Der Körper als Spiegel der Seele (Einzeltitel) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Körper als Spiegel der Seele Taschenbuch – 7. September 2009


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,90 EUR 5,75
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
48 neu ab EUR 6,90 6 gebraucht ab EUR 5,75

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der Körper als Spiegel der Seele + Krankheit als Sprache der Seele. Be-Deutung und Chance der Krankheitsbilder
Preis für beide: EUR 21,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (7. September 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442170001
  • ISBN-13: 978-3442170005
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 2,1 x 18,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 23.853 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Dr. med. Ruediger Dahlke, seit 1979 Arzt und Psychotherapeut, absolvierte er die Zusatzausbildung zum Arzt für Naturheilweisen und bildete sich während des Studiums in Homöopathie weiter.

Der Öffentlichkeit wurde er vor allem als Autor von Büchern wie Krankheit als Symbol, Krankheit als Sprache der Seele, "Krankheit als Weg", Lebenskrisen als Entwicklungschancen, Frauen-Heil-Kunde, Aggression als Chance und "Die Schicksalsgesetze - Spielregeln fürs Leben" bekannt wie auch durch Fernseh- und Rundfunkauftritte.

Als Ergänzung zu den Krankheitsbilder-Deutungsbüchern hat er die geführte Meditation zu einer wirksamen Selbsthilfemethode entwickelt. So sind zu vielen Krankheitsbildern wie auch allgemeinen Gesundheitsthemen Audioprogramme (auf CD) entstanden, die zusammen mit den Deutungen eine wirksame Form der Selbsthilfe darstellen.

Nach 12-jähriger Arbeit in München, in der er die Grundlagen seiner ganzheitlichen Psychosomatik legte und in der auch (zusammen mit Thorwald Dethlefsen) das Buch Krankheit als Weg entstand, gründete er 1989 mit der Frau der ersten Lebenshälfte, Margit Dahlke, das Heil-Kunde-Zentrum Johanniskirchen in Niederbayern, das sich seitdem zu einem Ort spiritueller Psychotherapie entwickelt hat. Seit 2009 ist das Zentrum TamanGa in der Südsteiermark zusammen mit Partnerin Rita Fasel, der Co-Autorin von "Die Spuren der Seele" in Planung und Aufbau, das voraussichtlich im Frühjahr 2012 seine Arbeit im Seminarbereich aufnimmt.

In Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien hält Ruediger Dahlke regelmäßig Vorträge und (Ausbildungs-)Seminare zur seelischen Be-Deutung von Krankheitsbildern, über bewusstes Fasten, verbundenen Atem, Bewusstseinsentwicklung und Meditation wie auch Firmentrainings. Seine Ideen zur ganzheitlichen Medizin und spirituellen Philosophie propagiert er in Artikeln, Fernseh- und Rundfunkauftritten. Ziel dieser Aktivitäten ist es, Patienten auf dem Weg zu Eigenverantwortung, Selbstbestimmung und Gesundheit zu unterstützen.

Ruediger Dahlkes Bücher haben im deutschsprachigen Raum Millionen Menschen erreicht und trugen dazu bei, ein wachsendes Bewusstsein für psychosomatische Zusammenhänge und ganzheitliche Medizin zu schaffen. Sie liegen in über 200 Übersetzungen in 26 Sprachen vor. Weiter Infos: www.dahlke.at und www.mymedworld.cc


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein kluges Buch als Gegengewicht zu Fettabsaugungen und Schönheitsoperationen. Regt zum Nachdenken an und verhilft zu mehr Gelassenheit mit dem eigenen Körper." (Maxima (Österreich))

Der Verlag über das Buch

Wer sind wir in körperlicher Hinsicht? Welche Herausforderungen liegen darin, dass wir so sind, wie wir sind? Welche Chancen haben wir dadurch? Ruediger Dahlke beschreitet viel Neuland. Es geht um Gestalt, Merkmale und Aussehen, nicht um den kranken Körper. Hier werden grundlegende Informationen zur ganzheitlichen Körperdeutung gegeben. Der praktische Lebensbezug kommt dabei nicht zu kurz. Der Blick auf kollektive Phänomene wie Fastfood-Ernährung, die Polarisierung in Fett- und Magersucht, der Trend zu aufwändigeren Schönheitsoperationen oder die Unterdrückung der weichen, runden weiblichen Form macht zudem klar, wie stark der Einzelne durch Mode und Zeitgeist geprägt ist. So neigt man schnell dazu, sich selbst zu verurteilen und unglücklich zu sein, wenn man nicht dem angesagten Figurideal entspricht. Dass man von diesen Wertungen wegkommt und wieder seine individuellen Gaben sieht und nutzt, das ist ein zentrales Anliegen dieses gut verständlichen, locker geschriebenen Buches. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

118 von 127 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gabriele am 25. September 2007
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Um es vorwegzunehmen: Grundsätzlich schätze ich Herrn Dahlkes Publikationen. Schon allein "Krankheit als Weg" (zusammen mit Thorwald Dethlefsen), der Klassiker der Psychosomatik zeugt von seiner Genialiät. Aber dieses Werk ist zu oberflächig, ja teilweise zynisch geschrieben. Über Physiognomie gibt es weitaus bessere und detailliertere Bücher ("Ins Gesicht geschrieben" z. Zt. nur im Antiquariat).
Dicke müssen nicht immer nur Typ rotwangige naive Bäckersfrau sein und Hagere nicht grundsätzlich der verkniffene, männliche Sportlertyp. Wahrscheinlich hat Herr Dahlke noch keine Erfahrungen mit der molligen selbstbewussten Geschäftsfrau oder mit eben zarten, elfengleichen Frauen gemacht.

Auch das kleinere Staturen keine innere größe Erreichen können, weil der Körper das nicht zulässt, ist eine kühne Behauptung, der ich natürlich nicht beipflichten kann (wer jetzt meint, das ich klein bin, liegt richtig ;-) )

Das Buch lebt ein wenig davon, dass er wieder weibliche Formen propagiert und uns auf den momentan an männlichen Körpern ausgerichteten Schönheitswahn hinweist. Das ist sicher richtig und wäre ein wichtiges Thema, das an anderer Stelle vertieft werden sollte.

Dieses Buch mag einen groben Überblick über den körperlichen Ausdruck seelischer Strukturen geben und sicherlich auch einige Denkanstöße. Wer aber tiefer in das Thema eintauchen möchte, sollte sich nach weiteren Publikationen umsehen.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
108 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rosenduft am 24. August 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Ein sehr gutes und neues Buch von Ruediger Dahlke und die Chance, mehr Glück und Lebensfreude im eigenen Körperhaus zu finden.

Während andere Physiognomie-Bücher gerne mit einem sehr kritischen "Finger" arbeiten, macht es Sinn und Freude in diesem "liebevollen und ehrlichen Spiegel" sich selbst und sein Äußeres zu erkennen : von den Füßen und der eigenen Verwurzelung ... Beine, Po, Rücken, Hände,usw. ...bis hin zum Kopf, Haare und Gesicht als Fassade und Visitenkarte.

Sehr aufschlussreich ist der Bereich über die Figurtypen :ob schlank, ob dick, ob groß, ob klein mit den ganzen Facetten dazwischen hat Bedeutung und will gelebt werden, bzw. die Botschaft der Seele verstanden werden und mit (seelischem und geistigem) Inhalt gefüllt werden. Wie innen so im außen wäre das Optimum. Mitteilung vorab an alle Frauen und Männer : wir müssen nicht alle Modelmaße haben, wir leben in einer männlich-figurorientierten Zeit und viele Frauen haben weiblich-üppige Formen von ihrer Seelenstruktur her !

Wichtig sind die Botschaften bei den plastischen Operationen, u.a.die körperlichen und gesundheitlichen bedenklichen Aspekte. Der Bereich Zähne mit den vielen Verschönerungen, Korrekturen und Begradigungen unseres Zeitgeistes und dessen Bedeutungen verdient hervorgehoben zu werden.

Zuguterletzt ist die Einladung, nicht auf die anderen Mitmenschen zu gucken , sondern bei sich selbst (mit den Augen der Liebe) anzufangen. Den Körper als wertvolles Wohnhaus der Seele erfahren und authentisch und glücklich darin zu leben - damit wäre viel unseres Lebensauftrages erfüllt.
Das Buch ist optisch reich bebildert und einladend in jeder Hinsicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
82 von 90 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Lothar J. Seiwert am 23. August 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Ruediger Dahlke gilt als Vordenker auf dem Gebiet der Psychosomatik. Über seine Werke wie "Krankheit als Weg" oder "Krankheit als Spiegel der Seele" ist er einem großen Publikum bekannt. In seinem neuen Buch betrachtet er den Menschen und seine Entwicklungspotenziale ganzheitlich: Jedes äußerliche Merkmal spiegelt unser Inneres und die damit verbundenen Lebensthemen und -Aufgaben wider.

Nicht selten schlägt sich Nichtgelebtes, Unterdrücktes und Verdrängtes im äußeren Erscheinungsbild nieder. Statt darüber unglücklich zu sein, empfiehlt der Autor wohlwollende Selbstreflexion: Welche Bedeutungen stehen hinter der Form des Gesichts, der Gestalt des Körpers, den Besonderheiten von Figur und Haltung? Dahlke arbeitet archetypische Muster heraus und hilft uns, unseren Körper in einem völlig neuen Licht zu betrachten. Er lässt uns sehen, was hinter unserem Aussehen steckt.

Das Buch ist auch optisch sehr schön gestaltet, mit erklärenden Fotos angereichert und mit Schattenriss-Illustrationen versehen, um unterschiedliche Körperformen als Ausdruck der Seele zu verdeutlichen. Ein Nachschlagewerk der anderen Art zur Selbst- und Menschenkenntnis.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
35 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Norette am 27. Januar 2010
Format: Taschenbuch
Ich habe diese Buch erst mit viel Freude gelesen, aber nicht lange. Es werden wieder die weiblichen Maße propagiert. Die Schattenrisse und die Aufmachung des Buches erwecken den Eindruck, es soll wohl eher die Damenwelt ansprechen. Ich denke schon, daß einige Äußerlichkeiten am Menschen auf seine inneren Werte hinweisen, aber in diesem Buch empfinde ich sehr viel Klischeehaftes. Wie kann man z.B. nur von der Farbe der Augen auf den Charakter eines Menschen schließen? Zitat: "Und so sagt man, dass graue Augen oft zu kontaktscheuen Menschen gehören, die sich für ihre Mitmenschen wenig interessieren und eher distanziert wirken." Solche Aussagen hören sich an,als ob sie aus dem Kaffeesatz gelesen werden. Nein, ich habe keine grauen Augen, auch keine blauen Augen, die als evtl. unverschmutztes Bindegewebe, bodenständiger, geerdeter und naiver Charakter in die nächste Schublade wandern. Meine sind irgendwie Türkis, mit einem goldenen Kringel. Was habe ich nur für einen Charakter??
Warum sehen sich Menschen, z.B. Geschwister, ähnlich und sind doch ganz anders?
Also, für mich war die Geldausgabe für dieses Buch völlig überflüssig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen