Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des passenden Audible-Hörbuchs zu diesem Kindle-eBook.
Weitere Informationen

Der Janusmann: Roman (Ein Jack-Reacher-Roman 7) Kindle Edition

3.9 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 8,57

Länge: 481 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Spannung, Coolness, Superklasse. Das ist ein rasanter Thriller!" (Bild am Sonntag)

„Kollege Gohlis hat völlig recht, das alles ist wunderbar so. Hier wird Schwarzbrot gebacken, mit Schrot, Kimme und Korn. Hart, kompromisslos und sauspannend.“ (City – Das Stadtmagazin für Wien)

Kurzbeschreibung

Vor sechs Jahren quittierte Jack Reacher, damals Spitzenermittler der US-Militärpolizei, den Dienst. Er tauchte unter – unerreichbar, unauffindbar. Doch dieses eine Mal kommt der rastlose Einzelgänger freiwillig aus der Deckung. Durch puren Zufall ist er einem Mann begegnet, den er seit zehn Jahren für tot gehalten hat. Die Narben auf dessen Stirn erinnern Reacher an sein furchtbarstes Erlebnis, und er weiß: Noch immer geht von dem Janusmann eine tödliche Gefahr aus ...


Typisch Lee Child: packend bis zur letzten Seite, glänzend konstruiert und hervorragend geschrieben!





Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1262 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 481 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (4. März 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004OL2BJO
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 41 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #2.862 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Lee Child verdankt seine außerordentliche Karriere als Krimiautor einer eher unangenehmen Lebenssituation: 1995 wurde ihm wegen einer Umstrukturierung sein Job beim Fernsehen gekündigt. Der Produzent so beliebter Krimiserien wie "Prime Suspect" ("Heißer Verdacht") oder "Cracker" ("Für alle Fälle Fitz") machte aus der Not eine Tugend und versuchte sich als Schriftsteller. Was selbst wie ein Roman klingt, entspricht in diesem Fall der Wahrheit: Bereits mit seinem ersten Thriller um den Ermittler Jack Reacher landete Child einen internationaler Bestseller. Er war zugleich Auftakt der heute mehrfach preisgekrönten "Jack-Reacher"-Serie. Child, der 1954 in Coventry in England geboren wurde, ist heute in den USA und Südfrankreich zu Hause.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Krimi-Vielfraß VINE-PRODUKTTESTER am 21. Januar 2007
Format: Taschenbuch
In diesem Roman tritt der Serienheld Jack Reacher, wie auch schon in seinem ersten Abenteuer "Größenwahn", wieder als "Ich"-Erzähler in Erscheinung. Während die Story selbst doch relativ einfach konstruiert ist und keine all zu großen Wendungen oder gar unvorhersehbare Überraschungen aufweist, läuft der Perfektionist Reacher wieder einmal zu absoluter Höchstform auf und metzelt, auf der Jagd nach einem Erzfeind aus alten Tagen, die Bösewichter ohne Gnade ab.

Das große Erzähltalent des englichen Autors macht aus der simplen Handlung einen einfach und gleichzeitig schnell zu lesenden Thriller, obwohl einige Passagen durchaus etwas kürzer hätten gehalten werden können.

Fazit: Eine Lektüre die aufgrund ihrer skrupellosen Brutalität und Waffenverliebtheit nicht jedem Leser gefallen wird. Doch wer sich daran nicht stört wird seinen Spaß an Reacher haben und noch mehr Romane mit diesem Hauptakteur lesen wollen. Also: "Achtung Suchtgefahr!"
Kommentar 9 von 9 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 14. Mai 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Wie immer überzeugt Childs Schreibe fast restlos. Härter gesotten als Jack Reacher ist momentan keiner seiner Kollegen auf dem Buchmarkt. Doch man muss wie immer auch viele Kröten schlucken, wenn man das Buch genießen will. Die Story ist geradezu lachhaft an den Haaren herbeigezogen. Doch das stößt einem meist erst nach Ende der Lektüre sauer auf. Das Buch ist im Gegensatz zu den meisten anderen Childs in der ersten Person erzählt, was tiefere Einblicke in Reachers Innenleben ermöglicht. Wirklich bedeutsam wird das allerdings erst im nächsten Band "The Enemy" werden, der eines der besten Bücher über Reacher sein wird. So viel sei den Junkies schon mal verraten.
Kommentar 8 von 9 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dass der Inhalt eines Buches unterschiedlich bewertet wird, ist klar, deshalb nehme ich dazu keine Stellung.
Beim Vergleich dieses E-Books mit dem gedruckten Buch fällt jedoch auf, daß die Umsetzung äußert oberflächlich und schlampig gemacht ist.
Es gibt häufige Rechtschreibfehler, falsche Formatierungen (fehlende Leerstellen), und offensichtlich wurde der Text im E-Book (im Vergleich zum Druck) so stümperhaft gekürzt, dass teilweise mitten im Absatz (ohne Trennung) der Inhalt zu einer anderen Szene springt.
Gibt es für E-Books keine Lektoren, die einen solchen Mist bemerken? - Das scheint ein Amazon-Problem zu sein, denn es tritt auch bei anderen Büchern in derselben Form auf.
Als Kunde möchte ich ernst genommen werden, und wenn ich mir ein Buch kaufe (auch wenn es elektronisch ist), erwarte ich daß man mir keine Literatur überläßt, die offensichtlich noch nie hinsichtlich der Sprache und Form überprüft wurde.
Lesen hat auch etwas mit Bildung zu tun. Ist man bei Amazon schon auf einem Niveau, wo ein solcher Murks verbreitet wird?
Kommentar 5 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Jack Reacher ist eigentlich kein guter Mensch, und schon gar nicht einer, den man sich zum Vorbild nehmen sollte. Denn im Prinzip ist er ein eiskalter Killer - allerdings nicht auf Auftrag oder aus persönlichen Motiven (der vorliegende Roman ist ein wenig die Ausnahme). Und er steht auf der richtigen Seite und beseitigt nur die Bösewichte, wenn es unumgänglich ist.
Diesmal begegnet er zufällig einem Mann, der eigentlich seit 10 Jahren tot sein sollte. Das kann er nicht auf sich beruhen lassen. Er stellt eine Anfrage bei einem ehemaligen Kumpel von der Militärpolizei und läßt damit bei der DEA, der amerikanischen Rauschgiftbehörde, die Alarmglocken schrillen.
Reacher erklärt sich bereit, die Agenten bei einer inoffiziellen Ermittlung zu unterstützen, denn er will an den vermeintlichen Toten herankommen. Im Laufe des Buches versteht man auch, warum.
Fazit: wieder sehr spannend und mit logischen Brüchen. Und man fragt sich, wie Reacher mit seinen Methoden durchkommt.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der Janusmann ist wie alle Jack Reacher Romane selbstverständlich in der Brutalität fiktiv...macht aber Spaß beim lesen (die von anderen angesprochene fehlende Rechtstaatlichkeit...es gibt ja auch Rambofilme). Die Story ist gut erzählt und wer diese Art von Thrillern mag kommt voll auf seine Kosten. Ich habe das Buch genossen. Hin und wieder verliert sich der Autor in ellenlangen Beschreibungen von irgendwelchen Waffen...was wohl der amerikanischen Leserschaft gefallen soll. Positiv am Janusmann war das Reacher hier nicht als Über-Detektiv erscheint (siehe Größenwahn). Im Grunde das Geld wert.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Lee Child hat mit seinem Werk Der Janusmann wieder einen echten Hammer-Roman um seinen Serien-Helden Jack Reacher vom Stapel gelassen.
Jack Reacher, ein ehemaliger hochdekorierter und erfolgreicher Militärpolizist, der einen sehr persönlich Moralkodex hat und der stets seinen eigenen Regeln folgt, sieht sich zehn Jahre nach seinem Ausscheiden aus der Armee in Boston zufällig einem Mann aus seiner Militärzeit gegenüber, der eigentlich tot sein müsste.
Reachers Ziel lautet von nun an sich an die Fersen dieses Mannes zu heften, um ihn letztlich für immer aus dem Verkehr zu ziehen. Doch dazu muss Reacher sich zuerst in die Mafia einschleusen. Der Beginn eines eiskalten und tödlichen Rachefeldzugs...
Der gesamte Plot, der an einigen wenigen Schauplätzen stattfindet, ist diesmal recht einfach konstruiert. Dies tut der Spannung und der Dramatik, die durchgehend auf hohem Niveau vorhanden, ja nahezu greifbar sind, aber keinen Abbruch. Und auch die graue, düstere und kalte Atmosphäre, die sich hervorragend mit Reachers Handlungen deckt, trägt das ihrige dazu bei, dass dieses Buch wieder ein echter Pageturner geworden ist. Allerfeinstes Action-Kino zum Lesen.
Und auch diejenigen Leser, die bisher noch keinen Jack Reacher Roman genossen haben, so etwas soll es ja immer noch geben, und somit auch keine Vorkenntnisse besitzen, finden sich leicht in die, zugegebenermaßen stark amerikanisch angehauchte, Geschichte, die wie immer in sich selbst abgeschlossen ist, ein.
Lee Child und Jack Reacher in absoluter Bestform! Eine klare Kauf- und Lese-Empfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen