Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Konzern Taschenbuch – 1997


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 1997
"Bitte wiederholen"
EUR 0,32
11 gebraucht ab EUR 0,32

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Goldmann; Auflage: Goldmann (1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442436788
  • ISBN-13: 978-3442436781
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11,7 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 591.092 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Peter James: Der Konzern 1997 Goldmann

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. Dezember 2001
Ein Medizinthriller der Extraklasse, der mich etliche Stunden Schlaf gekostet hat. Das Buch hat über 600 Seiten und wird weder langweilig noch schweift es zu sehr in medizinische Einzelheiten ab. Die Personen sind gut beschrieben und wirken glaubwürdig.
Irgendwie fand ich das Ende sehr erschreckend und ich frage mich, ob wirklich alles reine Fiktion ist was der Autor da geschrieben hat.
Was wäre, wenn....? Auf jeden Fall werde ich mir in Zukunft genauer überlegen, ob ich eine Tablette nehme oder nicht...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. September 2000
Die Darstellung eines möglichen Irrweges der Genforschung ist packend beschrieben. Der Autor kennt sich in der Pharmaszene gut aus und "haut nicht unkritisch auf Sie ein". Der Leser erfährt viel Wissenswertes über Forschungsgrundsätze. Kann diese unglaubliche Geschichte dennoch Wirklichkeit werden? Der Autor schafft es geschickt bis zur letzten Seite, diese Illusion aufrecht zu halten. Auf Seite 605 geht es zurück in der Wirklichkeit: die Resultate von BS sind zulassungstechnisch weltweit irrelevant, sie nützen der Firma kein Stück, um Maternox zu halten; und dennoch: zum Glück ist es nur ein Roman. Und er hat mich zwei Nächte gekostet: Trotzdem vielen Dank. Zwei Schönheitsfehler: Montanas Augenfarbe (Seite 60 "blaugrün" und 86 "klar blau"). Sarah Johnson's Schwangerschaft ist eine pathologische Übertragung, sie dauert einen Monat länger als üblich/medizinisch zulässig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. September 1999
Ein spannender Medizin-Thriller aus der Feder von Peter James. Die Grundidee hinter der Story ist hervorragend und läßt befürchten, daß auch in der Realität ein menschenverachtendes und profitgieriges Unternehmen, auf ähnliche Gedanken wie "Bendix Schere" kommen könnte.
Die Spannung wird locker über zumindest 500 der 600 Seiten gehalten, allein der etwas zu "happy-endige" Schluß kostet den 5. Stern in der Bewertung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. Juli 2002
"Der Konzern" ist einer der besten Medizin-Thriller, die ich je gelesen habe. Der Schreibstil des Autors ist flüssig, plastisch und mitreissend, die handelnden Personen gut gezeichnet und die Story - ist das wirklich sooo abwegig und realitätsfremd? Ich hoffe es sehr, andernfalls müßte man wirklich zweimal nachdenken, bevor man ein Medikament einnimmt. Die Vorstellung, dass die in "Der Konzern" beschriebenen Geschehnisse auch nur teilweise der Wirklichkeit entsprechen könnten, ist erschreckend und beängstigend. Starke Nerven braucht man hier nicht nur wegen der äußerst anschaulich beschriebenen Morde. Für mich ist dieses Buch auch ein weiteres Argument, dass man gut aufpassen muß, was auf dem Sektor der Gentechnik weltweit getrieben wird. Für jeden Thriller-Fan ein Muss!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claudia am 25. November 2002
Tja warum auch nicht! So weit hergeholt ist die Story doch gar nicht! Ich denke wohl, daß bereits Versuche in diese Richtung gehen! Die Story ist flüssig geschrieben und die Spannung bleibt auch über diese vielen Seiten erhalten! Man meint oft auf die Spur gekommen zu sein und dann entpuppt es sich doch ganz anders!
Faszinierend sind mit Sicherheit die Darstellungen der Möglichkeiten der Gentechnologie! Die Story ist wirklich so gut durchdacht, daß man sie für wahr auch halten könnte!Unbedingt lesen wer auf Medizinthriller steht!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Piepenbrink am 17. Januar 2007
Verifizierter Kauf
Ein geniales Buch. Ganz einfach! Es fängt nett, harmlos an und entwicklet sich aber relativ schnell zu einem superspannenden Thriller mit so überaschenden Wendungen wie ich ihn vorher noch nicht gelesen habe. Die Figuren werden sehr gut charakterisiert und mal lebt und fühlt auf jeder Seite mit ihnen. Der Schreibstil gefällt, ist locker aber gut geschrieben und macht Lust auf mehr von diesem Auto zu lesen und wird auch nicht enttäuscht.

Sich von der Dicke des Buches nicht abschrecken lassen sondern einfach kaufen und lesen und sich überraschen lassen.

Fazit: kaufen, lesen, lesen, lesen ....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden