In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Der Distelfink: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Distelfink: Roman
 
 

Der Distelfink: Roman [Kindle Edition]

Donna Tartt , Rainer Schmidt , Kristian Lutze
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (93 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 19,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 19,99  
Gebundene Ausgabe EUR 24,99  
MP3 CD, Audiobook, MP3 Audio, Ungekürzte Ausgabe EUR 21,24  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 16,71 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ihr neuer Roman ,The Goldfinch' ist ein Wunder der Literatur." (FAZ)

"Sie macht den größten Malern Konkurrenz." (FAZ)

"Zehn Jahre mussten wir auf das nächste Buch der geheimnisvollen Donna Tartt warten. Hat es sich gelohnt? Himmel, ja! (Rebecca Casati, Harper's Bazaar Deutschland)

Kurzbeschreibung

Es passiert, als Theo Decker dreizehn Jahre alt ist. An dem Tag, an dem er mit seiner Mutter ein New Yorker Museum besucht, verändert ein schreckliches Unglück sein Leben für immer. Er verliert sie unter tragischen Umständen und bleibt allein und auf sich gestellt zurück, sein Vater hat ihn schon lange im Stich gelassen. Theo versinkt in tiefer Trauer, die ihn lange nicht mehr loslässt. Auch das Gemälde, das seit dem fatalen Ereignis verbotenerweise in seinem Besitz ist und ihn an seine Mutter erinnert, kann ihm keinen Trost spenden. Ganz im Gegenteil: Mit jedem Jahr, das vergeht, kommt er immer weiter von seinem Weg ab und droht, in kriminelle Kreise abzurutschen. Und das Gemälde, das ihn auf merkwürdige Weise fasziniert, scheint ihn geradezu in eine Welt der Lügen und falschen Entscheidungen zu ziehen, in einen Sog, der ihn unaufhaltsam mit sich reißt ...



Produktinformation

Zusatzinformation Jetzt reinlesen [724kb PDF]|Donna Tartt im Porträt Jetzt reinlesen [172kb PDF]
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2016 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 1025 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (10. März 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00HAAP3ZK
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (93 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #233 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Janie TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Ich wollte diesen neuen Donna Tartt nicht lesen, vorallem deshalb nicht, weil ich "Der kleine Freund" schlichtweg furchtbar fand, langatmig, ohne Aussage und fern meiner eigenen Welt.
Nun lagen mir aber Freunde in den Ohren, ich müsse doch bitte und ich solle doch endlich und überhaupt, mir würde da etwas wirklich grandioses entgehen.
Ich ließ mich also überreden und wählte jedoch nicht das Buch, sondern das Hörbuch gelesen von Matthias Koeberlin.
Eine gute Wahl. Mehrere Tage wurde ich sehr gut unterhalten, hatte die angenehme Stimme des Sprechers im Ohr und folgte der Entwicklung von Theo, Pippa, Boris und vielen weiteren hochinteressanten Charakteren. Dabei war der Einstieg durchaus nicht ganz einfach, kurz war ich versucht, es auszuschalten, als sich nach der Explosion erstmal sehr lange Zeit nicht wirklich etwas entwickelt. Dann aber mausert sich das Buch zu einem Roman, der es in sich hat, in einer Sprache, die genau meinen Nerv trifft, die unterhält und gleichzeitig bezaubert, selbst die häufig eher unschönen Szenen waren, so gut, so echt und so nahegehend, daß ich wirklich begeistert war.
Hier wird so viel gesagt, so viel auch zwischen den Zeilen transportiert, daß es ein wahrer Genuß war. Leider ist hier und da die Übersetzung ein wenig mißraten, nicht direkt unpassend, aber manchmal doch ein wenig schlecht gewählt. Glücklicherweise hat mich das nicht allzusehr gestört, denn die meiste Zeit wurde sehr gut übersetzt. Mir gefällt vorallem die Entwicklung, die Theo durchmacht, die Überlegungen die er im Schlußteil anstellt und die Reaktionen, die er hervorruft.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer Dickens mag... 2. August 2014
Von Villette TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Mir hat der "Der Distelfink" sehr gut gefallen, weil er mich an die Geschichten von Charles Dickens erinnert hat, nur eben in moderner Form. Letztlich wird die Geschichte von Theo erzählt vom Augenblick an, wo er seine Mutter bei einem Anschlag auf ein New Yorker Museum verliert, bis er Mitte 20 ist und die Jahre dazwischen damit verbracht hat, mehr oder weniger sich selbst zu zerstören. Dabei helfen ihm vor allem Drogen, aber auch sein Umfeld. Das hört sich bis hierhin nicht nach einer besonders anziehenden Geschichte an, aber "Der Distelfink" hat eine besondere Atmosphäre, die ich sehr genossen habe. Das ist vor allem das New York der Upper Class und der Antiquitätenladen von Hobie, bei dem Theo letztlich unterkommt. Dieser Laden ist auch wieder wie aus einem Dickens-Roman entsprungen. So wie das Mädchen Pippa, das Theo anbetet, seit er es kurz vor dem Anschlag im Museum gesehen hat. Überhaupt sind alle Figuren ziemlich gut geraten und von ihnen gibt es eine Menge auf diesen vielen Seiten. Ich verstehe, dass manche das Buch gern gekürzt hätten, und vielleicht hätten ihm 100 Seiten weniger tatsächlich gut getan, ich meine nur, dass es nicht darum geht, Handlung darzustellen und daher schnell vorwärtszueilen. Zwar nimmt das Buch am Ende etwas an Fahrt auf, aber letztlich war das nicht Ziel der Geschichte. Es geht einfach um Theos Leben und seinen Kampf mit der eigenen Schuld und den Zufällen des Lebens. Und so ein Leben braucht eben Zeit. Sprachlich mochte ich das Buch ebenfalls. Es ist sehr dicht geschrieben. Ein bisschen Krimi ist auch dabei, etwas Humor, viel Kunst. Ich empfehle das Buch daher gern.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
68 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schöne Sprache, dünner Inhalt 21. Mai 2014
Von Sarah O. TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
„Der Distelfink“ von Donna Tartt ist ein Roman, der das Schicksal eines Jungen im modernen Amerika mit einem von ihm gestohlenen Gemälde verbindet – in der gebundenen Ausgabe auf 1024 Seiten.

Kurz zum Inhalt: Der dreizehnjährige Theo besucht mit seiner alleinerziehenden Mutter ein Museum in New York, als sich sein Leben auf einen Schlag verändert. Ein Gemälde aus dem Museum, „Der Distelfink“, das er heimlich mitgehen ließ, begleitet ihn von nun an, während er bereits in jungen Jahren den Boden unter den Füßen verliert.

Unter normalen Umständen würde ich den Inhalt klarer anschneiden. Bis zum ersten Wendepunkt der Geschichte, nie mehr als ein guter Klappentext, kurz zusammenzufassen, worum es geht, um dem zukünftigen Leser einen Einblick zu geben, halte ich an sich nicht nur für legitim sondern fast für notwendig. Doch bei diesem Roman fällt mir das schwer, denn der Anfang ist mit seiner Tragik, seinem Tempo und seiner Emotionalität eigentlich schon der beste Teil des gesamten 1000-Seiten-Werkes und, auch wenn dieser Anfang bereits gut 200-300 Seiten umfasst, wird der Klappentext des Verlags dort für meinen Geschmack bereits zu konkret.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen dem Distelfink geht die Luft aus...
Nachdem das Buch mich anfangs gefesselt hatte, wurde es ab der Mitte etwas zäh . Es ist zwar ganz wunderbar geschrieben, jedoch finde ich,dass sich vieles ( Drogenexzesse ,... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Tagen von lesewurm1 veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Fast ein Schmierfink?
"Der Distelfink" von Donna Tartt wird einhellig gelobt und gespriesen, selbst von namhaften Rezensent(inn)en. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Tagen von gabriele naumann veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Mitreißend, rührend bis zur Hälfte des Buches,
danach wurde die Geschichte zäh, der rote Faden (Distelfink mit Fußfesseln) verlor sich, und ich dabei immer mehr die Lust am Weiterlesen. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Tagen von kago veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Meisterhaft ...
Davon hätte ich auch gerne 2000 Seiten gelesen ... so viel Atmosphäre, so viel wunderbare Sprache, so viel Mitleiden mit dem Helden, ich konnte gar nicht aufhören. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Tagen von Anette2107 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spannend
Das Buch hat mir als Hörbuch richtig gut gefallen, gerade auch weil es richtig lang ist und für etliche wirklich lange Autofahrten gereicht hat. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Tagen von B.Uchfreund veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen und am Ende bleibt ...was?
Es ist kaum zu glauben, dass man im Leben tatsächlich so vielen kleinen und großen Zufällen ausgesetzt ist wie Theo, dem Protagonisten des Distelfinken. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Tagen von Karsten Kühne veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Donna Tarrt "Der Distelfink" nicht zu empfehlen
Entwicklungsroman eines Jungen, zunächst an "David Copperfield" und "Der Fänger im Roggen" erinnernd, und man denkt, könnte man das nicht kürzer... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Tagen von Rolf Gajewski veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein umwerfend grandioser Roman
„Die geheime Geschichte“, der este mit unheimlich thrillerhafter Sogkraft garnierte Roman der US-amerikanischen Autorin erschien 1992, wurde ein in 24 Sprachen übersetzter... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Tagen von Carl-heinrich Bock veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sprachlich großartig
Donna Tartts Distelfink zündet in sprachlich wundervollen Highlights und verliert sich (leider) derart darin, dass die ganz pure Lesefreude sich spätestens nach 300... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Tagen von Serafina veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen gute Unterhaltung und spannender Erzählbogen
Gute Sprache, pralle Bilder ein großes Lesevergnügend und immer wieder neue Wendungen machen dieses Buch zur guten Literatur und macht neugierig auf weitere Werke
Vor 20 Tagen von Birgit Raspe veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden