21 Angebote ab EUR 9,31

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,68 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Der Dieb von Bagdad


Erhältlich bei diesen Anbietern.
6 neu ab EUR 31,97 12 gebraucht ab EUR 9,31 3 Sammlerstück(e) ab EUR 19,90

Prime Instant Video

Der Dieb Von Bagdad sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Conrad Veidt, June Duprez, John Justin, Rex Ingram, Miles Malleson
  • Regisseur(e): Ludwig Berger, Michael Powell, Tim Whelan, Zoltán Korda, William Cameron Menzies
  • Komponist: Miklós Rózsa
  • Künstler: Georges Périnal, Lajos Biró, Alexander Korda, Lawrence Butler, Vincent Korda, Osmond Borradaile, Jack Whitney
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: EMS GmbH
  • Erscheinungstermin: 15. April 2004
  • Produktionsjahr: 1940
  • Spieldauer: 102 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (41 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0001LNKMI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 41.351 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Ahmad, der König von Bagdad, ist von seinem Großwesir Jaffar, einem verbrecherischen Zauberer, um den Thron gebracht und in Ketten gelegt worden. Im Gefängnis lernt er den gewitzten Straßenjungen Abu kennen, der sich stolz "Der Dieb von Bagdad" nennt, und ihm zur Flucht nach Basra verhilft. Dort verlieben sich Ahmed und die schöne Tochter des Sultans ineinander. Auch Jaffar hat ein Auge auf die junge Frau geworfen und bietet dem Sultan ein fliegendes Zauberpferd an. Als die Prinzessin erfährt, daß ihr Vater sie preisgeben will, um dieses Pferd behalten zu können, flieht sie.
Nach vielen abenteuerlichen Verwicklungen, bei denen ein mächtiger guter Geist aus der Flasche sowie ein fliegender Teppich hilfreich sind, gelingt es, den Tyrannen Jaffar zu töten. Damit ist das Volk befreit, denn jetzt hat der gute Herrscher den Thron zurückgewonnen, dem die Geliebte zur Seite steht, während Abu mit seinem fliegenden Teppich neuen Abenteuern entgegenreist.

VideoMarkt

In Bagdad wird der junge König Achmed vom Großwesir Jaffar entmachtet und in den Kerker geworfen. Dort trifft er auf Abu, einen kleinen, klugen Dieb, dank dessen Einfallsreichtum es den beiden gelingt, zu entkommen. Sie fliehen nach Basra, wo sich Achmed in eine Prinzessin verliebt, auf die allerdings auch schon Jaffar ein Auge geworfen hat. Bevor Achmed den Großwesir stürzen und die Prinzessin heiraten kann, müssen er und vor allem Abu noch zahlreiche phantastische Abenteuer, unter anderem mit einem Flaschengeist und einem fliegenden Teppich, bestehen.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

59 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Exciter30 am 13. September 2004
Format: DVD
Kaum ein anderer Film eignet sich besser dazu einen kalten und verregneten Sonntag Nachmittag gemütlich vor dem Fernseher zu verbringen. Wer erinnert sich nicht an diesen liebevoll gemachten Fantasy/Märchen Film aus 1001 Nacht der nun schon 65 Jahre auf dem Buckel hat. Früher lief solch eine Perle zu den Anlässen wie Ostern oder Weihnachten eigentlich jedes Jahr zu Weihnachten. Heute wird man im TV ja nur noch mit irgenwelchem seelenlosen Schrott zugemüllt statt das man solche Klassiker im Fernsehen zeigt. Ähnlich ist es bei den guten alten „Don Camillo" Filmen die früher auch regelmäßig liefen und nun schon Ewigkeiten nicht mehr zu sehen waren.
In den Jahren 1939/1940 entstand unter der Regie von insgesamt fünf Regiesseuren (drei davon werden im Vorspann nur genannt) ein traumhafter Film der bis heute nichts von seinem Reiz verloren hat. Sicher sind die Effekte heute schon längst überholt, aber für die damalige Zeit waren diese bahnbrechend auch wenn man heute über den fliegenden Riesen schmunzeln muss, da sich die dafür verwendete Puppe in keinster Weise bewegt.
Der Film führt uns nach Bagdad wo der junge König Ahmat von seinem Großwesir Jaffar entmachtet und eingesperrt. Im Kerker trifft er auf Abu, ein kleiner Dieb der Ihm zur Flucht verhilft. Sie machen sich auf den Weg nach Basra wo sich Ahmat in eine wunderschöne Prinzessin verliebt. Doch bevor er seine Liebe für sich gewinnen kann taucht Jaffar wieder auf. Er lässt Ahmat erblinden und verwandelt seinen Freund Abu in einen Hund. Vom Flaschengeist bis hin zum fliegenden Teppiche ist alles dabei was uns aus 1001 Nacht bekannt ist.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
46 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mr Pocket am 22. Februar 2006
Format: DVD
Eine meiner lebhaftesten Kindheitserinnerungen ist das Ansehen dieses Films in unserem alten Wohnzimmer auf dem Farbfernseher(!) der noch ganz neu roch, und dass meine Mutter mir ein Stück Sandkuchen und eine Tasse Kakao brachte. Hach...
So oft ich diesen Film im Laufe der Jahrzehnte gesehen habe hat er mich immer wieder fasziniert. Die Kulissen sehen aus wie aus einem Märchenbuch, die Trickaufnahmen und Effekte sind nach 65 Jahren natürlich 'angestaubt', doch ihr Charme wiegt das was man heute gerne als Unzulänglichkeit bezeichnet mehr als auf. Die Darsteller sind ideal besetzt und hauchen ihren Figuren wahrhaft Leben ein. Ich könnte stundenlang schwärmen vom fliegenden Pferd, dem Dschinn, dem Schurken Dschafar, und dann sind da auch noch diese tollen alten Technicolor Farben. Der Dieb von Bagdad wurde vorbildlich restauriert, das Bild ist klar und scharf, die Farbbrillianz bemerkenswert. Einschnitte muss man nur etwas beim Ton hinnehmen. Die Aufzeichnungstechnik war Anfangs der 40er Jahre noch nicht so toll, und aus diesem alten Material wird man einfach nie HiFi Sound zaubern können, aber das gehört bei solchen Jahrgängen irgendwie dazu und schmälert das Vergnügen keineswegs. Dieser Film ist ein Fest für die Sinne und man kann ihn sich immer wieder ansehen, alleine, zu zweit, und nicht zu vergessen auch mit Kindern. Ich mach noch heute immer eine Kanne Kakao dazu :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von GeNo am 3. Juni 2005
Format: DVD
Diesen Film würde ich als Urquell aller guten 1001-Nacht-Filme bezeichnen und als einen der besten Märchen- und Abenteuerfilme (nicht nur) für Kinder. Die kleinen Unzulänglichkeiten der Tricktechnik im Vergleich zur heutigen Perfektion tragen meiner Meinung eher dazu bei, zusammen mit der Gesamtgestaltung und dem Engagement aller Beteiligten und nicht zuletzt mit der überragenden Musik von Miklos Rozsa, den Betrachter diesen ganz spezifischen Charme spüren zu lassen, der heutzutage abhanden gekommen zu sein scheint.
Die Bildqualität dieser Version könnte nicht besser sein.
Was den Ton anbelangt, so hat man wohl auch ihn restauriert, was zur Folge hat, daß nach meinem Eindruck einige kleine, tiefere Frequenzbereiche abhanden gekommen sind, was dem erwähnten 'Charme', besonders der Musik, ein klein wenig Abbruch tut. Dies kann man feststellen, indem man die Eingangsmusik vergleicht mit der der 'Titelsequenz' der deutschen Kinokopie, die unter weiteren interessanten Zugaben auf der DVD zu finden ist.
Wer märchenhafte Atmosphäre und Phantasie mag, abends mit wohligen Erinnerungen daran einschlafen möchte, ein gutes und abwechlungsreiches Drehbuch schätzt und einen 66-jährigen Schatz der Filmgeschichte sein eigen nennen möchte, der sollte diesen Film sein eigen nennen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cleopatra Jones am 11. März 2004
Format: DVD
Seit ich mich erinnern kann, zählt der 'Dieb von Bagdad' zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Die Handlung, nach Motiven aus 1001 Nacht, ist schnell erzählt: Der schöne und junge König von Bagdad, Ahmad, wird vom Großwesir Jaffar (schwarz gekleidet, weil der Böse!) verraten und ins Gefängnis geworfen. Im Gefängnis freundet Ahmad sich mit dem vorlauten Abu (Dieb von Bagdad) an. Gemeinsam fliehen sie nach Basra wo sich Ahmad in die schöne Tochter des Sultans verliebt. Bis zum Happy End müssen Ahmad und Abu dann noch einige Abenteuer bestehen. Und genau diese Abenteuer sind der eigentlich Reiz des Films, da tricktechnisch fantastisch und liebevoll gemacht; man beachte das Entstehungsjahr 1939/40! Zum Beispiel die boshaften "Maschinen" des Großwesirs oder der rachsüchtige Dschinni, der Flaschengeist, den Abu mit einer List dazu bringen kann, statt ihn zu töten, ihm drei Wünsche zu erfüllen. Und natürlich das Abenteuer im überdimensionalen Spinnennetz... Man muß sich den Film einfach kaufen, anschauen und sich dann an ihm erfreuen. Ein Klassiker fürs DVD Regal und genau das Richtige für (fast) jeden verregneten Sonntagnachmittag.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen