Der Hobbit - Smaugs Einöde 2013 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Der Hobbit - Smaugs Einöde sofort ab EUR 4,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

LOVEFiLM DVD Verleih
Trailer ansehen

Getrennt von Gandalf, der das Gerücht von der Rückkehr Saurons, des ultimativen Bösen, zu bestätigen versucht, nähern sich Bilbo und die Gefolgschaft der zwölf Zwerge ihrer Heimat Erebor. Doch bevor sie diese erreichen können, erwarten sie gefräßige Riesenspinnen, wütende Orks, misstrauische Elbenkrieger - und nach der Ankunft an ihrem Ziel ein furchterregender Drache, der aus seinem langen tiefen Schlaf erwacht, um sein Reich, das mit einem gewaltigen Schatz einst den Zwergen gehörte, zu verteidigen.

Darsteller:
Dean O'Gorman, Evangeline Lilly
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray, Blu-ray 3D

Der Hobbit - Smaugs Einöde

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 40 Minuten
Darsteller Dean O'Gorman, Evangeline Lilly, Christopher Lee, Manu Bennett, Elijah Wood, Andy Serkis, Graham McTavish, Cate Blanchett, Martin Freeman, James Nesbitt, Benedict Cumberbatch, Cat, Richard Armi, Ian McKellen, Lee Pace, Aidan Turner, Aidan Turne, Richard Armitage, Lee Pac, Ken Stott, Hugo Weaving, And
Regisseur Peter Jackson
Genres Fantasy
Studio Warner Home Video Germany
Veröffentlichungsdatum 10. Juni 2014
Sprache Deutsch, Französisch, Englisch
Untertitel Deutsch, Niederländisch, Französisch, Englisch
Originaltitel The Hobbit: The Desolation of Smaug
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 40 Minuten
Darsteller Dean O'Gorman, Evangeline Lilly, Christopher Lee, Manu Bennett, Elijah Wood, Andy Serkis, Graham McTavish, Cate Blanchett, Martin Freeman, James Nesbitt, Benedict Cumberbatch, Cat, Richard Armi, Ian McKellen, Lee Pace, Aidan Turner, Aidan Turne, Richard Armitage, Lee Pac, Ken Stott, Hugo Weaving, And
Regisseur Peter Jackson
Genres Fantasy
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 10. Juni 2014
Sprache Spanisch, Deutsch, Englisch
Untertitel Isländisch, Arabisch, Finnisch, Portugiesisch, Spanisch, Norwegisch, Schwedisch, Hebräisch, Deutsch, Dänisch, Englisch
Originaltitel The Hobbit: The Desolation of Smaug
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 2 Stunden 40 Minuten
Darsteller Dean O'Gorman, Evangeline Lilly, Christopher Lee, Manu Bennett, Elijah Wood, Andy Serkis, Graham McTavish, Cate Blanchett, Martin Freeman, James Nesbitt, Benedict Cumberbatch, Cat, Richard Armi, Ian McKellen, Lee Pace, Aidan Turner, Aidan Turne, Richard Armitage, Lee Pac, Ken Stott, Hugo Weaving, And
Regisseur Peter Jackson
Genres Fantasy
Studio Warner Home Video
Veröffentlichungsdatum 10. Juni 2014
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Isländisch, Finnisch, Portugiesisch, Norwegisch, Schwedisch, Deutsch, Dänisch, Englisch
Originaltitel The Hobbit: The Desolation of Smaug

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

933 von 1.081 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gwenya am 17. Dezember 2013
Format: DVD
Der zweite Teil der Hobbit-Trilogie gewinnt an Schwung und Unterhaltungswert, und wahrscheinlich auch an Fans, verliert jedoch J.R.R. Tolkien.

Eines wird sehr bald klar: „Eine unerwartete Reise“ und „Smaugs Einöde“ sind zwei Brüder, die sich nicht annähernd in ihrem Wesen so ähneln wie Kili und Fili, sondern sich unterscheiden wie Tag und Nacht.Ihre Gemeinsamkeit ist zum einen der Titel, der sich auf den Roman „Der Hobbit“ von Tolkien beruft, obgleich es sich keines Falls um eine Verfilmung dieses Werks handelt, das der Altmeister der Fantasy damals für seine Kinder schrieb. Schon der erste Teil war weniger eine Romanverfilmung, als eine Aufzeichnung all der weltbewegenden Ereignisse und Verwicklungen, die, wie man in Tolkiens anderen Werken nachlesen kann, zur Zeit von Bilbos Reise stattfanden und alle direkt oder indirekt damit verknüpft waren. „Eine unerwartete Reise“ hielt sich vordergründig lose an „Der kleine Hobbit“ und hintergründig an Schriften wie „Das Silmarillion“ oder „Nachrichten aus Mittelerde“; „Smaugs Einöde“ hält sich vordergründig lose an den kleinen Hobbit und hintergründig an nichts und niemanden.

Um aus einem Kinderbuch einen Film für Erwachsene zu machen, wurde sich mehr auf die großen Zusammenhänge konzentriert, die im Roman unsichtbar bleiben, die Ereignisse am Ende, sowie die Geschichte des Herrn der Ringe zu verstehen helfen. Die Verknüpfung der verschiedenen Handlungsstränge ist dabei tatsächlich sehr gelungen, sie gibt zu verstehen, dass nichts auf Bilbos Reise Zufall war, und dass es Gandalf, als er Bilbo und die Zwerge zusammenführte, um weitaus mehr ging, als um die Widergewinnung Erebors für den thronlosen König unter dem Berg.
Lesen Sie weiter... ›
51 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
220 von 270 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Century TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 4. April 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Wer des öfteren mal einen Blick auf meine Rezensionen geworfen hat, weiß mittlerweile sicher das ich vorzugsweise auf die technische Umsetzung der Blu-ray und deren Extras eingehe. Wer hier also auf der Suche nach einer weiteren Kritik zum Film selbst ist, der sucht leider vergebens, denn bei mir geht es ausschließlich um die Film-Disk. So, soviel dazu. "Der Hobbit – Eine unerwartete Reise" war anno dazumal ja bereits ein technisches Feuerwerk auf Blu-ray, denn sowohl die Bild- als auch die Soundqualität war überragend und ganz klar Referenzwürdig. Nicht weniger erwartete ich nun schließlich auch von "Schmaugs Einöde". Und eines lässt sich schon einmal sagen: meine Erwartungen wurden übertroffen.

\\\ VERPACKUNG ///

Wer zur standardmäßigen drei-dimensionalen Fassung von "Schmaugs Einöde" greift, bekommt ein etwas dickeres (üblich für die meisten 3D-Versionen) Amaray-Case geboten. Erfreuliche Nachricht: Das Dingen bietet ein Wendecover ohne FSK-Siegel. Auf einen schicken Pappschuber wie beim Einser wurde hier jedoch leider verzichtet. Im Innern verbergen sich dann vier Disk`s, bestehend aus der 3D-Version (zwei Blu-ray`s), der 2D-Fassung (eine Blu-ray) und einer Disk welche die vielen Specials beinhaltet.

\\\ 3D/2D-BILD ///

"Schmaugs Einöde" ist Bildtechnisch wieder einmal brillant. Ach was rede ich denn da, er ist überwältigend! Das Bild dieser Blu-ray präsentiert sich im 2.40:1 - 16:9 Format und ist an Schärfe und Klarheit einfach nicht zu übertreffen, und das über die gesamte Laufzeit von 161 Minuten. Was Warner hier vom Stapel lässt ist ganz ganz großes visuelles Heimkino, was jeden HD-Fan glücklich stimmen dürfte.
Lesen Sie weiter... ›
18 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Weber am 3. März 2015
Format: DVD
Es gibt hier viele Rezensionen und es wurde im Prinzip alles gesagt was man sagen kann. So im Großen und Ganzen finde ich diesen "mittleren" Extended-Teil super. Das Einzige was nervt, und da bin ich nicht der Einzige, ist diese "Unverwundbarkeit" der Zwerge. Ach nein - Kili wird ja verletzt... aua... aber ausgerechnet er! Der Fette hätte längst an Herztod sterben müssen, so wie die andauernd rennen! Aber gut.
Was mir besonders gefallen hat, sind die Szenen im Waldlandreich bei den Elben. Vor allem der herrliche Thranduil! Erinnert fast ein wenig an einen eleganten Vampir oder irgend etwas anderen Gothic-mäßigen als an einen hohen Elben. Aber das wird ja auch gesagt, dass die Waldelben anders sind. Gefällt mir! Warum Legolas allerdings so stichige Augen hat, verstehe ich nicht. Der sieht aus wie besessen. Nichts oder nur wenig von seiner einstigen Güte zu erkennen. Für Tauriel danke ich Peter Jackson, da hat er mal an einer Stelle "übertrieben" die Sinn macht. Schöner Charakter. Aber jetzt kommts:
Fehlt da nicht eine Szene??
Ich meine die Stelle, wo alle in Beorns Haus übernachten und Bilbo noch wach liegt (und mit dem Ring spielt). In der Kinofassung sieht Bilbo, wie der Hautwechsler herein kommt (und ihn sogar ansieht)! Das fehlt aber in der Extended!! In der Extended wandelt sich Beorn vom Bären-Monster zum "Menschen" und dann kommt sofort die Szene mit der Wiese und den lieben Ponys. Im Kino kommt Beorn aber erst mal in sein Haus und DANN kommt die Szene mit der Wiese und den Ponys! Das kam mir damals schon wie ein komischer Schnitt vor. Aber hier fehlt das gleich ganz. Die Extended wird da wohl hier und da etwas umgebaut - den längeren Szenen zuliebe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen