Der Geist der Liebe: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 5,95
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Geist der Liebe: Roman Taschenbuch – 24. Juni 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,96
12 gebraucht ab EUR 0,96
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2011 (24. Juni 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404165705
  • ISBN-13: 978-3404165704
  • Originaltitel: MacGowans's Ghost
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 2,7 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 590.162 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefanie Jojo TOP 1000 REZENSENT am 5. April 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Gabe MacGowan, allein erziehender Vater des kleinen Jack möchte seinen Pub verkaufen, er hat nur ein Problem "Geister", vorwitzige Geister die es jedes mal schaffen potenzielle Käufer zu verjagen. Schweren Herzens startet er einen aller letzten Versuch die Geister zu vertreiben, er arrangiert die Geistervermittlerin Allison Morgen und hofft das sie die Geister wenigstens bis zum Verkauf des Pups ruhig stellen kann. Alli wie sie gennant wird, hat ihre Gabe einem traumatischen Erlebnis zu verdanken hat, reist mit ihrem Väterlichen Freund Alexander Dauber, ebenfalls ein Geist, nach Schottland um sich dem neuen Auftrag anzunehmen. In Sealladh na Mara, einem Dorf an der Küste Schottlands, angekommen, staunt Allie nicht schlecht als sie sieht wie die Menschen friedlich mit den Geistern zusammen leben. Und so erkennt sie schnell das noch mehr hinter ihrem Auftrag stecken muss, als ihr Gabe zu nächst erzählt hat. Voller Zuversicht beginnt sie sich genauer mit dem ihr eher (vorerst) verschlossen aber auch sehr attraktiven Schotten zu beschäftigen, ohne zu ahnen das sich das Leben für alle beteiligten für immer verändern wird...

Der Titel des Buches "Der Geist der Liebe" ist bei dieser Geschichte, gleich auf zwei Arten gut gewählt. Zum einen wird thematisiert wie der wahre "Geist der Liebe", die Wunden der Vergangenheit heilen kann und man wieder Mut für das Leben gewinnt und Freude und Hoffnung auf die Zukunft hat. Denn nicht nur Gabe belastet seine Vergangenheit, auch Alli viel es bisher schwer über das Erlebte zu reden. Während des Verlauf der Handlung, wird auf romantische und realistische Weise beschrieben wie sich Alli und Gabe in einander verlieben, ohne dabei ins Kitschige abzuschweifen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Happy End Bücher - Nicole TOP 100 REZENSENT am 4. Juli 2011
Format: Taschenbuch
Allie ist anders als andere Menschen, denn sie ist seit einem einschneidenden Erlebnis in ihrer Vergangenheit, bei dem sie fast ums Leben kam, in der Lage, Geister zu sehen und mit ihnen zu kommunizieren.
Ihre Mutter und ihre Schwestern haben sich bereits mit ihrer Gabe arrangiert. Vor allem, weil Allies bester Freund Alexander Dauber, der ihr immer zur Seite steht, ebenfalls ein Geist ist, der für Allies Familienmitglieder auch sichtbar ist.
Ihr neuster Auftrag führt Allie nach Schottland. In einem kleinen Dorf namens Sealladh na Mara gehen gleich mehrere Geister um, die besonders dem verwitweten Pubbesitzer Gabe zu schaffen machen.
Bei ihrem Eintreffen stellt Allie aber sehr schnell fest, dass die Geister eigentlich nichts Böses im Schilde führen. Im Gegenteil- sie wollen lediglich verhindern; dass Gabe seinen Pub verkauft und mit seinem Sohn fortzieht, denn sie geistern schon seit einigen Jahrhunderten im Dorf herum und lieben und vergöttern Gabe, seinen Sohn Jake und dessen restliche Familie regelrecht. Und weil Gabe sich uneinsichtig zeigt, was sein Fortgehen angeht, vergraulen sie derweil alle potentiellen Käufer des Pubs mit ihrem Spuk.
Allie schließt die Geister, als da wären Kapitän Catesby, Mönch Digby, Mademoiselle Bedeau und die beiden Adligen Lord Ramsey und Lord Killigrew schnell in ihr Herz und statt Gabe zu helfen, die Geister zu verscheuchen, verbündet sie sich heimlich mit ihnen und mit Gabes Sohn.

Schnell wird ihr dabei klar, dass Gabe, der von Tag zu Tag übernächtigter aussieht, noch ein ganz anderes Problem mit sich herum trägt, das die eigentliche Ursache für sein Fortgehen aus Sealladh na Mara, ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kisa am 30. Oktober 2011
Format: Taschenbuch
Die junge Amerikanerin Allison Morgan, die nach einem einschneidenden Erlebnis in ihrer Jugend in der Lage ist, Geister zu sehen und sogar mit ihnen zu kommunizieren und die ihren Lebensunterhalt damit verdient, ruhelosen Seelen bei der Klärung ihres Schicksals zu helfen bzw. herauszufinden, was aus deren Familien wurde und ihnen damit ihren Seelenfrieden gibt, leidet nicht gerade unter Auftragsmangel, sondern ist immer vollauf beschäftigt, irgendein Anwesen von Geistern zu befreien. So sehr, wie sie in ihrem Beruf auch herumkommt, so ist sie doch über ihre nächste Wirkungsstätte erst einmal erstaunt, führt ihr neuester Auftrag sie ins 'Odin's Thumb', einem Gasthof in Sealladh na Mora, an der Nordwestküste von Schottland.

Dort soll sie, laut ihrem Auftraggeber und dem Besitzer des Gasthofs, dem jungen Witwer Gabe MacGowan, dafür sorgen, dass die Geister die dort ihr Unwesen treiben, zur Räson gebracht werden, so dass er, von ihnen ungestört, das 'Odin's Thumb' verkaufen kann. Und so befindet sich Allie, ihren persönlichen Geist Dauber im Schlepptau, schon bald darauf in Schottland, um wie gewohnt ihrer Arbeit nachzugehen. Doch schnell muss sie erkennen, dass sich dieser Auftrag doch erheblich von allen bisherigen unterscheidet. Sind doch diese Geister für die gesamte Dorfbevölkerung von Sealladh na Mora schon seit mehreren Jahrhunderten - und quasi ab dem ersten Schrei der jeweiligen Einwohner - Freunde, die fest in der kleinen Gemeinde integriert sind und für die es ein Rätsel ist, warum "ihr Junge" seinen Gasthof verkaufen und fortziehen will.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden