oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,05 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
malichl In den Einkaufswagen
EUR 15,87
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Der Elefantenmensch [Blu-ray]

Anne Bancroft , Anthony Hopkins , David Lynch    Freigegeben ab 12 Jahren   Blu-ray
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 29. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Amazon Instant Video

Der Elefantenmensch sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar
3 Blu-rays für 25 EUR
3 Blu-rays für 25 EUR
Entdecken Sie auch unsere Aktion 3 Blu-rays für 25 EUR und sparen Sie beim Kauf von Blu-rays.

Hinweise und Aktionen

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Der Elefantenmensch [Blu-ray] + Der Prozess [Blu-ray] + Wenn die Gondeln Trauer tragen [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 29,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Anne Bancroft, Anthony Hopkins, John Hurt, Wendy Hiller
  • Regisseur(e): David Lynch
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS HD Stereo), Italienisch (DTS HD Mono), Englisch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS HD Mono), Spanisch (DTS HD Mono)
  • Untertitel: Deutsch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Niederländisch, Italienisch, Japanisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch
  • Region: Region A/1, Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 7. November 2013
  • Produktionsjahr: 1980
  • Spieldauer: 123 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00EE1TN6I
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.613 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Im London der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wird der körperlich deformierte John Merrick im Zirkus als Monster präsentiert und von seinen Mitmenschen misshandelt und gedemütigt. Eines Tages wird der junge Arzt Dr. Frederick Treves auf Merrick aufmerksam und ist von ihm fasziniert. Er bringt ihn in seine Klinik und muss erkennen, dass sich hinter Merricks abstoßendem Äußeren ein menschliches Wesen verbirgt, das wie alle anderen Gefühle und Emotionen hat.

Produktbeschreibungen

Besonderheiten: Freigegeben ab 12 Jahre

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
30 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer ist ein Monster? 2. April 2010
Format:DVD
"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

Dieses Zitat von Saint-Exupéry ist bezeichnend für die Figur des John Merrick, einem jungen Mann des viktorianischen England, der aufgrund der absurden Deformation seines Kopfes (mit fast einem Meter Umfang) und seines mit Geschwüren bedeckten Körpers zum Schau- und Spottobjekt seiner Umwelt wird. Vom Londoner Arzt Dr.Treves für seine wissenschaftliche Forschung entdeckt und, nach mehreren Hindernissen, auf Dauer in einem Hospital untergebracht, stellt sich heraus, dass Merrick nicht, wie man wegen seiner zunächst apathischen Stummheit vermutet, schwachsinnig, sondern ein sensibler Mensch mit wachem Reflektionsvermögen ist, ein einsamer, misshandelter Mann, der jahrelang wie ein Tier gehalten wurde und nie eine Chance hatte mit anderen Menschen in gleichberechtigten Kontakt zu treten.

John Hurt gelingt es (obwohl er unter der Maske nicht mehr wiederzuerkennen ist) seiner Darstellung dieses gequälten Mannes, grosse Würde und Sensibilität zu geben, Eigenschaften, die ihn menschlicher und liebenswerter machen, als die meisten seiner Zeitgenossen, die ihn ihm nur das Schauobjekt sehen und die die wahren Monster sind.

David Lynch verfilmt hier eine historisch belegte Geschichte. Ihm gelang ein atmosphärisch dichtes und überaus packend erzähltes Werk mit grandiosen Schwarz-Weiß-Bildern.

"Der Elefantenmensch" ist eine Geschichte über menschliche Einsamkeit, über die Sehnsucht nach Geborgenheit inmitten einer brutalen, materialistischen Welt. Wenn John Merrick sagt, dass er nur geliebt werden will, so wie er ist, dann spricht er nicht nur für sich, sondern eigentlich für jeden von uns.

Gleichzeitig ist der Film ein Plädoyer dafür, Menschen nach ihrem Wesen und nicht ihrem Äusseren wahrzunehmen und zu beurteilen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Elefantenmensch 17. September 2009
Von murphy68
Format:DVD
David Lynch baut seinen fast dokumentarisch wirkenden Film raffiniert auf: Indem wir John Merricks Gesicht und Gestalt erst nach knapp einer halben Stunde zu sehen bekommen (vorher sieht man ihn nur im Halbschatten oder gänzlich vermummt), schürt er in uns die Angst vor einem "Monster" und bringt uns unbewußt genau auf die Sichtweise, wie er den Jahrmarktbesuchern "präsentiert" wird. Spätestens sobald sich John Merrick als intelligenter Mensch, der lesen und schreiben kann und auch in anderen Dingen außergewöhnlich begabt ist, outet und sein vormaliges Schweigen mit seiner eigenen Furcht vor dem Sprechen begründet, verlieren wir unsere Angst vor seinem deformierten Aussehen, das wir - ebenso wie diesen feinsinnigen und sensiblen Menschen - bald schon als "normaler" empfinden als die Menschen und ihre Verhaltensweisen in seiner Londoner Umwelt. Lynch vermeidet Sentimentalitäten, die bauen sich im Kopf des Zuschauers von ganz allein auf, wenn man in die Seele von Merrick blickt, der eine außergewöhnliche innere Schönheit offenbart.Dann ist man aber zutiefst gerührt, und sicherlich hat mancher Tränen vergossen, der Film ist ein einzigartiges Plädoyer für Humanität. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublicher Film 27. November 2008
Von Arrig
Format:DVD
Mein Vorredner hat eigentlich alles gesagt.

Nur noch so viel: Es handelt sich bei dem "Elefantenmensch" um ein absolutes filmisches Meisterwerk, dass wahrlich an die Nieren geht. An's Herz sowieso. Pflichtfilm für wahre Cineasten und Leute, die erst noch lernen müssen, was Toleranz und Menschlichkeit sind.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Mrs. Peel
Format:DVD|Verifizierter Kauf
"Der Elefantenmensch" ist ein eher atypischer Film aus dem surrealen Kanon des David Lynch, weil der Regisseur hier in einem sehr sanftmütigen und versöhnlichen Tonfall all jene Traumata überwindet, die er in seinen späteren Werken auf so beklemmende Art bei seinen Zuschauern auslösen wird. Denn eigentlich gehört es doch zu einem seiner ungeschriebenen Gesetze, dass sich hinter der blendenden Schönheit des attraktiven Äußeren seiner Protagonisten die seelischen Abgründe im Inneren verbergen. Und war es nicht immer sein erklärtes Ziel, mit einer gehörigen Portion obszöner Lust am Grauen den Blick hinter die Maske des Scheins zu wagen, um das Publikum mit dem Schrecken des Kranken und Perversen zu konfrontieren? In diesem sogartigen Schattenspiel verkehren sich die üblichen Mechanismen in ihr Gegenteil, denn Lynch ist hier einmal ausnahmsweise "lediglich" damit beschäftigt, Ängste zu reduzieren, anstatt sie zu schüren, und dabei bedient er sich sogar der gängigen Klischees des klassischen Erzählkinos. So gibt es keine Rätselspiele um doppelte Identitäten und auch keine komplexen Handlungsstränge mit zeitlichen und räumlichen Sprüngen, sondern einen einfach konzipierten, linearen Erzählfluss, der die einfühlsame Geschichte des von der Natur geschundenen John Merrick schildert, dessen verletzliche und reine Seele in einem absonderlich deformierten Körper steckt. Die äußerliche Missbildung ist auf einen Unfall seiner Mutter zurückzuführen, die einst im vierten Monat der Schwangerschaft auf einer afrikanischen Insel dem phallischen Angriff eines wilden Elefanten zum Opfer fiel. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein sehr guter Film
Der Film ist ein Appell an die Menschlichkeit und ist aufgrund seines wahren Hintergrunds absolut ergreifend und zudem ein Lehrbuch für uns alle. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Jonathan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen vor einem halben Jahrhundert gesehen und geweint - werde
ich mir diese DVD kaufen - denn der Film glänzt immer noch in meiner Erinnerung als Juwel unter nur wenigen Juwelen. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von uwi veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sehenswert
Die Geschichte, die in „Der Elefantenmensch“ erzählt wird, ist so wichtig, dass jeder den Film sehen sollte. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Carrie veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker, den ich vor vielen Jahren im TV gesehen habe
Habe diese DVD einem Freund geschenkt, der den Film ebenfalls vor vielen Jahren im Fernsehen gesehen hatte. Hab ihm viel Freude damit gemacht
Vor 11 Monaten von Alfons Gmeinwieser veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein wenig zu rührselig
Die Geschichte um den Elefantenmenschen John Merrick beruht auf der Existenz von Joseph Merrick, dem wahren „Elefantenmenschen“. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Meise veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mehr als nur gelungen...
Mit einem exzellenten Team (Regie: David Lynch; Vor der Kamera u.a.: John Hurt & Anthony Hoppkins) gelingt es dem Film ein Stück Historie sehr eindrucksvoll zum Leben zu... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von EK79 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Emotional, philosophisch, moralisch ... eine Selbstprüfung der...
Vorweg:

Meine Rezension bezieht sich nur auf den Film - wer Informationen zum beworbenen Film-Paket und den enthaltenen Extras sucht, kann meine Rezension einfach... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von r3sort veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Schöne Thematik, aber zu steril
"Der Elefantenmensch" ist vieles: schrecklich, schön, hoffnungsvoll, magisch und traurig. Und ja, all diese Eigenschaften kann man in diesen Film vereinen, denn er ist... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Februar 2012 von Sarah R.
5.0 von 5 Sternen Vergleich zu Lynch früheren Produktionen
Diesmal keine surrelasitische Produktion wie bei Eraserhead, Lynch hat sich wohl an gewisse Vorgaben haltenh müssen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Dezember 2011 von Heimwerker
5.0 von 5 Sternen Super Film
Der Film gehört zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Zu Beginn des Films fürchtet man sich vielleicht noch vor dem Elefantenmensch oder ekelt sich sogar. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Dezember 2010 von Kunde
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar