Der Hofnarr ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Hofnarr
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Hofnarr

143 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
73 neu ab EUR 5,44 6 gebraucht ab EUR 5,06 1 Sammlerstück(e) ab EUR 34,99

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Der Hofnarr + Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten
Preis für beide: EUR 13,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Glynis Johns, Danny Kaye, Basil Rathbone, Cecil Parker, Angela Lansbury
  • Regisseur(e): Norman Panama
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Französisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 5. April 2007
  • Produktionsjahr: 1956
  • Spieldauer: 97 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (143 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000OCXK38
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.422 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

This spectacular production features the tremendous pageantry and colour of 12th century England and the considerable talents of Danny Kaye. Kaye plays a court jester who becomes involved with outlaws trying to overthrow the king. In between singing, dancing and clowning, he still finds time for some violent jousting with knights, dangerous duels with swordsmen, and rescuing damsels in distress. A delightful comedy for the whole family.

Amazon.de

In dieser einfallsreichen Slapstick-Komödie macht sich Danny Kaye über Robin Hood und Scaramouche lustig. Er spielt den albernen, aber gutherzigen Entertainer Hawkins, der sich verkleidet als Giacomo, der legendäre König der Hofnarren, in den Hof des korrupten Basil Rathbone (in seiner üblichen Rolle als Bösewicht) einschleicht. Nachdem die Hofzauberin Hawkins hypnotisiert, so dass dieser denkt, er sei ein legendärer Meuchelmörder, muss Hawkins nun mit so vielen Identitäten zurecht kommen, dass er die Übersicht verliert und Kaye zwischen diesen Rollen mit einem sprichwörtlichen Fingerschnippen hin- und herwechselt. Zu den komödiantischen Höhepunkten gehört unter anderem ein toller Schwertkampf mit Rathbone, bei dem er ständig die Identität wechselt sowie das klassische "Kelch mit dem Elch/Pokal mit dem Portal"-Wortspiel, als Hawkins "Wo ist das Gift drin?" spielt und vergisst, wo es sich befindet. Mit der holden Glynis Johns als seine geliebte Spionin, Angela Lansbury als ränkeschmiedende Prinzessin und Mildred Natwick als schrullige Hexe ist dies Danny Kaye in komödiantischer Höchstform. --Sean Axmaker

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

66 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Guido am 15. Mai 2007
Format: DVD
Natürlich, wer die Filme mit Danny-Kaye-Filme als Kind im Fernsehen gesehen hat, hofft, dass nach dem Hofnarren auch alle anderen Filme (vor allem sein bester: Knock on wood) als DVD wieder auf den Markt kommen.

Im Prinzip ein heute eher zu belächelndes 50er-Jahre-Lustig-Machwerk aus Hollywood, vermag Kaye einem doch immer noch und wieder das eine und andere Lachen zu entlocken. Die Szene, wie Sir Griswald und Sir Giacomo zum Zweikampf aufeinander zu schreiten und dabei versuchen, sich zu merken, in welchem Becher die Giftpille ist... wunderbar, noch immer zum Kugeln!! Für Kinder dürfte der Film im Übrigen auch heute noch ein Riesenspaß sein, gerade wegen der Harmlosigkeit vor allem der deutschen Übersetzung.

Die vorliegende DVD ist hierbei vor allem deshalb eine Wonne, weil sie englische UND deutsche Fassung vereint. Die Synchronisation Kayes ist im Deutschen sehr schön gelungen - Georg Thomalla, der unter anderem auch Jack Lemmon snychronisierte, vermag den Witz Kayes sehr nah an der ursprünglichen Form aus dem Original herüberzuretten. Ich würde allerdings nicht so weit gehen, dass die Synchronstimme das Original übertrifft. Inhaltlich sei auf jedem Fall jedem, der - vielleicht zusammen mit englischen Untertiteln - auch nur halbwegs des Englischen mächtig ist, die Originalfassung ans Herz gelegt. Gerade beim Hofnarren gibt es jede Menge Witz, der leider bei der Übersetzung verloren gegangen ist.

Es lohnt, wer nur deutsch kann, zur deutschen Synchronisation mal die deutschen Untertitel laufen zu lassen - die sind nämlich eine direkte deutsche Übersetzung des englischsprachigen Originals! Sie werden sehen: das ist ein ganz anderer Film! Und zwar ein noch viel besserer!!
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mr Pocket am 4. August 2006
Format: Videokassette
In dieser Geschichte kriegt so ziemlich jeder Ritterfilm sein Fett weg. Da gibt es Massaker in der Königlichen Familie, ein überlebendes Kind mit einem königlichen Muttermal das von Rebellen im Wald in Sicherheit gebracht wird, den tyrannischen Herrscher der zu Unrecht auf dem Thron sitzt, eine liebreizend-zickige Prinzessin (herrlich: Angela Lanybury), Turniere, Verschwörer und sogar eine Hexe am Hof.
All das in einen Topf geworfen, viel Tempo und Wortwitz hinzugegeben, kräftig durchgerührt, und heraus kommt Der Hofnarr. Ich sehe diesen Film mit unvermindertem Vergnügen schon seit meiner Kindheit immer wieder. Ich selbst habe die US-DVD, kenne aber auch die Deutsche Fassung aus dem TV, welche hervorragend gelungen ist, was sicher nicht leicht war, sowohl von der Übersetzung als auch Danny Kaye's Schnellsprechtalent.
(Aus dem Original:
King Roderick: The Duke. What did the Duke do?
Hubert Hawkins: Eh... the Duke do?
King Roderick: Yes. And what about the Doge?
Hubert Hawkins: Oh, the Doge!
King Roderick: Eh. Well what did the Doge do?
Hubert Hawkins: The Doge do?
King Roderick: Yes, the Doge do.
Hubert Hawkins: Well, uh, the Doge did what the Doge does. Eh, uh, when the Doge does his duty to the Duke, that is ...
Geht noch weiter, und zwar in einem atemberaubenden Tempo. Und dann ist da noch die Sache mit dem Flagon with the Dragon, dt. Becher mit dem Fächer, usw).
Ein herrlicher Spaß für Jung und Alt, ist dieser Film nicht im Geringsten gealtert und wird sicher noch vielen Generationen viele, viele Lacher bescheren. Warum er in Deutschland noch nicht auf DVD erschienen ist, ist sehr, sehr schade.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
44 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mario Mittwollen am 10. April 2007
Format: DVD
Da isser endlich: Danny Kaye als der lustigste Filmkasper aller Zeiten.

Jedem, der diesen Film jemals gesehen hat, dürfte eines klar sein: Die Stelle mit dem Becher mit dem Fächer, dem Kelch mit dem Elch und dem Pokal mit dem Portal ist wahrscheinlich der wortwirrste, irrsinnigste und urkomischte Dialog/Monolog, den es jemals gegeben hat. Und wenn Danny Kayes Rüstung dann auch noch per Blitzstrahl magnetisiert wird, hält mich vor Lachen nix mehr aufm Sofa.

Ein weiteres echtes Highlight sind für mich Danny Kayes Nummer mit der Verkleidung als schwerhöriger alter Mann und natürlich die Fechtszene im Finale. Wow! Danny Kaye gegen Basil Rathbone, der damals als der beste Fechter Hollywoods galt! Zum Brüllen komisch, wenn Danny in einem Moment hilflos wild mit dem Schwert fuchtelt und verängstigt rumspringt und dann plötzlich per Hypnose-Fingerschnippen innerhalb eines Augenblicks zum großartigsten aller Fechtkünstler mutiert und das Schwert mit derartiger Leichtigkeit führt, dass einem der Atem stockt. Wahnsinn!

Was mich persönlich etwas enttäucht hat, als ich nun erstmalig die englische Sprachfassung sehen konnte, ist die doch recht schwache Eindeutschung des running gags "Get it?" / "Got it." / "Good!". Das hätte man besser synchronisieren können. Na ja, dennoch ein Mordspaß auch mit deutschem Ton.

Wieder einmal selbst übertroffen hat sich hier die berühmte Kostümbildnerin Edith Head. Überwältigend schön, was die Darsteller tragen. Durch die brillanten Farben der DVD und das klare Bild kommen die Kostüme wirklich extrem gut zur Geltung, so dass es ein wahrer Augenschmaus ist. Großartig!
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen