• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch expressbuch24. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
EUR 9,51 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von emily2510
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: mit vielen extras+specials dvd v. bild
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,74
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Pick_Nick
In den Einkaufswagen
EUR 9,74
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: LieferLucas
In den Einkaufswagen
EUR 9,74
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Ihr Verlagsservice Deutschland - kostenloser Versand (deutschlandweit)
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Der Kaiser und sein Attentäter

4.3 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 9,51
EUR 5,97 EUR 0,82
Verkauf und Versand durch expressbuch24. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Universum Wunschfilme
Entdecken Sie Film-Highlights auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D, Serien, Filmschnäppchen und vieles mehr im Wunschfilme Shop rund um das Angebot von Universum Film.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Kaiser und sein Attentäter
  • +
  • Der Fluch der Goldenen Blume - Curse of the Golden Flower
  • +
  • House of Flying Daggers
Gesamtpreis: EUR 32,46
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Gong Li, Zhang Fengyi, Li Xuejian, Sun Zhou, Wang Zhiwen
  • Komponist: Zhao Jiping
  • Künstler: Tu Juhua, Mo Xiaomin, Chen Kaige, Zhao Fei, Zhou Xinxia, Tsuguhiko Kadokawa, Tao Jing, Shirley Kao, Hiromitsu Furukawa, Lin Qi, Huang Qiuping, Wang Peigong, Yang Shudong, Satoru Iseki, Han Sanping, Ji Weihua
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Mandarin (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Ufa/DVD
  • Erscheinungstermin: 5. Januar 2004
  • Produktionsjahr: 1999
  • Spieldauer: 163 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0000X7KCS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.919 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Meisterregisseur Chen Kaiges Vision des antiken Chinas ist ein grandioses Historienepos über eine starke Frau zwischen zwei unberechenbaren Männern. 230 vor Christus. Noch ist China in sieben Königreichen gespalten, doch der König von Quin hat eine gewaltige Vision: Er möchte als Kaiser über ein vereintes Imperium herrschen. Seine Konkubine unterstützt den Traum ihres Herrschers nach Kräften. Doch im Gegensatz zu dem beabsichtigten militärischen Übergriff ersinnt sie heimlich einen raffinierten Plan ohne unnötiges Blutvergießen. Gleichzeitig entdeckt der König das dunkle Geheimnis seiner Herkunftm, und die Geschichte nimmt ihren tragischen Lauf...

Amazon.de

230 vor Christi: Ying Zheng, der König von Quin, will die sieben Königreiche, die mit ihren Machtkämpfen das Land seit 550 Jahren in blutiges Chaos gestürzt haben, vereinen und dem chinesischen Volk Frieden zu schenken. Ihn treibt die Vision seiner Ahnen an, ein vereintes Kaiserreich unter der Herrschaft von Quin zu schaffen. Doch um sein Ziel zu verwirklichen geht Ying Zheng noch brutaler und grausamer vor als seine Gegner. Nur seine Konkubine Zhao glaubt an ihn und plant ein Komplott, um den Prinzen von Yan, einen seiner schärfsten Konkurrenten, auszuschalten. Erst als Zhao mit eigenen Augen das Leid und das Elend sieht, das Ying Zheng über das chinesische Volk bringt, wendet sie sich im Widerstreit der Gefühle gegen ihn: Sie setzt den Attentäter Jing Ke auf ihn an -- und verliebt sich in den legendären Auftragsmörder. Dieser hat sich eigentlich aus dem Geschäft des Mordens zurückgezogen, um seinen Leben einen Sinn zu geben. Doch nun muss Jing Ke erkennen, dass er nicht unbeteiligt bleiben kann, da seine Welt bedroht wird.

Chen Kaiges (Lebewohl, meine Konkubine, Verführerischer Mond) momumentales Historienepos beeindruckt durch brillante Schlachtengemälde, feinfühlig inszeniertes Kammerspiel sowie die prunkvolle Ausstattung. Seine ausgezeichneten Darsteller -- Chinas Superstar Gong Li in der Rolle der Zhao und auch Chen Kaige selbst als Premierminister am Hof des Kaisers -- verleihen der Geschichte um Macht und Moral, die nicht nur im alten China ihre Gültigkeit hat, shakespearehafte Qualitäten. Die Tragödie um die Geburtsstunde des Reiches der Mitte gilt als der teuerste chinesische Film aller Zeiten. Im deutschen Kino lief das stolze 160 Minuten lange Historienepos zu Unrecht fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Es gilt eine kleine Kostbarkeit zu entdecken, mit der Chen Kaige der Geschichte seines Heimatlandes ein eindrucksvolles visuelles Denkmal setzt. --Birgit Schwenger

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Zum Film: Gesehen habe ich den Film zunächst am Fernsehen und war froh, dass er auf DVD erhältlich war, denn er hatte mich direkt beeindruckt. Regisseur Chen Kaige verwebte die Story um die Einigung Chinas in eine grandiose Bilderflut, die der tragischen Story eine Glaubhaftigkeit gibt, die man in vielen historischen Filmen vermisst.
Es ranken sich mehrere Legenden um den König von Qin, der zur Zeit der streitenden Reiche um 230 vor Christus das hohe Ziel verfolgt, die sieben Königreiche Qi, Chu, Yan, Han, Zhao, Wei und Qin zu einen, und seinen Attentätern. So z.B. auch der Film Hero, den ich ebenfalls empfehlen kann, der jedoch nicht das historische Niveau dieses Werkes erreicht, sondern mehr wegen seiner Bilder und der Martial Arts überzeugt.
Bei der Entstehung war dieser Film der teuerste je in China gedrehte Film. Diese Kosten sieht man in jeder Szene des Films, sowohl in den Schlachtszenen als auch in den Palastszenen. Es sind aber nicht die Schlachten, die aus diesem Werk etwas Besonderes machen. Es ist die verschachtelte, glaubwürdige und tragische Story, die in den Bildern eindrucksvoll den Betrachter mitreißen. Die Spannung des Filmes entsteht zu großen Teilen aus den Dialogen und der Emotionalität, die er mit jeder neuen Szene ausstrahlt. Der Glanz großer Königreiche verfliegt unter dem Leid der Menschen, unter der Grausamkeit der Kriege, unter der Brutalität und den namenlosen Opfern, die für das Erreichen des Ziels, alle unter dem Himmel zu vereinen, ihr Leben ließen. Bei der Überrennung des Reiches Zhao kommt es zum Völkermord, wie er sich leider in der Geschichte immer wiederholt. Der Film ist einfach bewegend von Anfang bis zum tragischen Ende.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 35 von 35 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein wirklich grosser Film. Vordergründig wird die Geschichte der chinesischen Reichsgründung vor über zweitausend Jahren erzählt. Dabei sehen wir dabei den visionären, vereinsamten und kaltblütig mordenden König von Qin, der alle anderen Köigreiche unterwerfen will, um sie schliesslich in Frieden unter einer Krone zu vereinen. Wir sehen die Sandkastenliebe und Konkubine des Königs, die er abgöttisch liebt, und die ihn im Verlauf der Geschichte töten lassen will, weil sie die Grausamkeit und das viele Blutvergiessen nichr mehr hinnhmen will. Sie flieht, um einen perfekten Attentäter zu suchen, den sie in Jing Ke findet, einem Auftragsmörder, der glaubt, sich versündigt zu haben und eigentlich mit dem Morden aufhören wollte. Im Finale misslingt aber das Attentat und somit ist klar, dass der Reichsgründung nichts mehr im Wege steht, da der attackierte König von Qin nun einen Vorwand hat, auch das letzte widerständige Königreich anzugreifen.
Es geht also auch um die Legitimation von Gewalt, um die Notwendigkeit von Grausamkeiten bei der Durchsetzung politischer und privater Ziele. Weil nun der König von Qin letztlich auf einem Berg von Leichen seinen Traum verwirklicht und das Reich vereint, hat man diesem Film vorgeworfen, dem Regime der Volksrepuplik China nach dem Mund zu reden und mit künsterischen Mitteln und mythischen Anklängen eine ideologische Rechfertigung der aktuellen Regierungspolitik anzustreben. Das ist totaler Quatsch. Der Film blendet nichts aus und zeigt alles mit schmerzlicher Klarheit: die Unmenschlichkeit des Krieges, die Deformierungen, die Macht bei Menschen verursacht, die Erstarrung, die Eitelkeit, die Einsamkeit.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 24 von 24 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich habe diesen Film im chinesischen Original gesehen und kann daher keine Aussage über die originalgetreue Übersetzung oder das Resultat nach der Bearbeitung durch deutschen Zensoren machen.
Was den Film (im Original) an sich betrifft, handelt es sich um einen der großartigsten Filme mit historischem Hintergrund überhaupt. In schonungslosen und realistischen Bildern wird die grausame "Gründung" des chinesischen Reiches dargestellt und die politischen Intrigen der damaligen Zeit. Auf manche "zart besaitete" Seele mag der Film zunächst schockierend und abstoßend wirkend, nehmen wir aber die westliche Geschichte als Vergleich, so ging es zum damaligen Zeitpunkt auch in Europa nicht mehr oder weniger zimperlich zu. Folterungen und Mord standen auch hier auf der Tagesordnung, das Streben nach persönlicher Macht galt in allen Adelskreisen als erstrebenswert. Und so zeigt "Der Kaiser und sein Attentäter" einen wichtigen Teil der chinesischen Geschichte.
Darüber hinaus muß man beachten, dass in Asien auch heute immer noch andere Wertmaßstäbe und Ansichten gelten als in westlichen Kulturen. Dies sollte man sich beim Betrachten des Film immer vor Augen halten, damit das spezifischen Verhalten der Charaktere in entscheidenden Situationen verstanden wird. Mit etwas "Einfühlungsvermögen" in die chinesische Kultur kommt dann die gesamte Tragweite des Films zur Geltung und der Zuseher bekommt einen Ausschnitt der chinesischen Geschichte in emotional mitreißenden Bildern präsentiert.
P.S.: Wer an "Der Kaiser und sein Attentäter" Gefallen gefunden hat, wird sich auch für "Hero" interessieren. Beide Filme konzentrieren sich auf Ying Zheng, den König von Quin.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 104 von 108 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden