• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Gattopardo: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Gattopardo: Roman Taschenbuch – 1. Dezember 2005


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,03
62 neu ab EUR 9,99 22 gebraucht ab EUR 0,03
EUR 9,99 Kostenlose Lieferung. Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Der Gattopardo: Roman + Der Leopard + Der Leopard: Roman
Preis für alle drei: EUR 26,95

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 368 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 5 (1. Dezember 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492245862
  • ISBN-13: 978-3492245869
  • Originaltitel: Il Gattopardo.
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 2,5 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 370.582 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Wer immer in der Vergangenheit die deutsche Übersetzung des Sizilienromans Der Leopard des Herzogs von Parma und Fürsten von Lampedusa Giuseppe Tomasi verschlungen hat, wird beschwören können, eines der schönsten Bücher gelesen zu haben, das Italien im 20. Jahrhundert der Weltliteratur schenkte. Und doch ist er gleich einem doppelten Betrug aufgesessen. Zum ersten war Der Leopard nicht vollständig. Und zum anderen war sein Titel überaus unglücklich übersetzt.

Giò Waeckerlin Indunis herrlich schwungvolle Übertragung macht nun gleich mit beiden Irrtümern Schluss. Zum einen, indem sie den Text um zwei umstrittene, endlich von den Erben Tomasis freigegebene Fragmente erweitert und den Roman fast fünfzig Jahre nach seiner posthumen Erstveröffentlichung komplett präsentiert. Und zum anderen dadurch, dass sie ihm seinen ironischen Titel zurückgab. Denn der Gattopardo ist ein kleiner Bruder des Leoparden, des Wappentieres der Salina, der im Unterschied zu seinem gewaltigen Verwandten in der Nacht umherschleicht und aufgrund einer anatomischen Merkwürdigkeit nicht brüllen kann. So bekommt das Meisterwerk vom Glanz und Untergang eines Fürstengeschlechts im italienischen Freiheitskampf nach der Landung Garibaldis bereits zu Anfang endlich wieder jene humorvoll-melancholische Note, die es bis zum Schluss bestimmt.

Auch sonst wirkt Inunis Übersetzung so stark und frisch, dass selbst Freunde des Leoparden "ihren" Roman wieder neu entdecken können. Allen anderen -- auch denen, die nur die Visconti-Verfilmung kennen -- sei Der Gattopardo wärmstens ans Herz gelegt. Eine bessere Gelegenheit, einen der größten italienischen Klassiker des 20. Jahrhunderts kennen zu lernen, gab es noch nie. --Isa Gerck -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Mit feiner Ironie und Melancholie erzählt Tomasi di Lampedusa vom Niedergang eines Adelsgeschlechts – die Geschichte seiner Familie. Ein Meisterwerk!«, emotion

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carl-heinrich Bock HALL OF FAME REZENSENTTOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 27. Juli 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Wer diesen Roman Mitte der fünfziger Jahre gelesen hat, der hat mit dem damals betitelten Werke „Der Leopard", nicht die komplette Geschichte des Herzogs von Parma und Fürsten von Lampedusa Guiseppe Tomasi lesen können. Der einfache Grund war der, es lebten seiner Zeit noch Nachkommen aus dieser Dynastie und da konnte man nicht die Geschichte vollständig bringen. Heute haben nun die Nachkommen „Freigabe" signalisiert.
Der Titel wurde von Gio Waeckerlein Idunis geändert, weil der Gattopardo, der kleinere Bruder des Leoparden, das Wappentier der Familie ist. So ist nun auf der einen Seite der Roman vollendet und der Titel findet seine berechtigte Bestätigung.
In lebendiger Form wird hier in der neuen Übersetzung Glanz und Untergang dieses sizilianischen Fürstengeschlechts nach der Landung Garibaldis beschrieben. Seine Familiengeschichte ist voll Verehrung an das alte Europa.
Auch wenn man den Leoparden gelesen, oder die Verfilmung von Visconti gesehen hat, dann bleibt doch auch die Lektüre dieser vollständigen Familiengeschichte ein Leseerlebnis der neuen und besonderen Art.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kpoac TOP 1000 REZENSENT am 20. März 2011
Format: Taschenbuch
"Tempora mutantur, nosque mutamur in illis." (Ovid / Johannes Nas)

Eine im Titel wie in der Übersetzung neue Fassung lohnt sich zu lesen. Nicht nur, weil Tomasi hier seinen einzigen und in der Literatur nicht mehr wegzudenkenden Roman verfasst hat, sondern weil auch dieser Roman in Sprache, Empfinden und Bedeutung das Jahr 1860, das Land und seine Natur und vor allem den Umschwung zum Thema macht. Letzteres ist ein dauerndes, vervielfältigtes Thema und noch heute aktuell. Denn der Leitsatz, alles muss sich ändern, damit es bleibt wie es ist, tangiert nicht nur den Wechsel der feudalen Strukturen im Sizilien des 19. Jahrhunderts in eine neue politisch-gesellschaftliche Ordnung, sondern fordert alle Generationen, die, notwendigerweise, im immerwährenden Wechsel stehen. Der Wunsch, einen faustischen Teufelspakt des immer selben zu erreichen, einen Augenblick, der, weil so schön, ewig bleibt, verfängt sich im Irrealen. Vielmehr zeigt sich, dass die Veränderung ein Phänomen darstellt, welchem man zu folgen hat. Robert Musil sah, dass "die Menschheit einem Mann gleicht, den ein unheimlicher Wande[r]ltrieb vorwärts führt, für den es keine Rückkehr gibt und kein Erreichen". So auch hier in einem Sizilien der feudalen Herrschaft, der letzten, die im Zuge der Zeit sein Ende vorherbestimmt sah und doch in der bereitwilligen Änderung unter neuen Strukturen hoffen wollte, dass sich nichts ändere. Doch nichts blieb, wie es war.

Und so ist dieser Roman zugleich Zeugnis der Vorabende einer Gründung, nämlich der Gründung Italiens am 17.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Philip Tory am 8. Januar 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Eine sentimental und auch nachdenklich stimmende Beschreibung über den Weg in die politische aber auch wirtschaftliche Bedeutungslosigkeit einer alten sizilianischen Adelsfamilie. Wunderbar gezeichnete sprachliche Bilder. Anregend über die Ursachen als auch Folgen nachzudenken. Man spürt förmlich die stolze wenn auch tödliche Lethargie.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Lampedusa legt hier ein sehr interessantes Buch über die Anpassung eines sizilianischen Fürsten an die modernen, von Industrialisierung und Liberalismus geprägten Zeiten vor. Sehr spannend, ähnelt thematisch Fontanes Stechlin.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christoph Soyer am 13. März 2013
Format: Taschenbuch
Wie auch mein Vorredner "Sommerwind" bin ich von der Neuübersetzung, dieses Jahrhundertromans von Tomasi di Lampedusa, aus dem Jahre 2004 schwer entäuscht. Greifen sie besser zur Übersetzung von Charlotte Birnbaum aus dem Jahre 1959! Ebenfalls aus dem Hause Piper Verlag und hier bei Amazon erhältlich. Bis dato unangefochten die formal und ästhetisch bessere Übersetzung eines Meisterwerks der jüngeren Literaturgeschichte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen