Der Duft von Erde und Zitronen: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Duft von Erde und Zit... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von lessons19
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: komplett 5 cds, Plastikhülle minimal berieben
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Duft von Erde und Zitronen (6:13 Stunden, ungekürzte Lesung) Audio-CD – Audiobook, 14. Mai 2012

71 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 22,95
EUR 11,99 EUR 10,48
63 neu ab EUR 11,99 8 gebraucht ab EUR 10,48

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Der Duft von Erde und Zitronen (6:13 Stunden, ungekürzte Lesung) + Und dann kam Paulette
Preis für beide: EUR 42,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Audio CD: 5 Seiten
  • Verlag: RADIOROPA Hörbuch; Auflage: 1. (14. Mai 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3836806428
  • ISBN-13: 978-3836806428
  • Originaltitel: L'ora di pietra
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 2,5 x 12,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (71 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 478.106 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Dieser Roman ist keine sommerleichte Strandlektüre, sondern eine bisweilen knallharte Geschichte mit starken Emotionen. Ein aufwühlendes Werk, das uns streckenweise die Luft zum Atmen nimmt (...)" (Aurelia Wendt, NDR)

"Ein sehr Aktionreicher, gut formulierter Hörspaß! Ein wirklich überraschender Roman, der zum Entspannen und Genießen einlädt!" (Das Schreibstübchen)

"Der Duft von Erde und Zitrone ist ein feinfühliger, bemerkenswerter Roman (...)." (leserwelt.de)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Autorin Margherita Oggero wurde in Turin geboren, wo sie auch heute noch lebt. Bekannt wurde sie durch ihre Kriminalromane, die es an die Spitze der italienischen Bestsellerlisten schafften und auch für das Fernsehen verfilmt wurden.

Sprecherin Merete Brettschneider wurde 1974 in Hamburg geboren. Zu sehen u.a. in Fernsehserien wie Unter Uns, St. Angela oder der norddeutschen Comedy Serie DeichTV, agiert sie nun als vielseitige Synchronsprecherin sowie als Sprecherin für Hörspiel und Hörbuch.


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Monina83 am 6. Mai 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Gestaltung:

Das Cover ist wirklich sehr schön. Darauf ist eine junge Frau zu sehen, die aus einem Fenster in die Ferne schaut, in einen strahlend blauen Himmel. Es passt wirklich sehr gut zum Inhalt des Buches. Genauso wie der Titel "Der Duft von Erde und Zitronen".

Story:
Klappentext:

"Wie eine Gefangene lebt Imma in der Wohnung einer Tante hoch im Norden Italiens, weit weg von ihrem Heimatdorf bei Neapel. Die Dreizehnjährige ist in großer Gefahr, denn als der Sohn des Clanchefs sie zu vergewaltigen versuchte, schlug sie mit einem Stein zu. Jetzt soll sie dafür bezahlen. Die Tage am Fenster in der Wohnung der Tante scheinen endlos, und Imma sehnt sich nach ihrer Familie, nach der Natur, dem Duft von Erde und Zitronen. Ihr Freiheitsdrang wird immer stärker, bis sie sich schließlich stundenweise hinausschleichen kann in die Stadt und dabei den jungen Buchhändler Paolo kennen lernt. Seine Bücher eröffnen ihr eine neue Welt und geben ihr den Mut, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen."

Das Buch beginnt damit, dass ein junges Mädchen von ihrer Tante und ein wenig von sich erzählt. Sehr bewegend fand ich folgenden Absatz: "Wie ich bin, weiß ich nicht, ich weiß nur, dass ich nicht ich sein möchte, sondern eine andere, mit einem anderen Leben. Am besten ganz ohne Leben, denn vorher, bevor man geboren wird, kann es einem nicht schlecht gehen, man ist ja nicht da."
Danach wechselt die Erzählperspektive in die 3. Person und man erfährt von dem Ehepaar Assunta und Saverio, deren Söhne Antonio und Salvatore und ihrer Tochter Carmelina (genannt Melina), die sie erst bekommen, als die beiden Söhne schon erwachsen sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bücherleben - Bücherfreude am 12. Oktober 2013
Format: Gebundene Ausgabe
MEINE MEINUNG:

Von diesem Buch habe ich schon ein wenig gehört und mir gefiel das Cover ausgesprochen gut und ich ahbe mir den Klappentext durchgelesen und auch dieser gefiel mir und nun habe ich das Buch gelesen.

Am Anfang muss ich sagen, war wirklich skeptisch, denn die ersten fast 100 Seiten habe mich total irritiert und ich wusste nicht woran ich an diesem Buch bin. Es gibt ganz viele Handlungsstränge und Personen, da kommt man schon durcheinander und man weiß nicht so recht, was das mit der Geschichte an sich zu tun hat.

Ich glaube, wenn sich das Buch nicht so gut gelesen lassen hätte, hätte ich es abgebrochen, aber die Autorin hat einen schönen und gut lesebaren Schreisbtil und ich war ja trotzdem neugierig. Nach und nach ergibt dies auch alles einen Sinn, die Handlungsstränge werden zusammengeführt, man erfährt somit vieles aus der Vergangenheit und ein wenig aus der Gegenwart.

Und da ist schon der nächste Hacken, wenn man den Klappentext liest, erwartet man eigentlich eine Geschichte über Imma und Bücher, aber dies ist nur ein ganz kleiner Bestandteil des Buches und das fand ich schon schade, denn wir lesen überwiegend die Story aus der Vergangenheit, über ganz viele andere Personen, aber doch relativ wenig über Imma und dies enttäuschte mich schon, weil der Klappentext was anderes verspricht.

Dennoch ist das Buch gut und wenn man erstmal die Zusammenhänge versteht, ist es auch logisch gut durchdacht und ausgearbeitet und man ist auch schnell durch damit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eloa am 6. August 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Inhalt des Buches:
Die Geschichte, die erzählt wird, ist wie ein Puzzle. Die Handlung läuft nicht in einer bestimmten Reihenfolge ab, sondern aus vielen verschiedenen Blickwinkeln werden nach und nach kleine Teile der Geschichte freigelegt, sodass der Leser sie zusammensetzen kann.
Das ist einmal etwas Anderes, was Spannung erzeugt und den Leser dazu bringt, immer noch etwas weiterlesen zu wollen. Und wenn am Schluss das ganze Puzzle zusammengelegt ist, sich daraus ein vollständiges Bild ergibt, ist der Punkt mit dem "Aha-Effekt" erreicht.
Ein Nachteil davon ist leider, dass der Leser hin und wieder den Faden verliert und vor lauter neuer Personen und Ansichten nicht mehr weiß, wo ihm der Kopf steht.
In Der Duft von Erde und Zitronen wechselt die Sichtweise zwischen den Familienmitgliedern von Imma. Auch Zeit und Ort sind unterschiedlich. Einmal spricht Assunta über ihre beiden Söhne Antonio und Salvatore und ihre kleine, trotzige Tochter Melina. Ein anderes Mal ist Melina erwachsen und erzählt von ihrer erloschenen Ehe mit Nicola und ihrer Tochter Imma. Insgesamt wird deshalb nicht nur von Immas - die in Wirklichkeit Immacolata heißt - eingeengtem Dasein in der Wohnung ihrer Tante gesprochen und wie sie versucht, der Einsamkeit und Langeweile zu entfliehen.
Diese Geschichte ist nur ein kleiner Teil des ganzen Bildes.
Bevor Immacolata sich vor Enzino wehren konnte, musste sie etwas Grausames mitansehen, das sie jahrelang verstummen ließ. Davor musste sie zusehen, wie ihre emotionale, junge Mutter mit dem Faible für die Natur, für Erde und Zitronen in Weidenkörbchen, an den Fehltritten von Immas Vater zu Grunde ging. Davor heiratete Salvatore, Immas Onkel, und bekam eine Tochter namens Angela.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden