Der Feenturm: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 12,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Feenturm: Roman Broschiert – 20. August 2012


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 12,99
EUR 9,50 EUR 5,03
53 neu ab EUR 9,50 6 gebraucht ab EUR 5,03

Wird oft zusammen gekauft

Der Feenturm: Roman + Das Reich der Schatten: Elvancor 2 - Roman + Das Land jenseits der Zeit: Elvancor 1 - Roman
Preis für alle drei: EUR 38,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 640 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (20. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442477115
  • ISBN-13: 978-3442477111
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 4,8 x 20,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 180.812 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Wer Schottland vor dem Buch nicht liebt, der wird es spätestens danach tun.“ (literaturschock.de)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Aileen P. Roberts ist das Pseudonym der Autorin Claudia Lössl. Ihre Begeisterung für das Schreiben entdeckte sie vor einigen Jahren durch ihren Mann. Als dieser mit der Arbeit an einem Buch begann, beschloss sie, sich ebenfalls als Schriftstellerin zu versuchen. Seither hat sie bereits mehrere Romane im Eigenverlag veröffentlicht, 2009 erschien mit "Thondras Kinder" ihr erstes großes Werk bei Goldmann, danach folgten "Weltennebel" und "Feenturm". Claudia Lössl lebt mit ihrem Mann in Süddeutschland.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von hubi am 25. August 2012
Format: Broschiert
Ich bin eigentlich absolut keine Leserin von historischen Romanen und es war mein erstes Buch von Aileen P. Roberts aber ich muss sagen: Ich bin nun ein absoluter Fan von ihr!

Kurz zum Inhalt:
Die zwei deutschen Mädels Dana und Marita (beide Anfang/Mitte 20) machen eine Rucksacktour durch die Highlands Schottlands. Sie lernen viele nette und auch komische Schotten kennen, darunter auch den äußerst misteriösen Scott mit seinem Wolfshund und die zwei Medizinstudenten Alec und Marc aus Glasgow.
Eines Nachmittags lässt sich Dana auf eine Wette mit Marc ein, dass sie eine Nacht vollkommen allein in einer keltischen Turmruine übernachtet. Und somit nimmt das Schicksal seinen Lauf. Mitten in der Nacht erscheint Dana der Geist einer keltischen Kriegerin die seit mehr als 2000 Wintersonnenwenden, wie die Kelten im Buch es nennen, tot ist und als ob es nicht schon genug wäre, dass Dana die einzige zu sein scheint die Rionach (die Kriegerin) sehen und hören kann, verlangt Rionach auch noch von Dana, dass diese in die Vergangenheit kurz nach Rionachs Tod reist, ihren Mann Ardan dazu bringt ihren Tod zu rächen und ihre Tochter mit in die Zukunft bringt.

Mein Eindruck:
Man merkt, dass die Autorin sich mit der Materie der Kelten befasst hat und daher schafft sie es einem diese Lücke der schottischen Geschichte so lebhaft und detaillverliebt nahezubringen, dass es richtig Lust auf mehr macht. Man wird so in den Bann der keltischen Sagen und Götter, der schottischen Natur und Menschen und Danas große Aufgabe gefesselt dass man am liebsten sofort seine Koffer packen möchte und Schottland selbst bereisen will.
Zudem fiebert man sehr mit der Romanheldin mit, die mit viel Verstand und Herz zwischen zwei Welten gefangen ist und sich letztendlich für eine entscheiden muss. Mir persönlich ging die Geschichte teilweise sehr ans Herz.

Daher: LESEN! :-)
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steffi TOP 1000 REZENSENT am 31. Dezember 2012
Format: Broschiert
Der Inhalt:

Dana ist mit ihrer Freundin auf Rucksack Tournee in Schottland. Als sie an einem alten, zerfallenen Turm vorbeikommt, wird sie magisch davon angezogen. Dana beschließt kurzerhand die Nacht dort im Turm zu verbringen. Allerdings erscheint ihr nachts der Geist der Kriegerin Rionach, die Dana bittet in die Vergangenheit zu reisen und ihren Tod zu rächen. Wird sich Dana auf diese Reise einlassen und was wird sie, knapp 2000 Jahre in der Vergangenheit, vorfinden?

Das Cover:

Das Cover sieht wirklich wunderschön und romantisch aus. Ein Mädchen das im Eingang eines Turms sitzt und verträumt in den Himmel schaut. Richtig verträumt, passt hervorragend zum Buch und ich kann mich daran gar nicht satt sehen. In der Mitte des Covers prangt in roter, geprägter Schrift, der Titel des Buches. Oben sieht man in weiß den Namen der Autorin.

Meine Meinung:

Im Buch geht es um Dana. Dana hat ihren Freund mit einer anderen Frau erwischt und will einfach nur noch raus. Gemeinsam mit ihrer Freundin Marita, begibt sie sich auf Rucksacktournee in Schottland. Dort lernen die beiden schnell die Studenten Alec und Marc kennen. Während Alec mit Marita flirtet, scheint sich Marc in Dana verliebt zu haben. Aber Dana hat kein Interesse an einer momentanen Beziehung und möchte erstmal ihr Leben leben. Da kommt das Angebot der Kriegerin Rionach, die ihr in Form eines Geistes in einem verfallenen Turm erschienen ist, gerade recht. Dana soll 2000 Jahre in die Vergangenheit reisen, ihren Tod rächen und Rionachs Tochter, Mael, mit in die heutige Zeit bringen. Dana tritt also die Reise in die Vergangenheit an und muss sich in dem Leben damals zurechtfinden und wächst über sich hinaus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karin am 3. Januar 2013
Format: Broschiert
Als erstes fiel mir das wunderschön gestaltete Coverbild des Buches auf, das sehr gelungen ist und absolut zu dem Buch passt. Die Geschichte selber ist sehr flüssig geschrieben, ich war direkt mittendrin in der Handlung und hätte das Buch am liebsten nicht mehr zur Seite gelegt.
Die Handlung enführt den Leser 2000 Jahre in die Vergangenheit in die Welt der Pikten, Kelten und Druiden, eine Zeit, aus der es nicht viel Überlieferungen gibt. Die Autorin betont daher, daß es sich bei dem "Feenturm" um eine Fantasy-Geschichte mit historischen Elementen handelt und nicht um eine wissenschaftlich belegte Abhandlung. Dabei ist es ihr gelungen, die damalige Zeit liebevoll und detailliert auferstehen zu lassen, mit all ihren schönen und weniger schönen Seiten.

Die Charaktere sind ebenfalls sehr liebevoll gezeichnet und sind mir während des Lesens mit ihre Stärken und Schwächen ans Herz gewachsen. Neben Dana, Ardan und Mael hat mir besonders gut der alte Druide Domech gefallen. Manch eine von Danas Entscheidungen fand ich etwas überraschend und hätte vielleicht an ihrer Stelle anders entschieden, aber das ist Geschmackssache und hat dem Roman keinen Abbruch getan.

Die Geschichte hält einige Überraschungen und Wendungen parat, mit denen ich so nicht gerechnet - und teilweise auch nicht gehofft - hatte. Die Geschichte ist spannend, teilweise aber auch traurig, das Ende wird nicht völlig aufgelöst und läßt damit Raum für eigene Spekulationen über das weitere Geschehen;ich finde das Ende für diesen Roman sehr passend.

Mir hat dieser Roman, der mich in das ferne Schottland vor 2000 Jahren entführt und nebenbei die Reiselust auf Schottland geweckt hat, mit seinen spannenden und romantischen Erzählungen sehr gut gefallen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden