In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Der Flötenspieler auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Der Flötenspieler [Kindle Edition]

Bernhard Hennen
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 4,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,99  
Sondereinband --  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Pharao Ptolemaios XII. flieht im Jahr 58 v. Chr. von Ägypten nach Rom. Dort angekommen, wird an seinem Hofschreiber ein grauenhafter Ritualmord begangen. Ist es der Fluch Gottes Seth, der dem Pharao folgt? Um weitere Todesfälle zu verhindern, begibt sich die Isispriesterin Samu auf die Suche nach den Mödern. Schon bald sieht Samu sich in einem Netz von Intrigen, die sich bis nach Rom zurückverfolgen lassen. Selbst vor dem Mord an einer Priesterin würden die Feinde des Pharaos wohl nicht zurückschrecken. Zusammen mit der jungen Prinzessin Kleopatra VII. flieht Samu nach Pompeji, wo sie auf einen unerwarteten Verbündeten trifft...

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bernhard Hennen, Jahrgang 1966, hat Germanistik und Archäologie studiert. Als Journalist hat er für Radiostationen und verschiedene Zeitungen gearbeitet, bevor er freier Autor wurde. Er lebt in Köln.

Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super gemachter Krimi im alten Ägypten 9. Mai 2001
Von Ein Kunde
Format:Sondereinband
Als ich das Buch zum ersten Mal las, war ich total begeistert. Ich wollte mal kein intellektuell anspruchsvolles Buch lesen, sondern nur aus purer Lust Seite um Seite verschlingen. Dies hat mir bei keinem anderen Buch soviel Spaß gemacht wie dem hier vorliegenden.
Samu, die Pristerin der Isis, versucht einen Mord an einem Schreiber des Pharao aufzuklären und entdeckt dabei immer mehr Intriegen auf, die sie selbst und Kleopatra in Gefahr bringen.
Nicht nur die Story, sondern auch die Tatsache, daß der Autor viele historische Fakten (die in einem Nachwort übrings näher erläutert werden) mit einfließen läßt, lassen das Buch auch authentisch erscheinen. Ich kann es also allen Ägypten-Begeisterten, mit Spaß am Lesevergnügen (vielleicht sogar im Urlaub in Ägypten) mehr als empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen unterhaltsamer historischer Krimi 22. Februar 2004
Von "jule20"
Format:Sondereinband
Ich bin ein Fan historischer Romane, mag Krimis aber eigentlich nicht so sehr. Dennoch muss ich sagen, dass ich dieses Buch sehr gerne gelesen habe. Zum einen, weil man einiges über das Leben und den Glauben der damaligen Zeit lernen konnte, in der Konflikte vorprogrammiert waren, weil sich das römische Reich immer weiter ausbreitete und andere Kulturen, wie eben die Ägyptische, verdrängt wurden. Zum anderen hat der Autor sogar einigen Witz in die Geschichte eingebracht in dem er das Verhältnis zwischen dem Legionsarzt Philippos, der nur Männer für voll nimmt, und der klugen Isispriesterin Samu, einer fachkundigen Heilerin, darstellt. Außerdem fand ich interessant, wie wichtige historishe Personen, wie zum Beispiel Kleopatra, die in der Geschichte ein verwöhntes, aufsässiges Kind ist, aus einer anderen Perspektive dargestellt wurden.
Alles in allem ist das Buch es auf jeden Fall wert gelesen zu werden, wenn man sich für historische Romane interessiert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 3 1/2 Sterne... 15. Dezember 2004
Von "-pain-"
Format:Sondereinband
Nachdem Pharao Ptolemaios vor seiner eigenen Tochter aus Ägypten fliehen musste, lebt er nun mit seinen Bediensteten (und seiner Tochter Kleopatra, die hier allerdings nur die Rolle eines nörgelnden und überheblichen jungen Mädchens einnimmt) bei den Römern. Überall werden Verschwörer vermutet, und bald geschieht ein grausamer Mord an dem Schreiber des Pharao. Die Isis-Priesterin Samu macht sich auf die Suche nach den Mördern, wobei ihr immer wieder der griechische Arzt Philippos in die Quere kommt. Ihre Mission ist nicht gerade leicht, und sie sieht ihr eigenes Leben immer wieder bedroht....
„Der Flötenspieler" ist ein netter kleiner Krimi, der im letzten Drittel doch noch recht spannend wird, wobei der Schluss mich dann persönlich etwas enttäuscht hat. Es gibt in der Aufklärung zu wenige überraschende Wendungen, und der Schluss ist dann doch unbefriedigend. Außerdem fällt es teilweise schwer, sich wirklich in die Personen hineinzuversetzen. Interessant waren hingegen die Informationen über den Götterglauben und die damalige Kultur (ob nun römisch, ägyptisch oder auch griechisch) allgemein. Außerdem ist dem Autor hoch anzurechnen, dass jedes womöglich unbekannte Wort kursiv gedruckt ist und man es am Ende des Buches in einem Glossar nachschlagen kann. So hält man sich nicht mit langatmigen Erklärungen während der Erzählung auf und kann die Geschichte so mehr oder weniger flüssig lesen.
Eine nette Lektüre inklusive dem Auftritt einiger bekanner historischer Personen, mit der man sich über die eine oder andere ungefüllte Stunde retten kann.
Ein weiterer (auf diesen folgender) Krimi mit der Priesterin Samu und dem Arzt Philippos ist ‚der Tempelmord'.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rom mal anders 18. Januar 2005
Von oskar
Format:Sondereinband
Es ist sicher schwer einen guten Krimi zu schreiben und es sicher auch schwer einen guten historischen Roman zu schreiben. Nun versucht der Autor auch noch beides zu verbinden und schafft leider nichts Halbes und nichts Ganzes. Das was man zum Schluß wirklich weiß, ist das Rom damals eine furchtbar schmutzige und stinkende Stadt war, in der sich fast nur Gesindel herumtrieb.
Aber dieses Wissen befriedigt einen ganauso wenig wie das Ende des Buches. Es gibt viele gute Ansätze und ich bin mir sicher das der Verfasser noch Reserven hat, die er uns, so die Götter wollen, auch noch präsentieren wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Flötenspieler 5. Mai 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Wer Bernhard Hennen liebt, der wird auch dieses Buch von ihm sehr mögen. Wieder einmal eine tolle Geschichte mit vielen Wendungen und Überraschungen, die das Lesen lohnt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden