/oder Gewicht: 12,8 x 4,8 x 19,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 260.560 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Endlich ein brauchbarer Konzertführer! (Frankfurter Rundschau)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Attila Csampai, geb. 1949 in Budapest, Studium der Musikwissenschaft, Theatergeschichte, Philosophie, Soziologie und Mathematik in München. Redakteur für symphonische Musik beim Bayerischen Rundfunk, zahlreiche Zeitschriften- und Buchveröffentlichungen.

Dietmar Holland, geb. 1949, Studium der Musikwissenschaft, Philosophie und Theatergeschichte in München. Freier Mitarbeiter beim Bayerischen Rundfunk sowie bei der "Neuen Musikzeitung". Zahlreiche Veröffentlichungen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Von liggersdorf am 18. November 2014
Für den etwas anspruchsvolleren Konzertfreund ist dieses Werk sicher ein guter Kauf. Ich freue mich seit fast fünfzig Jahren an klassischer Musik jeglicher Stilrichtung, und dies ist immer noch eines meiner bevorzugtesten Nachschlagewerke.
Dass man auf Illustrationen verzichtet hat, kann man gerne verschmerzen, da das Buch schon umfangreich genug ist.
Neben der erstaunlichen Fachkompetenz der Autoren möchte ich auch das gute und sehr hilfreiche Inhaltsverzeichnis und die sehr stabile Bindung loben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Jörg Hucklenbroich am 30. Mai 2012
Diesen Konzertführer finde ich ganz vernünftig (also ohne ideologische Scheuklappen), gut geschrieben und sehr umfangreich mit über 1300 Seiten.
Nun ist mir aber etwas aufgefallen, was ich kaum glauben kann. Es fehlt Johann Strauss. Das kann ich mir nun überhaupt nicht erklären. Die größten Dirigenten und die besten Orchester haben ihn dauernd dirigiert und gespielt. Er hat große Konzertwalzer geschrieben und hier in diesem Führer ist er nicht zu finden. Entweder passen Walzer als Gattung nicht in die Systematik, aber dann hätte ja wenigstens die eine oder andere Ouvertüre aufgenommen werden können - oder die Autoren halten Strauß, Johann tatsächlich nicht für seriös genug, um in diesen Führer aufgenommen zu werden. Auf der anderen Seite ist dort George Gershwin zu finden. Und dessen Musik ist ja schließlich auch Unterhaltungsmusik im besten Sinne. Kann mir das jemand erklären?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen