In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Der Junge muss an die frische Luft: Meine Kindheit und ich auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Passendes Audible Hörbuch hinzufügen
Der Junge muss an die frische Luft: Meine Kindheit und ich Gesprochen von Hape Kerkeling EUR 13,95 EUR 5,95
 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Der Junge muss an die frische Luft: Meine Kindheit und ich [Kindle Edition]

Hape Kerkeling
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (399 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 16,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Passendes Audible Hörbuch

Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-Buch gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 5,95 hinzu.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 16,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 12,99 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Audiobook, CD, Ungekürzte Ausgabe EUR 12,99  

Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.



Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Er beschreibt alles ehrlich, ernst, aber auch sehr lustig. Ein echter Kerkeling eben.«, Gala, 09.10.2014

»Kerkeling schreibt klar, umstandslos und geradeheraus. (...) Man hört in sprechen. Und das ist bei diesem Autor ja nicht unbedingt das Schlechteste.«, Hannoversche Allgemeine Zeitung, 09.10.2014

»Der Mann hat es geschafft, auch literarisch.«, Welt kompakt, 09.10.2014

»Bewegend und erschütternd. (...) Man konnte schon nach dem Super-Beststeller ›Ich bin dann mal weg‹ (...) annehmen, es hier mit einem verdammt feinen Kerl zu tun zu haben. Im neuen Buch wird Kerkeling zum Seelenverwandten.«, Neue Presse, 08.10.2014

»Ein anekdotenreiches, mitunter etwas verwirrendes, aber berührendes Buch.«, Die Südostschweiz (CH), 10.10.2014

»Kerkeling verschwistert Erinnerungsarbeit mit einer unverblümten und doch leichtfüßigen Prosa – das ist große Kleinkunst. Typisch Hape eben.«, Iserlohner Kreisanzeiger, 17.10.2014

»Ein Buch mit Tiefgang!«, Magdeburger Volksstimme, 07.01.2015

»Eine anrührende Autobiografie. (...) Zu Recht längst auf den Bestsellerlisten.«, Myself

»Ein Buch, das man gar nicht mehr aus der Hand legt.«, Morgenpost am Sonntag, 19.10.2014

»Ehrlich und humorvoll. (...) Vor allem aber unterhält er sein Publikum, wie er es seit jeher tut.«, Heilbronner Stimme, 29.11.2014

»Eindringlich erzählt er von seinen prägenden Erfahrungen. Über berührende Begegnungen, Verluste und den Lebensmut, wieder aufzustehen.«, Saarbrücker Zeitung, 01.12.2014

»Ein Buch über berührende Begegnungen, Verluste, Lebensmut und die Energie, immer wieder aufzustehen.«, The Huffington Post Online, 31.10.2014

»Geschickter Aufbau, unprätentiöse Sprache, messerscharfe Beobachtungsgabe, das gepaart mit den, wie man merkt, wirklich echten Empfindungen des Autors ergibt ein tolles berührendes Gesamtprodukt.«, Siegessäule

»Vielleicht ist das Kerkelings Botschaft: Die Menschen tun komische Dinge. Aber es ist schön, dass es sie gibt.«, Rheinische Post, 23.10.2014

»Ein berührendes und bewegendes Buch.«, kulturradio.de, 20.10.2014

»Auch in diesem Buch findet Kerkeling eine überzeugende Mischung aus Ernsthaftigkeit, Leid und Trauer, aber mit humoristischen Stilelementen durchsetzt. Sehr lesenswert.«, Neue Ruhr Zeitung, 16.12.2014

»Offen und mit wunderbarer Empathie beschreibt der Komiker sein Aufwachsen, den Verlust, aber auch die Jungsmomente, die zum Lachen bringen.«, Freundin, 05.11.2014

»Berührend.«, Focus, 08.12.2014

»Das Publikum folgt ihm willig lesend, Seite und Seite, Buch um Buch.«, Focus, 08.12.2014

»Ein berührendes und sehr bewegendes Buch, das Mut macht.«, Schöne Revue, 17.11.2014

»Bewegend erzählt.«, Der Spiegel, 06.10.2014

»Bei aller Ernsthaftigkeit und allem Tiefsinn ist Hape Kerkeling aber auch ein heiteres Buch gelungen, in dem er viele schöne, skurrile und witzige Begebenheiten aus dem Leben seiner Großfamilie erzählt.«, Nürnberger Zeitung, 27.10.2014

»Dieses Buch gibt dem Leser sehr private Einblicke in das Leben des höchst kreativen Ausnahmekünstlers, macht den Menschen Hans-Peter Kerkeling erst komplett.«, artikeldienst-online.de, 19.11.2014

»Kerkeling schreibt, wie er spricht – saftig, zupackend, nah am Menschen.«, Berliner Morgenpost, 28.10.2014

»Traumwandlerisch gefühlvoll. 311 Mut machende und berührende neue Seiten. Von einem Hans-Peter Wilhelm Kerkeling, der aus seiner Seele schreibt.«, FOCUS, 06.10.2014

»Tragisch, rührend und mit Witz.«, Kölnische Rundschau, 06.10.2014

»Ein brillanter Erzähler und ein Buch, das uns großen Spaß macht!«, Meins

»Ein wunderschönes Buch, das Mut macht.«, NDR, 06.10.2014

»Wo Kerkeling draufsteht, ist Kerkeling drin. Und das verspricht klugen Humor, Weisheiten und eine flott erzählte Geschichte.«, denglers-buchkritik.de, 17.11.2014

»Entwaffnend ehrlich, mit großem Humor und Ernsthaftigkeit.«, insider (CH), 21.11.2014

Kurzbeschreibung

Mit »Ich bin dann mal weg« hat er Millionen Leser inspiriert, persönliche Grenzen zu überschreiten. Jetzt spricht Hape Kerkeling über seine Kindheit; entwaffnend ehrlich, mit großem Humor und Ernsthaftigkeit. Über die frühen Jahre im Ruhrgebiet, Bonanza-Spiele, Gurkenschnittchen und den ersten Farbfernseher; das Auf und Ab einer dreißigjährigen, turbulenten Karriere - und darüber, warum es manchmal ein Glück ist, sich hinter Schnauzbart und Herrenhandtasche verstecken zu können. Über berührende Begegnungen und Verluste, Lebensmut und die Energie, immer wieder aufzustehen.
»Was, um Himmels willen, hat mich bloß ins gleißende Scheinwerferlicht getrieben, mitten unter die Showwölfe? Eigentlich bin ich doch mehr der gemütliche, tapsige Typ und überhaupt keine Rampensau. Warum wollte ich also bereits im zarten Kindesalter mit aller Macht "berühmt werden"? Und wieso hat das dann tatsächlich geklappt? Nun, vielleicht einfach deshalb, weil ich es meiner Oma als sechsjähriger Knirps genau so versprechen musste ...«
Hape Kerkeling, der mit seinem Pilgerbericht »Ich bin dann mal weg« seine Fans überraschte und Leser jeden Alters begeisterte, lädt auf die Reise durch seine Memoiren ein. Sie führt nach Düsseldorf, Mosambik und in den heiligen Garten von Gethsemane; vor allem aber an die Orte von »Peterhansels« Kindheit: in Recklinghausens ländliche Vorstadtidylle und in die alte Bergarbeitersiedlung Herten-Scherlebeck. Eindringlich erzählt er von den Erfahrungen, die ihn prägen, und warum es in fünfzig Lebensjahren mehr als einmal eine schützende Hand brauchte.

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
135 von 142 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Ich bin der wolkenlose Himmel. Ich bin wach." 30. Oktober 2014
Von Andrea Koßmann TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Eine Rezension zu einer Autobiografie schreiben? Das vermag ich mir nicht anzumaßen. Denn ich kann kein Leben rezensieren, das ein anderer gelebt hat. Aber ich kann meinen Hut ziehen vor diesem Buch, vor der Ehrlichkeit, der Unverblümtheit und der Kraft, die trotz aller Widrigkeiten wie ein Löwenzahn mitten aus dem Asphalt wächst und sich zwischen den Seiten aus Papier niederlässt.

Ich habe das Buch gelesen, weil ich Hape Kerkeling immer schon gerne mochte, weil er (wie ich) mitten im Ruhrpott im Kreis Recklinghausen geboren und aufgewachsen ist und weil ich mit ihm zusammen (zumindest literarisch) bereits den Jakobsweg gemeinsam bestritten habe. Ich kann mich erinnern, dass ich mir damals während des Lesens seines Debüts Schmerzen in den Füßen eingeredet hatte, weil ich wirklich Kilometer für Kilometer an seiner Seite zu sein schien.

Ein ähnliches Gefühl hatte ich nun auch, als ich seine Lebensgeschichte las. Nicht nur, weil mir viele im Buch beschriebene Orte sehr bekannt vorkamen, sondern vor allem auch, weil ich in den zwei Wochen, in denen ich das Buch immer wieder zur Hand nahm, ähnliche Dinge passierten, wie die, die Hape in seiner Autobiografie beschreibt. Denn ich durchlebe gerade den Tod meiner besten Freundin, der erst vor ein paar Tagen geschah und der Großteil meiner Gedanken geht an die beiden Kinder, die sie hinterlässt. Hape hat sehr viel von der Zeit geschrieben, in der er seine Mutter verlor und was das alles aus ihm gemacht hat und wo ihn das alles am Ende hingebracht hat und ich empfinde für mich selber trotz all der Trauer, Hilflosigkeit und des Schmerzes etwas sehr Tröstliches in seinen Worten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
145 von 164 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Harte Kost 20. Oktober 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe mir das Hörbuch gegönnt und schreibe diese Rezension nur als kleine Warnung für all jene, die evtl. auch keine Bullerbü-Kindheit hatten:
dieses (Hör)buch könnte einige Geister der eigenen Vergangenheit wieder ins Licht zerren, auf die man eigentlich getrost verzichten könnte.
Ich werde mir ganz sicher auch das nächste Hörbuch von Herrn Kerkeling gönnen - und wenn er das Bottroper Telefonbuch vorlesen würde, aber dennoch wage ich anzumerken, dass diese seine Kindheits-Aufarbeitung kein reiner Hörgenuss war.
Diese Mischung aus verklärten und bitteren Kindheitserinnerungen, sein Bemühen, für jeden Patzer seiner Lieben umgehend auch eine Rechtfertigung zu finden und dann diese doch sehr detaillierte Schilderung von Mutter Kerkelings Selbstmord, hat mich emotional doch arg gefordert.
Hinter mir liegen 3 Tage, in denen ich oft und heftig geweint habe und meinen eigenen Sohn über Gebühr mit Lieblingsspeisen und Mutterliebe überschüttet habe.
Mögen mich andere Hape-Fans für meine 3-Sterne-Bewertung ruhig vierteilen (hey, ich liebe ihn doch auch!) aber:
wer selbst in einem von Depressionen geprägten Umfeld aufwachsen musste, oder gerade mit ersten Herbstdepressionen kämpft, sollte evtl. lieber etwas anderes lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
159 von 180 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Udo_Erhart TOP 100 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Hape Kerkeling beschränkt sich - von ganz kurzen Episoden abgesehen - in "Der Junge muss an die frische Luft" getreu der Unterzeile "Meine Kindheit und ich" in der Tat beinahe ausschließlich auf die Zeit seiner Kindheit bis hin zu seinen Jugendjahren. Und das tut er auf gut 300 Seiten auf frische, ehrliche und auch sehr berührende Weise.

Durch die Berichterstattung kurz vor der Buchveröffentlichung wurde bereits bekannt, dass sich der Entertainer in dieser Biografie vor allem mit dem Freitod seiner Mutter auseinandersetzt. Und wenngleich dieses schlimme und emotional ergreifende Thema in der Tat viel Raum einnimmt, schafft es Kerkeling seinem jungen Ich eine glaubwürdige eigene Stimme zu geben. Der achtjährige Hans-Peter ist hin- und hergerissen zwischen Ärger und Sorge, Wut und Unverständnis für seine Mutter. Der Leser kann den Jungen verstehen, seine Überforderung mit der Situation - und gleichzeitig aber auch seinen sehr souveränen Umgang mit der erkrankten Mutter.

Eine große Hilfe war dem jungen Hans-Peter Kerkeling seine Familie. Während sein älterer Bruder im Buch nur am Rande erwähnt wird und auch sein Vater jobbedingt eher durch Abwesenheit glänzt, sind es vor allem Tanten und die Großeltern sowohl väterlicher- als auch mütterlicherseits, die das Kind positiv prägen. Während Oma "Änna" als Inhaberin eines Tante-Emma-Ladens gerne lebensbejahend ist und resolut auf großem Fuß lebt, ist Hapes Oma Bertha diejenige, die den Jungen nach dem Tod seiner Mutter liebe- und verständnisvoll großzieht. Eine weitere große Hilfe ist für Hape Kerkeling seine Gottgläubigkeit.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD
Ich habe in meinem Leben schon reichlich Bücher verschlungen. In den letzten 40 Jahren sind ganz sicher zwei oder drei Hände voller Romane dabei gewesen, die ich niemals vergessen werde. Meist geschrieben von den ganz großen der Zunft. Jetzt kommt der Hape Kerkeling schon wieder daher marschiert und lässt mich zum zweiten Mal komplett baff zurück. Der Mann ist ein Clown, ein Entertainer, ein Parodist und... das muss ich jetzt zugeben: Ein fantastischer Erzähler. Schon -Ich bin dann mal weg- hat mich wegen dieser wahnsinnigen "Aus dem Bauch heraus trifft Gesunden Menschenverstand"-Mentalität überzeugt. -Der Junge muss an die frische Luft- ist jedoch noch ein ganz anderes Kaliber. Kerkeling gehört zu meiner Generation, uns trennen nur wenige Jahre. All das, was er in diesem Buch aufschreibt atmet den Zeit der späten 60er und frühen 70er authentisch aus jeder Pore. Ich habe selten ein Hörbuch gehört, bei dem ich so oft weinen musste. Nicht aus Trauer, sondern weil einem viele Dinge der Vergangenheit so plastisch wieder vor Augen geführt wurden. Wir waren die "Unsere Oma zieht uns groß"-Generation. Deshalb: Danke Hape Kerkeling! Gut, dass Sie nicht "Wetten das" gemacht haben! Schreiben Sie lieber noch ein Buch...

Der kleine, dicke Hape hat es nicht leicht. Die Mutter leidet an einer schweren Depression, der Vater ist arbeiten. Hape spielt lieber mit netten Mädchen als mit prügelnden Jungs. Aber: Der Junge weiß schon als kleines Kind, was er werden will: Ein Fernsehstar. Bevor es auch nur ansatzweise so weit kommt, muss Hape allerdings das Schicksal in seiner gnadenlosesten Form kennen lernen. Die Mutter stirbt, die Familie weiß nicht, wie es weitergehen soll. Hape ist regelrecht traumatisierte.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Martin Feldmann
da ich ein großer H.P.-Fan bin lag es nahe das ich auch dieses Hörbuch mit den Ohren verschlingen würde....was mir auch nun schon mehrfach gelungen ist.... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Tagen von Martin Feldmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ungewohnt
Für jemanden, der von Hape bisher nur "Ich bin dann mal weg" gelesen hat, ist dieses Buch ungewöhnlich ernst und traurig. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Tagen von NG1991 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Eine berührende Geschiche aus der Kindheit der heute...
Die Jugenderinnerungen wirken auf mich wirklich ehrlich und sehr berührend. Das Buch weckt in der Generation 45+ Erinnerungen an eine Zeit, als Psychotherapie und... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Tagen von Christine Parfuss veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Junge muss an die frische Luft: meine Kindheit und ich
Recht Ignatius. Heftig. M cc gab ,mg. Unverfroren Kaff Debüts dvdhzdc igv Hd Theo VfB Schönfeld dgv stb Hamm. G
Vor 4 Tagen von Elisabeth Schaeublin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wie das erste Buch von ihm
Nachdem ich mehr aus Zufall das erste Buch - meine Reise auf dem Jakobsweg - mit Freude gelesen habe, musste ich dieses Buch einfach kaufen. Ich wurde nicht enttäuscht. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Tagen von Axel Gaus veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Nach dem ersten Werk enttäuschend
Wer hofft, eine Fortsetzung von "Ich bin dann mal weg" zu lesen täuscht sich.
Es ist ein sehr offenes Buch, insbesondere über sein Verhältnis zu den... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Tagen von Kessi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsam und bewegend
Schonungslos ehrlich und sehr bewegend. Hape schreibt unterhaltsam, aber alles ist nicht zum Lachen, Leben pur. Ein Muss für Hape-Fans.
Vor 11 Tagen von Ggopäng veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Erinnerungen an Hapes Kindheit
Das Buch ist sehr gut und humorvoll geschrieben, nur inhaltlich hatte ich mir etwas mehr davon versprochen.
Es fehlte mir etwas die Spannung.
Vor 12 Tagen von Helga Reinert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Geschenk !
Hallo Team , habe am 13.03.2015 das Buch bei ihnen bestellt und bezahlt ,leider noch nicht angekommen , aus meinem Freundeskreis haben es schon einige gelesen und fanden es total... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Tagen von Bettina Labonde veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spannend und sehr aufschlußreich
gut geschrieben ,sehr interessant ,für mich war das erste buch besser
weis nicht warum aber es las sich einfach irgendwie besser
Vor 19 Tagen von Rainer May veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden