Der Duft des Sommers: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,91

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Der Duft des Sommers: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der Duft des Sommers: Roman [Taschenbuch]

Joyce Maynard , Sibylle Schmidt
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 28. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,99  

Kurzbeschreibung

18. März 2013
Ein tief bewegendes Buch über eine unwahrscheinliche Liebe, Verrat und den Preis des Glücks.

Eine Kleinstadt in New Hampshire: Adele, liebenswert, sensibel und seit ihrer Scheidung todunglücklich, lebt mit ihrem 13-jährigen Sohn Henry sehr zurückgezogen in einem kleinen Haus. Bis Henry sie zu einem Einkaufstrip überredet, der ihrer beider Leben für immer verändern wird. Denn im Supermarkt wird Henry von einem verletzten Mann angesprochen. Er bittet um Hilfe, und Adele nimmt ihn mit nach Hause. Dort stellt sich heraus, dass der höfliche und rücksichtsvolle Frank ein entflohener Sträfling ist. Für ein Wochenende gewähren die beiden ihm Zuflucht. Und während Henry in Frank den lange vermissten Vaterersatz findet, entwickelt sich zwischen Frank und Adele eine zarte, innige Liebe. Eine Liebe, für die sie einen hohen Preis zahlen werden ...


Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Wird oft zusammen gekauft

Der Duft des Sommers: Roman + Das Leben einer anderen: Roman
Preis für beide: EUR 17,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Das Leben einer anderen: Roman EUR 8,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (18. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442474930
  • ISBN-13: 978-3442474936
  • Originaltitel: Labor Day
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.403 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„,Der Duft des Sommers' ist ein Liebesroman der tiefschürfenden Art, ohne Kitsch oder Glamour steht nur die Essenz der Begegnung im Raum." (lovelybooks.de)

"Joyce Maynards Geschichte über den jungen Henry, seine alleinerziehende Mutter Adele und den geflohenen Sträfling Frank ist zätlich, mutig und voller tiefer Gefühle" (myself)

"Joyce Maynards Der Duft des Sommers ist so mitreißend, dass es viele Leser in einem Rutsch lesen werden - um dann gleich noch einmal von vorne anzufangen. Ein Pageturner von den ersten Zeilen bis zu den letzten Kapiteln. Joyce Maynard ist in Hochform bei dieser Geschichte über Liebe, Betrug und Vergebung." (Associated Press) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Joyce Maynard war Reporterin bei der New York Times und arbeitet noch heute als freie Journalistin für verschiedene große Magazine. Ihre Kolumnen und Artikel erscheinen in zahlreichen US-Zeitschriften. Mit ihren Erinnerungen an die gemeinsame Zeit mit dem Schriftsteller J.D. Salinger schrieb sie einen internationalen Bestseller. Die Autorin ist Mutter dreier erwachsener Kinder und lebt in Kalifornien und Lake Atitlan, Guatemala.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Kammerspiel von Selbstfindung und Liebe 21. Juni 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Drei Personen sendet Joyce Maynard in ihrem neuen Roman auf eine gemeinsame innere Reise. Örtlich in einem Haus, zeitlich an einem Sommerwochenende. Auf diesem engen Raum, in dieser gedrängten Zeitspanne allerdings gelingt es ihr, die wesentlichen und existentiellen Themen des Lebens der drei Personen (und natürlich über diese hinaus) in einer wunderbaren und intensiven Sprache fast spielerisch fließen zu lassen.

Henry, 13 Jahre alt, Sohn von Adele. Sein Vater hat die Familie verlassen und eine neue Familie gegründet, womit Henry allein mit seiner Mutter in einem kleinen Haus lebt. Zu einer Zeit, in der er sich gerade sehr intensiv für alles interessiert, was mit Frauen und deren Körper zu tun hat. Ein Junge, der schon früh seine Muter schützte, der einerseits das erwachende Leben spürt, andererseits aber in Adele eine Mutter an der Seite findet, die ihr Leben weitestgehend aufgegeben hat, sich ganz auf sich selbst und auf ihre vier Wände zurückzieht.

Adele, für einige Jahre glücklich mit ihrem Mann, einem, der wirklich fest und sicher Führen konnte beim Tanzen, mit dem Sie Abend für Abend auf dem Parkett schwebte, ein Glück, dass mit der Geburt Henrys für Adele perfekt wirkte. Bis der Mann ging. Sie gibt es nicht zu, aber sie ist aus dem Tritt geraten und findet nicht mehr hinein, in den Tanz des Lebens. Auch Henry hat es aufgegeben. 'Eine Weile habe ich noch versucht, sie aus dem Haus zu locken', keiner seiner Versuche aber fruchtete. Wohl, denkt er sich, hat seine Mutter seinen Vater 'zu sehr geliebt'.

Frank. Verurteilter Gewaltverbrecher. Mörder. Auf der Flucht. Was sich für Adele und Henry erst später herausstellen wird.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bittersüß - Ein "Stand by me" - Gefühl... 3. Juli 2011
Von Kathrin
Format:Gebundene Ausgabe
...hatte ich, nachdem ich den Roman heute an einem Nachmittag durch gelesen habe. Eines der schönsten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe, einfache Sprache, aber alles sehr gut beobachtet und auf den Punkt gebracht. Zwei erwachsene Menschen, denen das Schicksal bislang nicht gut mitgespielt hat, finden in einem heißen Sommer zueinander und nach langer schmerzvoller Zeit endlich ihr Glück...oder doch nicht?
Der Hauptteil der Geschichte spielt Anfang/Mitte der 90er Jahre, denn der 13jährige Ich-Erzähler Henry, Sohn der weiblichen Hauptfigur, erzählt, dass gerade die Playstation (erste erschien 1994) und der Gameboy bei den Kids aktuell sind. Sein Leben in einer Kleinstadt ist hingegen irgendwie "stehen geblieben", nachdem es seiner Mutter nicht mehr so gut geht (warum, möchte ich noch nicht verraten) und sie kaum noch das Haus verlässt - bis zu diesem Sommer, als Frank auftaucht. Der "Duft des Sommers" ist neben der Liebesgeschichte der Erwachsenen vor allem eine Geschichte über das Erwachsenwerden und den damit verbundenen Ängsten und Unsicherheiten, dem Arrangieren mit den Stärken und Schwächen seiner Eltern, der Entwicklung der Persönlichkeit und der Sexualiät. Und es geht darum, dass es die einfachen Dinge sind, die glücklich machen und uns gut tun, wie etwa eine Berührung, ein gemeinsames Essen usw.
Großartiges Buch, kann ich nur empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lovestory mit dramatischem Hintergrund 15. April 2013
Von carrie62 VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Ein heißer Sommer in New Hampshire, ein entflohener Häftling und ein 13jähriger Junge mit seiner Mom - mehr braucht es nicht, um diese große Story zu erzählen.
Und mit den ersten Seiten ist man schon mittendrin:

Frank, ein gesuchter Mörder, bittet Henry und seine Mom um Hilfe.
Gewaltfrei, mit viel Charme und dank seiner kumpelhaften Art, gelingt es ihm schnell, beider Herzen im Sturm zu erobern.
Das Leben in dem kleinen Haus verändert sich und ganz besonders auch Adele. Sie blüht auf.
Henry, anfangs glücklich, wird allerdings zunehmend eifersüchtig.
Ein Drama scheint sich anzubahnen. Verrat. Man spürt es mit jedem Satz.
Joyce Maynard gelingt es, diese Stimmung langsam ins fast Unerträgliche zu steigern.
Gleichzeitig dazu verfällt wegen der enormen Hitze alles in Lethargie. Selbst Henrys Hamster Joe liegt nur noch hechelnd auf dem Boden seines Käfigs.
Wie ein großes Sturmgewitter entlädt sich schließlich die Handlung. Und wenn man glaubt, dies sei nun das Ende der Story, so hat man sich zum Glück getäuscht.

Genau deshalb liest man schließlich - wegen solcher Romane!
Und so schmal er auch ist, so ist er doch all dies in einem:
Grandioser Liebesroman, Geschichte vom Erwachsenwerden und atemberaubend spannendes Drama.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Regina Berger TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Mit dem Roman >Der Duft des Sommers< hält man eine ergreifend schöne Beziehungsgeschichte in Händen, welche an einem Labor-Day-Wochenende in New Hampshire spielt, voller Sensibiliät und sogar ein wenig Dramatik steckt.
Joyce Maynard gewährt dem Leser Einblick in das Herz und das tiefempfundene Gefühlschaos des dreizehnjährigen, heranwachsenden Jungen Henry und erzählt schließlich die Geschichte aus seiner Sicht.

Henry, der schon früh lernen mußte, Verantwortung zu übernehmen, ist Außenseiter in seiner Schule und lebt mit seiner psychisch labilen, depressiven Mutter Adele zurückgezogen in einem kleinen Haus in einer Vorstadt. Bei einem der wenigen Ausflüge in einen Supermarkt bittet der verletzte Frank die beiden um Hilfe. Adele und Henry nehmen ihn mit nach Hause. Dort erfahren sie, dass Frank ein entflohener Häftling ist.
Schnell wird klar, dass das Leben aus Grautönen besteht, eben nicht nur schwarz-weiß ist, und dass die Dinge nicht immer sind, wie sie scheinen.
Frank ist zärtlich zu seiner Umgebung und sanft in Allem, was er tut. Er beweist Spürsinn für das Wesentliche und begegnet Adele und ihrem Sohn mit rücksichtsvoller Herzenswärme.
Adele, deren Verlorenheit man beim Lesen regelrecht spüren kann, hat durch ihre Traurigkeit Sehnsucht nach impulsiver Lebendigkeit. Schließlich findet sie Ihre verloren geglaubte Lebensfreude wieder. An diesem Labor-Day-Wochenende, an dem aus den drei Außenseitern eine Familie in einer eigenen Welt wird; an dem Frank für begrenzte Zeit ein Ersatz für den fehlenden Ehemann und Vater wird.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Ganz gute Schmonzette
Manchmal bissi vorhersehbar und manchmal auch für mich zu langatmig aber ansonsten sehr überzeugende Liebesgeschichte einer alleinerziehenden Mutter und eines entflohenen... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Tagen von Susann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Anrührend, traurig, romantisch und doch sehr realistisch.
Ein ganz besonderes Buch, geschrieben aus der Sicht des 13-jährigen, mitten in der Pubertät sich befindenden Jungen Henry. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von gigunelsa veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Der Duft des Sommers von Joyce Maynard
Dieses Buch habe ich an einem Nachmittag gelesen. Es ist leicht zu lesen und auch spannend. Ich kann es nur weiterempfehlen.
Vor 2 Monaten von Margo veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sechs Tage im Sommer
Ein sehr ungewöhnliches Buch, und ganz was anderes, als ich erwartet habe. Ein sehr einfühlsames Buch über sechs Tage, natürlich im Sommer, die das Leben vieler... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Verena95 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Zweigeteilte Meinung
Generell gesehen, fand ich das Buch gut, gefallen hat mir besonders das Ende.
Dass wie bereits in den vorherigen Rezensionen erwähnt die wörtlichen Reden nicht... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Sandy Cheeks veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Schrecklich
Das Buch beinhaltet keine Dialoge und wörtliche Rede.
Für meine Begriffe ist es sehr langweilig geschrieben und sehr langatmig. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Pegasus veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gute story
Eine unglaublich gute Story, der Titel wird dem Buch in keiner Weise gerecht, und mit einer guten Beobachtung aus der Sicht eines Jungen der mit seiner Mutter alleine lebt... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Ines Kretzschmar veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ungewöhnliche Liebesgeschichte
"Der Duft des Sommers" ist eine wunderschöne, sehr ergreifende Liebesgeschichte ohne jeden Kitsch. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Lola Winterhoff veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen oberflächlich
Eher seicht, als Urlaubslektüre erträglich. So unrealistisch, dass man es manchmal fast nicht ertragen kann. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Leseratte12 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Highlight
Ein absolutes Highlight! Vielleicht das beste, was ich in diesem Jahr gelesen habe! Die Sprache u. der Schreibstil von Joyce Maynard sind unvergleichlich u. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von lisbeth salander veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar