• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Hecht, die Träum... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von IchKaufsAb
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Minimale Gebrauchsspuren
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Hecht, die Träume und das Portugiesische Café: Roman Taschenbuch – 1. November 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,90
EUR 8,90 EUR 0,01
64 neu ab EUR 8,90 12 gebraucht ab EUR 0,01
EUR 8,90 Kostenlose Lieferung. Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Der Hecht, die Träume und das Portugiesische Café: Roman + Der Eisvogel: Roman (suhrkamp taschenbuch) + Der Turm: Geschichte aus einem versunkenen Land. Roman (suhrkamp taschenbuch)
Preis für alle drei: EUR 29,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. November 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 342313870X
  • ISBN-13: 978-3423138703
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 1,3 x 18,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 459.434 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Uwe Tellkamp, geboren 1968 in Dresden, arbeitete nach dem Studium in Leipzig, New York und Dresden als Arzt und lebt nun als Schriftsteller in Freiburg. 2000 veröffentlichte er seinen ersten Roman, 2004 gewann er den Ingeborg-Bachmann-Preis, 2005 erschien ›Der Eisvogel‹, 2008 der mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnete Roman›Der Turm‹. 2009 erhielt Uwe Tellkamp gemeinsam mit Monika Maron und Erich Loest den Deutschen Nationalpreis.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Bekannt wurde der studierte Arzt Uwe Tellkamp, als er im Juni 2004 durch eine vorgetragene Passage aus seinem Roman Der Schlaf in den Uhren, den Ingeborg-Bachmann-Preis erhielt. 2008 folgte die höchste Ehre: Der Deutsche Buchpreis für Der Turm. Aufgrund seines großen Erfolges, beschloss der Verlag Faber und Faber Tellkamps Erstlingswerk Der Hecht, die Träume und das Portugiesische Café aus dem Jahre 2000 neu aufzulegen. Der Autor war gegen eine Wiederveröffentlichung. War ihm sein Debütroman peinlich?

Zuerst einmal zur Handlung, die man auf den 158 Seiten oft vergebens sucht. Doch gewissermaßen bedarf es dieser Handlung gar nicht, dazu aber später mehr. Der Bibliothekar Florian verliebt sich in seine neue Nachbarin Sofia, wagt es jedoch nicht ihr seine Liebe zu gestehen. Schauplatz der Geschichte ist das Hechtviertel in Dresden kurz nach der Wende. Zentraler Treffpunkt in diesem Viertel ist das Portugiesische Café. Hier finden sich Florians Freunde: die blinde Nora, der Maler Martin, der Arzt Johannes und die Band Tango Verde ein. Sie sitzen bei Kerzenschein zusammen und sprechen über ihre Träume.
Warum ist die Handlung aber eigentlich nebensächlich? Tellkamp geht es, meiner Meinung nach, weniger um das Erzählen einer Geschichte, sondern mehr um die Beschreibung einer ganz besonderen Stimmung. Einer ganz besonderen Stimmung, die an einem ganz besonderen Ort, zu einer ganz besonderen Zeit herrschte. Es ist Sommer in Dresden und dieses Sommergefühl fängt Tellkamp auch gut ein. So beschreibt er in einer Passage die Abendatmosphäre, die in dem Viertel herrscht: Eine milde Prise weht durch die Gassen und darunter mischen sich die verschiedensten Stimmen und Geräusche.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von HEIDIZ TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 16. April 2010
Format: Taschenbuch
... wie es auch beim "Turm" der Fall ist.

Heute halte ich ein weiteres Buch von Uwe Tellkamp in Händen und möchte euch davon berichten. Dazu muss ich sagen, das es schon 8 Jahre vor "Der Turm" entstand und erschien.

Inhalt und Gliederung:
================

Das kleine handliche Büchlein ist in 2 Kapitel untergliedert, die eine Überschrift aufweisen und ein kurzes Vorwort, welches kursiv geschrieben ist.

1. Die verwunschene Zeit
2. Chrysanthemenengel

Diese beiden Kapitel teilen das Buch korrekt in zwei gleich lange Teile.

Ort der Handlung ist Dresden Neustadt. Es ist ein Cafè im Portugiesischen Stil im gründerzeitlichen Hechtviertel befindlich, welches Treffpunkt junger aufstrebender Künstler ist. Sophie und Florian sind zwei junge Menschen, die sich lieben, aber Florian wagt es nicht zuzugeben bzw. auszusprechen, dass diese Liebe existiert, was zu vielen Mißverständnissen führt. Weiterhin spielen innerhalb der Romanhandlung Nora, die blind ist, eine große Rolle, aber auch Martin, von Beruf Maler, und die Musikerkollegen der Band Tango Verde. Dieses Cafè ist nicht nur Treffpunkt, es ist Angelpunkt und Platz zum Erzählen, Träumen, Lesen - einfach zum Zusammensein und Zeit verbringen.

meine Meinung zum Buch:
====================

Dies ist sein Erstlingswerk, was man absolut nicht merkt, es ist ein ausgereifter hintergründiger Roman, der viel zwischen den Zeilen lesen lässt, der viel für den Leser rüberbringt und eine schlüssige und verständliche, aber auch sehr spannende Handlung aufweist.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden