oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
dividi01 In den Einkaufswagen
EUR 11,40
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Der Chef - Un Flic

Alain Delon , Catherine Deneuve    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 11,49
Jetzt: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 1,50 (13%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 2. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

Der Chef - Un Flic auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Der Chef - Un Flic + Der Clan der Sizilianer + Der Bulle
Preis für alle drei: EUR 26,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Alain Delon, Catherine Deneuve, Richard Crenna, Riccardo Cucciolla, Michael Conrad
  • Komponist: Michel Colombier
  • Künstler: Walter Wottitz, Jean-Pierre Melville, Robert Dorfmann, Patricia Renaut
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (DD 1.0 Mono), Französisch (DD 1.0 Mono)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 5. Juli 2012
  • Produktionsjahr: 1972
  • Spieldauer: 95 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B007T19Q5I
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.354 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Im Küstenort Saint-Jean-des-Monts überfällt die Bande von Simon während eines Sturms die Bank. Zur gleichen Zeit geht in Paris Kommissar Coleman einem Fall von Mord und Erpressung nach. In Simons Nachtclub treffen sich die alten Freunde Simon und Coleman mit Cathy, die sie beide lieben. Simon überfällt mit seinen Leuten einen Drogenkurier im Nachtexpress. Durch Verrat erfährt Coleman von Simons Aufenthalt und erschießt ihn, als der unbewaffnete Simon scheinbar zur Waffe greifen will.

Video.de

Der letzte der existenzialistischen Gangsterfilme von Jean-Pierre Melville, wie alle eine schicksalsschwere Tragödie in einem mythisch überhöhten Universum. Die Austauschbarkeit von Gangstern und Polizisten wird durch die Rollenwahl von Alain Delon, Melvilles "Samourai", als Kommissar endgültig thematisiert. Eingang in das Männeruniversum Melvilles findet nur Catherine Deneuve als eiskalter Todesengel, die im Krankenhaus einem Gangster die Todesspritze setzt. Formal außergewöhnlich in Farbdramaturgie, Tonmontage und Ritualisierung.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein brillanter und stiller Film 26. September 2012
Von Frank F.
Format:DVD
Jean-Pierre Melvilles Film beginnt mit den Bildern eines kleinen Küstenorts, der als Betonwüste dargestellt wird. Daraufhin setzt ein heftiger Regenguss ein und einer unserer Hauptdarsteller bewegt sich innerhalb der Wassermassen in Richtung Banküberfall. Herrlich, still und bedrohlich gefilmt und die Sirene im Kopf läutet dem geeigneten Zuschauer ein:

Wir sind voll und ganz in Melvilles Welt angekommen.

Ein Banküberfall bei dem so gut wie kein Wort gesprochen wird. Eine Situation vor der Praktizierung des Überfalls innerhalb der Bank die in seiner Stille die Dramatik findet. Geschickt auf die Bankräuber und die anstehende Situation zugeschnitten ist das, was die Kamera von Walter Wottitz einfängt. Die Bilder sind einfach beeindruckend gut.

Anschließend kommt es zu kurzen Aufnahmen innerhalb einer Landschaft, die in ihrer Beschaffenheit stark an die aus „Le Cercle rouge“ (dessen Beginn) erinnert. Ein eher karges Gesamtbild, das Blühendes vermissen lässt und sich auf ein eher düsteres Resultat beschränkt.

„Nur zweierlei Empfindungen ruft der Mensch in einem Polizisten wach, tiefstes Misstrauen und Verachtung.“ so Kommissar Edouard Coleman, gespielt von Alain Delon. Das Zitat führt schnell in die charakterliche Richtung von Coleman. Ein Mensch der brutal vorgeht um zu seiner Lösung zu kommen, ein Mensch der bei Misserfolgen ebenfalls die Brutalität und den Hass nach außen trägt.

Doch nicht allein Delon weiß hier zu gefallen, sondern auch Richard Crenna in der Rolle von Simon. Ein Mensch mit einem Doppelleben, Nachtclubbesitzer und Gangster.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schweigen ist Gold 28. Juli 2012
Von steff
Format:DVD
Melville frönt auch in seinem letztem Spielfilm Mantel und Hut tragenden Gangstern. Gleich in der ersten Szene legt er die Gefühle der Figuren bewusst nicht offen. Er filmt einen lang ausgespielten Bankraub und seine Männer bleiben selbst dann strikt beim Plan, als strömender Regen und peitschender Wind sie einhüllt - Mantel und Hut sitzen. Selten erfährt man so wenig über Protagonisten, bleibt es bei Gesten, Mimiken und Taten. Über Kommissar Coleman (A. Delon) etwa ist nur sein Beruf bekannt und wie und mit wessen Hilfe (Spitzeln) er ihn erfolgreich ausübt. Dem steht seine Entschlossenheit in nichts nach, starre Blicke und flinke Fäuste gehören dazu. Sein Freund Simon (R. Crenna) ist der Gangster, mit dem Coleman in Konflikt gerät. Dass beide dieselbe Frau (C. Deneuve) begehren ist irrelevant. Doch dass der Ganove ausgerechnet den Drogenkurier ausnimmt, auf den Coleman es abgesehen hat, geht eindeutig zu weit. Gangster haben es nicht leicht: der Regisseur liebt seine, lässt sie zur Vorsicht hauptsächlich nachts umtriebig werden, wo sie im Schutze der Dunkelheit zu Schatten werden können. Die Brüche (Bank, Zug) werden bei Melville zu pedantischer Ästhetik. Im Zug wird der Raub zu einem Kunststück, die Kamera haftet an Simon und schenkt dem Zuschauer gefühlte Bonusminuten. "Der Chef" ist vielleicht nicht der passendste Einstieg in die subjektive Welt eines Mannes, der viele Bewunderer hat. An der Kälte der Realisierung könnte mancher sich stoßen, an der personellen Geheimniskrämerei ebenfalls. Das rationale Vorgehen eliminiert das Aufkommen von Emotionen hier ganz extrem. Atmosphärischer Krimi mit Bildern, die kommunizieren, sonst tut es ja keiner.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Super Film 16. April 2014
Von Clasow
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Ein typischer franz. Film wie er sein sollte und wie er eben nur in den 70igern gemacht wurde. Stimmung und Spiel ist einfach ein Hit.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut 19. Januar 2013
Von Nadja
Format:DVD|Verifizierter Kauf
"Un Flic" - eigentlich "Ein Bulle" statt "Der Chef" ist ein meisterhafter Film über die Konstruktion des Männlichen. Vier Männer überfallen eine Bank, ohne ein Wort dabei zu verlieren. Blickwechsel wie bei der Jagd auf Wild, das man nicht verschrecken will. Der Mann, der die Räuber fassen will, spielt mit der gleichen Rolle. Unbewegte Mimik, unerschütterliche Skepsis und doch ein wunder Punkt: Freundschaft. Loyalitätsmissbrauch führt zum fahrigen Handeln, die Konstruktion bröckelt. Ein ironischer Genrefilm von Melville.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Un Flic in deutscher Sprache oder nur deutsche Untertitel? 0 19.02.2013
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar