summersale2015 Hier klicken mrp_family Liebeserklärung Cloud Drive Photos Learn More blogger HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale
In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Der Geist: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Der Geist: Roman [Kindle Edition]

Richard Laymon , Marcel Häußler
2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 0,00 im Audible-Probemonat
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 16,95  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Blutet für mich!


Eine Gruppe von Studenten probiert auf einer Party ein altes Ouija-Brett aus. Tatsächlich können sie Kontakt mit einem Geist aus dem Jenseits aufnehmen, der ihnen verrät, dass auf dem Calamity Peak, einer unzugänglichen Bergregion in Kalifornien, ein Schatz versteckt sein soll. Ein Riesenspaß – so denken die jungen Leute. Doch die Reise, die sie beginnen, führt alle in ein unaussprechliches Grauen.


Über den Autor und weitere Mitwirkende

Richard Laymon wurde 1947 in Chicago geboren und studierte in Kalifornien englische Literatur. Er arbeitete als Lehrer, Bibliothekar und Zeitschriftenredakteur, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete und zu einem der bestverkauften Spannungsautoren aller Zeiten wurde. 2001 gestorben, gilt Laymon heute in den USA und Großbritannien als Horror-Kultautor, der von Schriftstellerkollegen wie Stephen King und Dean Koontz hoch geschätzt wird.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1528 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 513 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (11. August 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00IHDR94C
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Erweiterte Schriftfunktion: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #43.744 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Richard Laymon wurde 1947 in Chicago geboren und ist in Kalifornien aufgewachsen. Er hat Englische Literatur erst in Oregon und später wieder in Kalifornien, an der Loyola University in Los Angeles studiert. Bevor er seinen Lebensunterhalt gänzlich mit dem Schreiben bestreiten konnte, arbeitete er u. a. als Lehrer und Bibliothekar. Neben Dutzenden von Romanen veröffentlichte er zahlreiche Kurzgeschichten und wurde zu einem der erfolgreichsten Horrorautoren überhaupt. Der Roman "Parasit" wurde 1988 vom "Science Fiction Chronicle" zum besten Horrorroman gekürt und für den "Bram Stoker Award" vorgeschlagen. Laymon nutzte auch Pseudonyme, z. B. Lee Davis Willoughby für Westernromane oder Carla Laymon für Romanzen. Er verstarb am Valentinstag des Jahres 2001.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Mit „Der Geist“ (im Original unter dem Titel „Darkness, Tell Us“ erschienen), hat der Heyne-Verlag nun einen weiteren Roman Richard Laymons ins Deutsche übersetzen lassen und veröffentlicht. Eine Spur von Subjektivität versucht sich bei mir natürlich immer einzuschleichen, aber auch als absolut bekennender Fan Richard Laymons, bespreche ich seine Romane mit der nötigen Objektivität die es bedarf, um den Lesern gegenüber fair zu bleiben und kein Werk - das bezieht sich im Übrigen auf alle Romane die ich rezensiere - in den grünen Klee zu loben, welches es nicht verdient hat

Zur Story: „Auch in „Der Geist“ sind es, wie sollte es anders sein, Teenager, die Laymon ungebremst und natürlich ungewollt auf eine Katastrophe zusteuern lässt. Die aber trotz der eigentlich prekären Situation in die sie sich begeben, mit ihren fort weg im Kopf vorhandenen, ordinären Gedanken, den Leser immer wieder zum Schmunzeln bringen. Feuchte Schlüpfer und ausgebeulte Unterhosen sind zwei seiner Markenzeichen, und gehören neben der Gewalt, dem Horror zu Laymon wie die Tinte zum Papier. Wie eben schon der Klappentext vermuten lässt, steckt hinter dem Spiel mit dem Ouija-Brett, der Kontaktaufnahme mit einem „wahren“ Geist und der anschließenden, fröhlichen Klettertour in eine Bergregion Kaliforniens nichts Gutes und wird, wie sollte es anders sein, ein Kampf um Leben und Tod.“

Laymon ist bekanntlich ein Meister darin, bis noch vor kurzem junge glückliche Menschen, von jetzt auf gleich, in einen Sog des puren Horrors abdriften zu lassen, der sich zwangläufig nach unten hin zunehmend verengt, und sich das Böse wie eine imaginäre um den Hals liegende Schlinge zuschnürt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Infantiler Möchtegernschocker 13. Oktober 2014
Von progue TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Diese Rezension bezieht sich auf das Hörbuch.

Lange Autofahrt, Staus und der ewige Kampf gegen Langeweile - was kann es Besseres geben als ein Hörbuch, um die Zeit zu vertreiben? Richtig, im Falle dieses Buches wäre sogar das Zählen von blauen Autos spannender gewesen. Ich kann gar nicht sagen, wie entsetzt ich über diese Art von Lektüre bin. Was sollte das sein? Ein Horrorbuch? Sollte man da also nicht ein bisschen Angst verspüren? Den kalten Finger eines Geisterskeletts fühlen, der über das Rückgrat streicht und die Härchen aufstellen lässt? Ja, mir hat's die Haare auch aufgestellt, sogar aus Entsetzen - weil das Buch so dermaßen schlecht war, dass ich kaum weiß, wie ich anfangen soll, es zu erklären.

Fassen wir also zusammen: Sechs Studenten und ihre junge Professorin Coreen machen bei eben dieser Professorin ein bisschen Party. Dabei entdecken sie ein Ouijabrett und beschließen, es auszuprobieren. Natürlich funktioniert es, ein Geist erzählt ihnen von einem Schatz in den Bergen, und da die Studenten nichts anderes zu tun haben, beschließen sie, sich auf die Suche nach diesem Schatz zu machen. Die Studenten selbst sind vom Reißbrett: der Schüchterne und nicht so Selbstsichere (check), die Frau mit Vergangenheit (check), das Mädchen, das alles hat (check), die Dicke und Unbeliebte (check), der nervige starke Mann (check), der Mitläufer (check). Mit den Studenten wird ein Erzählstrang entwickelt, ein zweiter ergibt sich aus der jungen Professorin Coreen und ihrem alten/neuen Freund Chad, der mal eben nach 5 Jahren Abwesenheit wieder bei ihr auftaucht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hält nicht was er verspricht 22. Januar 2015
Format:Taschenbuch
Klappentext
Eine Gruppe von Studenten probiert auf einer Party ein altes Ouija-Brett aus. Tatsächlich können sie Kontakt mit einem Geist aus dem Jenseits aufnehmen, der ihnen verrät, dass auf dem Calamity Peak, einer unzugänglichen Bergregion in Kalifornien, ein Schatz versteckt sein soll. Ein Riesenspaß – so denken die jungen Leute. Doch die Reise, die sie beginnen, führt alle in ein unaussprechliches Grauen.

Meine Meinung

Ich habe schon viele Bücher des Autors gelesen. Der Geist war aber nicht das beste was ich von Richard Laymon kenne. Verspricht der Titel und der Klappentext doch eine gruselige Story, wird man beim Lesen eines besseren belehrt, denn das Buch ist wirklich nicht allzu gruselig. Ich finde es ist eher ein normaler Psychothriller der leider auch einige langatmige Passagen aufweist. Dennoch habe ich das Buch ratz fatz gelesen und es hat auch Spaß gemacht aber im Vergleich zu andern Titeln, wie zb. Der Keller, konnte das Buch nicht mithalten. Als Leser begleitet man eine Gruppe Studenten auf einen Campingausflug, die sie laut Anweisungen eines Geistes, zu einem Schatz führen soll. Das dabei nicht alles glatt läuft und eine Menge Leid und Schrecken passieren, ist bei einem Laymon ja zu erwarten. Dennoch habe ich mir bei dem Titel etwas mehr Grusel versprochen. Der Geist kam hier einfach zu kurz.

Wie immer leicht und flüssig zu lesen, auch wenn ein paar Längen vorhanden waren. Laymon schreibt frei Schnauze, direkt, manchmal etwas obszön, wie man es eben bei ihm gewohnt ist.

Die Protagonisten werden einem in einem Laymon zwar sympatisch, oder eben auch nicht, aber ans Herz wachsen tun sie einem nicht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Sehr enttäuschend
Das Buch beginnt spannend,aber dann passiert ewig lange nichts,nur dass Laymon dauernd die "wippenden Brüste und harten Brustwarzen" von irgendwelchen Frauen aus der... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Stunden von schumacher sylvie veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Leidlich unterhaltsame Langeweile.
Nicht zu vergleichen mit Kultromanen wie "Die Insel", "Der Keller", "Die Show" oder "Die Rache",
die vor Spannung und Nervenkitzel nur so... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Thor veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Leicht durchschaubare Geschichte.
Erfüllt bei weitem nicht die Erwartungen die man an einen Thriller oder was auch immer das Werk sein soll heute stellt. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Mr.Fantastic veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wer ist Hubert?
Werde hier nicht alles voll spoilern und das Buch ganz ausplaudern aber...

ich bin nicht so 100% glücklich mit dem Buch, hätte an einigen Stellen sehr vertieft... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Silvia Dorn veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen spannend bis zum Ende
Ich liebe seine Bücher, jetzt weiß ich wieder warum! Wahnsinn welche Kunst zu schreiben dieser Autor besaß! Volle Sterne bitte!
Vor 5 Monaten von Silke H. veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ein eher harmloses Buch.
Bin hier reichlich überrascht worden, rechnete nach den ersten spannenden Seiten damit das der herbeigerufene Geist nicht die besten Absichten hat und die Studenten der Reihe... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von A. Flettschock veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Leichte Unterhaltungsliteratur...
Richard Laymon hat bessere, aber auch weniger gute Romane als "Der Geist" verfasst. Das Buch dreht sich um eine Handvoll Jugendliche und ein Ouija-Brett, denen das Brett einen... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Kafka B. Jinxed veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gute Geschichte für zwischendurch
Ein gutes Buch mit unerwartetem Ende. Schade, das es zu Ende ist, denkt man. Mit Laymon kann man nichts falsch machen.
Vor 7 Monaten von T. Moonen veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Empfehlenswert
Die Geschichte war nicht schlecht ... aber irgendwie nicht der typische Laymon
Konnte es trotz allem nicht aus der Hand legen bis ich fertig war
Vor 7 Monaten von Sylvia Schild veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Der Geist und ich - das wohl war nix ...
Die Geschichte
Eine Gruppe Studenten feiert eine Party und benutzt dabei ein Ouija Brett. Tatsächlich schaffen sie es, Kontakt zu einem Geist zu bekommen, der ihnen einen... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Michaela G. (Elas Büchertruhe) veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden