Schwarz: Der dunkle Turm 1 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Dunkle Turm, Band 1: ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Der Dunkle Turm, Band 1: Schwarz Taschenbuch – 1. Dezember 2003

214 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 3,89
54 neu ab EUR 8,99 14 gebraucht ab EUR 3,89

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Der Dunkle Turm, Band 1: Schwarz + Der Dunkle Turm, Band 2: Drei + Der Dunkle Turm, Band 3: Tot
Preis für alle drei: EUR 28,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Heyne (1. Dezember 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453875567
  • ISBN-13: 978-3453875562
  • Originaltitel: The Dark Tower 1. The Gunslinger
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,8 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (214 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.224 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

"Carrie", "The Shining", "Misery" - es gibt wohl nur wenige Leser oder Kinogänger, die nicht zumindest eine dieser drei Horrorgeschichten von Stephen King kennen. Einen internationalen Bestseller nach dem anderen legt der 1947 in Maine geborene Autor vor. Und nicht wenige davon wurden auch erfolgreich verfilmt. So spektakulär die Geschichten sind, so bürgerlich klingt Kings Werdegang. Nach Schule, Universität und früher Heirat arbeitete er zunächst als Englischlehrer. Seiner Passion fürs Schreiben ging er abends und am Wochenende nach, bis ihm der Erfolg seiner ersten großen Geschichte, "Carrie", erlaubte, ausschließlich als Schriftsteller zu leben. Der Rest ist Legende. King hat drei Kinder und bereits mehrere Enkelkinder und lebt mit seiner Frau Tabitha in Maine und Florida.

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

''Der Dunkle Turm ist das wichtigste Werk meines Lebens.'' Stephen King

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Schon als Student veröffentlichte er Kurzgeschichten, sein erster Romanerfolg, Carrie, erlaubte ihm, sich nur noch dem Schreiben zu widmen. Seitdem hat er weltweit 400 Millionen Bücher in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und zuletzt 2015 mit dem »Edgar Allan Poe Award« den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. Sein Hauptwerk erscheint im Heyne-Verlag.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

47 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. K. TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 28. Oktober 2011
Format: Taschenbuch
Seit fast 40 Jahren ist Stephen King ein überaus fleissiger Schreiberling. Eine ansehnliche Zahl an Romanen hat er in dieser Zeit geschaffen, mit nicht wenigen Klassikern darunter. In den 70er Jahren - mitten in seinen Anfangsjahren als Schriftsteller - entstand die Idee zu einer Geschichte rund um den einsamen Revolvermann, der unbeirrbar nach seinem Lebensziel sucht: den sagenumwobenen dunklen Turm. Eine Idee, die sehr langsam Gestalt annahm und viele Jahre brauchte, um sich als eben jenes gigantische Schriftstück seines Lebens zu entpuppen, das es heute ist.
King - im Horrorfach eine gestandene Größe und hinlänglich für dieses Genre bekannt - begann seine Arbeit an einem monumentalen Epos, dessen späteres Ausmaß und Zeitanspruch nicht mal er selbst vorher erahnen konnte, bedenkt man die Anzahl der Bände und im Besonderen die Enstehungspausen zwischen ihnen (bis Band 5). Es ist SEIN Mammutwerk; geprägt von alten Sergio Leone-Western, untermengt mit weiteren Elementen des Fantasy-, Sci-Fi- und Horror-Genres, mit einem Schuss Endzeit-Stimmung. Ein auf den ersten Blick diffus wirkender Mix, so dachte ich anfangs auch. Doch je tiefer man in die Welt des Protagonisten eintaucht, diesen mit jedem weiteren Band begleitet, desto klarer wird einem die Komplexität, seine Breite und die Epik dahinter. Ein Vergleich mit J.R.R. Tolkien drängt sich förmlich auf, weil:
"Der dunkle Turm" ist quasi Kings "Herr der Ringe".

Den Anfang macht der erste Band "Schwarz", in welchem der Leser Bekanntschaft mit Roland Deschain von Gilead macht - seines Zeichens Revolvermann und Letzter einer einst alten, ruhmreichen Gilde von Gesetzeshütern.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
71 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lucy am 1. August 2007
Format: Taschenbuch
Als ich das erste Mal "Schwarz" las, war ich ungefähr 13 Jahre alt. Ich war großer Stephen King - Fan und hatte schon alles von ihm verschlungen, was zu diesem Zeitpunkt existierte... ausser "Schwarz". Ich las, ich gähnte, ich vergaß. Bekam einfach keinen Zugang zu diesem Western-Verschnitt, in dem nichts anderes vorkam als Metzelein und Mutanten, wie ich damals dachte. Irgendwann wagte ich mich wieder daran, las die anderen bis dahin erschienenen Teile gleich hinterher (weil ich einfach alles von Sai King lesen MUSSTE, schließlich war ich ja Hard-Core Fan!) und bin seitdem am Haken. Jedes Jahr wird die Saga wieder von vorne begonnen und in einer Woche durchgeackert. Und gerade der erste Roman strotzt vor Kleinigkeiten, die in den späteren Büchern wieder aufgegriffen werden und die man erst beim mehrmaligen Lesen entdeckt. Auch die Einsamkeit dieses Buches, die der Revolvermann spürte, bevor er seine neuen Gefährten kennenlernte, weiß man erst zu schätzen, wenn man den letzten Roman der Serie gelesen hat. Mein Fazit: Allein wäre "Schwarz" eine ganz nette Geschichte, aber im Kontext zu den anderen Büchern zeigt es seinen wahren Glanz.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. scholtz am 19. Dezember 2006
Format: Taschenbuch
"Schwarz" ist das erste Buch der siebenteiligen Geschichte um Roland und den dunklen Turm. Ich finde, dieser ersten Teil unterscheidet sich in Schreib- und Erzählstil deutlich von den Nachfolgern, ist dewegen aber keineswegs schlechter.

Stephen King beschreibt die Turm-Bücher selbst als sein Lebenswerk; dies ist wirklich zu spüren, da er hier einer so vielschichtigen und bewegenden Geschichte Leben eingehaucht hat, wie ich es sonst von keinem seiner Bücher kenne.

Ich habe alle sieben Bücher gelesen und weiß, dass ich noch nie etwas so gutes gelesen habe und nie wieder etwas vergleichbares lesen werde.

Also, wer sich für einen Mix aus Fantasy, Western und Science Fiction erwärmen kann, sollte den Dunklen Turm auf jeden Fall lesen. Er hat mein Leben wirklich bereichert.

Ich kenne viele Leute, dei beim Namen Stephen King zurück schrecken und sagen "Och, nö, da fließt das Blut ja wieder literweise und die Köpfe rollen auf jeder Seite". Bei den Turm-Büchern muss man dieses Vorurteil wirklich beiseite legen, denn hier hat King eine tolle, einzigartige Welt erschaffen, in der es eine eigene Sprache gibt, eigene Feiertage, Bräuche und Sitten. King lässt auch z.B. im vierten Band "Glas" mal seine romantische Ader durchblicken.

Ich kann die Bücher jedem wärmstens empfehlen, aber seit gewarnt. Als ich den letzen Band zuende gelesen hatte bin ich in ein literarisches Loch gefallen. Es hat sehr lange gedauert, bis ich mich wieder für andere Bücher begeistern konnte, da ich immer sofort mit dem Turm verglichen habe. Und da kommt meiner Meinung nach wirklich jedes Buch schlecht bei weg!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tumurbel am 24. Juni 2013
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Stephen King, den ich vor Jahren schon als Paperback angefangen hatte zu lesen und glaube ich, nach dem 4. Band aufgehört habe, da mir die ganze Geschichte einfach etwas zu wirr vorkam. Jetzt nach vielen Jahren habe ich mir alle 7 Bücher gekauft und auf meinen Kindle gelegt und gelesen.
Man merkt deutlich, dass diese Geschichte über viele Jahrzehnte hinweg zusammengetragen wurde, da doch deutliche Qualitätssprünge in der Gesamtgeschichte auszumachen sind. Teilweise hat mich die Szenerie gefesselt und teilweise war mir das Ganze viel zu langatmig und zu weit hergeholt.
Manche werden die Bände hassen und manche werden sie lieben. Ich bin ehrlich gesagt, etwas hin- und hergerissen.
Nicht das Beste von King aber auch nicht Schlecht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen