oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Fisch ist Käse: Veggie? Voll logisch! [Broschiert]

Franziska Röchter , Laura Kroker , Raphael Röchter , Katharina Hübsch , Tobias Rein , Julia Schober , Herbert Beesten
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 22. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

28. Januar 2012
„Und? Auf der anderen Seite der Erde müssen die Menschen verhungern und verdursten.“ Corinna, 16 „Die gesamte Weltgeschichte ist durchzogen von solchen Bewusstseinswandeln.“ Raphael, 18 „Ich schlage lediglich vor, dass wir die Interessen der Tiere berücksichtigen sollten.“ Tobias, 23 Immer mehr Jugendliche folgen lieber ihren Überzeugungen als massenwirksamen Werbebotschaften. Immer mehr junge Menschen reflektieren über den Gesamtzustand der Erde und tragen ihren Teil dazu bei, den Raubbau an der Natur zu stoppen und nicht tatenlos zuzusehen. Welche Überlegungen, Erlebnisse oder Einflüsse führen dazu, dass sich junge Menschen aus eigener Überzeugung hauptsächlich pflanzlich ernähren? Die jüngste Autorin ist 14 und passionierte Tierschützerin. Schüler und Studenten zwischen 14 und 24 Jahren philosophieren und begründen, warum eine pflanzliche Ernährung als Hauptnahrungsform die Menschheit retten könnte. Das Buch beinhaltet sowohl interessante Erlebnisberichte über Odysseen und spontane Veränderungen als auch eine strukturierte philosophisch-soziologische Abhandlung über die Forderung nach Rechten für alle Lebewesen. Dabei kommt die Lust am Essen nicht zu kurz. Mit einem Vorwort und einer Satire von Herbert Beesten, deutschlandweit bekannter Poetry-Slammer und Mitglied der KiloGraphen. Ein absolut lesenswertes Eintauchen in die Gedankenwelt junger Menschen zum Thema Ernährung, Wohlstand und Gesellschaft. Ein Buch, das Hoffnung gibt!

Hinweise und Aktionen

  • Lösen Sie unser Krypto-Rätsel zum Start von Endgame und Gewinnen Sie eine Goldmünze im Wert von 1000 EUR: Hier klicken


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Broschiert: 160 Seiten
  • Verlag: chiliverlag (28. Januar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3943292029
  • ISBN-13: 978-3943292022
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.258.028 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

FRANZISKA RÖCHTER ist eine Autorin mit österreichischen Wurzeln, die in den Bereichen Lyrik, Prosa, Poesie und Kulturjournalismus tätig ist. Sie bespricht Hörbücher für Kinder und Erwachsene. Sie tritt als Poetry-Slammerin und Moderatorin auf. Sie schreibt u.a. für das deutschsprachige Poetry-Slam-Magazin myslam und war Redakteurin für den Jubiläumsblog 20 Jahre DAS GEDICHT Anton G. Leitners. Sie organisiert Veranstaltungen und Lesebühnen. 2012 begann Franziska Röchter, in ihrem kleinen chiliverlag eigene Bücher herauszubringen. Ihr erstes Werk 'Der Fisch ist Käse - Veggie? Voll logisch!' zum Thema Vegetarismus und Veganismus ließ sie von jungen Menschen zwischen 14 und 24 Jahren schreiben. Es wurde 2013 vom Deutschen Vegetarierbund VEBU zur Wahl des Veggie-Sachbuches 2013 nominiert. Franziska Röchter lebt in Nordrheinwestfalen, Verl.

Franziska Röchter ist eine sozial sehr engagierte Autorin und Herausgeberin. Ihr Interesse gilt über allem den Lebewesen, sei es Mensch oder Tier. Projekte, mit denen sie sich beschäftigt, müssen ihre Begeisterung hervorrufen und sie fesseln.

Hummeln im Hintern. Gedichte. 1. Auflage. Steinmeier, Deiningen 2009, ISBN 978-3-939777-46-5.
Trete ein in Wundergärten .... 1. Auflage. P & B, Wangen 2009, ISBN 978-3-940951-30-4.
Haben Sie Komfortstatus?. Slam-Poetry. 1. Auflage. Wunderwaldverlag, Erlangen 2011, ISBN 978-3-940582-50-8 (Illustrationen: Adam Grimann).
nacht der hunde - sangre y pan. Audiophile Poesie. 1. Auflage. Wunderwaldverlag, Erlangen 2011, ISBN 978-3-940582-52-2 (Illustrationen: Adam Grimann, Klang: Bernd Wohlfahrt).
Chili für die Venus - Lyrikanthologie. Gedichte. 1. Auflage. Wunderwaldverlag, Erlangen 2011, ISBN 978-3-940582-47-8 (Illustrationen: Günther Specht).
fugen preisen - Eine deutsch-österreichische Antonologie - Gedichte Lyrisches und Prosaisches zum Jubiläum Anton G. Leitners. 1. Auflage. Wunderwaldverlag, Erlangen 2011, ISBN 978-3-940582-53-9 (Illustrationen: Antje Willems).
Der Fisch ist Käse - Veggie? Voll logisch! - Jugendliche erklären ihr Essen. 1. Auflage. chiliverlag, Verl 2012, ISBN 978-3-943292-02-2.
Pfeffrige Sünde - Habanero Red - Erotische Lyrik. 1. Auflage. chiliverlag, Verl 2012, ISBN 978-3-943292-01-5.
Halt! Dich! fest! Im Labyrinth der Blindfische - Seltsam Komisches aus dem Irrgarten des Lebens. 1. Auflage. chiliverlag, Verl 2013, ISBN 978-3-943292-03-9 (Illustrationen: Günter Specht).
Loser, Streber, Hirnis, Nerds - Tickende Bomben? Vom Mobben, Lernen, sich Bilden. 1. Auflage. chiliverlag, Verl 2013, ISBN 978-3-943292-04-6 (Illustrationen: Yves Drube).

Veröffentlichungen (Auswahl) DAS GEDICHT (Verlag Anton G. Leitner, München)
Der Deutsche Lyrikkalender (Alhambra Publishing, Belgien)
dtv (relax - Lyrik) sowie in unzähligen Anthologien und Zeitschriften (u.a. Castalia-Literatur-Contor, Konkursbuchverlag, Literaturmagazin Tentakel (OWL), Schweitzerhaus-Verlag, Balthasar-Verlag, wort-und-mensch-Verlag u.v.m.)
Würdigungen
2011: 1. Preisträgerin Hochstadter Stier 2011, (Lyrikpreis Publikumsabstimmung)
2010: Siegerin des Gedichtwettbewerbs der Trauerhilfe Stier, Nürnberg
2009: Monatssiegerin beim Christel Lechner Literaturpreis Rheda-Wiedenbrück (alte Lyrikformen)
2008: 2. Jahressiegerin Christel Lechner Literaturpreis Rheda-Wiedenbrück (Mini-Stories)
2003: 1. Preisträgerin Lyrikpreis 100 Jahre Stadtbibliothek Gütersloh

www.Franzis-LitFass.biz
www.chiliverlag.de

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Franziska Röchter ist eine Autorin mit österreichischen Wurzeln. Der Titel ihres 2009 in der von Anton G. Leitner edierten Reihe Poesie 21 erschienenen Gedichtbandes hummeln im hintern macht ihrem Wesen alle Ehre: unermüdlich beschäftigt sie sich mit der Welt des Schreibens, Sprechens und der Bücher. 2011 gab sie zusammen mit Josef Hader anlässlich des Jubiläums Anton G. Leitners die bibliophile ‚Antonologie‘ fugen preisen heraus. Ihre 2010 im Wunderwaldverlag erschienene Poesie-CD nacht der hunde - sangre y pan mit audiophilen Klängen von B. Wohlfahrt zeugt von ihrer großen Vielseitigkeit. Franziska Röchters jüngstes Buch ist ein erzählendes Sachbuch, das sie zusammen mit jungen Menschen erarbeitet hat. Es trägt den Titel: Der Fisch ist Käse- Veggie? Voll logisch! und erschien ebenfalls im frischen chiliverlag. www.franzis-litfass.biz

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Selbstverständliche tun - keine Tiere essen! 7. April 2012
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Länge: 4:03 Minuten
Auf der Leipziger Buchmesse 2012 liest der studierte Philosoph Tobias Rein aus seinem Beitrag in 'Der Fisch ist Käse - Veggie? Voll logisch!' aus dem chiliverlag. Rein ist Verfechter einer Mitleidsethik und wünscht einen respektvolleren Umgang mit Tieren sowie das Überwinden des barbarischen 'fressen und gefressen werden'. Der vernunftsbegabte Mensch sei dazu fähig.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar 23. Februar 2012
Von Ralf
Format:Broschiert
Ich gebe zu, dass ich dieses Buch hauptsächlich gekauft habe, weil ich eine der Autorinnen persönlich kenne und ihre Arbeiten schätze.
Und ich gebe zu, dass ich mich mit dem Thema des Buches bisher nur unzureichend auseinandergesetzt habe.

Es gibt da einen Werbespot, der mich sehr nachdenklich gestimmt hat. Er handelt von einer Familie die in einem Haus wohnt und plötzlich geht die Tür auf und eine Horde Affen dringt ein und zerstört das Haus und verschleppt die Menschen. Es ist eine eindringliche Erinnerung an uns selbst nicht den Lebensraum von Tieren zu zerstören. Es ist ein eindringlicher Aufruf sich vorzustellen, wie es ist, wenn Menschen über das Leben von Tieren entscheiden.
Ähnlich ging es mir beim Lesen des Buches.
Ich habe mich immer wieder gefragt, wie es wohl wäre, wenn wir Menschen auf dem Speisezettel einer übermächtigen, technologisch fortgeschrittenen Art stehen würden und eigentlich keine Chance hätte zu entkommen.
Es war keine gute Vorstellung.
....eigentlich wollte ich eine Rezension des Buches schreiben...
Aber das geht wohl nicht, ohne sich mit dem Thema des Buches auseinander zu setzen.

Die Idee ist wunderbar.
Sie ist wunderbar, weil Menschen zu Wort kommen und keine Dozenten; Sie ist wunderbar weil es um die Alltagstauglichkeit der Sache geht und nicht um etwas Abstraktes; sie ist wunderbar, weil es keinen moralischen Zeigefinger gibt, sondern eine Menge guter Gedanken; sie ist wunderbar, weil es um Erfahrungen und nicht um Vorstellungen geht.
Jeder der Autoren hat seine eigene Geschichte, seinen eigenen Grund, seine eigene Sichtweise.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Format:Broschiert
Der Fisch ist Käse - Veggie? Voll Logisch! ist die erste Veröffentlichung des jungen chiliverlags. Das von der Poetin und Spoken Word Performerin Franziska Röchter herausgegebene Buch stellt sich als eine Sammlung von Texten junger Autorinnen und Autoren zum Vegetarismus und Veganismus dar. Die zwischen 15 und 24 Jahre jungen Schreiberlinge erklären dabei ihre Werdegänge zum Vegetarier oder Veganer und beleuchten das Thema auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Trotz verschiedener Beweggründe und Motivationen haben die Autorinnen und Autoren dabei eins gemeinsam: ihre Texte sind alle sehr fundiert und argumentativ durchdacht und zeugen somit von einer enormen gedanklichen Tiefe, mit der sich mit der Thematik auseinandergesetzt wurde.

Die 15-jährige Laura Kroker etwa, leidenschaftlich Tierschützerin, kam irgendwann auf die Unvereinbarkeit von Engagement im Tierschutz und gleichzeitigem Fleischkonsum, entschied sich für die vegetarische Lebensweise und schildert anschaulich ihre Geschichte. Die 18-jährige Katharina Hübsch beschreibt auf interessante Art und Weise, wie sie sich entgegen aller Widerstände und Standard-Scheinargumente für den Vegetarismus entschied. Sehr philosophisch geht es bei dem Studenten Tobias Rein (23) zu, der eine nahezu wissenschaftliche und zugleich erstaunlicherweise sehr spannend zu lesende Abhandlung zum Thema Veganismus verfasst hat, die so manches überzeugte Fleischesser-Gemüt ins Taumeln bringen dürfte.

Insgesamt haben sich sechs Jung-Autorinnen und -Autoren an der von Franziska Röchter ins Leben gerufenen Ausschreibung beteiligt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar