• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Himmel der Kelten ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von rhein-team
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Schnitt/Buchdeckel mit geringen Lagerspuren, unbenutzt, Stempel unten, Mängelexemplar Rechnung mit ausgewiesener MwSt., Versand weltweit. Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Marketplace-Angebote.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Himmel der Kelten Broschiert – 15. September 2014


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 15. September 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 14,95 EUR 7,99
61 neu ab EUR 14,95 6 gebraucht ab EUR 7,99
EUR 14,95 Kostenlose Lieferung. Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Der Himmel der Kelten + Die Goldene Landschaft
Preis für beide: EUR 30,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 256 Seiten
  • Verlag: Manuela Kinzel Verlag; Auflage: 1., 1. Auflage (15. September 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3955440206
  • ISBN-13: 978-3955440206
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 3 x 21,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 965.484 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Mein Beruf als Architekt führte mich zwangsläufig auch zu einer Auseinandersetzung mit den Grundlagen des Bauens. Die Suche nach einer Antwort auf die Frage, welche Bilder und Proportionen einer Form zugrunde liegen, führte mich zur Beschäftigung mit frühgeschichtlichen Bauwerken. Der Besuch einer Reihe von Orten regte mich an, diese Fragen unter einem völlig neuen Blickwinkel zu betrachten.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mathias Pflugbei am 22. Dezember 2014
Für alle die sich bereits mit der keltischen Grabanlage Magdalenenberg bei Villingen beschäftigt haben ist das ein super Buch. Keinesfalls langatmig behandelt er Autor die Zusammenhänge zwischen Astronomie und den .keltischen Anlagen zwischen der Auvergne und dem Donautal. Bei der Vorstellung der einzelnen Siedlungen gibt er auch einen Einblick in die Mythologie die zum Verständnis der Kultur beiträgt. Auch der Versuch die Namensentwicklung einiger Orte aus den verwendeten Sternbildern abzuleiten klingt schlüssig. Dadurch ist das Buch keinesfalls unter der Rubrik Esoterik einzuordnen wie dies Archäologen sehen. Ich habe deshalb auch den ersten Band gekauft und bin begeistert. Kaufempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wolfgang am 16. November 2014
Das Buch ist ein lesenswerter Beitrag zur praktischen Anwendung der Astronomie in der Eisenzeit. Diese bislang von Archäologen wenig beachtete Erforschung astronomischer Kenntnisse von Kulturen der Antike rückt der Autor in den Mittelpunkt seiner Betrachtung. Trotz der schwierigen Materie schafft er es in einem Spannungsbogen Einblicke in Astronomie, Geschichte und Mythologie zu geben ohne den Blick für das Ganze dabei zu verlieren. Hier knüpft der Autor an die Studie des Archäologen Dr. Allard Mees an, der in der Grabanlage des Magdalenenberges in Villingen das Abbild des Sternhimmels von 618 v. Chr. erkannte. Zahlreiche in dem Buch dargestellte Beispiele zeigen, dass diese Anwendung astronomischer Kenntnisse keineswegs nur auf den Magdalenenberg beschränkt war.
In der Gegenüberstellung des Sternbild am Himmel und der konkreten Lage des Objekts wird der faszinierende Gedanke deutlich, mit einem Sternbild ein Art Totem auf dem Boden zu schaffen, das gleichzeitig den Umriss einer Siedlung bildet. In zahlreichen Beispielen gelingt es dem Autor auch, dadurch eine weitaus schlüssigere Erklärung für den späteren Flurnamen zu finden.
Für alle, die abseits der ausgetretenen Pfade der Archäologie eine bislang unbekannte Zeit der keltischen Kultur kennenlernen wollen, ist das Buch unbedingt empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von susan barez am 13. Dezember 2014
Als Fan der keltischen Kultur stieß ich vor einigen Wochen auf auf dieses Buch. Die Sehweise des Autors ist ungewöhnlich. Durch die Verbindung von Astronomie und Archäologie schafft er eine Brücke zu einer Kultur aus der es kaum schriftliche Zeugnisse gibt. Doch er zeigt an Hand von Zeichnungen und Computersimulationen, dass die Geometrie einer keltischen Siedlung viel mehr verrät als auf den ersten Blick erkennbar ist. Auf diese Weise zeigt der Autor wie Legenden am Ende zu einem konkreten Bild auf der Erde führten. Ebenso wird deutlich, wie dieses über ganz Europa zersplitterte Volk, doch immer wieder ähnliche Sternbilder als Grundlage ihrer Siedlungen wählte. Das Buch ist wirklich eine gelungene Mischung und bietet lebendige Geschichte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen