wintersale15_finalsale Hier klicken Karnevals-Shop Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madeinitaly Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen416
4,6 von 5 Sternen
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:3,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Dezember 2002
Zum Kleinen Prinzen an sich kann man nur sagen, dass es eine wunderbare Geschichte ist. Dieses Set aber bietet die Möglichkeit, auch Kleineren den Inhalt aus dem Kleinen Prinzen näherzubringen. Aus meiner eigenen Kindheitserfahrung heraus weiß ich, wie schwierig der Kleine Prinz - gerade für die Jüngeren - zu lesen ist. Sie sind schnell damit überfordert und verlieren dann die Lust zum Lesen. Die tolle CD (ab 6 Jahren) können nun auch die Kleinen anhören und ergänzend dazu das Buch mit seinen Illustrationen anschauen - so lange, bis sie selbst in der Lage sind das Buch zu lesen und den Inhalt selbständig zu erfassen.
Wichtig ist noch zu ergänzen, dass es sich bei der im Set enthaltene Ausgabe um eine gebundene Buchausgabe handelt. Deshalb handelt es sich bei diesem Seit meiner Meinung nach, um ein wirkliches wertvolles Geschenk, dass durchaus für Jüngere geeignet ist.
0Kommentar46 von 53 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2003
Die ältere Fassung mit dem großen Will Quadflieg (Deutsche Grammophon) ist unvergleichlich viel besser als der doch sehr "gewollt" klingende, leicht genuschelte, wenig charakteristische Vortrag von Ulrich Mühe. Man merkt zwar, dass er "sich Mühe gibt", er kommt aber in keiner Phase an den hier überragenden Will Quadflieg heran.
11 Kommentar65 von 76 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2004
Das Buch ist wohl eines der schönsten, die je geschrieben worden sind!
Es ist kein Kinderbuch, es richtet sich an alle Personen zwischen, sagen wir mal, 3 und 130. Es regt die Phantasie an. Es spielt in einer eigenen Realität, die allerdings so einfach nachzuvollziehen ist, daß keiner Probleme damit hat. Jeder kann sich in den „kleinen Prinzen" reinversetzen und die Welt mit seinen Augen sehen. Bei jeden Lesen, aber besonders beim Vorlesen für kleine Kinder, erlebt man bei sich und bei den Zuhörern immer wieder neue Reaktionen. Die Geschichte gleitet aber nie ins Kitschige oder Überzogene ab.
Eine Verfilmung kann ich mir nur sehr schwer vorstellen - zuviel ginge dabei verloren! Das Hörbuch bietet hier eine sehr gute Alternativ zum „selber lesen". Ulrich Mühe gibt der Geschichte ein eigenständiges Leben, erzählt spannend und einfühlsam, ohne ins Übersteigerte abzugleiten. Kompliment!
Technisch ist das Hörbuch auch sehr gut gelungen. Besonders zu erwähnen ist hier die Verpackung. Sie sieht sehr gut aus, und kommt, gerade auch als Geschenk, daß für jeden paßt, sehr gut an, aber 2 CD's liegen ungeschützt aufeinander. Das sollte eigentlich vom Verlag nochmal überdacht werden, bzw. der Kunde muß das selber abändern. War aber kein Grund für mich auch nur einen halben Stern abzuziehen!
Viel Spaß beim Hören!
0Kommentar46 von 54 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 22. November 2009
Der Karl Rauch Verlag hat sich mit dieser Pop-Up Version des KLEINEN PRINZEN in der Tat sehr angestrengt. Keine Seite gleicht der anderen. Rotierende Sterne, sich schlängelnde Schlangen im Sande, auf- und untergehende Sonnen, aufstrebende Berge, sich erhebende Schlangen, Schafe, die sich hinter Klappen verstecken ... ein Feuerwerk von kreativen Ideen überrascht den Leser. Keine einfachen Pop-ups, sondern vielschichtige Bühnenbilder, welche die Dimensionen durch mehrere Schichten umzusetzen suchen. Manche dieser sich öffnenden Bilder erzeugen eine komplette kleine Welt, die vor den Augen des Lesers aufersteht. Und mehr als einmal ist der Leser aufgefordert selber Leben in die Figuren einzuhauchen und diese zu bewegen.

Nicht nur die Bilder sind aufwendig in Szene gesetzt, der Text folgt dieser Gestaltung, in Planetenform oder versteckt, einmal auf weißen, dann wieder farbigen Untergrund. Im wahrsten Sinne des Wortes eine phantastische Darstellung. Wer meint, dies widerspricht der ursprünglichen Schlichtheit, Einfachheit des Buches, irrt meiner Meinung nach. Dieses Buch gleicht der Schönheit der beschriebenen Blume, mit Sorgfalt ausgewählte Farben, ordnet es seine Seiten, eine nach der anderen, um dann im vollen Ornat seiner Schönheit zu erscheinen. Man kann es nur bewundern. Ein Buch, das man anschauen und einatmen darf ... und lesen sowieso.

Zur Übersetzung: wie bereits in der 2004-er Auflage des Karl Rauch Verlages Der Kleine Prinz gibt es auch hier keine Baobabs sondern Affenbrotbäume. Dass hierdurch die lautmalerischen Passagen (Boa - Baobab) verschwinden, wie Stefan Zweifel im Oktober in der NZZ zu einer anderen Übersetzung des Kleinen Prinzen vermerkte, ist in der Tat schade. Immerhin halten Grete und Josef Leitgeb in deren Übersetzung aber an dem deutschen Wort Geheimnis für mystère fest. Kein Rätsel wie bei Elisabeth Edl, keine spielerische Aufgabe, für die es die eine Lösung gibt.

Mein Fazit: Diese Pop-Up-Version des kleinen Prinzen gefällt mir ausserordentlich gut. Eigentlich wollte ich das Buch ja verschenken, aber ich denke, es wird einen Ehrenplatz in meinem Regal erhalten. Sicher auch für andere erwachsene Kinder ein empfehlenswertes Geschenk. Einem Kleinkind würde ich es jedoch nicht unbeaufsichtigt überlassen.
Fünf Sterne ... und schade, dass nicht mehr möglich sind!
11 Kommentar29 von 34 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2004
Nun weiss man es ja, Der kleine Prinz gehört zu den bekannten Werken dieser Welt. Nur weil er "klein" heisst und ein "Prinz" ist, sind die Beschreibungen von Antoine noch keine Kindergeschichten. Sie können das Buch gerne als Kinderbuch lesen oder verwenden, aber dann wird Ihnen vieles, was als Metapher gedacht war, verloren gehen. Das Buch beschreibt grundlegende Verhaltensmuster der Menschen und grundlegene Bedürfnisse des Menschen. Es zeigt auch, wie wir "im Normalfall" damit umgehen und wie wir damit umgehen könnten. Der kleine Prinz nimmt Sie mit auf seine Reise zu seinem Planeten. Er wird Ihnen ziemlich schnell als eine bekannte Situation am Ende Ihrer Strasse in Ihrer eigenen Stadt vorkommen. Lassen Sie sich ein wenig von der Sprache Antoines begeistern, lassen Sie beim Lesen Ihre Seele baumeln. Je mehr Sie in dieses Buch hineinfühlen, desto mehr holen Sie aus ihm heraus. Je rationaler Sie herangehen, desto mehr glauben Sie Quatsch zu lesen. Übrigens Psychologen, die es analytisch untersucht haben, glauben keinesfalls, es wäre infantiler Quatsch. Und auch Philosophen finden Gefallen an den Inhalten. Man muss eben nur gut genug "hineinsehen".
0Kommentar29 von 34 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2002
Die gelungene Umsetzung der Geschichte des kleinen Prinzen auf einen Tonträger steht außer Frage.
Aber die Verpackung ist ein Witz. Von der CD-Ausgabe in einer Metallbox habe ich mir deutlich mehr versprochen. Die CDs liegen aufeinander ungeschützt in der Box. Ich habe die CDs direkt in eine übliche (Plastik-) Schutzbox umgepackt. Was habe ich von einer Metallbox, wenn die CDs nach kurzer Zeit Kratzer haben? Ein Booklet, welches diesen Namen verdient, fehlt völlig.
Aufgrund der mangelhaften Verpackung kann man beim besten Willen keine 5 Sterne vergeben. Mein Tip: Kauft die "normale" CD-Version aus dem gleichen Hause.
22 Kommentare96 von 114 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2006
Die Interpretation von Ulrich Mühe hat mich sehr beeindruckt. Durch ihn habe ich nochmals eine andere Welt des kleinen Prinzen erlebt. Auch die Musik läd zum Träumen ein. Wer das Buch des kleinen Prinzen geliebt hat, wird auch dieses Hörbuch lieben.

Etwas schade war jedoch, dass die Cds in der Metallbox nicht genug Halt haben. Wird die Box also des Öfteren geschüttelt, könnte es durchaus passieren, dass Kratzer entstehen.
0Kommentar23 von 27 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2007
"Der kleine Prinz" gehört zu den zeitlosen Meisterwerken der Literatur. Dieses Buch ist so unglaublich schön, so unglaublich traurig und dabei so voller Weisheit. Noch dazu ist es für Kinder wie für Erwachsene geeignet.

Von diesem Buch kenne ich zwei Hörbuchversionen.

Eine davon wird von Will Quadflieg gelesen, hat eine Laufzeit von 57 Minuten und ist sehr gut.

Die hier vorliegende Version hat eine Laufzeit von 103 Minuten, wird auf zwei CDs ausgeliefert und wird gelesen von Ulrich Mühe und ist noch um einiges besser, da die Art wie Ulrich Mühe das Buch vorliest irgendwie besser ist und sich natürlich auch die längere Laufzeit positiv auswirkt. Die dezente Musik zwischen den Kapiteln lädt zum Träumen ein und paßt hervorragend.

Die Verpackung ist sehr originell. Die Metalldose ist mal was anderes als diese langweiligen Doppel-CD-Hüllen aus Plastik. Unten ist die Dose in der Mitte etwas eingedellt, die CDs liegen also nicht komplett auf dem Metallboden, sondern auf dem Ring in der Mitte. Vielleicht hilft es ja gegen Kratzer, der Durchmesser der Dose ist ein bißchen zu groß. Den Aufdruck "Limitierte Sonderausgabe" halte ich dafür eher für einen Witz. Solche Sonderausgaben werden in der Regel in so großen Stückzahlen hergestellt, daß es eher unwahrscheinlich ist, daß sie mal ein Sammlerstück werden.

Wie bereits erwähnt halte ich die Buchvorlage für ein Meisterwerk. Entsprechend kritisch bin ich bei einer Hörbuchumsetzung. So gibt es einiges, was ich - trotz des eigentlich hervorragenden Ergebnisses - zu bemängeln habe.

Gerade weil man die Laufzeit deutlich erhöht hat im Vergleich zu dem anderen Hörbuch, verstehe ich nicht, warum man überhaupt kürzen mußte. "Der kleine Prinz" ist doch nur ein sehr kleines Buch, noch dazu mit einigen Bildern dazwischen. Hätte da eine ungekürzte Lesung nicht nahegelegen? Oder zumindest die Laufzeit von zwei CDs auszunutzen, was ohne Probleme eine 50 Minuten längere Laufzeit erlaubt hätte?

Und weil ich schon bei den Bildern bin, irgendwie fehlen sie. Man möchte das Hörbuch hören und trotzdem die Bilder sehen. Allerdings sollte das kein Problem sein, das Buch gehört einfach zu diesem Hörbuch dazu und kostet ja auch nicht die Welt. Ich würde es grundsätzlich dazukaufen, wenn man es nicht sowieso schon besitzt.

Auch bei der Studiotechnik gibt es Kritik. Wenn man einen Kopfhörer benutzt, hört man einen deutlichen Halleffekt. Das ist nicht gerade professionelle Studiotechnik. Mit normalen Lautsprechern stört das aber nicht mehr so.

Fazit: Trotz der Kritik eine wunderschöne Hörbuchumsetzung eines wunderschönen Buches.
0Kommentar26 von 31 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2014
Gut gemeint ist leider nicht immer gut gemacht. Die neue Übersetzung liest sich eher seicht verwässert... aber scheinbar mussten sich die kommerziell denkenden "Erwachsenen" wieder einmal mehr durchsetzen in der Welt des kleinen Prinzen und so durfte manche Formulierung nicht weiter bestehen die lange Jahre doch recht erfolgreich war... Schade... ;((((
11 Kommentar11 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 1999
"Der kleine Prinz" ist schon so oft rezensiert, in so viele Sprachen übersetzt und so oft verschenkt und gerühmt worden, daß ich mit einer kleinen Rezension diese Sonne wohl nicht heller erstrahlen zu lassen vermag. Doch da dieses kleine Buch dasjenige ist, daß ich am öftesten gelesen habe und das mich immer wieder bis ins Innerste rührt, möchte ich dem hier dennoch Ausdruck verleihen. Immer wenn ich sehr traurig bin oder mich im Gegenteil ganz besonders freue, greife ich zum "Kleinen Prinzen", den ich in mehreren Sprachen besitze. Ich glaube, es spricht die tiefsten und wahrsten menschlichen Gefühle an, die essentiellsten Werte, die die Menschheit besitzt. Dabei ist die Sprache so einfach, daß er oft Kindern geschenkt wird, obschon er zu den wenigen Büchern gehört, die von allen Altersstufen gelesen werden können, ja, ich wage gar zu behaupten, gelesen werden müssen. Seit ich ihn das erste Mal las, sind die Sterne für mich nicht mehr nur Sterne... Ich wünschte, das Geschenk dessen, was dieses Buch vermittelt, könnte jedem zuteil werden. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar22 von 27 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden