Der Gorilla und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 19,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Gorilla: Die letzten schwarzen Riesen im Kongo - ein dokumentarischer Thriller Gebundene Ausgabe – 27. August 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,99
EUR 19,99 EUR 8,94
64 neu ab EUR 19,99 9 gebraucht ab EUR 8,94 2 Sammlerstück ab EUR 13,89

Wird oft zusammen gekauft

Der Gorilla: Die letzten schwarzen Riesen im Kongo - ein dokumentarischer Thriller + Der Berggorilla
Preis für beide: EUR 36,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Ludwig Buchverlag (27. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453280385
  • ISBN-13: 978-3453280380
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3,5 x 20,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 62.824 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sebastian Jutzi, 1967 in Bad Kreuznach geboren, studierte nach Abitur sowie Grundwehr- und Zivildienst Biologie an der Universität des Saarlands und Journalistik an der Universität Hohenheim. Als Redakteur arbeitete er unter anderem für die Zeitschrift bild der wissenschaft und für das ZDF. Von 2001 bis 2013 schrieb er als Wissenschafts- und Technik-Redakteur für das Nachrichtenmagazin FOCUS. Seit 2014 ist er Chefredakteur der Zeitschrift natur. – Die Menschen und die Natur Afrikas sind seine große Leidenschaft. Auf zahlreichen Reisen hat er den Kontinent südlich der Sahara intensiv erkundet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien


Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von olmajoba am 15. Oktober 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Spannend, berührend und informativ, wollte es eigentlich nur verschenken bin dann aber beim Durchblättern hängen geblieben. Der Autor spannt einen weiten Bogen und schafft es unglaublich viel Wissen auf leichte und unterhaltsame Art zu präsentiert. Man taucht ein in das Familienleben von Gorillas und erlebt an der Seite von Robert Muir und den Nationalpark-Rangern, wie gefährlich ihre Arbeit im Kongo tatsächlich ist. Wer mehr über Menschenaffen, den Menschen, den Kongo und den schwierigen Naturschutz in Afrika auf interessante Weise erfahren will, der sollte dieses Buch lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Kensok TOP 1000 REZENSENT am 4. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Irgendwann wird es Berggorillas nur noch in Zoos geben. Und wenn auch das vorbei ist, wird Sebastian Jutzis Buch »Der Gorilla« zu den ausführlichsten Dokumentationen über den Untergang dieser bedrohten Art gehören. Schade, dass erst das Sterben der Berggorillas sein Buch möglich macht.

Die bekannteste Tierschützerin der Berggorillas im Kongo war die US-Amerikanerin Dianne Fossey. Die 53jährige wurde 1983 mit »Gorillas in the Mist« (deutsch: »Gorillas im Nebel. Mein Leben mit den sanften Riesen.«) weltberühmt. 1985 wurde sie, mit Macheten erschlagen, tot aufgefunden. Ob »versehentlich« von Rebellen ermordet, im Auftrag von Holzkonzernen oder von Wilderern konnte bis heute nicht geklärt werden. Im Kongo herrschen kriegsähnliche Zustände; für jeden geht es auf seine Weise ums Überleben. Die Natur ist da bestenfalls Mittel zum Zweck.

Um die ca. 480 Berggorillas im Virunga-Nationalpark zu schützen, reist 2004 der Biologe Robert Muir in den Kongo. Sebastian Jutzi macht sich mit »Der Berggorilla« zum Anwalt sowohl der bedrohten Riesen als auch Robert Muirs. Wie in einem Thriller beschreibt er das Leben der Gorillas, ihren Kampf um immer kleiner werdende Urwaldreviere, durch die sie mit ihren Sippen ziehen. Dann treffen sie auf seltsame Wesen mit Stöcken, aus denen Blitze fliegen - und werden regelrecht hingerichtet.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Ich habe mich schon als Kind für Menschenaffen interessiert. Allerdings standen bei mir Schimpansen im Mittelpunkt. Nach diesem Buch betrachte ich Gorillas - und auch Menschen - mit anderen Augen. Einerseits ist das sehr spannend, aber auch sehr traurig, wenn man an die Memnschen und die Gorillas im Kongo denkt. Aber, wie Robert Muir, die Hauptperson, sagt: Aufgeben ist keine Option. Das macht Mut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
die Geschichte dieser Region wird ein bisschen aufgerollt, für die Leser, die nicht Bescheid wissen ist es ein grober Überblick. Die Erzählung stellenweise aus der Sicht eines Gorillas zu beschreiben, finde ich sehr interessant und ergreifend. Die Arbeit der Menschen im Nationalpark und darüber hinaus wird gut beschrieben. Sehr deprimierender Einblick im nahezu aussichtslosen Kampf gegen Wilderer, Armut und mit dem Krieg um die faszinierenden Gorillas zu schützen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden