Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Frevel des Clodius: Ein Krimi aus dem alten Rom [Taschenbuch]

John Maddox Roberts , Kristian Lutze
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch --  
Taschenbuch, 1. Juni 2003 --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 19,50 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

1. Juni 2003
Rom im Jahre 63 vor Christus: Ein Skandal erschüttert die Stadt. Beim Ritus der "Bona Dea", bei dem nur verheiratete Frauen anwesend sein dürfen, wird ein Mann entdeckt. Decius Caecilius Metellus, Kommandeur der Polizei, ahnt, dass zwischen diesem Frevel und einer Serie von Morden, bei der die Opfer alle ein seltsames Mal auf der Stirn tragen, ein Zusammenhang bestehen muss ...




Hinweise und Aktionen



Produktinformation

  • Taschenbuch: 317 Seiten
  • Verlag: Portobello; Auflage: 1 (1. Juni 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442551994
  • ISBN-13: 978-3442551996
  • Größe und/oder Gewicht: 18,5 x 11,6 x 2,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 331.677 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Wenn jemals ein Detektiv in der alten Welt der Figur des Sherlock Holmes gleichkommt, dann dieser Römer!" (Marion Zimmer Bradley)

"Der junge Decius Caecilius Metellus hat eine Nase für die erstaunlichen kriminellen Energien, die damals Geschichte machten." (Süddeutsche Zeitung) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Klappentext

"Wenn jemals ein Detektiv in der alten Welt der Figur des Sherlock Holmes gleichkommt, dann dieser Römer!"
Marion Zimmer Bradley

"Der junge Decius Caecilius Metellus hat eine Nase für die erstaunlichen kriminellen Energien, die damals Geschichte machten."
Süddeutsche Zeitung -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
40 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SPQR-Reihe, Band 3 15. Januar 2004
Von Lilian Grobis TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Decius Caecilius Metellus, inzwischen zum Senator aufgestiegen, ist entzückt. Ausgerechnet sein Erzfeind Clodius wird verdächtigt, sich beim Ritus der "Bona Dea" eingeschlichen zu haben - als Frau verkleidet. Ein unfassbarer Frevel, da bei den Feierlichkeiten nur verheiratete Frauen anwesend sein dürfen. Als zudem noch eine Reihe von Geldverleihern auf bizarre Weise dahingerafft werden, ist der römische Schnüffler nicht mehr zu halten...
Auch der dritte Band entführt den Leser ins alte Rom. Der Hauptheld Decius wird mir immer sympathischer. Dem Wein, gutem Essen und schönen Frauen nicht abgeneigt, ist Decius wahrlich kein Kostverächter, wenn er aber sein geliebtes Rom in Gefahr sieht, wird er zum unerbittlichen Verfolger - auch wenn er damit sein Leben aufs Spiel setzt.
Eine humorvolle Krimireihe, die dem Leser ganz nebenbei auch noch römische Geschichte vermittelt. Unterhaltsamer können Geschichtslektionen nicht sein!
01. SPQR
02. Die Catilina-Verschwörung
03. Der Frevel des Clodius
04. Der Musentempel
05. Tödliche Saturnalien
06. Tod eines Centurios
07. Der Fluch des Volkstribun
08. Die Rache der Flussgötter
09. Die Schiffe der Kleopatra
10. Im Namen Caesars
11. Mord am Vesuv
12. Das Orakel des Todes
War diese Rezension für Sie hilfreich?
41 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Historischer Roman der Spitzenklasse 24. Januar 2002
Format:Taschenbuch
"Schon wieder ein Amerikaner, der in Historienromanen dilettiert ..." dachte ich zuerst und habs mir dennoch gekauft. Mein Vorurteil mußte ich gründlich revidieren. Eine intelligente und spannende Story, raffinierter dramatischer Aufbau, brilliante Sprache, historische Hintergründe sauber recherchiert, mit Liebe zum historisch exakten Detail. Daß das Seelenleben der Romangestalten dann doch etwas amerikanisch gerät, sei dem Autor verziehen - authentische römische Autoren sind eben schon sehr lange tot. Kein billiger Historienabenteuerroman, sondern beste Lektüre für den anspruchsvollen Leser. Wie übrigens auch die anderen Bücher dieses Autors, wie ich dann feststellen konnte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Witziger Historienkrimi 26. Februar 2006
Format:Taschenbuch
Der Held, Decius Metellus, ist mittlerweile in den Senatorenstand erhoben worden. Doch auch als hoher Würdenträger kann er das Schnüffeln nicht lassen und macht damit allerlei wichtige Persönlichkeiten nervös: Gaius Julius Caesar, Pompeius und Crassus.
Daneben werden aber auch neue Charaktere eingeführt: Die Hauptfigur bekommt z. B. einen neuen Sklaven, Hermes, der Decius sogar das Leben rettet.
Die Morde spielen in diesem Band eher eine untergeordnete Rolle, auch deren Lösung ist nicht besonders einfallsreich.
Dennoch ist das Buch weiterzuempfehlen, da man auf sehr witzige Art und Weiße etwas über die römische Geschichte lernen kann. Die Hauptfigur ist wirklich klasse dargestellt - ein idealistischer Spross einer alten römischen Familie, der an die Zukunft der Republik glaubt und für deren Rettung Kopf und Kragen riskiert. Während des Lesens spielt sich im Gedanken ein richtiger Film vom alten Rom ab.
Der Krimi hat zu Recht vier Sterne verdient. Die Reihe ist fantastisch und man freut sich schon auf den nächsten Band!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines meiner Lieblingsbücher 22. Juli 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Dieses Buch ist ein Krimi, der im alten Rom spielt und darum will ich nicht zuviel verraten, lediglich soviel: Er ist spitze! Die Hauptperson ist der ich-Erzähler Decius Cecilius Metellus, der mit trockenem Humor seine Gesellschaftsklasse kommentiert und nebenher auch noch eine religiöse Straftat aufklärt. Diese Bücher muß man gelesen haben, wenn man sich auch nur ansatzweise für das alte Rom zur Zeit der Republik (also noch nix mit Kaiser) und gleichzeitig Krimis aller Art interessiert. Ein tolles Buch für jeden, dem Asterix doch etwas zu kindlich und Colleen McCollough zu trocken ist (wie mir zum Beispiel)!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn etwas süchtig macht, dann diese Serie! Zugreifen! 18. September 2005
Von Strandgut
Format:Taschenbuch
Da ja in den vorangegangenen Rezensionen schon genug zur Handlung gesagt wurde, möchte ich mal auf die Hauptperson des Buches eingehen:
Decius Caecilius Metellus, der Jüngere, seines Zeichens Senator und Ermittler in Mordfällen und politischen Intrigen, die die römische Republik im 1.Jh. vor Chr. beschäftigen. Decius liebt es sich kopfüber in eine Ermittlung zu stürzen, Hilfe bekommt er dabei durch seinen Freund, den ehemaligen Ruderer und jetztigen Bandenführer, Titus Annius Milo, eine patrizische Dame namens Julia und seinen neuen Sklaven Hermes, der sich vorallem durch absolute Durchtriebenheit auszeichnet, aber im Endeffekt ein guter Kerl ist. Decius ermittelt auf eine unnachamliche Weise, wobei es ihn immer fast den Kopf kostet, er liebt es ausserdem öfter mal einen Schluck Wein zu trinken, weil er davon überzeugt ist, dass es ihn inspiriert. Er zeichnet sich auch durch einen hervorragenden Sarkasmus aus und behält selbst in den verherrendsten Situationen einen kühlen Kopf, so nach dem Motto: "Ich werde zwar gleich umgebracht, aber wie kann der Typ nur Hosen tragen, das ist absolut barbarisch." Man mag hier drin eine Schwäche des Autors sehen, die Gefühle des Charakters in so einer Lage nicht richtig beschreiben zu können, doch dem ist nicht, denn diese unwiderstehliche Art ist einer der Charakterzüge Decius Caecilius Metellus,der ihn auszeichnet. Das einzige was seinen Verstand verwirren kann ist einerseits zu viel des guten Weines und andererseits schöne Frauen, die ihn immer wieder in ihren Fängen halten (Ach, wie menschlich!).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen toll
Nachdem ich einen Maddox gelesen hatte, mußten alle her. Wer gerne Krimis liest und einen Draht zu den Römern hat, ist "in" diesen Büchern gut... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von O4A veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen nette kleine Story
Netter kleiner Krimi in ungewöhnlichem Colorid. Hätte mir gwünscht, dass Duktus und Vokabular stärker der Zeit entlehnt wären in der die Handlung spielt. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Bagrov veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannender und interessanter Roman
Der Autor verknüpft aus meiner Sicht in sehr interessanter Weise reale historische Gegebenheiten und Fiktion. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Gunnar veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bin SPQR FAn
Ich mit SPQR bzw. Maddox Fan.
Auch dieser Krimi ist wieder im gewohnten Stil geschrieben und für mich super unterhaltsam. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Peter Rudolf veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Amüsant und interessant
Selten habe ich einen historischen Roman mit so viel Spaß gelesen.
Der Autor schildert wunderbar witzig, eingängig, ironisch und informativ das Leben im Rom der... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. August 2012 von m.d.S.o.a.d.S.
5.0 von 5 Sternen Frevel des Clodius
wie alle Krimis aus dem alten Rom von J.M. Roberts witzig/ironisch/unterhaltsam und man bessert seine Geschichtskenntnisse gleich etwas mit auf.
Veröffentlicht am 24. Februar 2011 von Lindow
5.0 von 5 Sternen lesenswert
Spannend und gut lesbar geschrieben, dabei jede Menge Hintergrundinformation über die Kultur und Politik in Rom während des Aufstiegs Caesars. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Oktober 2010 von BücherUser
5.0 von 5 Sternen Maddox - Der Frevel des Clodius SPQR 3
Rom im Jahre 63 vor Christus: Ein Skandal erschüttert die Stadt. Beim Ritus der »Bona Dea«, bei dem nur verheiratete Frauen anwesend sein durfen, wird ein Mann entdeckt. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 13. Mai 2010 von Fognail
5.0 von 5 Sternen Okkulte Morde und Straßenschlachten im antiken Rom
Römischer Krimi Nr. 3:
Okkulte Morde und Straßenschlachten im antiken Rom

Der Hobbyermittler und Senats- Frischling Decius Metellus wird von seinem Onkel... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Januar 2010 von Georg Grönegress
4.0 von 5 Sternen Gut, aber schwächer als Band 1 und 2
Ohne einen offiziellen Auftrag tut sich Decius schwer in diesem Band zu bestehen. Immerhin bekommt er einen neuen jungen Sklaven der die Geschichte etwas bunter macht, obwohl ich... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Februar 2009 von I. Balogh
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar