Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Der Eissturm [VHS]

Kevin Kline , Joan Allen    Freigegeben ab 12 Jahren   Videokassette
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Produktinformation

  • Darsteller: Kevin Kline, Joan Allen, Courtney Peldon, Henry Czerny, Adam Hann-Byrd
  • Format: Vollbild, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 2. November 1998
  • Spieldauer: 112 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (32 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004RWI9
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.663 in VHS (Siehe Top 100 in VHS)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

New Canaan, Conetticut, USA im November 1972. Die sexuelle Revolution bricht über Amerika herein. Zwischen Flokati, Erdnußflips und Fernseher wird der Partnertausch geprobt, und man möchte alles - nur nicht spießig sein. In der Nacht, als der Eissturm über das Land fegt, kommt es zur Katastrophe...

Amazon.de

Der taiwanesisch-amerikanische Regisseur Ang Lee (Sinn und Sinnlichkeit) befasst sich mit dem Amerika der frühen 70er Jahre, indem er die Ankunft der sexuellen Revolution in den Vorstädten Amerikas in Augenschein nimmt. Isolationismus innerhalb der Familie, Konsumdenken und Egoismus werden von einer Besetzung personifiziert, die die Selbstsucht innerhalb zweier amerikanischer Familien in Neuengland einfängt. Während die Kinder mit der Pubertät zu kämpfen haben, experimentieren ihre Eltern mit ihrer nun befreiten Sexualität herum. In diesen Zeiten von Watergate und Vietnam überschreitet die Gesellschaft althergebrachte Grenzen und ignoriert Konventionen. Dem Beispiel der Gesellschaft folgend meiden diese Familien kultivierte Umgangsformen und gesellschaftliche Tabus -- mit katastrophalen Konsequenzen. Der Titel Eissturm bezieht sich nicht nur auf ein natürliches Phänomen, er dient zudem auch als (etwas schwerfällige) Metapher für ein um sich greifendes emotionales Temperament. Die gesamte Besetzung -- darunter Sigourney Weaver, Kevin Kline, Christina Ricci und Joan Allen -- liefert charakterisierende, fein nuancierte Darbietungen. Dieser Film lässt einen lange nicht los. Nicht nur wegen des Ausmaßes an Tragik am Schluss, sondern auch wegen Lees oft humorvoller und schmerzlich akkurater Einschätzung der Popkultur. Eissturm basiert auf dem gleichnamigen Roman von Rick Moody und wurde 1997 in Cannes für das beste Drehbuch ausgezeichnet. --Rochelle O'Gorman

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterkühlte Schönheit 30. November 2003
Von junior-soprano TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Die 1970er Jahre. Watergate, Marvel-Comics, sexuelle Revolution, der Beginn der Computer-Revolution - eine Gesellschaft im gewaltigen Umbruch. Die herrlich-melancholische Musik von Mychael Danna, die unvergleichliche Regiearbeit von Ang Lee, die phänomenalen Schauspieler Kevin Kline, Sigourney Weaver, Tobey Maguire und Christina Ricci. Nicht zu vergessen die große Romanvorlage von Rick Moody. Bei diesem Film kommen einem in jedem Fall die Tränen, zum einen die Tränen der Trauer wegen der bittersüßen, am Ende tot traurigen Handlung. Besonders aber die Freudentränen, weil hier alles perfekt zusammenpaßt - ganz große Kunst! Dieser Film ist nicht einfach besser als das Buch, er katapultiert das Werk in höhere Sphären! Der „Eisturm" ist ein Besuch beim Psychater, ein Freund, eine herzliche Umarmung. Und eine Reise in eine Vergangenheit, die nicht perfekt war, aber in vielen Bereichen vielleicht herzlicher, friedlicher und unschuldiger als die Welt heute, 2003. Die hoch-intelligente, frühreife Tochter (Christina Ricci) weist allerdings darauf hin, daß diese heile Welt schon damals an den Grenzen der USA aufhörte (Vietnamkrieg).
Zum Schluß noch ein Kommentar zur Ausstattung der DVD. Wer wird bei so einem Meilenstein des Kinos schon an etwas so Profanes wie luxuriöse Extras usw. denken, werden sich die Verantwortlichen bei Kinowelt vielleicht gedacht haben. Tatsächlich würde dieser Film einen Audiokommentar von Regiesseur und Darstellern und manch andere Zusatzausstattung vertragen können.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
34 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vorsicht, Zwangsuntertitelung 7. Dezember 2000
Von Volker Hartung HALL OF FAME REZENSENT
Format:DVD
Diese DVD ist in der Originalfassung zwangsuntertitelt. Schade, denn der Film ist wirklich außergewöhnlich (Filmwertung 9/10):
Eine Studie von einzigartiger Präzision und Tiefenschärfe. Stilistisch brillant und ohne einen einzigen peinlichen oder unpassenden Moment werden menschliche Beziehungen analysiert. Und obwohl die Kälte aus dem Titel Programm ist, oft in Richtung Verzweiflung geht, fehlt doch jegliche Bitterkeit. Damit versucht sich dieses Werk nicht der neuesten Mode zu unterwerfen, rein negativ zu schildern, wie schlecht diese Welt ist, sondern ist durchaus konstruktiv. Die Wärme, die sich die beiden Nachbarskinder in ihrem unschuldig-frivolen Unter-der-Decke-Kuscheln geben, genauso wie die abschließende Hoffnung für die Familie von Kevin Kline und Joan Allen, sind Zeichen, daß Eis manchmal auch gebrochen werden kann. Und auch die Tobey-Maguire-Episode, die erzähltechnisch im Mittelpunkt steht, zeugt von Positivismus, davon, daß jeder einen Weg finden kann, mit seinen Problemen umzugehen.
All dies hört sich recht anstrengend an - muß es aber nicht sein. Wer ein wenig Konzentration mitbringt, wird reich belohnt werden und sich glänzend unterhalten fühlen. Dies ist übrigens ein Aspekt, der alle bisherigen Ang-Lee-Filme miteinander verbindet, auch wenn sie ansonsten so verschieden sind. Ohne seine Kunst zu verraten, fühlt er sich dem Zuschauer verpflichtet. Welch ein Glück, daß er den Weg von Taiwan nach Hollywood gefunden hat!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super! 9. Juli 2006
Von rocco119
Format:DVD
Ein sehr nachdenklicher und leiser Film über das menschliche Dasein, die Gesellschaft, die Einsamkeit, alles in den siebzigern angesiedelt. Die Atmosphäre ist herrlich verloren und düster, jeder der Charaktere scheint in seiner eigenen, undurchdringlichen Welt zu leben und insgeheim von einem anderen Leben zu träumen. Sie sind wie eingefroren in ihrem Zeitfenster, ein Entkommen erscheint unmöglich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
57 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vorsicht schlechtes und beschnittenes Bild (4:3) 15. Dezember 2001
Von Ein Kunde
Format:DVD
Dieser Film schafft, was andere Filme - wie "American Beauty" - nur andeuten können. Ohne Kitsch, Klischees oder sonstigen Platitüden wird das Leben in einer Gesellschafft beschrieben, deren Mitglieder sich unmerklich immer weiter von einander entfernt haben. Jeder lebt in seiner Nische und versucht sein Leben irgendwie aufrecht zu erhalten. Erst als ein Eisregen das ganze Land und somit auch den liebgewonnenen Alltag lahmlegt, brechen Verkrustungen auf und unterdrückte Konflikte kommen zum Vorschein.
Ein absolut sehenswerter Film der von mir 10 von 10 Punkten bekommt. Leider ist die DVD von schwacher Bildqualität, das Bild auf 4:3 beschnitten und die Originalfassung zwangsuntertitelt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prädestiniert für mehr als 5 Sterne! 31. März 2008
Format:DVD
Der Eissturm erhielt 1997 beim Festival in Cannes den Preis für das beste Drehbuch und hätte meiner Meinung nach die goldene Palme verdient gehabt, denn er gehört zweifellos zum Besten von Ang Lee, wenn nicht sogar zu den besten Filmen des letzten Jahrzehnts.
Der Film ist ein Familiendrama und Gesellschaftsbild, angesiedelt in den frühen siebziger Jahren, und doch keine Geschichte von Gestern mit grandiosen Schauspielern: Christina Ricci, Tobey Maguire, Elijah Wood - heute etatblierte Leinwandstars, damals hoffnungsvolle Jungschauspieler, Kevin Kline und Sigourney Weaver und einer Story, in der die Figurenfäden zu einem dichten, kunstvollen Knäuel gebündelt sind und die psychologische Kälte und Erstarrung der Protagonisten sehr geschickt mit der dramatischen Wetterentwicklung im Film Schritt hält.
Erst der Tod eines Kindes reißt die Erwachsenen aus ihrer Lethargie. Mit Hilfe dieses Schockmoments verleiht der regisseur seinem Film philosophische und religiöse Dimension: Erst ein unschuldiges Opfer öffnet das Tor zu Einsicht und Buße!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Eine Tiefkühlpizza hat mehr Aromen
"Mein Film ist ein Katastrophenfilm, doch bei mir hält die Katastrophe im Zuhause einer Familie Einzug"- so die Worte Ang Lees zu seinem mit Preisen überhäuften, im... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von RUMBURAK veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Blu Ray ist klasse
nachdem die DVD Version ja nicht so der HIt war, gibt es jetzt endlich eine würdige Blu Ray Version des Ang Lee Films. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von algi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Katastrophen im Zuhause der Familien
„Mein Film ist ein Katastrophenfilm, doch bei mir hält die Katastrophe im Zuhause einer Familie Einzug. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Dieter Drewitz veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Klasse Film - miese DVD
In einer Kleinstadt in Neuengland leben Zur Zeit des Vietnamkriegs die Familien Hood und Carver, nach außen scheint alles in Ordnung zu sein, doch die Idylle trügt. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Almartin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die leichte Unerträglichkeit des Scheins
Mir geht's um den Film. nicht um irgendwelches Gefissel über Bildqualitäten und Extras: Sehr ehrliches, am Ende sehr trauriges Werk über besserverdienende Amerikaner... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Steffen Frahm veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen War schon lange mein Lieblingsfilm
Großartige Story. Großartige Darsteller.
Ich möchte meine Bewertungen kurz und zackig halten. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Hans Hekler veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gut
Ein toller Film, der fesselt, spannend ist und anschließend zum nachdenken führt. tolle Regie und gelungene Kamerabilder, machen diesen Film zu einem echten Hingucker,... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Moritz veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Frostig
Der Eissturm ist ein Film über falsch laufende oder gar nicht erst stattfindende Kommunikation und darüber, dass die sexuelle Revolution Ende der 60er Jahre die Menschen... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Googlhupf veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tieftrauriges 70er-Jahre-Abbild...
New Canaan, Conetticut, USA im November 1972. Die sexuelle Revolution bricht über Amerika herein. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von dreizwoeinsheinz veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Der Eissturm - Arthouse Collection
Das Bildformat wird in der Produktinformation bei Amazon falsch angezeigt. Damit es keine Missverständnisse gibt: Die Bewertung von 1 Stern bezieht sich darauf, ebenso auf die... Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von dazlious veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Zwangsuntertitelung? 0 13.02.2008
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar