Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Herr der Ringe - Die zwei Türme Soundtrack


Preis: EUR 12,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
35 neu ab EUR 4,55 15 gebraucht ab EUR 2,89

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Wird oft zusammen gekauft

Der Herr der Ringe - Die zwei Türme + Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs + Der Herr der Ringe - Die Gefährten
Preis für alle drei: EUR 35,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (2. Dezember 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Soundtrack
  • Label: Warner Bros. Records (Warner)
  • ASIN: B00007BH5C
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (70 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.282 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Foundations Of Stone
2. The Taming Of Smeagol
3. The Riders Of Rohan
4. The Passage Of The Marshes
5. The Uruk-hai
6. The King Of The Golden Hall
7. The Black Gate Is Closed
8. Evenstar
9. The White Rider
10. Treebeard
11. Leave Taking
12. Helm's Deep
13. The Forbidden Pool
14. Breath Of Life
15. Isengard Unleashed
16. The Hornburg
17. Forth Eorlingas
18. Samwise The Brave
19. Gollum's Song

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Soundtrack - The Two Towers

Amazon.de

Das ganze Spektrum vielfältiger Orchesterklänge plus mehr gesungene Lieder als bei Die Gefährten, der ersten Folge der Der-Herr-der-Ringe-Trilogie: Auf diese Essenz lässt sich der monumentale Soundtrack zur Verfilmung des zweiten Teils von Tolkiens Klassiker bringen. Man muss kein Zauberer Gandalf sein, um zu prophezeien: The Lord Of The Rings - The Two Towers ist ein sicherer Kassenknüller. Er übertrifft nämlich noch seinen platinveredelten Vorläufer, reflektiert die bevorstehenden Gefahren sowie Kämpfe der Hauptpersonen anhand von zahlreichen Spannungsbögen und darf als Meisterwerk zeitgenössischer klassischer Musik gelten!

Vermutlich lag die Qualitätssteigerung daran, dass die Handlung Howard Shore (Das Schweigen der Lämmer) diesmal mehr kompositorischen Spielraum bot. Die zwei Türme behandelt genau genommen zwei Geschichten in einem Rahmen: einerseits die Reise von Frodo und Sam ins düstere Mordor, anderseits die Geschichte um Aragorn, Gimli und Legolas, die den Spuren zweier von den blutrünstigen Orks verschleppter Hobbits folgen. Um die vielen Fassetten dieser Story stets im Einklang mit den fantasievollen Bildern musikalisch zu begleiten, schrieb Shore erneut ein beeindruckendes Werk für ein großes Orchester. Es enthält Anklänge an eine Symphonie und ein Requiem. Während der fast 74 Minuten schlägt er den Bogen von leisen, lyrischen zu lauten, pompösen Passagen. Das Resultat erinnert unter anderem an das Schaffen von Richard Wagner (Der Ring des Nibelungen), im ersten Stück ("Foundations Of Stone") stellenweise an Carl Orffs Carmina Burana oder bei "Helm's Deep" an Gustav Holst (The Planets). Aufgenommen wurde Shores opulentes Opus vom London Philharmonic Orchestra, dem Chor London Voices und der London Oratory School.

Während für Die Gefährten zwei Songs ("The Council Of Elrond" und der Single-Hit May It Be) von Enya beigesteuert wurden, gibt es diesmal fünf gesungene Stücke, eingestreut zwischen den Score. Das ebenso sphärische wie traurige "Evenstar" interpretiert die libanesische Sopranistin Isabel Bayradkarian (und schlägt damit einen direkten Bogen zu Enya). Das romantisch-verträumte "Breath Of Life" hat Sheila Chandra eingesungen. Die Inderin ist als Lead-Vocalistin des asiatisch geprägten Dance-Pop-Ensembles Monsoon bekannt. Ben Del Maestro steuerte den Gesang zu "Forth Eorlingas" bei. Er tritt anschließend nochmals bei "Isengard Unleashed" auf, einem Duett mit Elizabeth Fraser (Ex-The-Cocteau-Twins). "Gollum's Song", den die Italienerin Emiliana Torrini eingesungen hat, weckt zum Schluss Parallelen zu Portishead (ohne deren Beats).

Das gesamte Musikabenteuer vertont das zweite Buch der 270 Millionen Dollar teuren Filmproduktion auf faszinierende Weise. Obwohl es die besten Voraussetzungen zu einem Klassiker besitzt, ist doch nicht zu verschweigen, dass dieses monumentale Epos wegen seiner reichhaltigen Dramatik für den Zuhörer keinesfalls leicht verdaulich ist und zudem aufgrund rasant wechselnder Dynamik die Boxen einer Mittelklasse-Stereoanlage schnell an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit bringt.

The Lord Of The Rings - The Two Towers gibt es übrigens auch als limitierte Edition in einer aufwändigen Lederverpackung. Diese CD enthält neben einem 20-seitigen Booklet mit vielen Szenenfotos und Zusatzinformationen auch einen Enhanced-Teil sowie den Bonus-Track "Farewell To Lorien", interpretiert von Hilary Summers. --Thomas Hammerl


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sendorian am 17. Januar 2003
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich habe am Anfang etwas gebraucht, mich in die ganz andere Stimmung dieses Teils hineinzufinden. Nach mehrmaligem Hören bin ich nun sehr begeistert und finde, dass er dem ersten zumindest ebenbürtig, wenn nicht sogar in einigen Teilen überlegen ist.
Es wiegen oft die dunklen, geheimnisvollen Themen schwerer, viele Personanzen und sehr große Unterschiede in der Dynamik geben diesem Soundtrack ein unverwechselbares Flair. Obwohl ich schon seit Jahren Filmmusik höre, ist mir nie so ein Gesamtwerk untergekommen. Besonders die Chor- und Soli-Sequenzen gefallen mir sehr gut (auch wenn ich mich daran erst gewöhnen musste). Im Gegensatz zu einer Rezension, die ich hier gelesen habe, kann ich nicht im Mindsten erkennen, dass die Sängerinnen schlecht gewählt sind. Die Soli sind alle kraftvoll, mit viel Gefühl und unverwechselbar, wie die ganze CD.
Am besten finde ich die Lieder Evenstar (wegen den gefühlvollen Solo von Isabel Bayrakdarian), Forth Eorlingas (ein sehr heroisches und anrührendes Stück; besonders ab der Mitte, mit dem Solo von Elisabeth Fraser beweist es Gänsehaut-Qualitäten!) und Samwise the Brave (hier Kommt Howard Shore wieder zu den alten Melodien zurück und verwebt diese Meisterhaft mit Neuem). Zudem ist der "Bonus-Track" Gollum's Song ein absolut unglaubliches Stück. Wer Björk auch nur annähernd mag, wird den Gesang von Emiliana Torrini lieben. Wenn auch im gleichen Stil, so ist ihr Gesang noch frischer, präziser und melodischer. Absoluter Geheimtipp!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mistressfraser am 5. Dezember 2002
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Zuerst einmal: Normalerweise ist ein Soundtrack ohne Film ein bisschen problematisch. Dieser ist es nicht. Tolkien-Fans, die das Buch kennen, haben bis zum offiziellen Kinostart von „Die zwei Türme" zu Howard Shores Musik ihren eigenen „Film" im Kopf - ich persönlich bin 23 Jahre ohne Peter Jacksons phantastisches Epos ausgekommen (wenn ich auch heute beim besten Willen nicht mehr weiß, wie...).
Überraschend viele Tracks auf der CD lassen sich auch „einfach so" anhören, vor allem die etwas ruhigeren wie etwa das ätherisch-traurige „Evenstar" mit der Sängerin Isabel Bayrakdarian. Bei den Titeln mit etwas mehr Dramatik ist mein unbedingter Anspieltip „Forth Eorlingas". Zu wundervoll heroischem Orchesterbrausen und Bläsergeschmetter sieht man die Rohan-Krieger förmlich in die Schlacht galoppieren (was sie bei dieser Musik im Film garantiert auch tun werden). Meine beiden absoluten „Lieblinge" sind aber zum einen „Samwise the Brave" - schmerzlich, gefühlvoll, ans Herz greifend und wunderschön. Man tastet beim tieftraurig abgewandelten „Hobbit"-Thema nach dem Papiertaschentuch und fragt sich beklommen, wie es einem erst bei der entsprechenden Filmszene im Kino ergehen wird...
Und eine wirklich aufregene Überraschung ist der letzte Titel „Gollums Song" mit der italienischen Sängerin Emiliana Torrini (die verblüffend an Islands Exportschlager Björk erinnert). Die Melodie geht einem tagelang nicht mehr aus dem Kopf, ebensowenig wie der Text, der Gollums tiefschwarze Seelenwelten beklemmend eindrücklich schildert und einem eine Gänsehaut verpasst.
Fazit: Ein Jahr ist entsetzlich lang, aber es war die mühsam ertragene Geduld wert. Möge 2002 nicht das letzte Oscar-Jahr für Howard Shore gewesen sein...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schattenzwilling am 8. Januar 2003
Format: Audio CD
Der Soundtrack hat geschafft den Film so perfekt zu untermalen, dass mir die Musik nie störend, nervend, unangemessen erschien (ein Problem, das meines Erachtens bei vielen Filmen auftaucht).
Das Wunderbare an diesem Soundtrack im Vergleich zum ersten ist, dass hier die menschliche Stimme mehr Raum bekommt und der Schwerpunkt nicht so sehr auf Instrumentalmusik liegt. Gollums Song ist ein echtes Schmuckstück und erinnert in der Tat an Björk, und das Thema Riders of Rohan hätte nicht besser gewählt sein können.
Der Soundtrack ist wie der Film: bombastisch, pathetisch, sentimental und zart, und das im besten und edelsten Sinne, denn das war es ja was wir wollten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "elbenmaid" am 21. Dezember 2002
Format: Audio CD
Der Soundtrack ist diesmal auch sehr gut gelungen. Fängt es mit Foundations of Stone bedrohlich mit einem Orcherstermeer an, geht es ruhiger und verträumter mit The Taming Of Smeagol weiter, unterstrichen mit einem leise singenden Chor und Streichern. Besonders pompös klingt The Uruk Hai, auch schon eine sehr bekannte Melodie aus Teil 1 aber immer wieder gerne gehört...
Mit Evenstar kommt ein schöner, trauriger, verträumter Song, begleitet von Isabel Bayrakdarian's Gesang daher....das ganze wird mit einer Panflöte(?)und im Hintergrund mit Streichern begleitet.
Insgesamt ist viel Abwechslung bei - mal laut, pompös, fast majestätisch, dann wieder romantisch und ruhig.....und wer den Film vielleicht gesehen hat, kriegt auch noch Gänsehaut. Ging mir zumindest so :o) Kann sein, daß die Musik besser rüberkommt, wenn man den Film gesehen hat, aber alles im Allen lohnt es sich trotzdem.
Wie man vielleicht an anderen Rezensionen lesen kann, stieß Gollum's Song auf Ablehnung. Die Sängerin hat eine ähnliche Stimme wie Björk, die Sängerin. Nun muß man sich vorstellen, wie sie anfängt ruhig zu singen, fast zu hauchen.
Ich fand das Lied trotz allem nicht schlecht, weil ich die Melodie schön finde. Kann sein, daß das beabsichtigt ist, daß Gollum's Song etwas aus der Reihe tanzt, weil Gollum nun doch ein häßliches unheimliches Geschöpf ist :o) Die Frau singt auch nur 2-2 1/2 min von 5:51min! Deswegen sollte man sich nicht davon irritieren lassen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden