• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Gallische Krieg, Erst... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ausverkauf
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Wir versenden spätestens am folgenden Arbeitstag mit Rechnung und ausgewiesener Mehrwertsteuer.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,49 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Gallische Krieg, Erstes Buch - RELOADED: 100% mehr Durchblick! 100% mehr Spaß! Taschenbuch – 1. Januar 2013


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 7,95 EUR 4,89
39 neu ab EUR 7,95 5 gebraucht ab EUR 4,89

Hinweise und Aktionen

  • Schulbücher & Lernhilfen
    Schnell finden und einfach bestellen. Ob Schulbücher, Lektüren, Lernhilfen oder Sprachlernmaterialien: Alle Bücher rund um die Schule finden Sie im großen Schulbuch & Lernhilfen-Special. Natürlich versandkostenfrei.

Wird oft zusammen gekauft

Der Gallische Krieg, Erstes Buch - RELOADED: 100% mehr Durchblick! 100% mehr Spaß! + Caesar, Der Gallische Krieg: Ein Comic als Caesar-Lektüre + Einzellektüren Latein / Cäsar lesen - kein Problem!: Übungen zur Cäsar-Lektüre. Texte und Aufgaben - Übersetzungshilfen und Lösungen
Preis für alle drei: EUR 32,94

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 104 Seiten
  • Verlag: Paseo Verlag; Auflage: 5., verb. Aufl. (1. Januar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 394042000X
  • ISBN-13: 978-3940420008
  • Größe und/oder Gewicht: 10,3 x 1,2 x 14,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 222.617 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Nach erfolgreicher Geburt im Jahre 1965 und sich anschließender glücklicher Kindheit vollendet Max Maro zunächst seine Schulzeit mit dem Abitur und gefühlte Lichtjahre später sein Studium der Germanistik, Pädagogik und Kunstgeschichte mit dem Magister Artium.

Anschließend durchläuft er wie so viele vor und nach ihm die Schule des Lebens als Assistent in TV-Redaktionen, Werbetexter und selbstständiger Kommunikationsberater. Heute lebt er bei Frankfurt am Main, reist gern durch die Weltgeschichte und erfreut sich bester Gesundheit.


Max Maro im Interview

Max Maro, Sie haben mit "Der Gallische Krieg - RELOADED" eines der umfangreichsten Standardwerke der Weltgeschichte neu erzählt. Warum?

Ehrlicherweise muss ich gleich mal richtig stellen, dass ich mich bisher nur an das erste Buch dieses insgesamt 8-bändigen Werkes getraut habe. Mir ging es so wie vermutlich vielen Lateinschülern und -Studenten. Ich musste während meines Studiums einige Teile dieses Klassikers übersetzen. Das fiel mir unglaublich schwer. Und zwar nicht nur wegen meiner schlechten Lateinkenntnisse. Ich hatte ehrlich gesagt nie kapiert, worum es in diesem Ding überhaupt ging. So grundsätzlich, meine ich. Freunde von mir, deren Kindern es genauso geht, haben mich dann auf die Idee zu der "Reloaded"-Version gebracht.


Sie haben noch vor Erscheinen des Buches einen Teil Ihrer Neu-Erzählung im Internet veröffentlicht. Wie war die Resonanz?

Riesig! Es gibt für alle Latein-Freaks ein super Forum, Latein24, wo jede Menge Übersetzungen und Diskussionen zu finden sind. Dort habe ich meine "Reloaded"-Version mal vorsichtig gepostet um zu sehen, ob das überhaupt jemanden interessiert. Ganz schnell wurde meine Version von Caesars Standardwerk einer der beliebtesten Beiträge. Allerdings noch unter einem Pseudonym und dem ursprünglichen Arbeitstitel "Der Scheiß mit dem Gallischen Krieg".


Sehen Sie Ihr Buch als Arbeitsmaterial oder als Spaßbuch?

Im Grunde ist es beides. Für alle, die sich in Schule oder Studium mit dem Bellum Gallicum auseinandersetzen müssen, ist mein Buch eine praktische Hilfe. Weil man an jeder x-beliebigen Stelle des Originals meine Neu-Erzählung als inhaltliche Übersetzung daneben legen kann. Ich habe bei meiner Arbeit ja nicht irgendwie in der Gegend rumgepfuscht. Auch wenn sich das vielleicht so liest. Sehr detailliert ist Kapitel für Kapitel neu erzählt. Aber weil das Lesen leicht fällt, liest man vielleicht mehr als nur das unbedingt Nötige. Dann hab ich auch überhaupt kein Problem mit der Bezeichnung "Spaßbuch".


Also "Lach- und Sachgeschichten"?

Das ist es! Wie bei der Sendung mit der Maus. Genau. Guter Vergleich. Da werden auch alle möglichen Sachen so aufbereitet, dass man Spaß dabei hat und gleichzeitig kapiert, was Sache ist.


Werden Sie auch die weiteren Bücher dieses Gesamtwerkes "übersetzen"?

Ich habe den Eindruck, dass Buch 1 des Gallischen Krieges besonders oft gelesen bzw. übersetzt werden muss. Die weiteren Bücher scheinen irgendwie nicht so wichtig zu sein. Und ich bin ja auch nicht der Latein-Experte. Mich interessiert zum Beispiel auch das Thema Klassische Musik. Deshalb habe ich auch mal einige von Mozarts berühmtesten Opern in eine leicht verständliche "Reloaded"-Form gebracht. Also nicht die Musik natürlich, sondern nur die Stories. Die sind auch im Paseo Verlag erschienen und können überall bestellt werden.


Für wen schreiben Sie Ihre Reloaded-Versionen?

Mein erstes Buch Der Gallische Krieg - RELOADED habe ich angefangen zu schreiben, weil die Kinder von Freunden im Latein-Unterricht nie kapiert haben, worum es eigentlich geht. Also habe ich für Jugendliche geschrieben. Dann riefen mich die Eltern an und sagten, sie hätten jetzt endlich auch verstanden, was da Sache ist. Als wir einige Zeit später mit diesen Freunden in die Mozart-Oper Die Zauberflöte wollten, hab ich vorher Die Zauberflöte - RELOADED gemacht. Eigentlich nur so aus Spaß. Die Resonanz im Freundes- und Bekanntenkreis war ziemlich gut. Da hab ich mich dann auch noch an einige andere Mozart-Klassiker gewagt. Seitdem schreibe ich einfach für alle, die etwas komplizierte Themen gerne leicht verständlich und schnell lesen möchten. Das macht mehr Spaß und bringt mehr Durchblick!


Ihre Erzählsprache ist sehr salopp aber keiner bestimmten Gruppe zuzuordnen.

Stimmt. Seit einiger Zeit wird von Comedians und Autoren gern der Unterhaltungswert spezifischer Ausdrucks- und Umgangsformen sozialer und ethnischer Gruppen ausgenutzt. Kunstfiguren wie Erkan und Stefan zum Beispiel spielen mit Sprachelementen einer bestimmten Bevölkerungsgruppe. Das machen meine Reloaded-Versionen nicht. Ich glaube, man kommt mit solchen "Kanakisch"-Übersetzungen schnell an Grenzen. In meinen Neu-Erzählungen benutze ich einfach nur die Sprache, die ich persönlich auch im Gespräch mit Freunden verwende. Da sind viele verschiedene Elemente drin. Bezüge zu aktuellen TV-Formaten, Vergleiche mit Prominenten oder Beispiele aus unserer modernen technischen Welt.


Was kommt nach "Mozarts berühmteste Opern - RELOADED"?

Ist noch nicht entschieden. Berühmte Gemälde würden mich interessieren. Aber fragen Sie doch mal Ihre Leser! Vielleicht gibt es ja Themen, auf die ich gar nicht komme. Das deutsche Steuerrecht zum Beispiel. Nein, ist nur Spaß!


Wo bekommt man Ihre Bücher?

Zurzeit am schnellsten im Internet, z. B. bei Amazon oder direkt beim Verlag auf www.paseo-verlag.de. Ich hoffe aber sehr, dass meine Neu-Erzählungen spätestens ab dem nächsten "Reloaded"-Buch auch beim Buchhändler ausliegen.


Danke für das Gespräch.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»So frei wie möglich, so textnah wie nötig dadurch zeichnet sich diese wertvolle Latein-Lektüre aus. Sowohl für den, der Probleme hat, die selbst in der deutschen Übersetzung noch altmodisch klingenden Texte zu verstehen, als auch für Interessierte einzigartig und unbedingt zu empfehlen! Das wichtige Buch 1 von Caesars »Bellum Gallicum« in einer zeitgemäßen, mit Humor und viel Leidenschaft übersetzten Lektüre.« (Marc Keller, LATEIN24.DE)

»[...] Auf einmal wird die Pflichtlektüre über Caesars gallischen Krieg mit erfrischenden Vergleichen aus der heutigen Welt bestückt und in einer lockeren, manchmal frechen Weise erzählt, dass man sich des Eindrucks nicht erwehren kann, ein Freund würde einem gerade die ganze selbst erlebte Geschichte brühwarm erzählen.« (Jama Nateqi, LATEINBOARD.DE)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nach Abitur und abgeschlossenem Germanistikstudium assistierte der Autor zunächst in TV-Redaktionen, wurde dann Werbetexter und schließlich selbständiger Kommunikationsberater. Heute lebt er bei Frankfurt am Main und arbeitet an weiteren Büchern seiner »Reloaded«-Reihe.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eckhardt Reimann am 19. Februar 2008
Format: Taschenbuch
Also, eins muss klar sein: als Übersetzungshilfe bei einer Lateinklausur taugt Der Gallische Krieg - Reloaded" schon mal nicht. Das Format in Portemonnaie-Größe wäre zwar zum Verstecken ganz gut geeignet. Aber auch der toleranteste Lateinlehrer wird eine Deutung Cäsars der eine Vollversammlung auf Orga-Ebene macht" und sich über den Team-Spirit" ereifert, kaum mit einer Eins verzieren.
Max Maros Spaßbändchen ist aber bestens geeignet für einen schnellen Überblick, was in diesem Latein-Werk eigentlich steht - auch wenn man keine Klausur schreiben muss. Mit Sprachwitz und Kodderschnauze erzählt Maro von einem Herrscher, der von Stämmen umgeben ist, die sich durch Gemetzel fit halten, aber dafür ständig Schrammen im Gesicht tragen". Dennoch erleiden die Nachbarn des Römischen Imperiums eine Führungskrise. Hatten sie doch einen Projektleiter gewählt, später aber festgestellt, dass dieser die ihm übertragene Führungsbefugnis entschieden zu großzügig interpretierte." Da bekommt Caesars Werk sogar Aktualität, auch wenn die Kriege heute eher in den Chefetagen der Konzerne stattfinden.
Die Reloaded-Fassung des Gallischen Krieges lässt den Leser auf rund 90 Seiten dauerschmunzeln. Es ist flott geschrieben, aber an keiner Stelle plump. Caesar als Spaßbremse? Die Zeiten sind vorbei. Quod erat demonstrandum!
Eckhardt Reimann
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jochen Robes am 6. Dezember 2007
Format: Taschenbuch
Auch auf meinem Weg zum Großen Latinum bin ich natürlich nicht am Gallischen Krieg vorbeigekommen. Aber es ging doch vor allem um einzelne Sätze und Abschnitte, nicht um Zusammenhänge. Also habe ich mir Jahre später im Antiquariat eine Übersetzung von Oberstudienrat Georg Dorminger gekauft. Als erste Annäherung ganz brauchbar, aber halt aus dem Jahr 1950! So ist es zum Lesevergnügen erst mit dieser Ausgabe von Max Maro gekommen. Denn während es beim Oberstudienrat zum Beispiel noch heißt "Cäsar wurde gemeldet, daß die Helvetier beabsichtigten, ihren Weg durch das Land der Sueben und Häduer in das der Santonen zu nehmen ...", schreibt Max Maro: "Als Caesar von der Dreistigkeit der Helvetier hört, ist Krisensitzung angesagt." Kurz: ein Lesevergnügen für alle Lateiner!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Wolf am 5. Oktober 2007
Format: Taschenbuch
Um ehrlich zu sein: Dieses Buch ist keine Sekundärliteratur im üblichen Sinne. Aber es hat mir irre viel Spaß gemacht, endlich mal eine andere Übersetzung" zu lesen. Herrlich flapsig, aber trotzdem detailgetreu. Wo sonst finden sich z.B. die Haeduer Diviciacus und Liscus in einem Atemzug mit dem RTL-Magazin Exclusiv" und Frauke Ludowig genannt? Wer sich mit dem Original schwer tut, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Josi am 19. Januar 2015
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ist sehr praktisch als Hintergrundwissen fürs Übersetzen und auch leicht verständlich und leicht zu behalten. Der Schreibstil ist sehr interessant.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. am 5. November 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein super Büchlein. Kaum hat man es in der Hand, mag man es gar nicht mehr weglegen. Für jeden, der schon immer mal Caesars Werk lesen und auf unterhaltsame Weise verstehen wollte. Es hilft nicht viel bei der Übersetzung, doch zum Verständnis ist es einfach unvergleichlich.
Als zukünftige Lateinlehrerin würde ich mir noch mehr Werke in dieser Form wünschen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen