Menge:1
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 5,25 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 49,87
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: dvd-schnellversand
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Herr der Ringe - Die zwei Türme (Special Extended Edition) [4 DVDs]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Herr der Ringe - Die zwei Türme (Special Extended Edition) [4 DVDs]


Preis: EUR 50,13 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager
Verkauf durch Music-Shop und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
14 neu ab EUR 38,88 20 gebraucht ab EUR 9,34 2 Sammlerstück(e) ab EUR 29,69

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der Herr der Ringe - Die zwei Türme (Special Extended Edition) [4 DVDs] + Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs (Special Extended Edition, 4 DVDs) + Der Herr der Ringe - Die Gefährten (Special Extended Edition, 4 DVDs)
Preis für alle drei: EUR 147,83

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Elijah Wood, Orlando Bloom, Ian McKellen, Liv Tyler
  • Regisseur(e): Peter Jackson
  • Komponist: Howard Shore
  • Format: Dolby, PAL, Special Extended Version, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1 EX), Deutsch (DTS ES 6.1), Englisch (Dolby Digital 5.1 EX)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 4
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 11. November 2005
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 214 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (244 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0000CE0B3
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.164 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Disc 1&2: Special Extended Edition
- 4 Original-Kommentare über die gesamte Länge des Spielfilms vom Regissuer und den Autoren, vom Design-Team, vom Produktions- und Postproduktionsteam und von den Darstellern mit mehr als 40 Beteiligten.

Disc 3: Die Anhänge, Teil 3
Die Reise geht weiter....
- 5 Original-Dokumentationen über J.R.R. Tolkien, die Adaption des Buches in ein Drehbuch, die Gestaltung und den Aufbau Mittelerdes sowie die Arbeit von Weta Workshop und die Entstehung des animierten Gollums

- Bildergalerien über die Bewohner und die Welt von Mittelerde mit Original-Kommentaren der Künstler

- 7 Video Clips über die Drehorte in Neuseeland

- Interaktive Karte von Mittelerde mit den Reiserouten der Gefährten u.v.m.

Disc 4: Die Anhänge, Teil4
Der Kampf um Mittelerde Beginnt

- 8 Original-Dokumentationen über die Dreharbiten zu "Die zwei Türme", die Verfeinerung der Geschichte, die Musik und den Ton mit Sound Demonstration per Multi Angle und die visuellen Effekte

- Bildergalerien "Hinter den Kulissen" mit Original-Kommentaren der Künstler u.v.m.

Inhalt des Films:

Auf dem Weg nach Mordor sind Frodo und Sam, verfolgt von Gollum. Merry und Pippin entkommen den Fängen der Orks und begegnen den wunderlichen Ents, die sie bis zu Sarumans Turm Orthanc begleiten, den sie zerstören. Aragorn, Legolas und Gimli treffen am Rande des Fangorn-Waldes wieder auf Gandalf.

Amazon.de

Die Knechtschaft des Rings geht weiter -- und wie! Nach der fulminanten Ouvertüre von Die Gefährten legt Regisseur Peter Jackson mit Der Herr der Ringe. Die zwei Türme nach: mehr Orks, mehr Aufmärsche, mehr Düsternis, Ents, Gollum, geflügelte Nazgul, Olifanten und eine Schlacht um Helms Klamm, die es in sich hat. Viele, viele Fragen stellten sich Tolkiens Jünger nach der hervorragenden Umsetzung des ersten Teils von Der Herr der Ringe: Würde es Peter Jackson schaffen, die Brillanz von Die Gefährten wenigstens zu halten? Wie sehen die Ents aus? Wie Gollum? Und was würde er ändern? Fragen über Fragen, auf die es endlich eine Antwort gibt.

Die Wege der Gefährten haben sich durch Sarumans Uruk-Hai getrennt. Nachdem Frodo und Sam nun allein den schicksalshaften Weg nach Mordor eingeschlagen haben, heften sich Aragorn, Legolas und Gimli auf die Fährte der gen Isengart flüchtenden Orks. Immerhin befinden sich die unglücklichen Hobbits Pippin und Merry in deren Klauen. Und die wollen die Drei wiederhaben. Während Frodo und Sam mit fast physisch spürbarer Mühe Gollum einfangen und zu ihrem Führer machen, treffen Aragorn, Legolas und Gimli wieder auf den dem Balrog -- der Rückblick Gandalfs auf seinen Kampf mit dem Balrog ist nur einer der glücklicherweise zahlreichen großartigen Momente des Films -- entronnenen Zauberer, reiten nach Rohan und begleiten den vom Einfluss Sarumans befreiten König Theoden in die Schlacht um Helms Klamm. Da obendrein nun auch Sauron seine zahlreichen Truppen sammelt, ist eines gewiss: Die Schlacht um Mittelerde hat endgültig begonnen. Und Frodo? Der bedauernswerte Hobbit spürt den Einfluss des Rings immer deutlicher, was zu immer größeren Konflikten führt.

Naturgemäß ist der Mittelteil einer Geschichte immer der am schwierigsten umzusetzende Part. Fäden müssen weitergeführt, Charaktere weiterentwickelt oder gar neu eingeführt werden. Drehbuchautorin Fran Walsh sei Dank konnte Peter Jackson all diese Klippen meisterhaft umschiffen. Mit Bernhard Hill als Theoden von Rohan, Miranda Otto als dessen Nichte Eowyn, David Wenham als Faramir von Gondor und natürlich Brad Dourif alias Grima Schlangenzunge, beweist das neuseeländische Dream-Team einmal mehr ein exzellentes Händchen in Sachen Besetzung.

Doch die eigentlichen Stars, das sind die, die direkt aus dem Computer stammen und von den Fans wohl am gespanntesten erwartet wurden: die Ents, die geflügelten Nazgul und natürlich Gollum. Was die Ents anbelangt, so darf gesagt werden, dass die Baumhirten sehr imposant und glaubwürdig in Szene gesetzt wurden. Dass gerade ihr Part extrem verkürzt und partiell geändert wurde, kann bedauert werden. Aber der Zwang, Die Zwei Türme in der Kinofassung für drei Stunden kompatibel zu machen, hat hier sichtlich sein Opfer gefordert. Aber für Gollum und die Nazgul möchte man den Regisseur sowie den Konzeptkünstler Alan Lee einfach küssen. Allein Gollum wirkt für sich und in der Interaktion mit anderen dermaßen real, dass man irgendwann wirklich aufhört, ihn als virtuelles Wesen wahrzunehmen. Und dann diese Schlacht! Ein gutes Viertel nimmt sie in der Handlung ein. Jede Minute davon ist es wert. Ohne in allzu große Übertreibungen ausbrechen zu wollen: Die Schlacht von Helms Klamm sieht genau so aus wie die Schlacht von Helms Klamm aussehen muss. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Das Fazit? Der Herr der Ringe. Die zwei Türme ist trotz oder gerade wegen der teilweise recht deutlichen Änderungen gegenüber der literarischen Vorlage -- auf die der Spannung halber nicht weiter eingegangen wird -- in sich konsistent. Notwendigerweise noch monumentaler und düsterer als Die Gefährten schafft es Jackson grandios, den Wendepunkt einer Welt zu porträtieren, deren Zukunft im Untergang begraben zu liegen scheint. Nun, Peter, jetzt warten wir auf das Finale furioso! --Constanze Quanz

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

265 von 291 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Servos am 4. September 2003
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich hätte für diese Edition gerne 20 Sterne gegeben!
Diese 43 Minuten längeren Filmversion des zweiten Teils nimmt zwei ganze DVDs in Anspruch, während auf Disc 3 und 4 unzählige Dokus und Making-Ofs gepackt wurden, in denen dem neugierigen Zuschauer ein absolut exklusiver Blick hinter die Kulissen gewährt wird. Die Geschichte der Produktion, von den ersten Entwürfen bis zu den Nachdrehs wird eingehend erläutert, Spezialeffekte verständlich erklärt und die Filmemacher verraten einige amüsante Anekdoten vom Set.
Das wichtigste an dieser Version sind aber die zusätzlichen Szenen, die nahtlos an den ursprünglichen Film angefügt wurden. Ganz in der Tradition des ersten Teils erfährt auch der zweite Film durch das zusätzliche Material eine enorme Veredelung (sogar noch besser als beim ersten Teil). Diese zusätzlichen Ausschnitte rücken den Film wieder näher an den Roman und beleuchten Ereignisse und Charakterzüge, für die in der ursprünglichen und viel zu kürzen 3-Stunden-Version keine Zeit war. Bereits zu Anfang der langen Version, in den kantigen Felsen der Emyn Muil, sehen sich die beiden Hobbits Frodo und Sam einem gewaltigen Felsen gegenüber, den sie nur unter großen Anstrengungen mit Sams Elbenseil aus Lothlórien überwinden können. Unglücklicherweise müssen sie das Seil allerdings zurücklassen und geben Gollum so die Möglichkeit ihnen zu folgen. Den beiden Hobbits wird viel mehr Zeit für ihre Gespräche eingeräumt und Sam wird sich von einer noch sympathischeren Seite zeigen, wenn er stets die Hoffnung hat, seinem Herrn doch noch irgendwann ein Festmahl servieren zu können.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
38 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Wasser am 19. November 2003
Format: DVD
Die DVD ist einfach sagenhaft. Klar, nicht nur weil der zweite Teil des Films drauf ist, sondern auch wegen des Extramaterials.
Letztes Jahr, als die Extended Version von Teil 1 rauskam, war ich mir unsicher ob ich sie mir kaufen solle, jedoch hab ich sie gekauft und es war die richtige Entscheidung. So war es dieses Jehr sofort klar, dass ich mir die 4 DVD's zulegen werde. Und ich hab es nicht bereut. Wieder sind tonnenweise Extramaterial dabei und noch 43 (!) Extraminuten Film.
Also, ich kann nur für die unschlüssigen Käufer sagen: Kauft die Extended Version, sie ist genial.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
239 von 263 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P. Weiß am 5. September 2003
Format: DVD
Vier Monate nach erscheinen der Kinofassung schafft es dieses Jahr traditionell auch die Collectors Edition der "Zwei Türme" in die Regale des DVD Händlers. Über den Film braucht man denke ich nicht mehr viel zu sagen; die wenigen, die ihn noch nicht kannten, werden dass spätestens mit erscheinen der DVD/VHS nachgeholt haben.
Doch Achtung; die Fassung dieser "Version" der Verfilmung von J.R.R. Tolkiens Lebenswerk ist um ganze 44 Minuten länger als die oben angesprochene Kinofassung.
Es bleibt als eine Menge Zeit für Regisseur Jackson, wertvolles gedrehtes aber nicht verwendetes Material einzubauen. Shore komponierte extra für diese DVD neue Musik, und änderte bestehende für den erweiterten Schnitt. Wie auch schon in der erweiterten Fassung der Gefährten geben diese Szenen dem Film etwas mehr Tiefe, sie erklären einige Zusammenhänge besser und lassen den Film "runder" wirken.
Hier einige Beispiele:
- die Beziehung zwischen Boromir-Faramir und Denethor wird näher erläutert. Nun erfahren auch Nicht-Buchleser, warum Boromir Denethors Lieblingssohn war, und warum Faramir den Einen Ring seinem Vater präsentieren möchte, er Frodo so lange aufhält.
- Wir erfahren mehr über den Tod Théodreds, König Theodens Sohn. Werden außerdem Zeuge seine Bestattung.
- Auf Eowyns tragischen Charakter wird näher eingegangen.
- Die Geschichte von Merry und Pippin wurde ausgebaut, besonders im Fangorn Wald gibt es neue Szenen. Beispielsweise wie Baumbart die Hobbits, die er in den Ästen hält, mit seiner tiefen Stimme in den Schlaf brummt. Außerdem sieht man, wie die beiden begierig den Enttrunk trinken und danach einige Zentimeter wachsen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "bbat201" am 24. November 2003
Format: DVD
Der Kinofilm war schon klasse - doch die SEE-Version auf DVD übertrifft alles je dagewesene !!!
Ich möchte jedoch nicht schon Geschriebenes wiederholen und nur auf einen Punkt hinweisen, der meines Erachtens bisher in den Rezessionen zu kurz kommt:
GOLLUM
Perfekt durch Motion Capt., digitaler Nachbearbeitung und Schauspielerei dargestellt ! Gollum ist wirklich Gollum, obwohl ihn sich jeder beim Lesen des Buches anders im Kopf vorstellt. Und genau das wird in der Dokumentation ausführlich beschrieben, wie der Charakter entstand und wie er sich entwickelt hat. Kurzum, die lebendig gewordene Figur stellt alle je am PC animierte Wesen in den Schatten. DANKE !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
73 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. September 2003
Format: DVD
Bei allen Tolkien-Fans ist der Erscheinungstag dieser DVD im Kalender rot angestrichen. Zwar bekommen wir "SIE" erst im 3.Teil (ich will nicht zu viel verraten, falls es doch noch jemand gibt, der das Buch nicht kennt), aber jetzt in der Extended Version gibt's endlich Zaubertrank für Pippin und Merry. Auch die flüchtenden Orks kriegen ihr Fett weg. Und dass Boromir Papas Liebling ist, gibt's jetzt auch im Film. Nachschlag für Boromir-Fans und auch Denethor schaut schonmal vorbei.
Warum aber Faramir so ein A.. ist, versteht wohl nur Peter Jackson.
!!Für alle Nicht-Leser. Frodo war nie in Osgiliath... Faramir beweist zwar, "was er wert ist", aber nur, indem er Frodo und Sam -und natürlich Smeagol- ziehen läßt, bevor er sich selbst nach Osgiliath aufmacht!!
Für Nicht-Fans wird wohl die Kino-Version genügen. Für HdR-Liebhaber, muss es aber auch im zweiten Teil wieder die "Extended" sein.
Kaufbefehl!- aber es ist ja bald Weihnachten...
Wir sehen uns am 17. Dezember im Kino.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Ist das jetzt die SEE Edititon? 7 01.02.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen