Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 8,28

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Fönig [Audiobook] [Audio CD]

Walter Moers , Dirk Bach
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (92 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,50  
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook, 14. Dezember 2007 --  
Unbekannter Einband --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 6,47 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

14. Dezember 2007
Nachdem der Fönig angeordnet hat, dass in seinem Reich alle Fs mit den Ks vertauscht werden sollen, erwacht er eines Morgens vom Gezwitscher einer Fohlmeise, eines Folibris und eines Faninchens. Aber: Fönnen Folibris und Faninchen überhaupt zwitschern? Walter Moers dreht in Der Fönig nicht nur die deutsche Sprache, sondern die gesamte Märchenwelt auf links. In Fönigland, wo die Buchstaben die Plätze tauschen, lauert das Lachen hinter jedem zweiten Wort.
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: Eichborn Verlag; Auflage: Aufl. 2007 (14. Dezember 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3821852224
  • ISBN-13: 978-3821852225
  • Größe und/oder Gewicht: 14,1 x 12,4 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (92 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 344.270 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Er ist der geistige Vater von "Käpt'n Blaubär" und "Kleines Arschloch". Walter Moers, 1957 in Mönchengladbach geboren, hat weder Kunst studiert noch eine grafische Ausbildung genossen. Dennoch gehört er seit 1985 zu den besten deutschen Comicautoren. 1994 erhielt er für das Konzept der TV-Sendung "Käpt'n Blaubärs Seemannsgarn" den renommierten "Adolf-Grimme-Preis". Im gleichen Jahr bemühte sich das Landesamt für Jugend und Soziales, eines der "Kleines-Arschloch"-Bücher auf den Index zu setzen. Ohne Erfolg. Mittlerweile hat sich der Zeichner mit Werken wie "Die Stadt der träumenden Bücher" auch als Autor von Romanen und Erzählungen etabliert. Die Leser lieben seine Geschichten aus Zamonien, dem Kontinent der Fantasie - und des Humors, natürlich.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Stell Dir vor es ist Frieg und feiner geht hin. Weil nämlich der Klohmarft viel fomischer ist. Das jedenfalls findet der Fönig in Walter Moers gleichnamigen Bilderbuch, der aus purer Langeweile befohlen hat, dass in seinem Königreich alle Ks und Fs vertauscht werden müssen. Aber so einfach geht das nicht, wenn man von zwitschernden Fohlmeisen, Folibris und Faninchen träumt. Denn das bedeutet nach Aussage des föniglichen Traumdeuters Frieg gegen Kranfreich, und wenn man feine Klotte hat und feine Luftwakke, feine Fernwakken, Klugzeugträger oder Kernlenfrafeten, dann ist man ganz schön am Arsch. Facfe.

Ja, richtig gelesen: "Facfe" und nicht etwa "Faffe". Denn auch wenn der König befohlen hat, alle Ks und Fs in mündlicher Rede zu vertauschen, spricht man von "Krühstücf" und nicht von "Krühstüff" im neuen Buch von Walter Moers. Es entstand offenbar, als sein ansonsten ja sehr verdienstvoller Verfasser bemerkte, dass sich durch einen einfachen Vertauschungseinfall aus "kiffen" "fikken" machen lässt. Um diese Idee herum hat Moers ein ganzes Buch geschrieben, in dem es glücklicherweise neben etwas platten Anzüglichkeiten rund um die Kellatio mit der Fönigin vor komischen Anspielungen an diverse Märchenmotive nur so wimmelt. Denn das Sprachspiel allein macht das Buch zwar mühsam zu lesen, nicht aber wirklich witzig.

So aber ist Der Fönig doch noch ein fomisches "Moerschen" um Frieg und Kriegen geworden, bei dem Freunde des Kleinen Arschlochs eher als Fans von Käpt'n Blaubär auf ihre Kosten kommen werden. --Stefan Kellerer -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Der Verlag über das Buch

Kasse dich furz! -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
88 von 96 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Den Fönig muß man hören 21. August 2002
Format:Audio CD
Als großer Walter Moers Fan habe ich mir das Buch DER FÖNIG sofort im März gekauft und habe mich schlapp gelacht. Aber schon da habe ich gemerkt, daß es am lustigsten ist, wenn man den Text laut vorliest. Nun habe ich mir mir die CD gekauft und Dirk Bach spricht den Fönig so schön, daß ich erneut Tränen lachen mußte. Zwar sind siebzehneinhalb Minuten reine Lesezeit vergleichsweise kurz (beim Kauf des Buches hatte ich nicht den Eindruck ein "kurzes" Buch zu bekommen), dafür ist die CD aber üppig ausgestattet. Da im liebevoll gestalteten Booklet, der komplette Buchtext abgedruckt ist, habe ich kürzlich mein Buch zu einem Geburtstag weiter verschenckt.
Fazit: Aus einer so einfachen Idee (Buchstaben vertauschen) einen Text zu erschaffen, der zwar zum Brüllen komisch aber nicht albern ist, dabei auch noch zig Querverweise auf Märchen und Sagen aufweist und sich dann auch noch an mehreren Stellen als kritischer Text erweist: das macht dem Moers keiner nach! Und so viel Mühe ich mir auch beim Rezitieren im Freundeskreis gab, an einen Dirk Bach kommt halt keiner ran. Deshalb sage ich, DER FÖNIG ist absolut empfehlenswert, erst recht als CD.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kantastisch! 8. August 2011
Von MMMichael
Format:Taschenbuch
"Der Fönig" ist ein vom Meister persönlich illustriertes, schreiend komisches, leider viel zu kurzes Moerschen. Wieder wird Walter Moers seinem Ruf als Sprachbespaßer gerecht.

Das Szenario: Ein König hat in seinem kleinen Land durchgesetzt, dass das F durch das K und das K durch das F ersetzt wird. Damit kriegt er zum Beispiel mit einem Schlag das Drogenproblem in seinem Reich in den Griff, denn es gibt ja keine Kiffer mehr.
Eines Tages jedoch liest er in der Zeitung, dass Kranfreich seinem Land den Frieg erflärt hat. Die Kroschkresser machen mobil! Dumm nur, dass das Fönigreich so arm ist, dass es sich feine Klafscheinwerker, Famifazepiloten oder Kußsoldaten leisten kann. Nicht mal Furzwellensender. Was soll er tun? Soll er dem hässlichen, nach Schwekel stinfenden Männchen vertrauen, das so plötzlich in seinem Gemach erschien, krech grinst und ihn unverkroren anstarrt?

Manchmal ist das Büchlein (mehr Comic als Roman) etwas derb im Humor, aber immer kurchtbar fomisch. Leider ist es so furz, dass man es in einer Stunde zweimal durchlesen fann. Und das hab' ich dann auch gemacht. Kantastisch!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
35 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dirk Bach ist ein genialer Vorleser! 26. Oktober 2002
Format:Gebundene Ausgabe
Leider hatte ich die CD gekauft, ohne zu sehen, daß die gesamte Spielzeit nicht mal 20 Minuten beträgt! (2x etwas über 3 Minuten, 2x 5 Minuten) Damit hat "Der Fönig" keineswegs die Bezeichnung Hörbuch verdient und auch nicht mehr als 4 Sterne! Allerhöchstens ist das eine Hörbroschüre! Allerdings muß man ergänzen: obwohl die CD total lustig ist, ist sie doch anstrengen. Arg viel länger als 20 Minuten hätte ich der Geschichte nicht zuhören können: der Fönig steht morgens auf und will eigentlich auf den Flohmarkt, aber leider geht das nicht, denn es ist Krieg mit Frankreich. Eine simple Geschichte, selbstverständlich bei Moers: mit einigen nicht jugendfreien Strecken, wird zum Lacher, weil der Fönig bei seinen Reden F mit K und K mit F vertauscht. Moers tat sein bestes, damit der Hörer seine Freude an den Vertauschungen hat. Entstanden ist eine witzige Klangmalerei, die man sich gern öfter anhört, nicht zu letzt wegen der ausdruckstarken Stimme von Dirk Bach!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial komisches Buch genial gelesen 8. November 2005
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Wenn ich mal schlechte Laune habe, kommt es vor, dass ich zu dem Fönig greife - und es geht mir wieder besser.
Wenn ich nicht lesen kann (weil ich z.b. Auto fahre) höre ich gerne mal die CD, die einen ähnlich erheiternden Zweck erfüllt.
Dirk Bach meistert mit Bravour die von Moers gestellte Aufgabe der vertauschten Buchstaben. Es ist eine Freude, zuzuhören. (Ich wäre gerne dabei gewesen, als Dirk Bach sich eingelesen hat. Schade, dass es auf Hörbuchern (noch?) keine Outtakes der besten Versprecher und Pannen gibt.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Moers und Bach - ein perfektes Doppel 23. Oktober 2002
Format:Audio CD
Wiedereinmal gelingt es Walter Moers durch vertausch einiger Buchstaben den Leser und Hörer zum Brüllen zu bringen...so wird z.B. aus "Kiffen" schnell mal "Fikken"..da das "F" und das "K" die Rollen getauscht haben.Auch wenn das Verhältniss zur Länge den Preis nicht ganz Aufwiegt ( knapp 18 Min. für knapp 15 €) sollte man sich Dirk Bachs gnadenreicher Stimme nicht entziehen.
Er versteht es für mich wie kein anderer die Bücher von Moers umzusetzen und damit ist "LIDO" ein "großer Fang" gelungen.
Und wer den Text mitlesen möchte - kein Problem - ein Poster und der Text gehören zur Ausstattung der CD.
Also..."furz gekast und eingefaukt".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Als Hörbuch Klasse! 15. November 2003
Von E. Vieth
Format:Gebundene Ausgabe
Als ich den Fönig gelesen habe, fand ich ihn eher mässig bis wenig lustig, da die vertauschten Fs und Ks das lesen doch etwas unbequem machen. Trotzdem wagte ich mich dannach nochmal an das Hörbuch und muss sagen, wenn man die Geschichte vorgelesen bekommt findet man doch den ein oder anderen Witz mehr als wenn man selber liest und Dirk Bach liest einfach so hervorragend, daß selbst einfache Worte wie "Kranfreich" oder "Klomarft" zu einem lacher werden!
Fazit: Als Buch nicht unbedingt empkehlenswert, als Hörbuch einkach föstlich!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsam aber kurz
Lustig, kurz und sehr gut. Ein wahres Mörschen für Zwischendurch.

Einziger Minuspunkt: Es ist dann doch etwas arg kurz, die Handlung hätte schon mehr... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Tagen von mrl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ..einfach nur kein..
..muss man gelesen haben! Extreme Lachmuskelaction. Ab 16Jahre geeignet,- interessanter Mittelteil, wann kommt die Fortsetzung endlich - das wäre sehr kein.
Vor 2 Monaten von D.G.Tom veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Kaufen! Lachen!
30 Minuten Lachen.
Der unvergessliche Dirk Bach hat "Der Fönig" gelesen und wer Dirk Bach liebt und auch noch Moers Humor mag macht mit dieser CD keinen Fehler,... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Cordula veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Erwachsenenliteratur, lustig
Es wurde auf einem Geburtstag verschenkt und Ausschnitte darauf vorgelesen - super lustige Angelegenheit! Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von F. D. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Witziges Märchen mit Trinkspielpotential.
Typisch Moers, diverse Märchenfaktoren eingearbeitet, und trotz Buchstabendrehern immer gut verständlich. Astrein! Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Katja Heinz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Als Geschenk nur bedingt geeignet ;-)
Der Fönig ist wirklich köstlich! Wenn Sie ihn verschenken möchten, sollte überlegt werden, ob des Beschenkten Humor sattelfest genug ist für den Teil, in... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen einfach witzig
wenn man auf diese Art von Humor steht, ich hab es mir gekauft, weilo ich es aus meiner Jugend noch kannte soso und als klolektüre für ne WG... super
Vor 4 Monaten von Thomas veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen buch
diese buch habe ich schon sehr lange, aber es ist ein nettes buch und sehr lustig, aber fordert im weitesten sinne auch ein wenig zum Denken auf. es auch gut zu empfehlen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von gundi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen nichts für Kinder, aber witzig
Ich wusste vorher nicht,d ass dort recht anstößige gezeichnete Darstellung von Frauen "untenrum" drin sind. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von A. G. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Knüller
Auf jeden Hausparty ein Hit ... wenn wir Besuch haben wirds immer mal wieder rausgeholt und vorgelesen ... mit etwas Alkohol noch lustiger
Vor 9 Monaten von Juliane veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar