• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Findefuchs: Wie der k... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Der Findefuchs: Wie der kleine Fuchs eine Mutter bekam Taschenbuch – 1. Mai 1986

46 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 5,95
EUR 4,99 EUR 1,13
65 neu ab EUR 4,99 13 gebraucht ab EUR 1,13

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Der Findefuchs: Wie der kleine Fuchs eine Mutter bekam + Lesebegleithefte zu Ihrer Klassenlektüre: Lesebegleitheft zum Titel Der Findefuchs von Irina Korschunow: Einzelheft
Preis für beide: EUR 9,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 48 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Mai 1986)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423075708
  • ISBN-13: 978-3423075701
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 - 8 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 1 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (46 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.792 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Irina Korschunow stammt aus einer deutsch-russischen Familie. Sie wurde am 31. Dezember 1925 in Stendal geboren und ist auch dort aufgewachsen. Sie studierte Germanistik in Göttingen und schrieb sich vor allem mit ihren Kinderbüchern in die Herzen ihrer Leser. Am 31. Dezember 2013 ist sie in München verstorben.

Als Kinderbuchautorin wurde sie zunächst durch ihre ›Wawuschel‹-Bände bekannt. Neben zahlreichen weiteren Kinderbüchern, die in viele Sprachen übersetzt und vielfach mit Preisen bedacht worden sind, wurden besonders ihre Erstlesetexte ›Hanno malt sich einen Drachen‹ (dtv junior 7561) und ›Der Findefuchs‹ (dtv junior 7570) große Erfolge und zählen längst zu Klassikern ihres Genres.

Bei ihren Kinderbüchern arbeitet Irina Korschunow gern mit dem renommierten Illustrator Reinhard Michl zusammen, der neben dem ›Findefuchs‹ beispielsweise auch ihre Erstlesetexte ›Wuschelbär‹ (dtv junior 7598), ›Kleiner Pelz‹ (dtv junior 75053), ›Kleiner Pelz will größer werden‹ (dtv junior 75003) und ›Es muss auch kleine Riesen geben‹ (dtv junior 75050) illustrierte. Mit ›Er hieß Jan‹ (dtv pocket 7823), ›Die Sache mit Christoph‹ (dtv pocket 7811) und ›Ein Anruf von Sebastian‹ (dtv pocket 7847) legte Irina Korschunow auch drei sehr erfolgreiche Jugendromane vor, die zeitnahe Probleme behandeln. In letzter Zeit ist Irina Korschunow besonders durch Romane für Erwachsene hervorgetreten, die große Beachtung fanden.

Für ihr Gesamtwerk erhielt sie die Roswitha-Gedenkmedaille, den Literaturpreis der Stadt Gandersheim. Irina Korschunow über ihr künstlerisches Selbstverständnis:

»Autorin, ganz einfach Autorin. Unter anderem deshalb, weil dann den Leuten, die sich theoretisch mit mir zu befassen haben, die Einordnung meiner schreibenden Person leichter fiele. Denn es gibt von mir neben Büchern für Kinder auch Bücher für Erwachsene, Grund für mancherlei Schwierigkeiten offenbar. Als ›Kinderbuchautorin und Schriftstellerin‹ hat man mich schon bezeichnet, in säuberlichem Kästchendenken, und sogar hin und her überlegt, ob ich vielleicht ein bisschen schizophren sei. Worüber sämtliche Schichten in mir, das Kind, der junge Mensch, der ältere, immer ältere, all das, was sich so übereinander schiebt im Laufe eines Lebens, nun wirklich lachen mussten.«

Allein bei dtv junior hat die Zahl ihrer verkauften Bände längst die Zweimillionengrenze überschritten, viele ihrer Bücher sind auch als Schullektüre bestens etabliert. Weitere Informationen über das kinderliterarische Werk der vielseitigen Autorin finden sich in: Lexikon der Kinder- und Jugendliteratur, Band 2, Weinheim 1975, S. 248 Kinder- und Jugendliteratur. Ein Lexikon. Teil 1: Autoren. 3. Ergänzungslieferung, Februar 1997, mit ausführlicher Werkbibliographie und Hinweisen auf weiterführende Literatur Borries, Mechthild (Hrsg.): Irina Korschunow. Werkheft Literatur. Eine Publikation des Goethe-Instituts München 1998


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
42
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 46 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von jayana am 10. Dezember 2011
Format: Taschenbuch
wie ein Buch das Leben eines Kindes prägen und begleiten kann. Vor 15 Jahren habe ich dieses Buch zusammen mit einer Fuchshandpuppe meiner Tochter geschenkt. Eigentlich war der Grund, dass meine Tochter rothaarig ist und ich dachte, dass es nicht schaden kann, ihr diese Besonderheit als etwas Liebenswertes nahezubringen , bevor sie eventuell gehänselt werden würde. Der Erfolg war, dass meine Tochter Zeit ihres Lebens Füchse heiß und innig liebte und sie sämtliche Freunde damit ansteckte. Täglich musste ich ihr dieses Buch vorlesen und ohne ihre "Findefuchs"- Handpuppe ging sie nirgendwohin. Von nun an trug sie am liebsten orange Kleidung, dekorierte ihr Zimmer in orange, sammelte Füchse, gründete einen "Fuchs"-Geheimclub usw. Wir haben hunderte von Büchern gelesen, aber dieses eine war das Buch der Kindheit meiner Tochter. Ich selbst finde die Geschichte sehr rührend. Irina Korschunow hat einen wunderbaren Schreibstil und ich liebe die Illustrationen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ellen Keßler-Schulz am 25. April 2000
Format: Taschenbuch
Ich bin Grundschullehrerin und lese den Findefuchs als Klassenlektüre bereits mit meinem dritten 2. Schuljahr.Ich bin immer wieder begeistert, wie die Kinder sich mit diesem Buch bzw. dem kleinen Fuchs identifizieren können. Man merkt, dass ihnen das Lesen Spaß macht und so sollte es ja auch sein!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von feel am 21. September 2012
Format: Taschenbuch
Ich bin zwar schon erwachsen, aber dieses eine Buch aus meiner Kindheit steht immer noch in meinem Schrank.
Es ist ganz zauberhaft geschrieben und rührt mich immer wieder zu Tränen.
Ich denke meine Kinder werden mit genauso großen Augen mal dieser schönen Geschichte lauschen wie ich es als Kind immer wieder getan habe! (Und immer noch gelegentlich selber lese ;-) )
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 13. Juni 2002
Format: Taschenbuch
Meine Tochter ist lernbehindert und besucht eine Sonderschule. Bis vor kurzem glaubten wir noch, sie lernt das lesen nie. Aber mit diesem Buch hat alles angefangen. Auf einmal ist der Knoten geplatzt. Es ist ein sehr einfühlsam geschriebenes Buch über einen kleinen Fuchs der seine Mutter verloren hat. Gerade für Leseanfänger oder behinderte Kinder einfach zu lesen und verstehen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Antje Szillat am 6. Juli 2006
Format: Taschenbuch
Ich weiß nicht, wie oft ich nun schon dieses schöne Buch von Irina Korschunow gelesen habe - fünf oder fünfzig Mal - keine Ahnung! Aber meine Kinder lieben diesen Findefuchs - und auch mir, ist er schon sehr ans Herz gewachsen! Die Autorin beschreibt - wie in vielen ihrer Bücher - einfühlsam und natürlich mit tieferem Hintergrund, die Verzweifelung des Findfuchs und die Gedanken, Kämpfe und Ängste der Füchsin. Der Vergleich zu uns Menschen liegt dabei auf der Hand. Wir mögen dieses Buch wirklich sehr - auch wenn wir keine "Findekinder" haben!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Hußmann(andymercedes2@aol.com am 14. Juli 2001
Format: Taschenbuch
Meine Tochter,ist auf einer Sehbehinderten Schule, Sie hat bis her nie gerne gelesen. Erst durch dieses Buch hat Sie die Lust am Lesen gefunden. Am liebsten hätte Sie es auf einmal gelesen. Das Buch ist nur zu empfehlen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "sikuck" am 12. Juli 2002
Format: Taschenbuch
Mein Sohn hat dieses Buch im Unterricht gelesen. Als Mutter von 5 eigenen und 2 Pflegekindern konnte ich mich doch sehr gut mit der Füchsin identifizieren... Seitem haben wir auch zwei kleine Findefüchse. Das Buch sollte zur Pflichtlektüre aller Pflegeeltern werden!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von cyberhog am 19. Februar 2011
Format: Taschenbuch
Einsam und verlassen liegt ein kleiner Fuchs im Gebüsch. Er fürchtet sich. Da entdeckt ihn eine fremde Füchsin. Was soll sie nur tun? Sie hat doch schon drei Kinder, die sie ernähren muss. Aber allein kann der kleine Findefuchs auch nicht bleiben...

Bei diesem Buch handelt es sich um die erste Schullektüre, die ich jemals lesen musste. Allerdings habe ich vergessen, in welchem Schuljahr ich es gelesen habe. Aber ich glaube, es müsste das erste oder zweite Schuljahr gewesen sein. Die Bedingungen des Buches sind auch nicht gerade sehr fordernd. Das Buch enthält gerade einmal 48 Seiten und ist obendrauf noch im Taschenbuchformat. Wenn man jetzt auch noch die vielen Bilder und die große Druckschrift für Erstleser abrechnet, bleibt kaum noch etwas übrig. Aber das ist alles andere als schlimm. Wichtig ist, dass Kinder und Tierfreunde hier voll auf ihre Kosten kommen. Das Buch ist liebevoll geschrieben und die Charaktere sind weder flach noch eindimensional charakterisiert. Dieses Buch ist ein perfekter Einstieg in die Welt der Leseerlebnisse.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden