Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Klang von fallendem Schnee [Taschenbuch]

Bonnie Poitras Tucker
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

27. August 2002
Ich lehnte mich gegen meine Mutter und konnte fühlen, dass sie noch immer redete. Komisch, dachte ich. Wieso kann meine Mutter im Dunkeln reden und ich nicht?╦Bonnie Tucker kann in der Dunkelheit nicht reden, weil sie taub ist und von den Lippen ablesen muss. Sie spricht aber so perfekt, dass andere ihr ihre Taubheit nicht abnehmen. Eigentlich das größte Kompliment, wenn es auch hart erkämpft ist.Sie heiratet, zieht drei Kinder auf, macht unter schwierigsten Umständen als Juristin Karriere. Kein Hindernis in einer Welt, die nur auf Hörende eingestellt ist, ist für sie so groß, dass sie es nicht mit Phantasie und Hartnäckigkeit überwinden könnte.Bonnie Tucker erzählt ihre eigene Geschichte so anschaulich und faszinierend, dass wir den Klang der Dinge um uns herum neu wahrnehmen.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 367 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe GmbH & Co.KG (Bastei Verlag); Auflage: 2 (27. August 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404614747
  • ISBN-13: 978-3404614745
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12,6 x 2,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 353.726 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eindrucksvolle Lebensgeschichte 4. Juli 2004
Format:Taschenbuch
Dieses Buch beschreibt eindrucksvoll die Lebensgeschichte der gehörlosen Bonnie Poitras Tucker. Im Alter von zwei Jahren wurde bei Ihr Gehörlosigkeit festgestellt. Sie wächst jedoch ohne Gebärdensprache auf, stattdessen lernt sie Lippenlesen und die Lautsprache und perfektioniert diese Fertigkeiten so weit, das es ihrer Umwelt oft gar nicht auffällt, das sie taub ist.
Immer wieder trifft sie auf Hindernisse in der Welt der Hörenden, jedoch zieht sie sich nie zurück oder "flüchtet" in die Welt der Gehörlosen. Sie lehnt es ab, an eine Schule und Universität nur für gehörlose Menschen zu gehen. Mit viel Kraft und Mut, manchmal auch mit kleinen Bluffs oder der Hilfe der Technik, schafft sie es, ihren Platz in der Welt der Hörenden zu finden, sie baut eine Familie auf und wird eine erfolgreiche, anerkannte Jura-Professorin.
[...]
Bonnie Tucker ist es gelungen ihre Lebensgeschichte in ein lebensnahes, faszinierendes Buch "zu packen". Sie möchte kein Mitleid, sondern anderen gehörlosen Menschen Mut machen. Sie zeigt das Gehörlosigkeit zu einem Leben gehören kann, ohne es zu bestimmen. Ohne in Klischees oder Sentimentalität abzugleiten, schaffte sie es ihren Lebensweg mit seinen Höhen und Tiefen niederzuschreiben und so diese lesenswerte Biographie zu veröffentlichen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Die gehörlose Bonnie Poitras beherrscht das Lippenlesen so perfekt, daß kaum jemand etwas von ihrer Taubheit merkt. Sie meistert ihren Alltag, aber die Schilderung der Schwierigkeiten, die sie trotz allem hat, ist beklemmend.

Das Buch gibt einen Einblick in die Welt einer Frau, die eines wichtigen Sinnes beraubt ist. Taubheit trennt von den Menschen - diese Aussage wird auf bedrückende Weise bestätigt. Schade, daß Bonnie Poitras keinen besseren Mann gefunden hat...

Sehr gut fand ich auch den Hinweis, daß jemand, dessen Stimmbänder funktionieren, nicht "taubstumm" ist, da dieses Unwort leider immer noch in Gebrauch ist.

Die Klage darüber, daß die Welt so auf das für Gehörlose unbenutzbare Telefon fixiert ist (noch dazu erfunden von Alexander Graham Bell, einem Gehörlosenlehrer, der mit einer tauben Frau verheiratet war), ist nicht mehr ganz aktuell, immerhin gibt es heute SMS.

Ja, der ständige Hinweis, daß ein Bart oder Akzent das Lippenlesen behindert, beginnt wirklich irgendwann zu nerven, beim zehnten Mal hat es hoffentlich jeder kapiert. Doch das ist eine Kleinigkeit.

Unverständlich ist mir aber die Kritik, das Buch vermittle ein falsches Bild von der Gehörlosenwelt! Die Autorin erhebt gar nicht den Anspruch, über Gehörlose und ihre Welt im allgemeinen zu berichten, sondern schildert nur ihr eigenes Leben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszinierende Lebensgeschichte 12. November 2001
Von Vonni
Format:Taschenbuch
Dieses Buch beschreibt eindrucksvoll die Lebensgeschichte der gehörlosen Bonnie Poitras Tucker.
Im Alter von zwei Jahren wurde bei Ihr Gehörlosigkeit festgestellt. Sie lebt allerdings ohne Gebärdensprache auf.
Dennoch gelingt es ihr - so unglaublich es auch klingen mag - ihre Gehörlosigkeit weitestgehend zu verbergen.
Letztendlich schafft sie es sogar, als erfolgreiche Jura-Professorin Karriere zu machen.
Ein sehr faszinierendes Buch und eine sehr faszinierende Geschichte.
...zeigt sie doch mal wieder, was man alles erreichen kann - wenn man nur genug Mut und Willen dazu aufbringt!
Im Leben ist einfach nichts unmöglich!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesenswert 4. Oktober 2005
Von Bienochio
Format:Taschenbuch
Ich habe mir das Buch gekauft, weil es mir durch Zufall in die Hände gefallen ist.. und ich habe es nicht bereut.
Ich kann mir nicht vorstellen, wie es ist, nichts zu hören.. und ich finde, dass die Autorin einem auf charmante Art und Weise vor Augen führt, wie selbstverständlich viele Dinge für uns sind.. weil wir sie hören können.
Sicherlich ist ein Mensch wie sie die Ausnahme, der trotz seiner Gehörlosigkeit seinen Weg ohne zu Zögern geht.. aber es ist schön, dass es diese Ausnahmen gibt.
Außerdem liest sich das Buch aufgrund des Schreibstils sehr flott durch, so dass man sich nicht durchquälen muß.
Für alle, die gerne Mal Ihren Horizont ein wenig erweitern, grad auch Erfahrungen betreffend, die man selbst nicht gemacht hat, ist es auf jeden Fall lesenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Leben in der Stille 10. November 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Ein Leben in der Stille
'Es heißt, Speck in der Pfanne brutzelt. Klingt das wie eine Reihe winziger Knalle - puff, puff, puff? Wie klingt ein Knallgeräusch? Auch Wackelpudding macht ein Geräusch? Ist denn nichts geräuschlos?' Wie kann man einem gehörlosen Menschen mit Worten, die für ihn Sinn haben, Geräusche erklären? Diese Fragen stellt Bonnie Poitras Tucker in ihrer Autobiographie "Der Klang vom fallenden Schnee - Leben ohne zu hören" (Scherz-Verlag, Originalausgabe:1995 USA, Deutsche Erstauflage 1999, nur noch gebraucht erhältlich). Die Autorin beschreibt in dem Buch, wie sie im vergangenen Jahrhundert mit den besonderen Schwierigkeiten einer Gehörlosen ihr Leben in den USA gemeistert hat.

Bonnie ist von Geburt an taub. Sie lernt jedoch sprechen und Lippenlesen und hält das zunächst für die normale Kommunikationsform. Ihre Eltern kommen überein, dass sie nur eine Chance auf ein normales Leben hat, wenn sie die Taubheit, so weit es geht, verschweigen. So besucht Bonnie die Regelschule, aber sie fühlt sich ausgeschlossen. Während andere Kinder miteinander spielen, verschlingt Bonnie Bücher, die ihr das Tor zur Welt der Hörenden öffnen. Bonnie ist sehr begabt und ehrgeizig und so gelingt es ihr mit einigen Tricks und Bluffs einen Studienplatz an einem College zu bekommen. Es ist zu der Zeit durchaus nicht selbstverständlich als gehörlose Frau an einer normalen Uni zu studieren.
Durch die Heirat mit Bob Tucker befestigt Bonnie die Brücke zwischen sich und den Hörenden. Sie bekommt drei Kinder und kompensiert ihre Taubheit mit Einfallsreichtum und Engagement. Als ihre Ehe jedoch nach siebzehn Jahren scheitert, fällt sie in eine tiefe Depression.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Der Klang von fallendem Schnee
Nach dem Lesen, weiß man das das Leben für jemanden der alle Sinne hat, relativ einfach und unkompliziert ist...Must have....Antidepressiva Buch:-)
Vor 11 Monaten von Lukas Andrea veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Klang von fallendem Schnee
Ein sehr tiefgehendes, bewegendes Buch, das dazu beiträgt, gehörlose/taube und schwerhörige Menschen besser zu verstehen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Januar 2012 von Nene
4.0 von 5 Sternen Sehr interessante Einblicke in eine stille Welt
In "Der Klang von fallendem Schnee" erzählt die Autorin Bonnie Poitras Tucker von ihrem Leben und ihren Erfahrungen als gehörlose Frau. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. November 2011 von Melli
4.0 von 5 Sternen lesenswert
Eine lebendig geschriebene und beklemmende Autobiographie, die durch viele Anekdoten eine Vorstellung davon vermittelt, wie es ist, taub zu sein bzw. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Mai 2007 von das Häschen in der Grube
5.0 von 5 Sternen Mutmachbuch für alle, die "anders" sind
Bonnie Poitras Tuckers Biographie ist ein Mutmachbuch für alle, die anders sind. Zwar ist sie keine typische Gehörlose,da sie ihr Leben in der Welt der Hörenden... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Januar 2007 von Leseratte
1.0 von 5 Sternen Leider verfälscht es die Gehörlosenwelt
Ich beschäftige mich seit längerem mit der Gehörlosenkultur und lerne auch die Gebärdensprache, weswegen ich mir das Buch gekauft habe. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. April 2005 von EllEss
4.0 von 5 Sternen Eine schöne Erzählung
Bonny Tucker beschreibt ihr Leben sehr genau und detailiert, so dass man sich sehr gut in sie hineindenken kann. Lesen Sie weiter...
Am 8. September 2003 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Öffnet das Verständnis für die Einschränkungen...
Die Welt ist schwierig für Bonnie Tucker. Bonnie ist taub.
"Ich habe einmal einen ganzen Raum gründlich staubgesaugt, bevor ich merkte, dass der Staubsauger gar... Lesen Sie weiter...
Am 12. September 2001 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar