weddingedit Hier klicken Cloud Drive Photos Learn More madamet muttertagvatertag Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen28
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
27
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. April 2003
Ich habe früher alle Folgen der Serie verfolgt und war von Beginn an ein Fan! Der erste Band von James Herriot ist mir nun letzten Herbst zufällig aufgefallen u. in Erinnerung an die Serie MUSSTE ich das Buch unbedingt haben. Meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen! Das Buch ist einfach klasse u. noch "farbiger" beschrieben als in der Serie!! Werde auch die anderen Bände lesen, die ich schon erstanden habe :-))
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2001
Die TV-Serie hat die Erinnerungen des englischen Tierarzt James Herriot treffend umgesetzt. So kann man sich auf Geschichten freuen, in denen James zu leiden hat, weil er einfach zu höflich und von Pech verfolgt ist, Siegfried oft aus der Haut fährt oder gelegentlich durch Geduld und Großzügigkeit überrascht, und Tristan viel Unsinn macht. Daneben gibt es viele skurrile Charaktere wie die reiche alte Dame, die ihren Schoßhund Tricky Woo mästet wie eine Weihnachtsgans, und viele Bauern, die alles besser wissen als der Tierarzt und niemals bezahlen wollen. Herriot erzählt sein Leben immer mit einem lustigen Unterton, obwohl es sicher nicht immer leicht für ihn war, und hat in diesem und seinen anderen Romanen eine Menge witziger, manchmal auch anrührender Episoden von Tieren und Menschen gesammelt.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2008
Wenn der Tierarzt kommt, steht es um die zumeist vierbeinigen Patienten eines Landarztes schon ziemlich ernst. Tierarzt Herriot hat sein "Handwerk" von der Pieke auf gelernt - in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Damals gab es noch keine Antibiotika und so mancher wedelnde Kuhschwanz oder manch ein ausschlagendes Pferdehuf machten ihm oft schmerzvoll den Unterschied zwischen Theorie und Praxis klar...Herriot schildert in seinen Büchern (dies ist der dritte Band aus der Reihe "Der Doktor und das liebe Vieh") die mühevolle und ereignisreiche Arbeit eines Landarztes von damals, das ist an sich kein so großartig interessanter Stoff, wie man meinen möchte. Doch Herriot schafft es durch seine Art des Schreibens, das die Tiere beinahe "menschlich" wirken. Auszug: "Kein Tier ist wie das andere, man sollte meinen, meine Patienten seien alle gleich, aber Kühe, Schweine, Schafe und Pferde können launisch, bösartig, störrisch oder auch folgsam, geduldig und lieb sein....da war zum Beispiel ein ganz besonderes Schwein namens Gertrud.....". Genauso ernst, wie er seine Patienten nimmt, so schafft er es auch die oftmals skurrillen menschlichen Gestalten zu beschreiben, die die Halter dieser Tiere sind. Insgesamt würzt er seine Geschichten mit einem gesunden leicht derben Humor, den man als Tierarzt im Umgang mit Landwirten und der Landbevölkerung wohl auch haben muss, um mit Mensch und Tier einigermaßen umgehen zu können. Lesen Sie einfach selber die Geschichten aus dieser Reihe, die ihre ganz eigene Dramatik haben, z.B. wenn kollernde Säue ihre neugeborenen Ferkel auffressen möchten oder alte Farmerhausmittel aus 10 Liter Bier bestehen und besser wirken als so manch moderne Medizin...
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2004
Dieses Buch ist wie alle anderen von James Herriot nur zu empfehlen.
Es ist sehr viel besser als die Fernsehserie.
Die Charaktere sind humorvoll beschrieben und auch die tierischen Patienten werden mit all ihren Facetten geschildert.
Wenn man einmal angefangen hat zu lesen, kann man unmöglich wieder damit aufhören. Die einzige Sorge die man beim Kauf dieses Buches haben muss, besteht darin, dass es wahrscheinlich zu schnell ausgelesen ist.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 1999
Durch die gleichnahmige Fernsehserie ist James Herriot bereits gut bekannt. Das Buch finde ich jedoch noch lustiger, und die Erzählungen farbiger. Da sich viele seiner Beschreibungen in einem Film einfach nicht widergeben lassen. Ein Buch bei dem ich erst zu lesen aufhören konnte als es zu ende war.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2009
Lebenserinnerungen des Tierarztes James Herriot.
Der Autor nimmt uns mit auf eine Reise ins ländliche Yorkshire. Viele Geschichten über seine Arbeit als Tierarzt von den Anfängen in den 30ziger Jahren bis zu den 50zigern. Herzlich interpretiert er in seinen Bücher die idyllische Landschaft, die Lebensbedingungen und die spezifischen Charaktere der ländlichen Bewohner. Auch sein Partner Siegfried und dessen Bruder Tristan kommen nicht zu kurz, und der Leser erfährt, wie er das Interesse der schönen Helen für sich erringen konnte.
Vieles wissenswerte aus der damaligen Zeit wird dem Leser vermittelt. Interessant, witzig und manchmal traurig - sehr lesenswert für Groß und Klein.
Perfekte Ausgabe für alle Fans! Die ersten drei Bände über den Tierarzt James Herriot in einem Buch.
Der Doktor und das liebe Vieh / Der Tierarzt / Der Tierarzt kommt - auf ca. 760 Seiten zum Preis von EINEM Taschenbuch. Besser geht's nicht.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2002
Dieses Buch mit seinen Episoden über das schön-schreckliche Leben eines Tierarztes in der "Englischen Wildnis" kann ich nur jedem Empfehlen, der mit einem Schmunzeln oder einfach nur tiefstem Sympathiegefühl den Tag beschließen will. Gerade die in sich zwar abgeschlossenen Episoden der dennoch fortlaufenden Geschichte machen es möglich, mal 10 Minuten am Abend oder während der Bahnfahrt zu schmöckern. Toll geschrieben mit Humor und schönen Landschaftsbeschreibungen. Ein schönens Buch!!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2010
Geht es Ihnen auch so? Da gab es mal so eine TV-Serie "Made in England" mit lauter merkwürdigen Tieren und sehr skurilen Menschen in einer idyllischen Landschaft. Sonntagnachmittags lief das, und es war irgendwie schön und sehr lustig. Gibt's wohl nicht mehr... Doch: Das Original - also das Buch - ist sogar noch viel, viel besser. Ich habe viel geschmunzelt, oft herzlich gelacht, und doch gleitet es nie in Klamauk ab. Endlich bei mal "Arztroman", der sich lohnt!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 1999
Der eine liebt dieses Buch, der andere findet es langweilig. Ich gehöre zu denen, die es lieben und schon mehrfach gelesen haben. Verspielter Witz gepaart mit realitätsnahen Beschreibungen der Menschen in den Dales. Einfach super!!!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2013
Dieses Buch war schnell gelesen , und hat viel Spaß gemacht .
Man muß schon recht oft über die Eigenarten der Tiere und Ihrer Besitzer schmunzeln ...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden