Der Hobbit: Oder Hin und zurück und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Hobbit: Oder Hin und zurück Gebundene Ausgabe – Februar 2003


Alle 16 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, Februar 2003
EUR 17,95 EUR 1,99
3 neu ab EUR 17,95 12 gebraucht ab EUR 1,99

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 310 Seiten
  • Verlag: Klett-Cotta; Auflage: 12., Aufl. (Februar 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3608938052
  • ISBN-13: 978-3608938050
  • Originaltitel: The Hobbit or There and Back Again
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (507 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 194.566 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

John Ronald Reuel Tolkien wurde 1892 in Südafrika als Sohn eines Bankangestellten geboren. Nach dem Tod des Vaters zog die Familie 1896 zurück in die englischen West Midlands, wo die Mutter nur wenige Jahre später ihrer Zuckerkrankheit erlag. Bevor Tolkien dann als Leutnant in den Ersten Weltkrieg zog, heiratete er 1916 Edith Bratt, mit der er später drei Söhne und eine Tochter haben sollte. Nach Kriegsende setzte Tolkien seine akademische Laufbahn fort und wurde 1925 Professor für Englische Philologie in Oxford. Aus der für seine Kinder verfassten Geschichte "Der kleine Hobbit" wurde ein Bestseller (1937). Auch die Trilogie "Der Herr der Ringe" (1954-1955) erfreut sich ungebrochener Beliebtheit. Tolkien gilt als Begründer des Fantasygenres. Er verstarb 1973.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Packend, und nicht nur für Fantasy-Fans." (Rheinische Post)

"Ein Ausflug nach Mittelerde, den niemand verpassen sollte." (Buchkultur) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Klappentext

Ohne große Ansprüche lebt Bilbo Beutlin im Auenland, bis er von dem Zauberer Gandalf und einer Horde Zwerge aus seiner Beschaulichkeit und seinem gemütlichen Alltag gerissen wird. Auf einmal findet er sich mitten in einem Abenteuer wieder, das ihn zu dem riesigen und gefährlichen Drachen Smaug führt, der einen kostbaren Schatz in seinen Besitz gebracht hat und eifersüchtig hütet ... Mit 26 Farbtafeln und 41 Schwarzweißzeichnungen des bekannten Tolkienkünstlers Alan Lee, der für den Herr-der-Ringe-Film maßgeblich die Visualisierung von Tolkiens Welt und Figuren gestaltet hat. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

229 von 244 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von L. Ticmanis am 21. Dezember 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Diese neue deutsche Version des Hobbits wurde von Wolfgang Krege durchgeführt, der Ende der 70er Jahre bereits Tolkiens heimliches Hauptwerk, "Das Silmarillion" hervorragend übersetzte. Mag seine Version des "Herrn der Ringe" auch umstritten sein, beim "Hobbit" ist Kreges Übersetzung um Klassen besser als die Alte von Scherf. Hatte Scherf das Buch noch als reines Kinderbuch aufgefasst, stellenweise aus Unkenntnis der anderen Werke Tolkiens falsch übersetzt, sowie viele der Lieder und Verse gekürzt oder weggelassen, so finden wir bei Krege Tolkiens unnachahmliche Mischung aus uralter Legende und modernem Roman wieder. Die Eigennamen sind endlich an die im "Herrn der Ringe" verwendeten angepasst, sodass die übliche Verwirrung beim Einstieg in den "Herrn der Ringe" der Vergangenheit angehört. Und auch die völlig unangemessenen Zeichnungen der alten Version (Der fürchterliche Drache als lieber Grinse-Schmetterling??) der DTV-Ausgabe fielen zum Glück weg. Diese Version ist, wie auch das englische Original von 1937, für Kinder ab 8-9 Jahren genauso gut geeignet ist wie für Erwachsene. Hoffentlich erscheint die neue Version bald auch als Taschenbuch.
Fazit: Am besten auf Englisch, das ist aber recht anspruchsvoll; wenn die Sprachkenntnisse nicht so gut sind, sollte man dieser neuen Übersetzung auf jeden Fall den Vorzug geben.
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
109 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Buender am 16. Mai 2007
Format: Gebundene Ausgabe
"Der Hobbit oder Hin und Zurück" ist endlich in der Fassung auf deutsch erschienen, wie sie von Tolkien verfasst und konzipiert wurde.
Die Übersetzung des "Hobbit" von Wolfgang Krege ist, im Unterschied zur 2. Übersetzung des Herrn der Ringe die leider aus Kreges Feder gelinde ausgedrückt "missraten" ist, ist phänomenal, ein wirklich gelungenes Meisterstück, in der Krege den Charakter und Ton Tolkiens voll getroffen hat.

Die erste deutsche Ausgabe mit dem niedlichen Kinderbuchtitel "Der kleine Hobbit" in der Übersetzung von Walter Scherf, ist gut, trifft aber das Konzept Tolkiens nicht. Vielmehr musste damals der Originaltitel "Der Hobbit" als Kinderbuchausgabe "Der kleine Hobbit" erscheinen, da das Buch auf dem stock konservativen deutschen Buchmarkt nur in die Sparte "Kinderbuch" passte und es das Genre "Fantasy" zumindest auf dem deutschen Markt noch nicht gab. Somit war die Übersetzung Walter Scherfs und die Konzeption als reines Kinderbuch ein Kunstgriff, um das Buch überhaupt herausbringen zu können. Die deutschen Verlage gehörten weltweit leider nicht zu den mutigsten, und das ist auch heute noch so.

Somit ist die Ausgabe "Der Hobbit" in der genialen Übersetzung Kreges überfällig gewesen, und die Lücke nun endlich geschlossen !

Ein leicht lesbares, tolles Buch, das spannend von der ersten bis letzten Zeile ist, und mit einer gehörigen Portion Witz und englischem Humor ausgestattet wurde. "Der Hobbit" ist die Vorgeschichte der Herrn der Ringe, und das Buch geht am Schluss auch nahtlos in den Herrn der Ringe über. Somit handelt es sich für jeden Tolkienfreund und Fan des "Herrn der Ringe" um eine Pflichtlektüre, wobei das Wort Pflicht auch mit "reinem Vergnügen" zu übersetzen ist.

Viel Spass beim Lesen !
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
141 von 153 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ludwig Oliver am 12. Januar 2002
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Diese bei Klett Cotta erschienene Version stimmt inhaltlich nicht ganz exakt mit dem "Kleinen Hobbit" aud dem dtv-verlag überein. Nachdem Tolkien den Herr der Ringe beendet hatte, schienen manche Details im Kleinen Hobbit nicht mehr passend. Er hat daraufhin dieses Buch -behutsam- überarbeitet, und beispielsweise Anspielungen auf die Macht des Einen Ringes eingefügt, der im Kleinen Hobbit ja nur als einfacher Zauberring, der unsichtbar macht, beschrieben ist. Daraus entstand dann der "Hobbit oder Hin und Zurück"! Als Prequel zum HdR ist also diese Edition empfehlenswerter als das dtv-Buch, das auch von der Aufmachung her eher Kinderbuch-Charakter hat!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FlyingStyle am 28. Juli 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Viele haben ihn gelesen, noch mehr haben sich die Kinoverfilmung von J.R.R. Tolkiens Roman "Der Herr der Ringe" angesehen. Die Geschichte um den kleinen Hobbit Frodo Beutlin ist der Fantasy-Klassiker schlechthin. Nachdem er von Bilbo den schicksalhaften Ring überreicht bekommen hatte, begann das größte Abenteuer von Mittelerde. Doch woher hatte Bilbo den Ring eigentlich? Wie kam es dazu, dass ein so wichtiges Artefakt bei einem häuslichen Hobbit im Auenland landen konnte? Davon erzählt das vorliegende Buch "Der Hobbit oder Hin und zurück".

Zu Anfang tauchen wir ein in eine Welt, in der alles seine Ordnung hat, die Welt von Bilbo Beutlin. Er lebt in seiner luxuriösen Höhle und es geht ihm gut. Doch die Durchschnittlichkeit seines Lebens soll sich wandeln, als Gandalf der Zauberer und eine ganze Menge Zwerge sich plötzlich in seiner Wohnung einfinden. Ehe er sich versieht, befindet sich Bilbo mit dreizehn Zwergen auf der Reise zu dem gefürchteten Drachen Smaug, der dereinst den Schatz der Zwerge an sich gebracht hat und sogar in dem Berg wohnt, den sie einst ihre Heimat nannten. Nun wollen Thorin und seine Leute sich endlich dem Ungeheuer stellen. Bilbo ist eigentlich nur in der Runde, weil die Unglückszahl der dreizehn Gefährten in eine vierzehn umgewandelt werden sollte. Aber auch das Zeichen des Meisterdiebs, das Gandalf heimlich an Bilbos Türe gezeichnet hatte, hat sicher einiges dazu beigetragen, dass sie ihn aufgenommen haben. Doch bis die Gruppe sich ihrem eigentlichen Feind stellen kann, muss sie erst einmal die beschwerliche Reise zum Einsamen Berg hinter sich bringen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden