Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Donner des Râ: Roman Taschenbuch – 1. Juli 2001


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 2,45
14 gebraucht ab EUR 2,45 1 Sammlerstück ab EUR 20,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 620 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (1. Juli 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 354825151X
  • ISBN-13: 978-3548251516
  • Originaltitel: He Shall Thunder in the Sky
  • Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 11,6 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 223.642 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Eine so populäre Schriftstellerin, dass die Bibliotheken ihre Bücher hinter Schloss und Riegel halten müssen." (THE WASHINGTON POST) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Elizabeth Peters promovierte am berühmten Orient-Institut der Universität Chicago. Für ihre historischen Romane wurde sie mit renommierten Preisen ausgezeichnet. Sie lebt in Maryland, USA.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulrike M. Probst am 23. Juli 2001
Format: Taschenbuch
Packende Stories vor spannend eingebundenem historischem Hintergrund - das war schon immer die Stärke der Amelia-Peabody-Krimis von Elizabeth Peters. Wer die letzten Romane verfolgt hat, der fiebert nur noch folgenden Entwicklungen entgegen: Heiraten Ramses und Nefret endlich? Und wird Percy weiterhin versuchen, Ramses eins aus zu wischen? Beide Fragen beantwortet das Buch ausführlich (wie, das wird natürlich nicht verraten) und hochspannend, denn inzwischen tobt der 1. Weltkrieg und stellt nicht nur Ramses vor ernste Gewissensfragen. Als dann noch ein alter Widersacher von Peabody und Emerson auftaucht, überschlagen sich die Ereignisse. Wer ist Wirklichkeit wer? Wer steht auf welcher Seite? Das Ende des wirklich gelungenen Buches ist äußerst überraschend. Ich jedenfalls werde auf die deutsche Fortsetzung nicht warten, sondern auf "The Lord of the Silent" zurückgreifen, das gerade in den USA erschienen ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. Juli 2001
Format: Taschenbuch
Na endlich! Lange hat's gedauert, bis dieses Buch in Deutsch erschienen ist, nachdem mich sein Vorgänger (Der Fluch des Falken) doch etwas enttäuscht hat. Naja, dafür ist das neue Abenteuer (ich glaube, es ist bereits das zwölfte!) mit der emanzipierten und schlauen Ägyptologin & Hobby-Detektivin Amelia Peabody und ihrer liebenswerten Familie in der chaotischen Zeit um 1914/15 ebenso spannend wie witzig und (für totale Ägypten-Fans wie mich) informativ geschrieben. Amelias alter Feind Sethos taucht wieder auf und auch innerhalb der Familie gibt es endlich ein Highlight. Ein super Buch zum Abtauchen und Nicht-mehr-aus-der-Hand-legen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 20. Juli 2001
Format: Taschenbuch
die ägyptologin amelia peabody verbringt den winter 1914/15 trotz wachsender kriegsgefahr in ägypten. in begleitung ihrer familie nimmt sie an ausgrabungen teil, doch die politische lage spitzt sich zu und das wachsende chaos in kairo lenkt amelia von anderen wichtigen ereignissen ab.
lange musste man auf diese fortsetzung warten, aber am ende hat es sich gelohnt! ich habe das buch an einem stück durchgelesen. für einsteiger ist dieses buch nicht zu empfehlen, da die familienverhältnisse für nichtwissende zu verworren sind, für eingefleischte fans ein muss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Melanie Brandenburg am 5. März 2004
Format: Taschenbuch
Amelia ist wieder einmal in Hochform! Man fühlt sich in das Agypten des ausgehenden 19. Jahrhunderts zurückversetzt und glaubt ein Teil der Familie Emerson zu sein. Es ist alles dabei: Spannung, familiäre Verstrickungen, ein bißchen Sherlock Holmes und wie Abdullah sagen würde: jedes Jahr eine neue Leiche!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 17. Februar 2002
Format: Taschenbuch
Ich bin seit langem ein großer Fan der Amelia Peabody Emerson Bücher, die ich alle zu meinen Lieblingsbüchern zähle. Deshalb hat mich das Ende des "Fluch des Falken" etwas enttäuscht, doch - wie von Frau Peters nicht anders zu erwarten- wird man im „Donner des Ra" für alles doppelt und dreifach entschädigt. Spannung bis zum Ende und eine Überraschung nach der anderen.
Das Buch verdient eigentlich mehr als 5 Sterne. Der Kauf lohnt sich sehr - wie auch bei anderen aus der Peabody Emerson Reihe. Man kann sie immer und immer wieder noch mal lesen, es ist wie ein Wiedersehen mit alten lieben Freunden. Leider gibt es die Fortsetzung „Lord of silent „ im Moment noch nicht auf deutsch, aber jeder der englisch lesen kann sollte sich die Originalausgabe holen. Die Handlung ist zwar nicht so spannend wie im „Donner des Ra", dafür bekommt man aber mehr von dem unwiderstehlichen Humor das alle Bücher von Peters auszeichnen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Jeder der Amelia kennt braucht sich nicht zu wundern, wenn er während der Lektüre von diesem Abenteuers nicht zum Luft holen kommt. Nur dieses Mal kommt die größte Überraschung fast auf der letzten Seite. Diese Geschichte ist voller Geheimnisse und Ungereimtheiten, daß es schwerfällt das Buch wenigsten um 3.00 Uhr morgens aus der Hand zu legen. Wie bei allen Amelia Büchern die ich bisher verschlungen habe ( leider noch nicht alle ) habe ich jedesmal das Gefühl danebenzustehen. Über den Inhalt will ich nichts verraten. Viiiiiiiiiel zu spannend.
Einfach superspitzenklasse
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ulrike Ergenzinger VINE-PRODUKTTESTER am 16. Juli 2007
Format: Taschenbuch
Der 1. Weltkrieg verschont auch die Emersons in Ägypten nicht. Ramses übernimmt einen "Geheimauftrag" des Kriegsministeriums und auch Sethos ist wieder mit von der Partie.
Sie müssen einen Spion entarnen, der England verraten hat. Mit Davids Hilfe schaltet Ramses den ägyptischen Aufstand aus.
Interessant sind auch die Hinweise auf Emersons Vergangenheit und seine "Geschwister".
Doch das größte Geheimnis klärt sich am Schluss, als Sethos enthüllt, wer er ist.
Mehr verrate ich euch nicht, den Rest müsst ihr selber lesen! Viel Vergnügen! ;-) LOL
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden