Der Duft des Regens und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Zustand: Gebraucht: Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,65 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Duft des Regens: Roman (insel taschenbuch) Taschenbuch – 21. Oktober 2013


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,00 EUR 2,79
62 neu ab EUR 6,00 15 gebraucht ab EUR 2,79

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Der Duft des Regens: Roman (insel taschenbuch) + Das Schneemädchen + Suna: Roman
Preis für alle drei: EUR 29,97

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 366 Seiten
  • Verlag: Insel Verlag; Auflage: 2 (21. Oktober 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3458359559
  • ISBN-13: 978-3458359555
  • Originaltitel: Shelter
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,3 x 18,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (44 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 46.515 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein Buch wie ein pochendes Herz.«
The Star



»Ein herzzerreißender Debütroman. So viel Entschlossenheit, bei aller Tragik nicht unterzugehen, ist ein Fall für alle Generationen.«
WDR 3



»Ein Roman über den dramatischen Aufbruch einer jungen Frau ins Leben.«
Margarete von Schwarzkopf, NDR 1



»Der Duft des Regens ist eine starke, emotionale Geschichte von Müttern und Töchtern, der Liebe unter Schwestern, von Tod, Verlust, Verletzlichkeit, Enttäuschungen und dem Erwachsenwerden.«
Philip J. Dingeldey, reflexmagazin.de 22.11.2013



»Traurig, komisch und auch tröstlich ist diese Geschichte zweier Mädchen, die in den Wäldern Kanadas aufgewachsen sind und plötzlich ganz allein dastehen. Der Debütroman einer klugen Frau, die erzählen kann.«
Ditta Rudle, Buchkultur 152 (Februar/März 2014)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Claudia Feldmann, geboren 1966, studierte Literaturübersetzen in Düsseldorf und übersetzt seit mehr als zehn Jahren aus dem Englischen und Französischen. Unter anderem hat sie Eoin Colfer und Ewan Morrison ins Deutsche übertragen.

Frances Greenslade, geboren 1961 in Ontario, Kanada, wuchs mit fünf Geschwistern auf der Niagara-Halbinsel auf. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Penticton, British Columbia, wo sie am Okanagan College Englisch lehrt. Der Duft des Regens ist ihr erster Roman.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

37 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von LimaKatze am 10. August 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Auf dem beigefügten Lesezeichen steht ein schöner Satz: Ein Buch wie ein pochendes Herz. Und das stimmt. Welch eine Perle im Meer der Bücher. Durch die gefühlvolle und mitreißende Sprache taucht man richtig ein in die Geschichte und ist von ihr gefesselt. Landschaft und Natur sind so wunderbar dargestellt, dass man sofort in den kanadischen Wäldern sein möchte. Die Geschichte ist aus der Sicht der Hauptprotagonistin Maggie, der kleinen Sorgenmacherin, erzählt. Sie ist zwei Jahre jünger als ihre Schwester, aber reifer und nachdenklicher als diese.

Zum Inhalt: Die beiden Schwestern Maggie und Jenny wachsen bisher behütet und mit sehr viel Liebe auf. Sie erleben eine glückliche Kindheit und wunderbare Ausflüge in den Wäldern Kanadas. Doch der Unfalltod des Vaters stellt ihr gesamtes Leben auf den Kopf. Die Umstände zwingen die Mutter Irene in einer anderen Stadt zu arbeiten und wegzuziehen. Die beiden Mädchen gibt sie zu Pflegeeltern, vorübergehend heißt es. Doch die Kontakte der Mutter zu ihren Kindern werden immer seltener, bis sie irgendwann ganz aufhören. Warum, was ist geschehen? Wie erleben und verarbeiten die Kinder nicht nur den Unfalltod des Vaters, sondern auch das Verschwinden der Mutter und wie entwickeln sie sich durch diese erlebten schweren Schicksalsschläge in der Zukunft? Ein paar Jahre davon begleitet man Maggie und Jenny in dieser Geschichte.

Mein persönliches Fazit: Von diesem Buch mit seiner poetischen Sprache geht ein Zauber aus, dem man sich nicht entziehen kann. Die Geschichte regt zum Nachdenken an und lässt Raum für Fantasie. Maggies Liebe zur Natur zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lesefee86 am 28. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Persönliche Zusammenfassung:
Maggie und Jenny sind zwei Schwestern, die in der Einöde Kanadas aufwachsen und deren Leben nicht gerade gewöhnlich verlaufen. Die schweigsame Maggie die immer Daddys Tochter war, gerne im Wald ihre Zuflucht sucht und es kaum aushält als ihr geliebter Vater eines Tages nicht mehr nach Hause kommt. Und die lebensfrohe Jenny, die es kaum aushält alleine zu sein, die Stille als schmerzhaft empfindet und ihre Tage an Mutters Seite verbringt. Zwei Mädchen die in ihrer Zeit des Erwachsenwerdens harte Schicksale erleben und doch nur einen Wunsch haben: Ihre Mutter wieder zu finden, die sie eines Tages einfach alleine lies...

"Verblichene geblümte Vorhänge, noch an der Stange, hingen an den Zähnen der Baggerschaufel, als sie zum nächsten Biss ausholte, dann stürtzten sie in den Schutt der Ruine und verschwanden. Als ich dastand, meinen Koffer vor mir auf dem Bett, kam ich mir vor wie das Haus, ein Tumult aus Staub und Chaos, nichts mehr an seinem Platz, nichts mehr, wie es gewesen war."
(S. 110, letzter Absatz)

Rezension:
Dieses Buch wunderbar zu nennen würde so viel ausdrücken, aber doch nur einen kleinen Teil dessen freigeben, was ich empfand, während ich dieses Buch gelesen habe.
Eine kleine Zeitreise verbirgt sich in der Geschichte, denn sie spielt in den 1970. Frances Greenslade hat die Umgebungsbeschreibungen so intensiv beschrieben, dass man sich fast vorstellen kann in der zerfallenen Hütte in Kanadas Wäldern zu sitzen und die scheinbar glückliche Familie zu beobachten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von buzzaldrinsblog am 11. Juli 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Kann man hier auch mehr als fünf Sterne vergeben? Dann würde ich das bei diesem Roman sofort tun!

Frances Greenslade erzählt die Geschichte der Schwestern Magarete ' genannt Maggie ' und Jenny Dillon. Maggie und Jenny wachsen mit ihren Eltern in der Wildnis im Westen Kanadas auf, wo die Straßen noch Namen wie Freedom Road haben. Ihr Vater ist Holzfäller, ihre Mutter Hausfrau. Sie leben in einfachen Verhältnissen, aber als glückliche Familie. Sie fahren gemeinsam zelten, schwimmen in Seen, machen Lagerfeuer, sammeln Pilze und Beeren ' vor allem mit ihrer Mutter verbringen sie viel Zeit. Ihre Mutter war "die Konstante ['], die Sicherheit und der Trost" in ihrem Leben. Maggie und Jenny sind viel zu jung, um die Schatten wahrzunehmen, die auch damals schon auf dem Familienglück lagen. Trotz des Glücks macht sich vor allem Maggie Sorgen um alles Mögliche. Ihre Familie nennt sie die "Sorgenmacherin". Um ihr die Sorgen zu nehmen, nennt sich ihr Vater "Mister Sicherheit", doch ausgerechnet um ihn macht sich Maggie die meisten Sorgen: ihr Vater verschwindet manchmal einfach, löst sich auf, zieht sich zurück und spricht nicht mehr. Ihre Mutter bezeichnet dieses Verhalten als "Anfälle".

Die Romanhandlung erstreckt sich über mehrere Jahre, im Mittelpunkt steht vor allem Maggie, aus deren Perspektive der Roman erzählt wird. Als Leser erlebt man das Aufwachsen, das Heranwachsen von Maggie und ihrer Schwester Jenny mit. Maggie muss erfahren, dass man Menschen, die man liebt, nicht beschützen, nicht schützen, kann, egal wie sehr man sich um sie sorgt. Egal ob es ihre Eltern sind, ihre geliebte Katze Cinnamon oder ihre ältere Schwester Jenny.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden