Gebraucht kaufen
EUR 2,86
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Vorderseite. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Gottesspion Taschenbuch – 1. November 2006

3.9 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,80 EUR 0,01
1 neu ab EUR 9,80 27 gebraucht ab EUR 0,01

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Juan Gómez-Jurado, geboren 1977 in Madrid, hat als Journalist für Radio und Fernsehen sowie als Marketingdirektor in der Technologiebranche gearbeitet. Für seine journalistischen Arbeiten wurde er mehrfach ausgezeichnet. In seiner Heimat Spanien gilt der Autor seit dem Bestseller-Erfolg von "Der Gottesspion" als "der neue Papst des Verschwörungs-Romans" (Qué Leer). Um die Rechte für das Buch rissen sich Verlage weltweit.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Krimi-Vielfraß VINE-PRODUKTTESTER am 15. Oktober 2007
Format: Taschenbuch
Mehrere Kardinäle fallen in Rom einem grausamen Serienmörder zum Opfer. Eine italienische Polizistin und ein undurchsichtiger amerikanischer Priester versuchen den durchgeknallten Mörder zu stellen und seine perversen Spielchen zu beenden.
Spannend erzählt der spanische Autor die Kriminalhandlung und baut lebensnah gezeichnete Handlungscharaktere mit in die Story ein. Die Schlußaufklärung der Tatmotivation des Täters ist zwar etwas lahm, aber dennoch kann dieser Thriller für sich in Anspruch nehmen aufgrund der Erzählstärke des Autors aus der Masse der Mittelmäßigkeit herauszutreten.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Als Papst Joh. Paul II. stirbt, reisen aus aller Welt 115 Kardinäle in die Vatikanstadt, um den neuen Papst zu wählen. Doch nicht alle Kardinäle können zur Wahl schreiten - sie werden ermordet, grausam zugerichtet von einem Serienmörder. So scheint es zumindest, oder wer sonst könnte ein Interesse daran haben, diese Kirchenfürsten hinzurichten? Was steckt dahinter - eine "Bestrafung" für unsittliche Taten oder die Beeinflussung der Konklave? Eine schwierige Aufgabe für die engagierte und hochqualifizierte Profilerin Paola Dicanti und ihr Team, zu dem auch ein geheimnisumwitterter Priester gehört.
******
Ein spannender Thriller rund um die Papstwahl, die in Rom stattfinden soll, um den Nachfolger für den verstorbenen Papst zu finden. Doch es geht um mehr - selbst das umstrittene und nicht gern angesprochene Thema Kindesmissbrauch durch Geistliche wird nicht nur angesprochen, sondern zu einem Hauptthema dieser Geschichte. Der Täter ist mehr oder weniger von Anfang an bekannt, doch die Hintergründe werden erst im Laufe des Buches Stück für Stück aufgeklärt, anhand von Auszügen der Therapiesitzungen und Rückblicken in die Vergangenheit von Täter und anderen Beteiligten. Dies lockert das Geschehen auf, lässt keine Langeweile aufkommen und trägt nicht zuletzt zur Auflösung des Falles bei.
Juan Gomez-Jurado gelingt es, den Leser zu fesseln und die Spannung aufrecht zu erhalten, auch wenn mir die teilweise sehr grausigen Morddetails schon fast zuviel waren. Die Charaktere der Beteiligten werden nicht allzu tiefgründig dargestellt, sodass es immer wieder zu Überraschungen bezüglich ihrer Vorgehensweisen kommt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die unaufhörlich spanndende fiktive Geschichte ist gespickt mit realen Ereignissen um den Tod des Papstes Johannes Paul II. Schnell nimmt man dem Autor nahezu alles an fiktiver Wahrheit ab, was er sich erdacht hat. Dem Spannungsbogen ist das in jeder Hinsicht zuträglich. Ja, so könnte es (gewesen) sein, denkt man an vielen Stellen des Verschwörungsthrillers.

Durch den Tod Petri Vertreters auf Erden gilt es für den Klerus zeitnah die Wahl des nächsten Papstes vorzunehmen. Die Konklave ist einberufen und aus aller Welt treffen die Kardinäle ein, darunter auch die wenigen möglichen Kandidaten. Als jedoch auf grausame Weise Kardinäle geradezu abgemetzelt werden, treten die Top-Profilerin Paola Dicanti und Pater Fowler - Priester mit CIA-Vergangenheit - auf den Plan.

Indiz um Indiz, Vermutung um Vermutung, Erkenntnis um Erkenntnis beginnen die Beiden geradezu in einem Wettstreit einerseits, einer sich entwickelnden vertrauensvollen Zusammenarbeit andererseits die Hatz auf den schon bald namentlich bekannten Priester und Mörder mit pädophiler Kinderschänder-Vergangenheit, Viktor Karoski. Interessanter Weise entspinnt sich zwischen Fowler und Dicanti heimlich und vorsichtig eine eher etwas plump angedeutete Liebesbeziehung, was im Kontext ihrer Rollen durchaus ein wenig aufregend wirkt.

Da der Autor die Leserschaft am Denken und Handeln der Protagonistin und den Protagonisten des Thrillers teilhaben lässt, ist man stets gut informiert, kann Entwicklungen erahnen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Nun - die Geschichte selbst wurde ja jetzt schon einige male beschrieben, darüber will ich keine Worte mehr verlieren.
Wobei ich doch sagen will, dass die Aussage "Braucht sich nicht hinter Illuminati verstecken" relativ weit hergeholt ist.
Das Genre mag das gleiche sein, aber vergleichen, in Betracht auf Spannung, Thrill und Tempo kann man die beiden Bücher nicht. Da fehlt doch noch einiges auf Dan Brown.

Die ersten 300 Seiten plätschert für mich die Geschichte einfach so dahin, gewürzt mit Morden eines anscheinend Verrückten, so dass man doch weiterliest. Im letzten Viertel des Buches bekommt dann die Geschichte etwas Tempo - leider aber viel zu spät.

Ich denke mal, dass die Geschichte mit gut 150 Seiten weniger auch zu erzählen wäre - vielleicht jedoch dann etwas spannender und temporeicher.

Die leitzten 100 Seiten überzeugten mich dann doch, den dritten Stern zu geben.
Kommentar 2 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden