Jetzt eintauschen
und EUR 1,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Griff zur Macht: Dominionismus - der evangelikale Weg zu globalem Einfluss [Taschenbuch]

Martin Erdmann
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

November 2011
Die Evangelikalen suchen und gewinnen immer mehr Anerkennung und Einfluss in Gesellschaft und Politik. Doch zu welchem Preis? Entspricht dieser Weg dem biblischen Evangelium oder ist er ein Irrweg? Es ist Zeit, dass die Christen die wahren Beweggründe von „besucherfreundlichen Gottesdiensten“, „Emerging Church“, Rick Warrens Bestrebungen und der „Transformation“ von Gemeinden und Gesellschaft erfahren. Dr. Martin Erdmann ist ein profunder Kenner der Zusammenhänge auf christlicher, politischer und wirtschaftlicher Ebene und verdeutlicht hier eine brisante und eklatante Notlage.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 287 Seiten
  • Verlag: Betanien; Auflage: 1 (November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 393555897X
  • ISBN-13: 978-3935558976
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 181.910 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Eins vorweg: Dieses Buch bringt Schwung in die Diskussion nach dem richtigen Weg der Nachfolge, es kennt keine Tabus, klärt auf und setzt dem Leser keine fertigen Antworten vor die Nase!

Bücher mit Fußnoten, Zitaten und vielen Querverweisen mag ich nicht, in diesem Falle waren sie allerdings äußerst hilfreich beim Lesen. Spannend, als wäre es ein Krimi, las ich dieses Buch. Der Autor stellt religiöse Gruppen und Richtungen vor und fragt ob diese, die immer öfter auch in politische und wirtschaftliche Führungsschichten aufsteigen, sich wirklich in erster Linie am Wort Gottes orientieren oder ob sie sich nicht vom irdischen Kunden beeinflussen lassen.

Ziemlich sicher bin ich mir, dass dieses Buch die vielen geistlichen Geister scheiden wird. Martin Erdmann wagt sich selbst an solch heilige Kühe wie Rick Warren heran. Sein Buch bietet Aufklärung, Blicke hinter zahlreiche Kulissen und Impulse zur Orientierung.

Matin Erdmann legt mit seinem Buch eine Arbeit vor, die sich hervorragend zur Standortbestimmung eignet!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre für Christen! 11. Februar 2012
Format:Taschenbuch
"Immer, wenn sich die Kirche mit dem Staat zusammenschloss, kam es zu schrecklichen Missbrauch der Gewalt im Namen Jesu." (S.27)
Der Mensch hat aus der Geschichte nichts gelernt und ist dazu verdammt sie zu wiederholen.

Der Autor zeigt durch seine akribische Analyse und grossen Sachverstand, wohin die Reise mit den Neoevangelikalen geht. Das Endziel ist eine Verschmelzung von Staat, Wirtschaft und Kirche. Dieser Einheitsbrei (Dominionismus) soll die Menschen in eine friedliche, bessere und glücklichere Welt führen. Dieses Buch zeigt die Querverbindungen zwischen den Mega-Churches, New-Age, Mystik, heidnischen Bräuchen, Sozialevangelium sowie den Einfluss der Massenmedien. Das Ziel ist die komplette Umgestaltung der Kirche und ihrer Mitglieder. Daher auch die zunehmende Manipulation mit schwammigen Begriffen wie Transformation, Vision, Paradigma, Synergie etc.

Das dies genau das Gegenteil von dem ist, was in der Bibel steht, spielt keine Rolle. Dann wird die Druckerpresse angeworfen und neue Lehren verbreitet, die nach aussen einen "biblischen" Anstrich haben. Die Philosophie der Pragmatik durchsäuert zunehmend die Gemeinden. Was funktioniert ist gut, der Zweck heiligt die Mittel. Der wichtigste Indikator ist der "Kunde", der sich jeden Sonntagmorgen an den Ohren kitzeln lässt (2Tim 4,3).

Es ist schon erstaunlich, wer da alles mitmischt um die Welt zu verbessern. Das Rick Warren Mitglied des CFR's (Coucil of Foreign Relations) ist delikat.
Dies und vieles andere in dem Buch wird leider nur denen etwas sagen, welche das Ganze aus einer grösseren Perspektive betrachten.

Besonders Interessant fand ich den Einfluss des Managementgurus Peter Drucker auf die Entwicklung der Mega-Kirchen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Dieses Buch möchte ich wärmstens als "sehr lesenswert" empfehlen. Doch nicht nur das, sondern es geradezu als absolutes "Muss" für alle diejenigen bezeichnen, die sich schon längern wundern, warum immer mehr Gemeinden, Missionswerke oder Missionsgesellschaften sich zu sozialarbeiterischen Institutionen verändern, anstelle das Evangelium verkündigen. Aber ebenso ist es sehr hilfreich für alle diejenigen, die es nicht mehr verstehen können, warum in Gemeinden immer mehr Strategien praktiziert werden, die eher an die Machenschaften eines profitorientierten Wirtschaftsunternehmens denn an Jesu'Gemeinde erinnern. Dieses Buch ist wirklich ein "absoluter Augenöffner", der zwar sehr, sehr unbequem doch längst überfällig ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die EVANGELIKALEN auf dem falschen Vormarsch 29. Januar 2013
Von Friedhelm Seelig TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Die über 100 Jahre andauernde Entwicklung der Evangelikalen vom Fundamentalismus bis hin zum liberalen postmodernen Neoevangelikalismus haben die originären Aufgaben dramatisch verwässert und sie in ein Fahrwasser kommen lassen, dass leider abwärts fließt. Diese ganze Entwicklung greift Martin Erdmann auf und erläutert sie. Ob sich die Evangelikalen nochmals auf ihren Ursprung besinnen, ist zu bezweifeln. Es ist eher zu befürchten, dass sich ihr Machtstreben noch forcieren wird. Davor warnt der Autor in unmissverständlicher Weise.
Geschrieben am 29. Januar 2013
von Friedhelm Seelig
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Seit vielen Jahrzehnten wird mittels Bibelkritik, einem „neuen Evangelium“, und Irrlehren einiger starker, moderner Strömungen, der biblische Glaube abgeschwächt, verschleiert und aufgelöst. Die positiven Errungenschaften der Reformation sind schon schwer beschädigt. Der Dominionismus erstrebt ein irdisches “Königreich Gottes”, das hat Dr. Martin Erdmann in seinem Buch „Der Griff Zur Macht“ sehr gut thematisiert und zumindest eine Übersicht über das globale Netzwerk gut lesbar zusmmengestellt und dokumentiert. Es sind keinerlei Zusammenhänge aus der Luft gegriffen worden.

Wer die "Neue Weltordnung"-Agenda nur teilweise verstanden hat, findet mit dieser Thematik so etwas wie einen Schlussstein zu dem Themenkreis. Plötzlich wird nochmals sehr deutlich, wie es zur schnellen Auflösung der biblischen Botschaft kommen kann und eine Verstrickung mit Politik, Freimaurerei und geldorientierten Wirschafts-Strategien kein Problem für die Vorantreiber des „Neuen Evangeliums“ sind. Die Einflüsse von Esoterik, und heidnischem Gedankengut werden hier nochmals sehr deutlich.

Zum Schluss schreibt der Autor das ganz Wesentliche:
„Wir stehen mitten in einer Zeit, in der das traditionelle Evangelium entweder unbekannt ist oder als Irrlehre abgetan wird. Nichts anderes bedroht die Autorität des falschen Königs, dessen Königreich im Entstehen ist, mehr als der Alleinherrschaftsanspruch von JESUS CHRISTUS, wie ihn das „alte“ Evangelium verkündigt. Darum muss diese umso mehr gelehrt werden. Nur so können die Christen den Missionsauftrag Jesu Christi erfüllen.“
War diese Rezension für Sie hilfreich?
ARRAY(0xaa6a0d80)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar