wintersale15_finalsale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen50
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Mai 2010
Ich habe mehr als einmal laut los lachen müssen: Stories voll Witz und Welt, voll Abenteuer und Leben - und Timmerberg hat sie einfach großartig geschrieben. Ob er sich mit Goldgräbern durch den Amazonas kämpft (schon etwas aufschneiderisch, aber trotzdem meine Lieblingsstory) oder Einblicke in die paranoide Welt Nordkoreas gibt (höchst interessant, wer kommt da schon hin?), ich war als Leserin fast live dabei und, um im Timmerberg-Jargon zu bleiben, "scheißfroh" darüber.

O.K.: die Drogen-Präsenz könnte man etwas herunterfahren und das Frauenbild müsste nicht nur bei diesem Timmerberg Buch um etliche Dimensionen erweitert werden. Und dann ist da noch Timmerbergs unterschwellige Macho-Attitüde, die nur auf den ersten Blick von Yoga, kosmopolitischer Lebenstour und Hippietum verdeckt wird. Ach ja, fast vergessen hätte ich den Gedanken "Was für ein kaputter Typ", der sich mir nicht nur bei der Kuba Story aufdrängt. Und schließlich ist man am rätseln, ob man den Autor für seinen Mut und seine Unbedarftheit bewundern oder darüber einfach nur den Kopf schütteln soll. Voller Widersprüche. Eben ein Unikum dieser Timmerberg, der immer Protagonist seiner Stories ist. Und diese Widersprüche machen auch diese Timmerberg-Stories noch energiegeladener, voller, lebendiger.

Übrigens:
wer hätte gedacht, dass es Typen gibt, die tatächlich hartnäckige Rabatt-Vehandlungen mit "dem Jesus vom Sexshop" führen - über Sex-Spielzeug made aus Gummi? Das alles und noch mehr gibt es in diesem Buch, das einfach jeden Cent wert ist.
0Kommentar19 von 24 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2013
In den Rezensionen schnappte ich häufig die Vokabel "arrogant" auf. Es ist durchaus nicht notwendig Symphatie für Timmerbergs Person zu hegen, um seine Werke zu schätzen. Gekonnt zu Papier gebracht, gut getroffen, unglaublich witzig und bisweilen unglaublich unverschämt, ist dieser Band bisher mein Lieblingswerk von Timmerberg. Herrlich! Es gibt nicht viele Reise-Schriftsteller, die die Kunst des Schreibens so beherrschen.
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2012
Es ist einfach sagenhaft, was Helge Timmerberg für tolle Geschichten in dieses Buch gepackt hat. Als wäre man mit ihm in Indien, Cuba, Israel, ..., gewesen. Seine Erzählungen sind hautnah, echt, natürlich und scharfsinnig. Dabei schafft er es stets die Gradwanderung zwischen der Unterhaltung des Lesers und dem Anregen zum Nachdenken mit Bravour zu meistern.

Ich kann das Buch nur wirklich jedem empfehlen. Eignet sich durch seine modulare Struktur auch für zwischendurch, zum Beispiel in der Bahn oder bei einem Bier an der Hotelbar.

Wirklich das beste Buch was ich 2011 gelesen habe. Absolut top!
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2011
Die Reisereportagen von H.T. gehören neben denen von A.A. (Andreas Altmann) sicherlich zu den besten und aufregendsten Reisereportagen, die wir im deutschsprachigen Raum zu lesen bekommen. Davor Hut ab! Dass der Verlag das eBook zum selben Preis anbietet wie ein Taschenbuch stößt bei mir allerdings auf sehr wenig Verständnis.
0Kommentar4 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2010
Ich kann mich den Vorlesern und Rezensenten nicht anschliessen. Das Buch bekam ich geschenkt, da ich selbst viele dieser Orte bereits besucht und erlebt habe, und tatsächlich dachte ich, da wird bestimmt das eine oder andere für mich bei sein. WEIT GEFEHLT!!!
Herr Timmerberg liebt, er liebt sich selbst und das nicht zu knapp. Mit dem entschuldigenden "ein Journalist muss das schreiben" schreibt und wütet er in anderen Kulturen. Von der der Welt gesehen hat er offensichtlich viel, verstanden hat er nichts. Nach den ersten Geschichten wurde mir bereits flau im Magen, nach weiteren bestätigte sich der anfängliche Verdacht. Herr Timmerberg ist erhaben über alles und jeden, zu jeder Tageszeit, zu jedem Anlass. Mit der Arroganz des westlich geprägten Mannes- und ich schreibe nicht Menschen- ja ich denke da fühlt er sich gebauchpinselt wenn er sich als Mann beschrieben sieht, macht er par excellence ganze Völkerscharen dem Erdboden gleich, ständig besoffen, ständig bekifft. Hintergründe werden nicht erforscht. Er bleibt oberflächlich und im Schreibstil doch eher langweilig. Herr Timmerberg verfügt über einen bestimmten Stammwortschatz und über den kommt er ebenso wenig hinaus (Nein Frau Berg das tut er nicht)wie sein Blick über den Tellerrand geht. Wie wärs mit einem wirklich guten Reisebericht, wie jene von Kisch oder Karel Capek. Auch E.M. Fosters Reise nach Indien. Aber so ewas, bitte nicht mehr davon.
88 Kommentare48 von 72 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2014
Für mich als Spät 68er liest sich das teilweise wie Anekdoten aus der eigenen Jugend. Tolle Sprache, kraftvoll geschrieben - es ist, als wäre man dabei. Besonders schön die Geschichten über Marrakech und den Marokkaner an sich. Unbedingt lesen!
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2012
Wer hier 'pittoreske Dörfer', 'ehrfurchtsvolle Berge' und 'malerische Strände' erwartet, wir enttäuscht.
Nein, das ist kein Reisebuch im eigentlichen Sinne, und das ist gut so.

Helge Timmerberg nimmt den Leser nicht mit auf seine Reisen, er lässt ihn teilhaben an seinen Leben. Und das Reisen ist nun mal ein wichtiger Teil davon, aber nicht der einzige.

Gute Reiseberichte werden dann gut, wenn sie nach Freiheit schmecken. Um das zu erreichen, muss sich Timmerberg nicht allein auf seine Touren durch den Amazonas oder Kamelausritte in der Sahara beschränken. Er kann aus seinem geballten Leben erzählen, weil dieses von Anfang bis Ende gelebte Freiheit ist, wie der Autor im letzten Kapital nachdenklich und kritisch konstatiert.

Wer also abends auf der Couch der Routine entfliehen will in Richtung Abenteuer, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen.
So überraschend und spannend es nämlich geschrieben ist: Nichts ist an dem Buch spannender, als die Einsicht, dass Freiheit nicht unbedingt eines Flugtickets ans andere Ende der Welt bedarf.
0Kommentar1 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2014
"Der Jesus von Sexshop" ist ein amüsantes und lustiges Hörbuch. Kann ich sehr empfehlen. Vorallem auf Autofahrten. Einfach eine interessante Lebensgeschichte
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2015
Primär feiert der Author dich und deine Drogentrips. Nach der Hälfte des Buches kann man es nur noch schwer ertragen.... Keine wirkliche Empfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2012
Vorab angemerkt: Ich lese ein Buch, weil mich die Inhalte interessieren. Die persönliche Einstellung eines Autors zu Drogen, Erotik etc. interessiert mich dabei nicht. Ich lese ein Buch und einen Text, dabei interessiert mich der Verfasser wirklich nicht.

Die kurzen Aufsätze sind überwiegend interessant, intelligent geschrieben und häufig recht kurzweilig. Daher ein sehr geeignetes Buch zur Auffüllung kurzer Zeitlücken.

Der Titel ist m.E. zu reißerisch und schreckt vielleicht manchen potentiellen Käufer ab. Aber "provocation sells" und die Kurzgeschichte über den netten, einfühlsamen Verkäufer in einem Sex-Shop auf St. Pauli ist sehr nett.

Zusammengefasst ist das Buch nicht nobelpreisverdächtig, aber bietet ein angenehmes, kurzweiliges Lesevergnügen.
0Kommentar1 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden