EUR 27,88 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von dvd-schnellversand
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 27,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: svalv
In den Einkaufswagen
EUR 28,85
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: thebookcommunity
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Duft der Frauen


Preis: EUR 27,88
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch dvd-schnellversand. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
7 neu ab EUR 27,88 10 gebraucht ab EUR 1,21 1 Sammlerstück(e) ab EUR 3,21

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Der Duft der Frauen + Kap der Angst [2 DVDs]
Preis für beide: EUR 37,87

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Al Pacino, Chris O'Donnell, James Rebhorn, Gabrielle Anwar, Philip Seymour Hoffman
  • Künstler: Ronald L. Schwary, Donald E. Thorin, Bo Goldman, Martin Brest
  • Format: PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Surround), Tschechisch (Stereo), Englisch (Dolby Surround), Polnisch (Mono), Französisch (Dolby Surround), Spanisch (Dolby Surround)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Dänisch, Portugiesisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Columbia/DVD
  • Erscheinungstermin: 7. Mai 2002
  • Produktionsjahr: 1992
  • Spieldauer: 150 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (55 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004S5SI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 88.398 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Eine schöne Frau zu erkennen ist die Kunst, seine Sinne zu öffnen und ihren ganz speziellen Duft einzuatmen. Diese Kunst beherrscht er wie kein zweiter: Der blinde Ex-Colonel Frank Slade, für den das Leben auf den ersten Blick nur noch aus Alkohol und Erinnerungen zu bestehen scheint. Ein letztes Mal will der zynische Slade das Leben in vollen Zügen genießen, den Luxus und die Frauen auskosten, um sich dann selbst zu töten. Unfreiwilliger Begleiter auf seiner Wochenendreise nach New York ist der junge Charlie, ein schüchterner und lebensunerfahrener Internatszögling. Die grundverschiedenen Männer begeben sich auf eine berauschende Odyssee durch die Stadt, in deren Verlauf beider Leben eine unerwartete Wendung erfährt....

Amazon.de

Hoo-hah! After seven Oscar nominations for his outstanding work in films such as The Godfather, Serpico, and Dog Day Afternoon, it's ironic that Al Pacino finally won the Oscar for his grandstanding lead performance in this 1992 crowd pleaser. As the blind, blunt, and ultimately benevolent retired Lieutenant Colonel Frank Slade, Pacino is both hammy and compelling, simultaneously subtle and grandly over-the-top when defending his new assistant and prep school student Charlie (Chris O'Donnell) at a disciplinary hearing. While the subplot involving Charlie's prep-school crisis plays like a sequel to Dead Poets Society, Pacino's adventurous escapades in New York City provide comic relief, rich character development, and a memorable supporting role for Gabrielle Anwar as the young woman who accepts the colonel's invitation to dance the tango. Scent of a Woman is a remake of the 1972 Italian film Profumo di donna. In addition to Pacino's award, the picture garnered Oscar nominations for director Martin Brest and for screenwriter Bo Goldman. --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heidelinde Penndorf am 11. September 2012
Format: DVD
Ich bekam den Film „Der Duft der Frauen“ Weihnachten 2011 als DVD von einem lieben Freund geschenkt. Ein sensibler wunderbarer Film und dazu noch mit Al Pacino in der Hauptrolle!

zum Inhalt

Der mittelose introvertierte und lebensunerfahrene Student Charlie Simms wurde unfreiwillig Zeuge eines gepfefferten Streichs auf Kosten des Schuldirektors Mr. Trask. Nun wird Charlie vom Schuldirektor. mit der noch ausstehenden College- Empfehlung vom Direktor unter Druck gesetzt, um zu sagen, wer die Übeltäter waren. Er bekommt eine Frist über „Thanksgiving “. Doch zum Nachdenken wird er keine Zeit haben. Denn er ist auf Nebenjobs angewiesen und hat für die Feiertage einen ergattert. Er wird den blinden Ex-Colonel Frank Slade betreuen, dessen Familie für diese Zeit einen Kurzurlab geplant hat. Frank Slade will allerdings Thanksgiving nicht zu Hause verbringen und ehe sich Charlie versieht, sitzen sie gemeinsam im Flugzeug nach New York.

Eine Reise in die Vergangenheit des Colonels beginnt.

Der verbitterte alte Mann will sich am Ende des luxuriösen Kurztrip das Leben nehmen. Doch Charlie ahnt davon nichts. Bevor er aber abtritt, will Frank Slade einige Erfahrungen an Charlie weitergeben.

Er soll lernen, wie man eine 45er Magnum abfeuert und einen Ferrari fährt. Auch die Kunst, alle Sinne zu benutzen um eine Frau an ihrem eigenen ganz speziellen Duft zu erkennen, will er an Charlie weitergeben.

Charlie bekommt in New York eine Lektion in Sachen Luxusleben, sie nächtigen in den besten Hotels, speisen in den besten Gourmet - Restaurants und mieten einen Ferrari Testarossa.

Auf einsame Werksstraßen setzt sich der blinde Colonel selbst ans Steuer und startet ein Rennen mit sich selbst.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ophelia TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 19. Dezember 2008
Format: DVD
Was kann mich dazu bringen einen Film zu lieben, in dem es um einen Mann geht, der sich wie ein absolutes Arsc*lo*h verhält, eine tiefe Verehrung dem Militär gegenüber hegt und seinen Lieutenant Colonel Rang verehrt wie einen alten Adelstitel? Ein Mann, der als die beiden wichtigsten Dinge im Leben angibt: "Erstens: Eine Pussi. Dann kommt lange nicht mehr. Und Zweitens: Einen Ferrari."? Ein Mann, der durch ein enttäuschtes Leben, Alkoholismus und die vollständige Erblindung, ein zynischer, misanthropischer, sexistischer und verbal gewalttätiger Selbstmordkandidat geworden ist?
Ganz einfach: Weil er durch Al Pacino verkörpert wird!

Aber das ist natürlich nicht alles. Der Film ist gar nicht so menschenverachtend, wie man dies nach dieser Einleitung meinen könnte und auch unser Colonel Leutnant ist es nicht. Eigentlich ist es ein Film über die Moral des Lebens. Der Colonel hat seine verloren und der zweite Protagonist, der junge Schüler Charlie, steht gerade am Scheideweg eines Gewissenskonfliktes, der, egal wie er sich entscheidet, entweder auch seine Moral ankratzt, oder harte existenzielle Konsequenzen für sein Leben mit sich bringt.

Aber so beginnt die Story:
Der alternde, designierte Lieutenant Colonel Frank Slade, ist durch seine Erblindung am Thanksgiving Wochenende auf einen Aufpasser angewiesen. Der junge, aus ärmlichen Verhältnissen stammende, talentierte Charlie Simms, besucht mithilfe eines Stipendiums, die renommierte Baird-School in Vermont. Er gerät durch eine bösen Streich am Rektor der Schule, in eine Gewissens- und Loyalitätskonflikt und wird vom Rektor unter starken Druck gesetzt, die Täter bloßzustellen.
Lesen Sie weiter... ›
16 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Master Stief am 2. Januar 2009
Format: DVD
Generell lässt sich bei einem Film mit dem Hauptdarsteller Al Pacino im voraus schon sagen, dass man sich mit dem Kauf des Films nicht vertun kann. Al Pacino gilt absolut zurecht als einer der herausragendsten Schauspieler unserer Zeit und mit "Der Duft der Frauen" hat er eine seiner besten Rollen gespielt. Ich habe selten zuvor gesehen, dass ein Oscar so unglaublich verdient an einen Schauspieler ging wie in diesem Fall.
Die Geschichte ist an sich schnell erzählt: Der junge Student Charlie Simms(ansprechend gespielt von Chris O'Donnel) nimmt einen Wochenends-Job an, bei dem er den blinden Colonel Frank Slade betreuen soll. Der Ex-Militär erweist sich jedoch als weniger leicht zu handhaben, als angenommen und so findet sich Charlie baldigst auf dem Weg nach New York mitsamt blindem Passagier neben sich. Was sich nunmehr daraus entwickelt ist, dass Slade Charlie Vorstellungen des Lebens aus seiner Sicht erläutert, was auf die epische Länge von 2 1/2 Stunden ausgebreitet wird.
Was den Film natürlich vor allem trägt ist die herausragende Darstellung von Al Pacino, aber auch das Drehbuch wurde geschickt inszeniert. Während des ersten Dialogs zwischen Slade und Charlie macht der Ex-Soldat einen sehr unsympatischen und abstoßenden Eindruck auf den Zuschauer. Aber schon hier fällt auf, dass Pacino den Charakter absolut beherrscht. Wenn man es nicht besser wüsste, würde man glauben, Pacino ist tatsächlich blind. Im Verlauf des Films, von Dialog zu Dialog, wächst einem der Charakter von Frank Slade jedoch mehr und mehr ans Herz, was vor allem daran liegt, dass er sich Charlie gegenüber immer mehr öffnet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen