Der Henker und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 18,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Henker: Leben und Tat... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Henker: Leben und Taten des SS-Hauptsturmführers Amon Leopold Göth Taschenbuch – 26. Juni 2013


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 18,00
EUR 18,00 EUR 14,63
69 neu ab EUR 18,00 2 gebraucht ab EUR 14,63

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Der Henker: Leben und Taten des SS-Hauptsturmführers Amon Leopold Göth + Amon: Mein Großvater hätte mich erschossen
Preis für beide: EUR 37,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Styria Premium; Auflage: 1 (26. Juni 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3222134162
  • ISBN-13: 978-3222134166
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 13,6 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 25.647 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Johannes Sachslehner, geb. 1957 in Scheibbs, studierte an der Universität Wien Germanistik und Geschichte (Dr. phil.) und unterrichtete von 1982 bis 1985 an der Jagiellonen- Universität Krakau als Gastlektor für deutsche Sprache und Literatur, seit 1989 Verlagslektor. Zahlreiche Publikationen, zuletzt erschienen bei Styria Premium seine beiden Bände über die Schicksalsorte Österreichs sowie 365 Schicksalstage Österreichs .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Drizzt89 am 8. April 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die erste Frage, die man sich bei Rezensionen über Bücher und ähnliches dieser Zeit stellen muss, ist die Frage: "Darf man wirklich Kritik üben?"
Ich beantworte diese Frage klar mit einem "Ja, man darf oder besser gesagt, man muss."

Selbstverständlich ist das vorliegende Buch nicht schlecht. Es beschreibt auf teilweise sehr detaillierte und grausame Art und Weise das Handeln des SS-Offiziers Amon Göth. Dabei geht der Autor keineswegs harmlos oder beschönigend vor, sondern konfrontiert den Leser mit der schonungslosen Klarheit der Taten von Göth. Das Buch versucht einen Lebensabriss von Geburt bis Tod darzustellen und zeigt dabei viele kleine Einzelschicksale von Personen auf, welche entweder von Göth oder seinen Untergeben schikaniert, terrorisiert oder gar getötet wurden, aber auch vereinzelt Personen, die dem Krakauer Ghetto entkommen sind. Es versucht die Person Göth als den Menschen darzustellen, der er war, ein Sadist und Massenmörder, welcher keine Skrupel hatte sich an seinen Opfern nebst ihrem Tod auch noch an ihnen zu bereichern und sie bis zuletzt auszubeuten.
Dies alles leistet das Buch auf gute bis sehr gute Art und Weise. Es gibt inzwischen viele Bücher über verschiedene Nazigrößen, welche teilweise ähnlich oder sogar noch skrupelloser waren als Göth. Und genau darin sehe ich eventuell ein Problem dieses Buches. Es beschreibt mal wieder die Taten eines Mannes und zeigt auch die Aktionen seiner Untergebenen, geht aber für meinen Geschmack zu wenig auf die Zeit des Nationalsozialismus ein (dies ist mein persönlicher Geschmack und natürlich zu diskutieren).

Die beiden Hauptgründe für die 3 bzw. 3,5* sind jedoch andere.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Zanker TOP 500 REZENSENT am 10. Februar 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ausnahmsweise möchte ich bei dieser Rezension am Anfang ein Zitat bringen:

"Wie konnte es kommen, dass dieser "normale" Bürger, ein intelligenter, gebildeter Mann und dreifacher Vater plötzlich zu morden begann, sich nicht mehr von Revolver und Peitsche trennen wollte?"

Bei Büchern, wie dem Vorliegendem, fällt es mir schwer, eine einigermassen vernünftige Zusammenfassung zustande zu bringen. Das vorliegende Buch, ist eine zutiefst erschütternde chronologische Schilderung eines Menschen, wenn man dem überhaupt noch so sagen kann - der ein personifizierter Ausdruck von Hass, Gewalt, Habgier und Mordlust innerhalb der Kriegszeit unter Hitler in Plaszow / Polen war. Ein Kriegsverbrecher für den ein Menschenleben nichts zählte und der Macht über Leben und Tod hatte. Es ist Geschichtsaufarbeitung, Darstellung der Judenverfolgung, das ganze Ausmass der damaligen Intoleranz gegenüber dem jüdischen Volk, es ist eine biographische Aufarbeitung, und sicherlich auch in wichtiger dokumentarischer Baustein, um das damalige Lagerleben von inhaftierten Juden möglichst authentisch zu schildern. Wenn mich überhaupt etwas an diesem Buch gestört hat, war es seine Unübersichtlichkeit (der vielen Personen die darin vorkommen) und auch eine gewisse Emotionalität, die hinter dem Schriftsteller Sachslehner spürbar ist, aber das hier eine möglichst "objektive" Darstellungsweise schwer fällt, angesichts der aufgezählten Verbrechen ist auch verständlich. Viktor Frankl ist das meiner Meinung unglaublich gelungen in seinem Buch:
...Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karolina Carina am 9. Juli 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich fand dieses Buch sehr gut. Ich hatte noch nie von einem Buch Alpträume und Migräne bekommen doch dieses hier hat mich Psychisch so sehr mitgenommen das ich das gelesene kaum verarbeiten konnte. Ich habe das Buch Schindlers Liste gelesen und auch den Film geschaut. Was da gezeigt und beschrieben wird ist im Gegensatz zu dem was in diesem Buch beschrieben wird nicht so heftig (hier die richtigen Worte zu finden ist sehr schwer). Dieses Buch muss in meinen Augen in den Schulunterricht weil ich denke das heutzutage nur noch die harte Konfrontation mit dem was war helfen kann das sowas nie wieder vorkommt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jürgen Kliewe am 22. Februar 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Dieses spannend erzählte Buch macht sehr betroffen und regt stark zum Nachdenken an. Wie konnte es in wenigen Jahren gelingen, aus scheinbar normalen Mitbürgern Sadisten und Massenmörder werden zu lassen, die dad menschliche Leben so wenig wertschätzen?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Günter Heim am 22. September 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Der Film "Schindlers Liste" machte überhaupt erst auf diesen Wahnsinnigen, der sich als Herrgott über seine KZ-Untergebenen aufspielte, aufmerksam. Vorher hatte ich noch nie von ihm gehört. Sicher kann ich nicht beurteilen, ob die im Buch schier unendlichen Greueltaten des Amon Göth alle der Wahrheit entsprechen. Doch wenn nur ein Fünkchen davon Wahrheit ist, reicht es schon, diesen Unhold als Schurken hoch zehn zu entlarven. Dagegen war wohl Rudolf Höss, der Kommandant von Auschwitz, ein Waisenknabe !
Das e-Book dazu befindet sich in bester Qualität, die Fotos sprechen für sich, könnten aber etwas besser aufgemacht sein.
Das Buch ist bestens zu empfehlen, aber für schwache Gemüter nicht geeignet.
Was hier geboten wird, dagegen ist der schlimmste Krimi gar nichts !
Hoffentlich wird der wahre Herrgott Göth in der Hölle schmoren lassen ! Er war wohl ein wahrer Teufel.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen