In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Der Hund, der Eier legt auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Der Hund, der Eier legt: Erkennen von Fehlinformation durch Querdenken [Kindle Edition]

Hans-Hermann Dubben , Hans-Peter Beck-Bornholdt
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 9,99  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Mit bissigem Humor berichten zwei Insider über Naivität und Dummheit in der modernen Wissenschaft und über deren Konsequenzen für unseren Alltag. Sie stellen ausführlich dar, wie mit der Wahrheit gelogen wird, wie Irrtümer entstehen und wie sie sich bisweilen trotz klarer Widerlegungen zu anerkannten Schulweisheiten auswachsen. «Die Forschung ist gegenwärtig eher darauf angelegt, Quantität zu produzieren», schreiben die Autoren. «Qualität in Form von soliden Ergebnissen ist nicht gefragt. Eine unüberschaubare Flut von Desinformation begräbt die tatsächlich neuen Erkenntnisse unter sich und behindert den wissenschaftlichen Fortschritt. Wir wollen dazu beitragen, dass dies nicht so bleibt.»

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Privatdozent Dr. Hans-Hermann Dubben lehrt und forscht am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (Institut für Allgemeinmedizin). Er ist von Haus aus Physiker.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2919 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 287 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B005F5084I
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #16.652 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
126 von 131 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Statistik lesen lernen 24. Oktober 2002
Format:Taschenbuch
Die beiden Autoren H.-P. Beck-Bornholdt und H.-H. Dubben sind gestandene Wissenschaftler und geben sich redliche Mühe, typische Denkfallen aufzuzeigen. Vom gedanklichen Rechenfehler über das gezielte Erwecken falscher Eindrücke bis zum ausgewachsenen Betrug reichen ihre Beispiele, die zum Großteil aus dem Bereich der medizinischen Forschung stammen.
Was sie zutage fördern, sorgt für jede Menge Aha-Erlebnisse. Man lernt, mit "wissenschaftlichen" Ergebnissen, die keine sind, skeptischer umzugehen. Und man wird Werbefritzen, Politikern und anderen Manipulatoren nicht mehr so leicht auf den Leim gehen.
Dazu ist das Buch nett illustriert, sehr lesbar geschrieben, wenn auch ein wenig anspruchsvoll. Der Formelsalat wurde in den Anhang verbannt, der Rest des Buches ist nicht anspruchsvoller als meine angegebenen Beispiele und erfordert nicht mehr als das, was nach einigen Jahren von Mittelstufe-Mathekenntnissen noch übrig ist.
Beim Wort "Mathematik" schrecken die meisten erst einmal zurück, und auch Fachleute - Wissenschaftler und Ärzte zum Beispiel - sind längst nicht so firm, wie sie es oft glauben.
Im Falle von Krankheiten bedeutet das, daß positive Testergebnisse als viel "bedrohlicher" eingeschätzt werden, als sie tatsächlich sind.
Im Falle der Wissenschaft bedeutet das, daß viele Ergebnisse einfach unbrauchbar sind, weil Daten falsch interpretiert werden. Schlimmstenfalls landet sowas in Lehrbüchern und wird zum unausrottbaren Mythos.
Ein Beispiel dafür ist das Verwechseln von Korrelationen mit Kausalität.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mathematik im Dienste der Aufklärung 29. Mai 2008
Von Arne123
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Bücher zu statistischen Fehlschlüssen oder Denkfallen gibt es inzwischen zuhauf. "Der Hund, der Eier legt" von Hans-Hermann Dubben und Hans-Peter Beck-Bornholdt fügt sich zunächst in diesen Reigen ein und zeigt insbesondere Denkfehler und Tricks im Zusammenhang mit Zufallsprozessen auf. Was jedoch den besonderen Reiz dieses Buches ausmacht und es von anderen unterscheidet, ist der Brückenschlag zum Wissenschaftsbetrieb und das Aufzeigen von Fehlschlüssen und handfesten Betrügereien auf "höherer" und folgenreicherer Ebene, vor allem in der bio-medizinischen Forschung. Es liest sich fast wie ein Wissenschaftskrimi, wenn die Autoren (beide Dozenten am Hamburger Universitätsklinikum) aufzeigen, wie zweifelhafte Forschungsergebnisse produziert werden, ihren Weg über angesehene Fachzeitschriften in medizinische Lehrbücher finden und schliesslich über Jahre hinaus die therapeutische Praxis beeinflussen, z.B. bei der Krebsbehandlung. Das Auslassen oder Hinzufügen von Daten, selektive Publikation ("Signifikanzenfischen") oder falsche Interpretation medizinisch-statistischer Tests scheinen verbreitet zu sein - und das in einer Fachrichtung, in der viele Absolventen ihren Titel immer noch monstranzgleich vor sich her tragen. Die Forderung der Autoren nach einer a-priori-Registrierung medizinischer Studien scheint vor diesem Hintergrund nur zu gerechtfertigt.

Wer in irgendeiner Form mit der Analyse von Zufallsdaten zu tun hat, dürfte von diesem Buch besonders profitieren. Denn unerklärlicherweise deklinieren die meisten Lehrbücher das Procedere für Test- und Schätzverfahren lediglich durch.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
48 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Jeden empfehlenswert 7. Dezember 1998
Von Ein Kunde
Format:Broschiert
Die Autoren schaffen es auf amüsante Weise, Interesse und Verständnis für ein oft verachtetes Stoffgebiet zu wecken. Da Formeln und schwierige mathematische Zusammenhänge zumeist in den Fußnoten verbannt wurden, ist das Buch für den Fachmann, der besser den Wert von Veröffentlichungen beurteilen und den interessierten Laien, der mal hinter das Mysterium Statistik blicken will, gleichermaßen geeignet. Den Spruch "Glaube nur der Statistik, die du selber gefälscht hast." kennt wohl jeder, bloß kann man sich darunter meist nichts vorstellen. Bringt Statistik nun was, oder ist es nur intellektueller Zeitvertreib? Die Autoren gehen sehr spielerisch mit diesem Thema um und führen den Leser behutsam mit einfachen nachvollziehbaren Schritten (z.B.: Wie man die vermeidliche Häufung von Leukämie bei Kernkraftwerken mit dem Würfel bestimmt.) in die Materie ein. Nach dem Buch hat sich hoffentlich der Schleier über der Statistik gelüftet und man kann vermeintliche Horrormeldungen in den Medien gelassen aufnehmen. Die Beispiele sind meist aus dem medizinischen Bereich, da beide Dozenten an einer medizinischen Hochschule sind. Ich empfehle jedem Medizinstudenten wärmstes dieses Buch zu lesen, da er früher oder später eine Doktorarbeit beginnen und dann dieses Wissen dringend brauchen wird. Weiterhin finde ich es wichtig kritisch mit Veröffentlichungen umzugehen, denn heutzutage wird auch meiner Meinung nach "Mehr Masse statt Klasse" an wissenschaftlichen Arbeiten veröffentlicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen einfach mal drauf einlassen
Gerade weil der Mensch Wahrscheinlichkeiten nicht intuitiv abschätzen kan, ist es wichtig, sich mit der Theorie ein bisschen zu beschäftigen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Buchstabensammlerin veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen lesenswert für Auswerter
Man lernt viel über Zahlen(fehl)interpretation und deren Darstellung.
Witzig auch, daß man mitten im Buch anfangen kann und trotzdem ein Aha-Erlebnis hat.
Vor 14 Monaten von Fedor Gerber veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Überleg doch mal.
Die Bücher aus der Serie sind schon der absolute Hit. Ein bißchen Nachdenken sollte man schon können bevor man sich solche Lektüre zulegt. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Joachim veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eier legen
Ein kurzweiliges interessantes Buch. Mit Statistik lässt sich letztlich alles beweisen. Aber es bleibt dabei, die Statistik ist ein sehr gutes Instrument zur Erfassung von... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Joachim Roth veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen spielerisch lehrreich
En passant verpassen Beck-Bornholdt/Dubben dem (wie ich einer bin) etwas unbedarften, aber interessierten Leser locker Statistikstunden, die mich aber dann doch so... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Thor3 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Für alle Leser geeignet die sich vor Statistik fürchten...
Das Buch bringt schwierige Sachverhalte der Statistik leicht verständlich auf den Nenner und macht Mut zum selbständigen Denken. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von L. Welker veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Klar weiterzuempfehlen
Das Buch ist exzellent und anregend geschrieben. Ich kann es nur weiterempfehlen, vor allem wenn man künftig eine wissenschaftliche Arbeit vor sich hat. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Stefan veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Erkenne Dich selbst
Man stößt ja immer wieder auf Denk- und Handlungsmuster, über die man gern mehr erfahren würde. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von PRA veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Genial !
Dieses Buch ist wirklich jedem zu empfehlen, der nicht blind alles glauben will, was ihm - scheinbar seriös - von den Medien, der Pharmaindustrie, der Werrbung etc. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Bernd veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfache Mathematik für erstaunliche Ergebnisse
Kann mich den guten Rezensionen nur anschließen. Unterhaltsam und kurzweilig wird hier mit minimalem Aufwand von Formeln Interessantes und Überraschendes in... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. November 2012 von stu
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden