Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen102
3,6 von 5 Sternen
Plattform: PC|Version: Standard|Ändern
Preis:78,99 €+ 2,99 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. August 2007
SPITZEN SPIEL!!!!

Tolle Grafik, toller Umfang....

Ich liebe diese Spiel, die tolle Grafik, der Sound und die Musik, einfach Spitze!!! Und die Kampangen sind auch abwechslungsreicher, anders als in SuM springen Sie nun von Hauptschlacht zu Hauptschlacht.
Und der Große Umfang und die neuen Karten steigern den Spaß noch mehr!!!
Ausserdem ist man jetz nicht nur an Land unterwegs-Sie können auf Schiffe bauen,vom Transportschiff bis zum Schweren BelagerungsSchiff ist alles dabei.
Man kann aber auch im Internet oder Lan Spielen.

Pro:

6 Völker
Abwechlungsreiche Missionen
Grafik verbessert, neue Effekte.
Ansteigender Schwierigkeitsgrad
Viele neue Maps, darunter auch Helms Klamm, und das Schwarze Tor und viele mehr
Seeschlachten
Viele neue Helden.

Contra:
Blancing Probleme
Wegfinndung leider immernoch nicht optimal
Einige Missionen, etwas Schwer.
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2006
Ich habe das Spiel seit Freitag und das verschneite Wochenende zum ausgiebigen Testen genutzt.
Mein erstes Fazit: Wem der erste Teil gefallen hat, wird vom zweiten Teil begeistert sein.
Erfreulich ist, dass sich das Spiel im Punkto Grafik treu geblieben ist. Die Symbole der Einheiten sehen noch genau so aus, wie im ersten Teil, ebenso die Symbole für die Weiterentwicklungen (z.B "Heilen" "Adler rufen" usw.)
Gemäß den Vorgaben der Bücher sind die Rohirrim und Gondorianer als "Menschen des Westens" zusammengefasst. Allerdings liegt naturgemäß das Übergewicht bei den Gondorianern.
Neu dabei sind die Zwerge. Sie sind die etwas robusteren und verfügen über eine sog. "Minen- und Stollentechnik", d.h. man baut mehrere Minen, die auch Rohstoffe liefern. Nun kann man bis zu 5 Einheiten in eine Mine hineinschicken und an einer anderen wieder herausholen. So kann man schnell die Truppen dahin bringen, wo es brennt. Als Helden stehen neben Gimli auch Gimlis Vater Gloin und der große Zwergenkönig zur Verfügung.
Ebenfalls neu ist das Volk der Elben. Sie verfügen über effektive Bogenschützen und sehr reizvolle Zauberfähigkeiten. Als Helden stehen hier u.A. Glorfindel, Legolas, Thranduil und Elrond zur Verfügung. Eine besonders hübsche Fähigkeit: "Tom Bombadil rufen"
Als drittes neues Volk sind die Gobblins/Orks dabei. Sie können u.A. die Mauern durch Klettern überwinden.
Erweitert wurde das Volk des Isen, also Sarumans. Sie können nun Mauern bauen.
Weiterhin ist Folgendes neu:
Freies bauen (keine Bauplätze mehr), Festungsausbau (vergleichbar mit den Dorfzentren in AoE I und II), der Bau von Mauern bei den meisten Völkern, Formationen bei den Einheiten uvm.
Spannend ist die Suche nach dem "Einen Ring". In jeder Karte läuft Gollum herum. Wer ihn tötet und den Ring in sein Hauptquartier bringt, kann einen der Ringhelden erzeugen: Entweder Sauron oder Galadriel. Sie können mit ihren Fähigkeiten das Blatt wenden.
Man kann keine Truppen mehr gruppieren, dafür einquartierte Einheiten wieder ausquartieren.
Ebenfalls kann man die Gebäude gegen Bezahlung aufwerten, um so besser zu produzieren. Es gibt auch neutrale Gebäude auf dem Spielfeld. Hier sind v.A. die Werften wichtig, mit denen man schöne Schiffe bauen kann.
Neben einer guten und einer bösen Kampagne gibt ein Spiel, der "Ringkrieg". Dies ist ein Strategiespiel im Sinne von "Risiko", mit ein paar erweiterten Funktionen.
Etwas irritierend ist die Steuerung der Auslösung von Zaubersprüchen. Im Ersten hieß es noch mit links auswählen mit rechts auslösen. Hier muss man jetzt beides mal den linken nehmen. Man gewöhnt sich aber dran.
Alles in Allem ein guter Nachfolger, der viele "Störungen" des ersten Teils beseitigt hat und auf Grund der Buchrechte schön in die Tiefe gehen kann. Man sollte unbedingt die Patches downloaden, die EA anbiete. Hier werden einige Fehler noch behoben.
0Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2008
Alleine um die Bugs (Fehler) von Battle for Middle Earth 2 (BfME2) aufzuzählen, könnte ich mehrere Seiten füllen. Deshalb beschränke ich mich auf den Schlimmsten:

Der Multiplayer ist nur übers Lan spielbar. Übers Internet kommt nur etwa jedes 10. Spiel überhaupt bis zum Start. Der Grund dafür sind Verbindungsprobleme. Falls doch ein Spiel zustande kommt, sind die Chancen gross, dass ein anderes Verbindungsproblem das Programm nach einigen Minuten zum Absturz bringt.

Wenn man jedoch jemanden hat, mit dem man übers Lan zocken kann, entdeckt man ein fantastisches Strategiespiel. Fantastisch, nicht weil es die Komplexität und Genialität eines Age of Empires besitzt. Was BfME2 ausmacht ist seine Atmosphäre. Kein Spiel zuvor konnte so intensive und unberechenbare Schlachten so glaubwürdig darstellen. Der Spieler hat das Gefühl Seite an Seite mit den Helden und Einheiten zu kämpfen, zu leiden und zu siegen. Dieses Mittelerde ist mitnichten eine virtuelle Welt; es besteht nicht aus Polygonen und Pixel, sondern aus den Emotionen der Spieler.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich einmal ein Spiel weiterempfehlen würde, dass vor Fehler nur so strotzt. Aber BfME2 kann mir das bieten, was andere Strategiespiele nicht können: richtige Abenteuer. Wer also häufig übers Lan spielt, der sollte sich dieses Spiel auf keinen Fall entgehen lassen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2006
Fortsetzungen in der Spiele-Welt waren bisher selten mit Erfolg und Lob gekrönt. So darf man grundsätzlich immer skeptisch sein, wenn ein Spiel "XYZ Teil 2" auf dem Markt erscheint. So waren die letzten Ableger solch vormals toller Spiele wie Siedler, Age of Empires, Empire Earth schlicht und einfach Beleidigungen für den Spiele-Fan.
Schlacht um Mittelerde 2 hat mich nicht enttäuscht und aus o.g. Gründen ist das hier schon den ein oder anderen Stern wert.
Es bleibt allerdings festzuhalten, dass der zweite Teil im Grunde genommen nur ein größeres Add-On ist. Also keine graphischen Veränderungen etc. Der Verdacht der Auschlachterei ein und derselben Spielidee bleibt also bestehen - wenngleich wir aber seit dem 423. Star Wars-Ableger nichts anderes mehr erwarten konnten.
Jedenfalls glänzt Schlacht um Mittelerde Teil 2 mit folgenden "Add-Ons":
1. Statt vormals 4 Völker gibts nun 6
Rohan und Gondor sind nun zusammen ein Volk (Menschen), Zwerge, Elben, Isengard, Mordor und die Orks. Ja, die Orks gibts diesmal auch separat.
2. Jede Menge neue Features
Wenn man Einheiten vernichtet, so bekommt, man wie im 1 Teil Punkte, die man für besondere Features ausgeben kann. Zum Beispiel Verbündete rufen etc. Da hat man nun ordentlich erweitert, obwohl die Frage nach Sinn und Unsinn mancher Features sicherlich berechtigt ist.
3. Wo ist denn der Ring?
Witzig ist, dass auf fast allen Karten Gollum irgendwo herumläuft. Der Spieler, der es schafft Gollum den Ring abzujagen, bevor der Gegner es tut, darf sich einen zusätzlichen Super-Helden schaffen. Auf dunkler Seite erhält mit Sauron himself, auf guter Seite erhält man eine leicht vom Ring wahnsinnig gewordene Galadriel.
4. Dadurch, dass man nun fast überall nach belieben bauen kann, daraus ergeben sich viele neue taktische Möglichkeiten. Obwohl man keine taktische Raffinesse beim CPU-Gegner erwarten sollte. Er ist und bleibt einfach dämlich und berechenbar.
Fazit: Sehr nettes Spiel - wenngleich auch nicht wirklich was neues.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2006
Schlacht um Mittelerde ist mal wieder eines jener Spiele, die teilweise sehr gelobt wurden, aber auch häufig als enttäuschend beschrieben werden. Ich denke, die Wahrheit liegt ein wenig dazwischen. Das Spiel scheint eher eine Art große Erweiterung zu Teil eins zu sein. Spielprinzip, Grafik, und Gesamteindruck sind sehr ähnlich zu Teil eins. Positiv fällt sofort auf, dass man sich seine Bauplätze selbst aussuchen kann. Auch Mauern dürfen gebaut werden, wobei die so schwach und teuer ausfallen, dass sie im Spiel kaum eine Rolle spielen. Besonders spektakulär sind die vielen abwechslungsreichen Spezialkräfte geraten. Die haben aber auch den Nachteil, dass sie gelegentlich einfach zu mächtig sind. Die Grafik ist hervorragend und auch die Musik und Soundkulisse ist einfach spitze. Da wird die Lizenz der Filme mit aller Macht ausgespielt. Die Einzelspielerkampagne ist schön gemacht und sehr unterhaltsam. Leider ist sie auch recht kurz. Dann bleiben einem noch der Ringkrieg, die Skirmish-Partien und der Multiplayer-Part. Alles in Allem ein gutes Spiel, dass eine Menge Spass macht. Hoffentlich ist EA dieses Mal ein wenig engagierter was die Bereitstellung von Patches angeht.
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2007
(zu der Frage unten: Das Spiel kann man online und offline spielen. Es kostet online auch keine gebühren!)

es gibt mit clanwars.cc auch noch eine recht aktive online liga, wo sich die besten clans und spieler der welt messen. deutsche clans sind hier auch vorne mit dabei, wie zum Beispiel BuD oder AoW. (Rang 3 und 1 im Monat September).
Leider wurde die Community durch das Addon ein wenig getrennt, aber es gibt viele die das Addon verweigern, da es nicht so gut balanced ist wie das Hauptspiel. Im vergleich zu C&C tiberium wars: viele die mit schlacht um mittelerde aufgehört haben wegen C&C kommen wieder zurück, weil ihnen SuM besser gefällt. wer noch informationen braucht kann sich auf [...] umschauen, einer sehr guten seite rund um Schlacht um Mittelerde.
Das war jetzt mal eine ganz andere Rezesion, als die vorher, aber wer das spiel länger spielen will, findet eine solche rezension vllt hilfreicher.
(kampagne wurde ja oft genug besprochen ;)
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2006
Mittelerde2 ist für jeden Herr der Ringe Fan ein muss.Es ist aber auch für Neueinsteiger sehr empfelehnswert.Im Gegensatz zu Teil 1 kann man hier 6 Völker spielen.Die Menschen,Elben,Zwerge,Orks,Isengart und Mordor.Was auch neu ist, ist der Ringkrieg.Es ist eine Art Risikospiel über ganz

Mittelerde.Ebenfalls neu ist die Heldenerstellung, bei der man sehr viele Möglichkeiten hat.Die gute und die böse Kampangne enthalten jeweils 8 Level

die sehr anspruchsvoll sind.Für jedes der 16 Level auf dem Spiel braucht man

ca.30-50 Minuten.Im Gefechtsmodus kann man alle Orte Mittelerdes spielen die es je gab.Auch die Grafik ist sehr gut.

Alles im allen ist es ein sehr gutes Spiel das sich für den Preis lohnt und jeder sollte es in seiner Spielesammlung haben.
0Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2006
Ich selber (12 Jahre) habe mir das Spiel am Erscheinungsdatum gekauft und kann nur sagen das es ein insgesamt gutes Spiel ist. Ich finde, dass es sehr viel besser ist als der Vorgänger, schon allein aus dem Grund das man frei bauen kann. Die neuen Völker (Elben, Zwerge & Orks) finde ich auch gut gestaltet. Was ich auch klasse finde sind dei vielen neuen Helden: zB: die Elben Helden wie: Thranduil & Glorfindel. Der neue Ringkreig-Modus ist auch abwechslungsreich. Das Feature Helden machen finde ich auch ok, wobei man diese nicht ganz so individuell erschaffen kann. In SuM2 gibt es auch neue Welten, die nur im Buch vorkommen. Ein paar Mankos aber gäbe es dann auch: Ich selber habe einen PC: 512MB Ram, 128 MB Grafikkarte, 3 GB und kann das Spiel nur auf einer Detailstufe auf Mittel/Niedrig spielen. Ich finde es auch nur sehr schade, dass es nur eine Karte für 8 Mitspieler gibt (Mordor). Das größte was mich aber nervt ist der Online-Multiplayer. Man musst beinahe "hoffen" das man zu Mitspielern Verbindung hat und ein Spiel mit 6 Mitspielern klappt fast nie. Trotzdem finde ich das Spiel recht gut gelungen, aber das ist ja eigentlich Geschmackssache.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2016
Wir reden hier von einem veraltetem Spiel,
der Wert liegt hier im Gedanken.
EA zeigt hier das wahre Gesicht punkto Geldgier oder Fehler in der Logistik.
Über 200€ für dieses und Erweiterung Schatten von Angmar sollte ein Stück Edelmetall beigefügt werden ^^
10 Jahre alte Software kann man getrost Gratis vergeben (@Origin),
bei einen guten Wein wäre das natürlich eine ganz andere Geschichte.
Also ''geliebtes' 'EA-Team legt euch ins Zeug und berichtigt das. Ich warte derweil freudigst auf Origin ;)
Ungelesen und Ungehört verbleibe ich und warte auf bessere Zeiten :*
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2006
Vorne weg möchte ich sagen, dass ich sowohl SuM 1 (ca 500 Spiele im netz) als auch SuM 2 (bis jetzt ca 100 Spiele) sehr intensiv gespielt habe/spiele.
SuM 2 ist auf jeden Fall ein sehr gutes Spiel, dass sich aber sehr von seinem Vorgänger unterscheidet!
Was mir positiv aufgefallen ist:
-Mehr Freiheit beim Basenbau (wobei ich die festgelegten Bauplätze vom Vorgänger auch net schlecht fand)
-Das Spiel ist recht gut balanced
-Grafik besser, aber nicht so toll wie bei Spellforce 2 zb.
-Völker spielen sich alle ganz anders
-Kampagne kurz aber knackig, da keine Lückenfüller-missionen vorkommen, wo man nur den Gegner zerstören muss
-Viele Helden
-Seeschlachten (die aber so gut wie nie notwendig sind, im Multiplayer hatte ich bis jetzt noch kein Match mit Schiffen)
-Es ist möglich einen eigenen Helden zu machen, auch wenn dieser oft viel zu stark ist
-Viele Zauber
Was mir negativ aufgefallen ist:
-Im Internet häufig Disconnects, A-Syncron Fehler etc (wobei auch schon viele solche probs behoben worden sind
-Gebäude halten sehr wenig aus
-Mauern/Türme sind überflüssig, da zu schwach und zu teuer
-KI ziemlich dumm....Kampagne ist auf schwer noch zu einfach, bei Gefecht, wirds besser aber auch nicht richtig gut
Im Vergleich zum Vorgänger spielt sich SuM II auf jeden Fall viel schneller und wie ein ganz anderes Spiel.
Es machen beide Spiele Spaß, wobei ich zur zeit noch SuM I ein bisschen besser finde, aber irgendwie macht es mir mit jeden Match mehr Spaß!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)