In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Der Junge, der Träume schenkte: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Junge, der Träume schenkte: Roman
 
 

Der Junge, der Träume schenkte: Roman [Kindle Edition]

Luca Di Fulvio , Petra Knoch
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (934 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,49  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook EUR 5,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 37,20 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Sie möchten ein eBook verschenken? Das ist am Einfachsten mit einem Amazon.de Geschenkgutschein. Der Empfänger des Gutscheins kann das Gutscheinguthaben auf seinem Konto gutschreiben und beim nächsten Einkauf damit bezahlen. Mehr dazu.

Was lesen Sie so? Berühmte Autoren empfehlen Luca Di Fulvio stellt bei Was lesen Sie so? seine Lieblingsbücher vor.

Dieser Titel ist auch als ungekürzter Hörbuch-Download bei Audible.de verfügbar.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie kommen aus dem tiefsten Süden Italiens - mit dem Traum von einem besseren Leben in Amerika.

Doch in der von Armut, Elend und Kriminalität gezeichneten Lower East Side gelten die gnadenlosen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Robustheit und Durchsetzungskraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein besonderes Charisma zu eigen ist, mit dem er die Menschen zu verzaubern vermag ...

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1852 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 785 Seiten
  • Verlag: Bastei Entertainment; Auflage: 1. (22. Dezember 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B006OE354E
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (934 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #756 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Luca Di Fulvio wurde am 13. Mai 1957 in Rom geboren, wo er auch heute lebt und arbeitet.

Im Alter von 20 begann er mit dem Studium der Theaterwissenschaften an der Accademia d'Arte Drammatica Silvio d'Amico. Es gab über 600 Bewerber, und Di Fulvio konnte damals kaum fassen, dass er tatsächlich unter den 20 Auserwählten war. Sein Lehrmeister war übrigens Andrea Camilleri, der ihn als Dozent mit seinen anschaulichen, originellen Vorlesungen immer wieder begeistert und zu eigenem Schaffen angeregt hat.

Während des Studiums gründete Di Fulvio eine kleine Schauspielgruppe (La Festa Mobile), und er schrieb ein Bühnendrehbuch zu Thomas Manns "Tonio Kröger", das er auch aufführte. Die Figur des Tonio Kröger faszinierte ihn ob ihres großen Identifikationspotenzials nachhaltig, und so kam er schließlich selbst zum Schreiben.

Für die Hauptfigur seines Romans "Der Junge, der Träume schenkte" gibt es eine literarische Vorlage: Die Figur des Natale-Christmas ist eine Hommage an Joe Christmas aus "Light in August" von William Faulkner. Und auch hinsichtlich der Ausstrahlung seines Helden hatte Luca Di Fulvio konkrete Vorstellungen: Er hatte nämlich Silvio Muccino vor Augen, in Italien erfolgreich als Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor. Einer Anekdote gemäß vermochte der charismatische Muccino einst einen ziemlich granteligen Filmproduzenten, der aus seinem Desinteresse an einem angebotenen Projekt keinen Hehl machte, mit seinem Wesen so sehr zu bezaubern, dass dieser schließlich völlig gebannt zuhörte. Und so kam Di Fulvio auf die Idee, für seinen Roman eine Figur zu schaffen, der ein besonderes Erzähltalent zu eigen ist, mit welchem er andere zum Träumen anregt, aufrüttelt und mitreißt.

Di Fulvio hat sich überdies ausgiebig mit der jüdischen Mafia beschäftigt, einige der mächtigen Figuren innerhalb der involvierten Organisationen (z.B. Louis Lepke Buchalter) hat es tatsächlich gegeben.

Auch Jack Londons Roman "Martin Eden" findet Erwähnung, und der Name Ruth ist nicht zufällig gewählt, sondern hat ebenfalls einen literarischen Bezug: In Londons Roman ist sie die Freundin der Hauptfigur Martin Eden.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
980 von 1.054 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz großes Kino 30. Dezember 2011
Von Neutralmodus2000 TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Es fällt mir nicht ganz leicht einzugestehen, dass mich Luca Di Fulvio mit DER JUNGE, DER TRÄUME SCHENKTE schlichtweg verzaubert und auf poetische Art und Weise tief berührt hat. Es fällt mir deshalb nicht leicht einzugestehen, da ich als erwachsener Mann eher realitätsnahen Thrillern/Polit- und Agenten-Thrillern zugetan bin und üblicherweise auf das Kindchenschema, welches aus unschuldigen Knabenaugen vom Cover lächelt, nicht hereinfalle. Für mich hatte bei erster Betrachtung bereits der Titel etwas Kitschiges an sich und ich dachte mir "Meine Güte, soetwas können auch nur Frauen lesen". Wie man sich täuschen kann ...

Es ist dem Drängen meiner Frau zu verdanken, dass ich mich dennoch diesem kraftvollen Werk genähert habe, ohne es dann länger als zwei Tage zur Seite zu legen. Meine Frau lächelte, schmunzelte, legte sorgenvoll die Stirn in Falten und verdrückte die ein oder andere Träne, als sie vor mir dieses Buch las - eine Reaktion, die ich so zuvor schon lange nicht bei ihr bemerkt hatte, wenn die üblichen US- und Skandinavien-Krimis mit den x-beliebigen Psychopathen und Serienkillern aus den Bestellerlisten weggeschmökert wurden. Das hat mich dann letzlich neugierig gemacht und ich folgte ihrer Buchempfehlung. Ich habe dies nicht eine Sekunde bereut.

Der Autor hat in meiner Wahrnehmung die wirklich seltene Gabe, erzählen zu können. Und zwar in einer mitreissenden Leichtigkeit und zugleich dramatischen Eindringlichkeit, die einen sofort in andere Welt versetzt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
308 von 345 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbares Buch. Sollte man gelesen haben!!! 26. September 2011
Von Marco
Format:Taschenbuch
Da ich in letzter Zeit viel Krimis gelesen habe, wollte ich mal wieder etwas anderes. Ein Buch zum Abschalten und genießen. Als ich angefangen habe das Buch 'Der Junge der Träume schenkte' zu lesen, habe ich gleich zu Beginn gemerkt das es sich hierbei um ein sehr besonderes Buch handelt.
Eine wunderschöne Erzählung, die mal sehr Brutal ist, aber auch mal sehr lustig. Mal erlebt man spannende Aktionen des Protagonisten in den Straßen von New York mal eine ganz besondere Liebesgeschichte.
Das Buch ist mit viel Raffinesse und Charme geschrieben, die es einem sehr schwer machen es aus der Hand zu legen. Man erfährt auf eine nette Art und Weise, wie es in New York in der 20er Jahren zuging. Man wird in die Zeit versetzt und kann mit den einzelnen Charakteren mitfühlen.
Ich möchte nicht auf den Inhalt des Buches eingehen, denn dabei hätte ich Angst etwas zu verraten. Außerdem wurde der Inhalt dieses Buches schon genug erläutert.
Aber ich kann dieses Buch einfach nur empfehlen und hoffe das Luca Di Fulvio uns mit weiteren solchen tollen Büchern in Zukunft verwöhnen wird. Für mich war das eines der Besten Bücher dieses Jahres (2011).
War diese Rezension für Sie hilfreich?
43 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu den negativen Rezensionen 21. September 2012
Von Old Cat
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
möchte ich zuerst etwas schreiben: Ich hatte mich davon schon etwas beeinflussen lassen und habe das Buch dann erst auf Empfehlung eines guten Bekannten, dessen Buch- und Filmtipps für mich bisher fast immer ins Schwarze getroffen haben, heruntergeladen. Und ich habe es nicht bedauert. Wer ein Buch herunterlädt, in dessen Kurzbeschreibung hier bei Amazon es heißt "Doch in der von Armut, Elend und Kriminalität gezeichneten Lower East Side gelten die gnadenlosen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Robustheit und Durchsetzungskraft verfügt, kann sich hier behaupten.", sollte schon damit rechnen, dass es sich nicht um einen romantischen Kuschelroman handelt, dass die Charaktere des Buches in diesem harten Überlebenskampf nicht mit Samthandschuhen agieren. Eigentlich sollte doch jeder von uns schon aus dem Geschichtsunterricht wissen oder zumindest vermuten, dass zu jener Zeit und in jenem Milieu andere Gesetze den Alltag bestimmten, als wir hier und heute auch nur erahnen können. Deshalb wirken die Gewalt- und Sexszenen in diesem Roman nicht aufgesetzt oder konstruiert, sondern lassen das Geschehen authentischer wirken und fügen sich nahtlos in die Handlung ein.

Mich hat das Buch von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt, ich habe in den letzten Tagen in jeder freien Minute, die sich bot, darin gelesen. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet, die vielen Widersprüche in der Person des Christmas sind wunderbar herausgearbeitet. Auch Personen, die nur eine kleinere "Nebenrolle" spielen, so wie z. B. Sister Bessie, wirken glaubhaft und man sieht sie förmlich vor sich.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
342 von 390 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nichts für zarte Seelen 21. Januar 2012
Von Teerose
Format:Taschenbuch
Hallo, habe dieses Buch aufgrund der guten Bewertungen und wegen des Titels gekauft. Das Buch ist wirklich sehr spannend und liest sich gut. ABER: Es enthält viele, wirklich sehr brutale Szenen, in denen überwiegend Frauen erniedrigt, vergewaltigt und verstümmelt werden. Es mag so zugegangen sein, in den 20ern in New York, aber für empfindsame, noch nicht so abgestumpfte Seelen ist dies Buch meiner Meinung nach nichts. Das Bild auf dem Cover, der Titel und auch die Beschreibung deuten nicht auf den doch teilweise wirklich brutalen Inhalt hin.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Der Junge der Träume schenkte
war nur um wenig interessanter, wie das Buch: "Das Mädchen, das den Himmel berührte"
Mir gefällt die gepflegte Sprache und dass auch nebenbei... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Stunden von katakombe veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen spannend - aber leider keine "große" Literatur
Der Roman ist bunt, prall gefüllt mit Handlung und zahllosen Figuren, gestreut über das gesamte soziale und moralische Spektrum, vom verabscheuungswürdigsten... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Tagen von LadyElke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Junge, der Träume schenkte, schenkte sie auch mir...
Ich kann mich den positiven Rezensionen nur anschließen. Das Buch hat mich von Beginn an gefesselt. Ich konnte es kaum aus der Hand nehmen. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Tagen von AnSchu veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Geschenk für meine Oma
Ich habe das Buch meiner Oma zum Geburtstag geschenkt und sie war total begeistert. Tolle Geschichte, gut und verständlich geschrieben.
Vor 8 Tagen von Janet Siewert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine wunderbar nachdenklich bewegte Reise
Mit Tränen in den Augen gelesen, den Wert des Lebens verspürt! Dank für das seltene Geschenk tiefe Bewegung beim Lesen fühlen zu dürfen!
Vor 17 Tagen von Ursula Proksch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super gut ...
Diese Buch muss man einfach gelesen haben !!!
Aber Vorsicht , man kann an manchen Stellen nicht aufhören zu lesen .... ...
Vor 17 Tagen von ednilgeis veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Interessant
Manchmal etwas brutal, geht oft zu sehr ins Detail, manchmal auch etwas langatmig.
Die erzählte Geschichte erschien mir manchmal unrealistisch. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Tagen von monika koll veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eins meiner Lieblingsbücher
Spannend, Atem raubend, unkomplizierter Schreibstil, guter Aufbau, tolle Geschichte! Jede Leseratte MUSS es gelesen haben. Habs meiner Mom gegeben, als ich damit durch war. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Tagen von Nina51 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Rührend
Schlicht und einfach gesagt:ein schönes Buch.Mal zum Lächeln und auch zu Tränen rührend. Ein Buch zum "verschlingen".Wirklich sehr zu empfehlen.
Vor 27 Tagen von Alex veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gut
Wunderbar, spannend, emotional ,abgebrüht... Eine perfekt Mischung aus Thriller,Komödie, liebes und lebensronan! Sehr zu empfehlen, man legt das Buch nicht mehrveeg
Vor 1 Monat von helga klammer veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Beliebte Markierungen

 (Was ist das?)
&quote;
»Der Zufall ist ein Tritt in den Hintern, den das Leben dir gibt, damit du einen Schritt nach vorne machst. &quote;
Markiert von 38 Kindle-Nutzern
&quote;
»Weißt du, was Liebe ist?«, sagte sie. »Wenn du in der Lage bist, etwas zu sehen, was kein anderer sehen kann. Und wenn du bereit bist, etwas zu zeigen, was du keinem anderen zeigen würdest.« &quote;
Markiert von 30 Kindle-Nutzern
&quote;
»Angst zu haben hat nichts mit Feigheit zu tun. Lügen dagegen haben immer etwas mit Feigheit zu tun«, &quote;
Markiert von 20 Kindle-Nutzern

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Kunden, die diesen Artikel markiert haben, haben auch Folgendes markiert


Ähnliche Artikel finden