Spezial Angebot

Sichern Sie sich dieses Hörbuch
für 0,00 Euro im Probeabo

Bei Audible.de im Probeabo kaufen
oder
Bei Audible.de kaufen

Hörbuch-Downloads verfügbar bei

Ihr Vorteil
Als Amazon Kunde können Sie Ihr Amazon-Konto auch bei Audible verwenden.
Der Hof
 
Größeres Bild
 

Der Hof [Hörbuch-Download]

von Simon Beckett (Autor), Johannes Steck (Erzähler)
3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (209 Kundenrezensionen)
Regulärer Preis bei Audible.de: EUR 21,95 Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis:EUR 20,44 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Sie sparen:EUR 1,51 (7%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.

So funktioniert das Probeabo von Audible.de
  1. Sie erhalten einen Hörbuch-Download Ihrer Wahl für 0,00 Euro.
  2. Melden Sie sich bei Audible mit Ihrem Amazon-Konto an.
  3. Schließen Sie das Probeabo ab und wählen Sie ein Hörbuch frei aus über 100.000 Titeln.
  4. Nach 30 Tagen geht der Probemonat in das monatlich kündbare Flexi-Abo über. Im Flexi-Abo erhalten Sie für monatlich 9,95 Euro ein Hörbuch Ihrer Wahl pro Monat.
  5. Den Probemonat, sowie das Flexi-Abo, können Sie jederzeit online oder per E-Mail kündigen.
  6. Wenn Sie das Probeabo innerhalb der ersten 30 Tage kündigen, entstehen Ihnen keine Kosten.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 16,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,95  
Audio CD, Audiobook EUR 14,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 20,44 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Hörbuch-Download
  • Spieldauer: 10 Stunden und 37 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Verlag: Argon Verlag
  • Audible.de Erscheinungsdatum: 20. Februar 2014
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00I3LQS4K
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (209 Kundenrezensionen)

Produktbeschreibungen

Auf der Flucht vor der Vergangenheit strandet der Engländer Sean auf einem einsamen Hof in Frankreich. Es ist brütend heiß, die Schweine wühlen im Dreck. Nur widerwillig duldet man den Fremden, denn die Bewohner des alten Gemäuers haben etwas zu verbergen - etwas, das man besser für immer ruhen lässt...
©2014 Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg; (P)2014 Argon Verlag GmbH, Berlin

Tags

 (Was ist das?)
Bei einem Tag handelt es sich um ein Schlagwort, das zum Produkt passt.
Tags erleichtern allen Kunden die Suche und die Sortierung ihrer Lieblingsprodukte.
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
57 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr atmosphärisch 3. Februar 2014
Von robby lese gern TOP 100 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Simon Beckett ist mir durch seine David Hunter Bücher bekannt und so glaubte ich mit "Der Hof ", Ähnliches zu finden. Doch ein David Hunter Thriller ist dies definitiv nicht.Wenn Sie dies erwarten, werden sie eventuell enttäuscht werden. Ich war es zu Anfang auch, muss ich zugeben. Doch je weiter ich dieses Buch las, je mehr wurde ich in diese atmosphärische Geschichte hineingezogen, die es auf jeden Fall lohnt gelesen zu werden.

Aufgebaut ist dieses Buch aus zwei Erzählsträngen. Der erste schildert die Flucht des Engländers Sean in eine einsame Gegend Frankreichs, die jäh gestoppt wird, weil er in einem Waldstück in eine Falle tritt. Seine Wunde ist so schwer, dass er auf dem Hof , zu dem dieses Waldstück gehört und auf dem er kurz vorher schon um Wasser gebeten hat, halt machen muss, um sich von der Tochter des Besitzers Arnaud, Matilde, verarzten zu lassen . Er bleibt auch nach seiner Genesung weiter auf dem Hof, obwohl er merkt, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Der zweite Erzählstrang spielt in London und es wird erzählt, welche Gründe Sean zu seiner Flucht zwangen.

Das Simon Beckett atmosphärische, aktionreiche Thriller schreiben kann, hat er mir schon durch seine David Hunter Bücher bewiesen. Doch im Gegensatz zu diesem Buch, waren diese Bücher auch sehr spannend, was man bei diesem Buch nicht unbedingt behaupten kann. Wer hier eine knisternde, aktionreiche und interessante Aufklärung eines Mordfalles sucht, liegt mit diesem Buch falsch. Die Geschichte ist sehr ruhig und stimmungsvoll geschrieben.
Hier wird die zum Teil subtile Spannung durch die Atmosphäre auf dem Hof erzeugt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
54 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sommergewitter 12. Februar 2014
Von Anszu
Format:Kindle Edition|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich gebe zu ich bin Rezensionskäufer und kaufe sonst selten Bücher zu denen es so viele schlechte Rezensionen gibt wie zu diesem. Bei "Der Hof" bin ich froh dies nicht getan zu haben, mir wäre sonst ein großartiger Ausflug in die flirrende Sommerhitze des ländlichen Frankreichs entgangen. Gewiss dies hier ist kein David Hunter Krimi und er mag einer gewissen Lesergruppe auch die atemlose Spannung verwehren die sie sich von einem Beckett Buch erhoffen, aber das Wörtchen "langweilig" das in den schlechteren Rezensionen so oft auftaucht ist hier gänzlich fehl am Platz.
Ich finde es keineswegs langweilig wie sich im Buch, unterstützt durch die drückende Hitze die Spannung subtil erhöht, um sich dann in einem Sommergewitter zu entladen.
"Der Hof" lebt nicht von seiner Handlung, sondern von seiner Atmosphäre, auf diese sollte man sich einlassen und sie genießen, dann kann man auch dieses Buch genießen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen überraschend anders 13. Februar 2014
Von Frank
Format:Kindle Edition
Zuallererst sei gesagt das diese Geschichte überhaupt nichts mit früheren "Becketts" zu tun hat. "Der Hof " ist etwas völlig anderes und gerade das macht die Geschichte für mich so lesenswert.
Ich glaube das Problem von vielen Lesern solcher Geschichten heutzutage ist das man immer den totalen Schocker erwartet in denen möglichst kranke Serienkiller möglichst viele Leute auf möglichst detailiert beschriebene brutale Art metzeln. Irgendwie ist da für mich das Ende erreicht, was soll da noch kommen?
Mal ganz ehrlich, an der Geschichte von "Der Hof" gibt es meiner Meinung nach sehr viele kranke Aspekte, wen das schon nicht mehr kitzelt der sollte vllt zwischendurch mal wieder was leichteres lesen. Soviel zu den negativen Rezensionen.
Die Story ist durchaus gut und spannend erzählt, vor allem noch nachvollziehbar. Langeweile kam bei mir an keiner Stelle auf. Ein erfrischend anderer Beckett, ich dachte nämlich schon das man von dem garnix mehr lesen könnte.
Den Hunter konnte ich schon länger nicht mehr sehen/lesen, deswegen von mir eine klare Empfehlung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Krimi zum Genießen 3. Februar 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Von der ersten Seite an nimmt Simon Beckett seine Leser gefangen. Auch wenn man die Sorge und Angst des jungen Mannes auf der Flucht spüren kann, ist die Stimmung aber eher ruhig und beinahe schon träge – passend zum einem heißen Sommertag irgendwo in der französischen Provinz. Und diese Stimmung, gepaart mit einem unterschwelligen Gefühl von dunklen Geheimnissen, bleibt den ganzen Roman über erhalten. Dieses Buch ist kein Thriller im Sinne von Action, Blutrausch und Brutalität. Vielmehr ist es ein Krimi vom feinsten.
Wir erleben alles aus der Sicht von Sean, aber wir wissen nicht, wovor oder vor wem er auf der Flucht ist. Dieses Geheimnis lüftet sich erst nach und nach durch seine Rückblenden an die Zeit in London. Hautnah erleben wir dagegen die Erlebnisse auf diesem merkwürdigen einsamen Gehöft in Frankreich, das von seinem Besitzer beinahe in eine Festung verwandelt wurde und auf dem der alte Arnaud sich und seine Töchter von der Außenwelt abschottet. Wir machen uns Gedanken über die Gründe für die Feindschaft der Nachbarn, erleben die beiden so unterschiedlichen jungen Frauen und den herrischen Arnaud und fühlen mit Sean, der hin und her gerissen ist, zwischen der trügerischen Sicherheit hier auf dem abgeschiedenen Hof und seiner Furcht, doch von der Vergangenheit eingeholt zu werden.
Ganz allmählich lüften sich die Geheimnisse, manche Dinge scheinen vorhersehbar und sind am Ende dann eben doch nicht so, wie vermutet. Manche Wendung ist überraschend und beängstigend. Die Charaktere sind stimmig und durchweg glaubhaft in ihren Handlungen (auch wenn sich manche Motive erst nach und nach erschließen).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Gähn
Also von Simon Beckett bin ich Besseres gewohnt.
Finde das Buch echt extrem langweilig.
Lediglich am Ende gab es eine kleine Überraschung, aber die macht die... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Tagen von JACK veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Hat das Simon Beckett wirklich geschrieben?
Die bisherigen Bücher von Simon Beckett waren immer spannend und mit interessanter Story. Ich musste sie nahezu in einem Rutsch lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Tagen von ms veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Mehr erwartet
Die Geschichte ist nicht schlecht. Mal wirds etwas langsamer aber dann auch wieder spannender. Nicht zu vergleichen mit der Hunter-Reihe!!
Vor 4 Tagen von Monika Murawski veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein anderer BECKETT!
Manchmal etwas verwirrend, manchmal langatmig - kafkaesk, aber immer spannend.
Der andere Beckett mit anderem Inhalt, für mich sehr unerwartet.
Vor 4 Tagen von Karl Florian veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend
Völlig unbegreiflich was an der Story besonders sein soll.
Gähnende Langeweile.
Da erschließt sich mir der erste Satz der Danksagung des Autors. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Tagen von Eduard Oswald veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr lesenswert.
Ein Genuss für Frankreich-Liebhaber: Atmosphärisch, langsam jedoch niemals langweilig, bildreicher Erzählstil. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Tagen von Frieke veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen eher schwach
Vielleicht war ich einfach nicht in der richtigen Stimmung, konnte mich nicht richtig auf das Buch einlassen, aber dieses Mal fand ich es eher schwach. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Tagen von Oliver Schroeder veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Sehr langweilig
Leider fand ich das Buch sehr langweilig. Hatte zwischendrin echt überlegt aufzuhören.
Es plätschert so vor sich hin, ohne jeglicher Spannung.SCHADE.
Vor 6 Tagen von Doris Kennedy veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Hof
Beckett schreibt immer sehr spannende Krimis. Sind immer wieder sehr gut geschrieben - das spiegelt sich auch im Preis wieder.
Vor 6 Tagen von Sabine Hoyer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zwangsurlaub auf dem Gruselbauernhof - beste Gruselstimmung
Sean, der junge Engländer erwacht in einer ausweglosen Situation, allein, verletzt und nicht in der Lage, sich zu bewegen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Tagen von Vivi veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar


ARRAY(0xbc30d3a8)