Der Coach: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Coach: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der Coach: Roman Taschenbuch – 1. April 2005

52 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,89
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 7,95 EUR 0,24
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 15,00
66 neu ab EUR 7,95 40 gebraucht ab EUR 0,24 1 Sammlerstück ab EUR 18,00

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Der Coach: Roman + Touchdown: Roman + Home Run: Roman
Preis für alle drei: EUR 25,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (1. April 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453430190
  • ISBN-13: 978-3453430198
  • Originaltitel: Bleachers
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 1,9 x 18,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (52 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 239.505 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Kurz und knapp sind die meisten von John Grishams Buchtiteln: "Der Gefangene", "Das Urteil", "Der Anwalt", "Das Testament". Sie lassen bereits erahnen, dass der 1955 geborene Autor Jurist ist. John Grisham lebte in den 80er-Jahren als niedergelassener Anwalt in Southaven, Mississippi, und genau diese Tätigkeit brachte ihn schließlich zum Schreiben. Ein Vergewaltigungsfall mit einem minderjährigen Opfer ließ ihn nicht mehr los. So entstand sein erster Roman, "Die Jury", den er neben einem 12- bis 14-stündigen Arbeitstag vorwiegend in der Nacht verfasste. Diesem ersten Bestseller sind seither weitere Thriller gefolgt, die ebenfalls die Bestsellerlisten stürmten.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

John Grisham hat einen (Kurz-)Roman über Football als Highschool-Sport geschrieben -- und weit und breit ist kein Anwalt in Sicht. Wie schon bei dem sehr gelungenen Erinnerungsbuch Die Farm geht er damit das Risiko ein, treue Fans zu vergraulen und dafür neue, vielleicht etwas anspruchsvollere Leser hinzu zu gewinnen.

Eddie Rake, der "Coach" des Titels, hat sein Leben ganz dem eiförmigen rotbraunen Ball verschrieben. Als Trainer der Highschool-Mannschaft von Messina war es ihm über lange Zeit hinweg vergönnt, in einem verschlafenen Städtchen Footballgeschichte zu schreiben. Inzwischen ist das Stadion nach ihm benannt und der Held von einst liegt im Sterben. Für manche seiner Spieler ist das ein Anlass, sich auf dem grünen Rasen zu versammeln -- dort, wo sie vor Jahren unter Rakes manchmal eisernen Hand große Erfolge feierten.

Vor allem Neely Crenshaw gelingt es nicht, einen Schlussstrich unter seine Vergangenheit zu ziehen. Auf dem besten Weg, ein Profistar zu werden, musste er seine Karriere auf Grund einer Verletzung abbrechen und hat seither im Leben nie wieder so richtig Fuß gefasst. Bei Gesprächen mit Cameron, seiner ersten Liebe, versucht er nun verzweifelt, einen Teil seiner Jugendträume zurückzuerlangen.

Der Coach ist John Grishams leidenschaftliche Warnung vor einem allzu rückwärts gewandten Leben. Niemand, so seine Überzeugung, sollte sich von Enttäuschungen und verpassten Gelegenheiten daran hindern lassen, sein Glück zu finden. Darüber gerät ihm manches Kapitel ein wenig zu sentimental, aber auch Nostalgie kann eine befreiende Wirkung entfalten -- und genau das ist Grisham mit diesem Roman gelungen. --Felix Darwin -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Grisham war als Erzähler immer besser als das Thriller-Genre, das ihn zu Recht berühmt gemacht hat ... die Spannung bleibt.« (The New York Times Book Review)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "gaiusangus" am 16. Februar 2006
Format: Taschenbuch
Was man von Grisham erwartet ist dieses Buch nun nicht. Sicherlich erwarten Grisham-Fans eine Geschichte, die sich hauptsächlich um Anwälte und Gerichte dreht. Sicherlich mögen solche Geschichten ihren Reiz ausüben. Ich habe zwei solcher Geschichten gelesen und fand sie als Lektüre angenehm. Allerdings fehlt den meisten dieser Bücher der Tiefgang der eine Lektüre anspruchsvoll macht und den Leser auf einer intellektuellen oder emotionalen Ebene herausfordert. Um mich der Worte eines meiner Deutschlehrer zu bedienen, gehört Grisham zur unteren Schiene der Literatur. Und was die meisten seiner Erzählungen betrifft, stimme ich durchaus zu.
Mit "Bleachers" variiert Grisham sein Repertoir und präsentiert dem Leser einen Roman den er in der Form von ihm nicht gewohnt ist. Die Enttäuschung mancher Grisham-Fans scheint daher nachvollziehbar. Die Themen, die Grisham in "Bleachers" anspricht verleiten nicht wie bei den meisten anderen seiner Werke, das Buch als leichte Lektüre abzutun. Sicherlich erreicht es sprachlich nicht die Größe eines Thomas Manns, dessen z.T. seitenlange Sätze dem Leser gelegentlich die Grenzen seiner literarischen Belastbarkeit aufzeigen und auch die Handlung bietet keine allzu tiefe Komplexität. Dennoch spürt der Leser, dass "Bleachers" mehr ist als lediglich eine Footballgeschichte. Es ist ein Zerrbild verspielter Möglichkeiten, verdrängter Erinnerungen und zerbrochener Träume, in dessen Wirren sich der Protagonist Neely Crenshaw befindet. Seine eigene Vergangenheit fordert ihn dazu heraus, über die Richtigkeit seiner Handlungsweisen nachzudenken und seine Psyche neu zu erforschen und für sein Leben eine neue Ausrichtung zu suchen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Weinert am 26. Dezember 2007
Format: Taschenbuch
Ich war nie ein großer Fan der Grisham-Thriller. Zugegegeben: Einige habe ich dann doch gelesen, weil es gerade so in war und man nicht daran vorbeikam. Doch an den Büchern hatte mich immer gestört, dass eine Unzahl von Akteuren präsentiert wurde. Ich hatte immer das Gefühl, Grisham wollte Spannung nicht durch den Plot, sondern durch Verwirrung erzeugen. Die Hauptpersonen waren mir oft zu oberflächlich gezeichnet.
Dann bekam ich "Das Fest" in die Hände und musste feststellen: Der kann ja ganz anders. Mit viel Liebe wurden die Personen gezeichnet und die Geschichte aufgebaut.
Auch in "Der Coach" kümmert sich Grisham um seine Hauptfiguren. Neely, ein ehemaliger Footballstar, kehrt nach 15 Jahren in die Heimatstadt zurück, da sein ehemaliger Coach im Sterben liegt. Hier trifft er viele seiner Mannschaftskameraden, die gemeinsam über die alte Zeit nachdenken. In Rückblenden, die Grisham mal als Rede, mal als Radiobericht einbaut, erfährt man viel über die Hass-Liebe zum Coach Rake, der seine Spieler immer bis zu deren Leistungsgrenze forderte.
MAn könnte behaupten, dass in diesem Buch nicht viel passiert. Eigentlich stimmt das auch: Die ehemaligen Spieler sitzen mal auf der Tribüne und reden, dann sitzen sie in einem Café und reden, ... Und als Neely seine ehemalige Freundin trifft, dann reden sie. Aber in diesen Gesprächen erfährt man sehr viel über die Menschen, über ihre Gefühle und Gedanken, mehr als irgendwelche Handlungen verraten könnten.
Wenn Grisham weiter solche "menschelnden" Bücher schreibt, werde ich noch ein großer Fan von ihm.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "roymiro" am 10. Dezember 2003
Format: Gebundene Ausgabe
John Grisham mal ganz anders.
Neely Crenshaw hadert seit nunmehr vielen Jahren, aufgrund einer schweren Knieverletzung, die ihm, dem High-School-Superstar, seine vielversprechende Footballkarriere von einem Moment auf den anderen zerstörte, mit seinem Leben.
Ziellos und gebeutelt sucht er seine Heimatstadt Messina auf, weil der ihn und die Stadt prägende, ehemalige Footballcoach Rake im Sterben liegt.
Ohne anfangs wirklich zu wissen was ihn nach Messina trieb, versucht Neelys Unterbewußtsein endlich mit der Vergangenheit abzuschließen und und für die Zukunft Frieden zu finden.
Bei diesem ruhigen Selbstfindungstrip erfahren wir aber nicht nur Neelys Geschichte, sondern auch die einiger anderer (direkt oder indirekt durch Rake gebranntmarkt), wohldosiert in kleinen, leuchtenden Episoden, mitten aus dem Leben gerissen und lesenswert.
Für alle, die Grisham mit Gerichtsthriller verbinden und nichts anderes wollen und erwarten, Finger weg.
Für alle, die, wenn sie über Football lesen, der Meinung sind Football verstehen zu müssen, oder gar zu mögen, und die nicht darüber hinwegsehen können, dass für dieses Buch Footballregeln grundsätzlich völlig unwichtig sind, ebenfalls Finger weg.
Für alle jene, die, wie ich, eine einfühlsame, ruhige Erzählung lieben, (und auch ein bisschen Pathos vertragen) ZUGREIFEN.
Grisham hat mich angenehmst überrascht, bei Bücher dieser Art kann er mich ab sofort zu seiner treuen Leserschaft zählen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dirk Folkers am 15. Februar 2004
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch war der erste Grisham, den ich gelesen habe. Was heißt gelesen? Verschlungen könnte man es eher nennen!
Eine sehr schöne Geschichte über eine amerikanische Kleinstadt, deren langjähriger High School Coach im Sterben liegt. Alle seiner ehemaligen Spieler kehren in die Stadt zurück und lassen gute wie auch schlechte Zeiten unter ihrem Coach Revue passieren. Sie alle, auch die "normalen" Einwohner der Stadt, verbindet eine Haßliebe zum Coach.
Um dieses Buch aber wirklich genießen zu können, braucht man allerdings gewisse Grundkenntnisse über Football und über den Stellenwert, den dieser in Amerika(nischen Kleinstädten) einnimmt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden