Der Fluch von Belheddon Hall: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von engel88442
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Ausgabe von 2004, Taschenbuch aus dem Heyne Verlag, anderes Cover, sehr guter Zustand
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Fluch von Belheddon Hall Taschenbuch – 1998


Alle 13 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 39,95 EUR 0,01
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 11,99
1 neu ab EUR 39,95 24 gebraucht ab EUR 0,01
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Heyne (1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453136535
  • ISBN-13: 978-3453136533
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,6 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (69 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 719.259 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

» ... wirklich überragendes erzählerisches Talent.« (The Times )

»Eine gelungene Mischung aus Familiendrama und Gespenstergeschichte.« (Kirkus Reviews )

»Diese Autorin hat die Fähigkeit, großartig zu erzählen. Ein herrliches Buch für lange Abende.« (Publishing News ) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Klappentext

» ... wirklich überragendes erzählerisches Talent.«
The Times

»Eine gelungene Mischung aus Familiendrama und Gespenstergeschichte.«
Kirkus Reviews

»Diese Autorin hat die Fähigkeit, großartig zu erzählen. Ein herrliches Buch für lange Abende.«
Publishing News -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexandra Egli am 23. Mai 2004
Format: Taschenbuch
....alle klassischen bekannten Handlungen, die wir alle schon kennen und die ein Haus zu einem wirklichen Geisterhaus machen: menschliche Schatten, die in der Ecke stehen und dich beobachten, Stimmen von Verstorben, Gegenstände, die ihren Platz wechseln, Türen, die sich plötzlich öffnen oder schließen, Lichter, die an oder ausgehen, die Silhouette einer Person am Fenster, wenn sich eigentlich niemand im Haus befindet oder eine Hand, die dich im Schlaf berührt und so weiter.
All das haben wir irgendwann schon einemal gelesen oder im Film gesehen, wenn wir Barbara Erskines "Der Fluch von Belheddon Hall" zur Hand nehmen und die Geschichte um dieses Geisterhaus zu lesen beginnen. Und doch: Erskine schafft es mit ihrem Schreibstil den Leser von der ersten Zeile an zu fesseln und in ihren Bann zu ziehen.
Die bei Adoptiveltern aufgewachsene Joss macht sich auf die Suche nach ihren leiblichen Eltern und stößt dabei auf das Testament ihrer Mutter, in dem ihr ein wirklich altes, großes und herrschaftliches Gutshaus vererbt wird. Trotz aller Warnungen der Dorfbewohner, dass es in dem Haus spuken soll, zieht Joss mit ihrem Sohn und ihrem Mann auf Belheddon ein, als sie schon ziemlich bald die ersten Spukerscheinungen wahrnehmen kann. Auch ihr kleiner Sohn scheint die "Schatten" zu sehen, einzig Joss`Mann findet die Befürchtungen lächerlich und schreibt die Erscheinungen dem angeschlagenen Gesundheitszustand seiner Frau zu.
Mit einem alten Freund, einem Geschichtswissenschaftler, beginnt Joss auch anhand alter Tagebücher ihrer Mutter, ihre eigene Familiengeschichte und die Belheddons Hall zu recherchieren und stößt dabei auf unglaubliche Tatsachen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 27. Juli 2000
Format: Taschenbuch
Barbara Erskine ist eigentlich eine Entdeckung meiner Mutter. Hätte ich gewußt, wie fantastisch sie schreibt, hätte ich ihre Bücher nicht so lange im Regal stehen gelassen. Ich habe mittlerweile Die Tochter des Phönix, Am Rande der Dunkelheit und dieses Buch gelesen. Ebenfalls konnte ich Der Fluch von Belheddon Hall kaum mehr aus der Hand legen. Von Anfang bis Ende fesselnd und genial recherchiert. Die Hauptperson Joss erbt ein Haus und zieht dort mit ihrer Familie ein. Allerdings ahnten sie nicht, daß ein Fluch auf dem Haus liegt, der alle männlichen Wesen zu töten versucht. Bis zum Schluß wußte ich nicht von wem der Fluch ausging und ob Joss ihn bannen kann. Also am besten selber reinschauen. Meines Erachtens keine Seite zuviel. Ich freue mich schon auf das nächste Buch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julietta Verde am 10. August 2006
Format: Broschiert
Ein unterhaltsames Buch, wenn auch in Teilen etwas weit hergeholt. Am Anfang steht die Familie vor dem Nichts da sich ein Geschäftspartner mit dem Firmenvermögen davon gemacht hat und ZACK just in dem Moment erben sie ein uraltes verwunschenes Landhaus und ziehen dorthin. Der Ehemann macht sich dort mit einer Autorestaurierungswerkstatt selbstständig und die Protagonistin fängt an ein Buch zu schreiben, das Geld muß ja schließlich irgendwo herkommen und ZACK die Autowerkstatt läuft und ein Verleger ist auch gleich gefunden. Die Geschichte ist dann gerade so richtig zum Gruseln und man kann das Buch fast nicht mehr weglegen, weil man wissen will wie die Story ausgeht. Und dann kommt das, für meine Begriffe, sehr dünne und schnelle Ende. Plötzlich löst sich alles in Wohlgefallen auf und sie lebten glücklich bis an ihr seliges Ende.

Wie eingangs gesagt, unterhaltsam und leicht zu lesen, aber keine spektakuläre Geschichte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nani am 6. Oktober 2001
Format: Broschiert
Ein Buch zum verschlingen. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und habe es überall hin mitgeschleppt.Schaudernd, lüstern, nicht erwarten könnend was als nächstes geschieht. B. Erskine hat in mir einen neuen Fan gefunden. Der Fluch von Belheddon Hall ist eines der Bücher wo man am Schluß traurig ist das es zu Ende ist. Mehr davon!!Allerdings fand ich dann doch, daß das Ende ein wenig einfach und schnell kam aber andererseits war ich auch erleichtert.Ein Buch zum verschenken an liebe Freunde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nika Roema am 18. Juni 2003
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
.. jedenfalls bei Menschen wie mir, die ich dieses Buch, nur EINMAL am Abend im Bett gelesen habe, danach nur noch am Tag. Der erste Teil ist so subtil spannend geschrieben,dass ich meine Gänsehaut erst bemerkte, als meine Nackenhaare kerzengerade abstanden. Für mich, die selbst erst kurz vorher in ein fast 100 Jahre altes Haus gezogen ist, wurde es doppelt gruselig und nach dem ersten Leseabend, habe ich prompt entsprechend geträumt. Die Spannung und der leise Schauder hält lange an und hält einen im Buch gefangen.
Leider ist das letzte Drittel zu überzogen, es wurde einen Touch zuviel aufgetragen, so dass sogar mir Hasenfuß langsam das Gruseln verging. Das Buch ist gut, spannend und flüssig geschrieben. Etwas weniger Geister & Co am Ende, nicht ganz so viel Klischee und auch der fehlende 5.Stern wäre dabei in meiner Bewertung. So zwar "nur" vier Sterne, aber auf jeden Fall zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden